Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Umrüstung auf Doppelvergaser (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

verfasst von Lars, Frankfurt(R) E-Mail, 60385, 05.10.2017, 09:11

Hallo zusammen,

noch ein paar Punkte von mir.

- Zu meinem Beitrag oben, weil das vielleicht mißverständlich ausgedrückt ist. Ich meinte, daß ein 1800er Motor problematisch ist, wenn man den mit Doppelvergasern ausrüsten will, weil es dafür meines Wissens kein Gutachten gibt. Als serienmäßiger Einvergaser ist er gegenüber einem 1502 nach meiner Erinnerung an alte Zeiten schon ein nicht zu unterschätzender Unterschied.

- Die von Wolf angeführten Abweichungen im Drehmomentverlauf ergeben sich eigentlich dann, wenn man zusätzlich zu Doppelvergasern noch eine Sportnockenwelle in den Motor steckt. Vielleicht gingen seine Gedanken in diese Richtung?

- Die Bremse eines 1502 ist bis 115PS freigegeben. Für den Einbau eines 2Liter braucht man bei diesem Typ also nur Stabis vo u hi sowie offiziell wegen der Abgas- und Geräuschwerte ein 3,64er Diff und den passenden Tacho.

- Das Leistungsdiagramm des A0-Berichts gibt 90PS mit originalem Lüfterrad und 97PS mit E-Lüfter an.

- Was ist außer der äußeren Bauform der Unterschied zwischen einer 15er- und einer TI-Benzinpumpe? Mit der neueren, verpreßten Pumpenversion war das irgendwie nach meiner verblaßten Erinnerung etwas enger aber es ging trotzdem. Die Förderleistung ist jedenfalls nicht größer und das ist auch nicht nötig.

- Wenn ich mich recht an meine Gespräche mit dem langjährigen Prüfstandsleiter von Alpina erinnere, hat er mir gesagt, daß Alpina bei A0 alle serienmässigen Zündverteilerversionen jeweils im Auto belassen hat und zwar aus Kostengründen, um den Preis für die Umrüstung möglichst attraktiv zu halten. Was da wie zugestöpselt oder angeschlossen wurde, weiß ich jetzt nicht mehr. Aus technischer und damit auch seiner persönlichen Sichtweise steckte in einem geänderten Verteiler schon noch Optimierungspotential, das war aber aus kaufmännischer Perspektive nicht gewünscht und wurde deshalb auch nicht gemacht. Bei Sechszylinder-Umrüstung B2 wäre es nach seiner Aussage ähnlich gewesen.

- Bei der Montage der TI-Trommel auf Alpina-Weise mit diesem grob dreieckigen Blech, welches mit unter den Domlagerbolzen angeschraubt wird, reicht Nacharbeit an der Unterseite der Trommel, um sie auch mit serienmässigen BKV der kleinen Modelle knapp einpassen zu können. Batterie kann im Weg sein und nach unten gesetzt werden müssen.

- Bezüglich Auspuff verlangt der A0-Prüfbericht ausdrücklich eine serienmässige Auspuffanlage.

Für den jetzt von Marc dargestellten Wunsch nach etwas mehr Überholpotential würde ich wohl letztlich wirklich an einen 18er-Motor denken, wenn man einen bekommen kann, der sicher direkt einbaufähig ist und nicht erst noch überholt werden muß. Der sollte günstiger als ein 2L zu kaufen sein und wahrscheinlich auch günstiger als die Teile für die Umrüstung des originalen 15er-Motors auf Doppelvergaser. Neben den angenehmen Effekten des netten Geschorchels aus dem Motorraum, die man dann leider nicht hat, vermeidet man so aber auch die mitgekauften negativen Effekte (wenn man es nicht nur aus der "ichwilljasowiesoschrauben"-Perspektive betrachtet) der Sucherei und des erhöhten Einstellaufwands bei der Doverg-Lösung.

Was auch immer es dann wird: Gutes Gelingen!

Beste Grüße, Lars.

[image]

Mons vocat.

Nur ned huddele - bevor isch misch uffreech, isses mir liwwä egal.

Man kann nicht Alles haben - wo sollte man das dann auch hintun? (Lemmy Kilmister)


gesamter Thread:

Online (letzte 10min.):  - Andy S. aus F.
128178 Postings in 21112 Threads, 2143 registrierte User, 28 User online (1 reg., 27 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Kontakt
RSS Feed