Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Unterlagen Zulassung (Allgemeines)

verfasst von André(R) E-Mail, Ammersbek, 13.10.2017, 22:23

Hallo Jürgen,

bei uns gehst Du mit dem Fahrzeugbrief, aktuell eher der Zulassungsbescheinigung Teil 2 und Teil 1 (das ist der Fahrzeugschein), ist die Abmeldung länger her eher mit einer Abmeldebescheinigung (früher wurden die Fahrzeugscheine bei Abmeldung eingezogen), einer Versicherungsbestätigung (Deckungscode), dem letzten TÜV bzw. HU-Bericht (Hauptuntersuchung) und einen gültigen Personalausweis (ersatzweise ein Reisepass mit gültiger extra Meldebestätigung (Einwohnermeldeamt)) zur Zulassungsstelle und lässt das Auto zu.
Wichtig ist das der TÜV lt. Prüfbericht nicht abgelaufen ist und für die KFZ-Steuer ist ein Abbuchungsauftrag zu unterschreiben.

Von Kaufvertrag kann keine Rede sein, braucht man hier nicht, nie.
Ist der Brief oder die Zulassungsbescheinigung nicht vorhanden, bzw. verloren gegangen sieht das aber schon anders aus. Aber selbst dann geht es (so meine ich) auch ohne Kaufvertrag. Dann werden die Daten des Wagens im Bundesanzeiger veröffentlicht. Meldet sich niemand in dem Zeitfenster (ich meine 6 Wochen?) der Anspruch erhebt, dann bekommst Du die Papiere als Zweitschrift ausgehändigt.

Übrigens:
Jeder der den Brief hat kann hier zulassen, abmelden sogar ohne Brief.
Aber rechtlich ist der der den Brief hat nicht automatisch auch der Besitzer.
Denn dazu kommt nun ein Kaufvertrag ins Spiel........ rechtlich gesehen.
Trotzdem spielt dieser hier bei An-, Um- und Abmeldungen keine Rolle.

Wenn ich das so von Dir lese........ ich würde vermutlich den Weg über eine deutsche Zulassung gehen. Ist weicher und entspannter behaupte ich mal.

Beste Grüße André

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]


gesamter Thread:

Online (letzte 10min.):  - Pinbally
127971 Postings in 21078 Threads, 2140 registrierte User, 22 User online (1 reg., 21 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Kontakt
RSS Feed