Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


BMW 1602 Bremsen auf 2002ti umrüsten (Allgemeines)

verfasst von Lars, Frankfurt(R) E-Mail, 60385, 07.11.2017, 09:31

Nun,

da möchte ich zu Wolfgangs Worten dann doch gern noch etwas ergänzen. Wolfgang weiß das bereits länger aus einem direkten mail-Austausch mit mir zu dem Zeitpunkt, als er den Umbau angegangen ist.

Vorab: Warum die Bremsklötze in seinem Fall so weit über den äußeren Bremsscheibenrand überstehen, kann ich nicht eindeutig erklären. Und: Dem weit überwiegenden Teil seiner Ausführungen stimme ich voll zu.

Entsprechend meiner Erfahrungen/Rückmeldungen bildet Wolfgangs Situation allerdings nicht den Normalfall ab. Es ist richtig, daß der betreffende Volvo-Sattel nicht ursprünglich für die Montage am BMW-Federbein gemacht ist - sonst wäre es ja wohl auch ein BMW-Sattel. Es ist auch richtig, daß generell statt der 255mm der E21-Bremsscheibe ein geringfügig größerer Durchmesser zumindest keinen Schaden verursachen würde. Aber: In allen Fällen, in denen ich diese Bremse mit von mir bestellten Teilen zusammengebaut habe, hatte ich das Problem der über den Scheibenrand überstehenden Bremsbelagfläche nicht. Es war zwar jeweils knapp und die Belagfläche schloß press mit dem äußeren Scheibenrand ab, sodaß sich beispielsweise keine außen umlaufende Kante an der Scheibe mehr bilden könnte, die man als sichtbaren Verschleißwarner benutzen kann. Es hat aber nichts deutlich sichtbar mehrere Millimeter übergestanden.

Zum kompletten Bild gehört allerdings auch dazu, daß Wolfgangs geschildertes Problem kein absoluter Einzelfall ist. Darauf weise ich Interessenten, die mich nach dem Bremsenumbau fragen, auch jeweils hin (das Forum hat den Umbau ja ohne mein Zutun "Lars-Bremse" getauft, weswegen ich gelegentlich Anfragen bekomme, was ja auch völlig OK ist). Die tatsächliche Anzahl der erfolgten Umbauten ist mir nicht bekannt, denn in der überwiegenden Mehrheit schreiben Leute ja nur mails, wenn sie was wissen oder haben wollen, und geben kein weiteres Feedback, wenn sie gewünschte Infos oder Teile erstmal haben. Ob da nun also 30, 50 oder noch mehr Fahrzeuge wirklich mit dieser Bremse herumfahren, kann ich nicht sagen - ich habe die einzelnen Anfragen über die Jahre auch ehrlich gesagt nicht mitgezählt. Jedenfalls kamen in der ganzen Zeit exakt zwei Rückmeldungen, die einen ähnlichen Überstand wie bei Wolfgang dargestellt und sich nochmal bei mir gemeldet haben.

Wie oben dargestellt, kann ich nicht erklären, warum das Phänomen - nach meinem Erfahrungshorizont selten aber eben doch manchmal - auftritt. Über Fertigungstoleranzen bei den Sätteln oder bei den Belägen habe ich nachgedacht, kann mir allerdings nur sehr schlecht vorstellen, daß Unterschiede von 3 oder 4 Millimetern im Bereich Bremse wirklich vorkommen sollten. Ich weiß es nicht. Daher nochmal: Was ich angebaut habe, hat jeweils knapp aber doch gepaßt - das muß aber nicht in jedem Fall so sein.

Achso, zum Abschluß noch dieser Hinweis: Deutlich häufiger als bei den Bremsklötzen (wiederum meine persönliche Erfahrung) gibt es ein Problem mit der Sattelgröße bei 13-Zoll-Alufelgen. Da ist generell nur wenig Freigang zwischen Sattel und Felge bei der Felgengröße und es gibt nur wenige Felgentypen, die passen (abhängig von Gußform und Materialstärke in einem ganz bestimmten Bereich). Bei original Alpina z.B. hängt es davon ab, ob die Felge mal angedotzt wurde und damit leicht krumm ist bzw. auch, wie oft bereits dick überlackiert wurde (das ist kein Scherz).

Beste Grüße, Lars.

[image]

Mons vocat.

Nur ned huddele - bevor isch misch uffreech, isses mir liwwä egal.

Man kann nicht Alles haben - wo sollte man das dann auch hintun? (Lemmy Kilmister)


gesamter Thread:

Online (letzte 10min.):  - Gerald - Pinbally - ralph - WAT is
127971 Postings in 21078 Threads, 2140 registrierte User, 24 User online (4 reg., 20 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Kontakt
RSS Feed