Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


mf65x(R)

E-Mail

25.07.2017, 21:44
 

Scheinwerfer Problem (Allgemeines)

Hallo Leute,

Hab da mal ein Problem, vieleicht könnt ihr mir einen Tipp geben.

Hab die Scheinwerfer komplett zerlegt ,Topf neu lackiert,Reflektor verchromt...

Wie baut ihr die neue Dichtung ein, mein 02tii hat KEINEN schwarzn Ring.
Gebt ihr die neue Dichtung aufs Glas und dann in den Topf mit viel Silikon, oder die Dichtung in den Topf und dann das Glas rein und die Dichtung rausarbeiten??
Danke für Infos
LG Andi

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
25.07.2017, 23:58

@ mf65x

Scheinwerfer Problem

Hallo Andi,

ich hätte die Töpfe nicht lackiert.
Denn mit Zink drauf kannst Du den vorderen Rand mit einer stumpfen Zange etwas nach außen erweitern, später mit einem Kunststoffhammer wieder ranklopfen.
Dem Glas passiert dabei nichts, keine Sorge.

Aber versuche es mal einfach so:
Dichtung an das Glas.
Glas mit der Austrittsfläche am Besten auf eine Holzplatte legen.
Ein Handtuch dazwischen wäre sehr nützlich.
Dichtung und den Topf mit einem Gleitmittel bestreichen (ich fasse Silikon generell nicht an, das Zeug wird man nie wieder los). Es geht auch einfach mit WD40, Reifenmontagepaste, Glasrein oder ähnliches.
Topf auflegen, den Topf unter Druck halten und die Dichtung an einem beliebigen Punkt vorsichtig hochkrempeln, immer wieder, bis das Glas einseitig reinrutscht.
Keine Sorge, im 2. oder 3. Anlauf siehst Du was passiert und wie es geht.
Hast Du 1/3 geschafft ist der Rest fast ein Kinderspiel.
Aber Vorsicht, das Glas hat bis zu diesem Punkt immer den Drang seitlich auszuweichen und die Dichtung bleibt nicht immer innen über der Kante des Topfes hängen.
Aber es geht auf jedenfall. Auch ohne erweitern des vorderen Randes.
Was es aber etwas einfacher machen würde.

Der schwarze Ring vorne, egal ob Bosch oder Hella (die sind unterschiedlich und passen "eigentlich" nur zum jeweiligen markengleichen Gehäuse) hat damit überhaupt nichts zu tun. Denn die werden ohnehin erst zum Finale vorne nachgesteckt.

Wer genau hinschaut, der erkennt an alten Dichtungen Reste vom Kleber, ähnlich bis gleich wie Patex.
Wie das alles zusammen da rein soll ist mir aber noch immer ein Rätsel.
Falls Du einen guten 2-K-Kleber in klar hast, denn kannst Du nach der Montage des Glases noch seitlich zwischen der Dichtung und dem Topf rundherum einlaufen lassen. Innen natürlich.............
Dann sollte der Scheinwerfer wirklich dicht sein und das Glas bleibt bei jeder Situation auch am Platz.

Beachte die Einbaurichtung des Glases, später noch drehen geht nicht immer.

Gutes Gelingen!

Beste Grüße André

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

mf65x(R)

E-Mail

26.07.2017, 21:51

@ André

Scheinwerfer Problem

Hallo Andre

Ich hab heute nach deiner Anleitung die Scheinwerfer begonnen zusammen zu bauen,
bei dem ersten Glas gabs probleme , ein "Knaks" und es war kaputt.
Oje!!
Beim zweiten dann etwas weniger Druck und es ging.
Aber ich sag dir das war ein Nervenkitzel!!

Ich würd ein Hella H4 Glas brauchen , falls du eines hast.

Danke für die Perfekte Anleitung.
Lg Andi

Online (letzte 10min.):  - 02erblog - Sonne67
127979 Postings in 21079 Threads, 2141 registrierte User, 19 User online (2 reg., 17 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Kontakt
RSS Feed