Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


NK Werner(R)

E-Mail

Im Gäu,
01.11.2018, 13:03
 

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Hallole miteinander,

ich habe in der letzten Oldtimer Markt etwas über das Nachrüsten einer Elektronischen Zündung gelesen, hat das von euch schon mal jemand gemacht und welche Erfahrungen daraus gezogen, würde mich echt brennend interessieren.

Grüße Werner

Richard aus Düren(R)

Homepage E-Mail

Düren,
01.11.2018, 13:32

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo Werner!

Fahre seit geraumer Zeit einen relativ frei, per Handy programmierbaren 123 Verteiler und bin damit sehr zufrieden.

Optik ist für mich ok und auf den ersten Blick, vom Laien kaum vom Originalen zu unterscheiden. Vorteile sind, bessere Einstellmöglichkeit und Anpassung, keine Montage von kontaktlosen Zündungen in "alte, eventuell nicht mehr einwandfrei funktionierende" Verteiler bei insgesamt relativ günstiger Kostenseite.
Ich konnte den Motorlauf sowie das Ansprechverhalten meines mittlerweile doch schon etwas benutzten und sicherlich nicht mehr ganz originalen Triebwerks deutlich verbessern. Dies war mit den vorher schon sehr gut, bezgl. der Verstellkurve angepassten und überholten Verteilern nicht in diesem Maße möglich gewesen, die Möglichkeiten der mechanischen Verteiler mit konventionellen Fliehkraftverstellung stossen hier an mechanische Grenzen denke ich.

In wie weit sich so ein Verteiler bei einem Serienmotor lohnt, muss ein Jeder selbst entscheiden. Wie schon gesagt halte ich es aus reiner Kostensicht (Verteiler überholen lassen und mit einer elektronischen Zündung ausstatten etc.)jedoch für eine Alternative wenn denn die Originalität nicht unbedingt bedient werden muss.

mit tii-schnellen, einzelgedrosselten, malagafarbenen, viertürigen Grüssen - Richard

...übrigens, Tempo tötet nicht, nur das schnelle anhalten tut halt weh!!!

Andy S. aus F.(R)

E-Mail

79348,
01.11.2018, 13:53

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

habe schon seit 15-Jahren die PERTRONIX Ignitor verbaut, hatte noch nie irgendwelche Probleme damit. Einmal eingestellt hat verstellt sich nichts mehr.
Äußerlich nur durch einen zusätzlichen Draht zu erkennen.
Habe die Anlage dann auch in meinem Mini verbaut, ebenfalls total zufrieden!

Gibts z.B. hier >>
http://www.buttkereit-onlineshop.de/shop/index.php

O==00==O

hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge ...

[image]

andy(R)

E-Mail

Velbert,
01.11.2018, 16:21

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo zusammen,

ich habe inzwischen in fast allen meinen Autos nur noch die 123 Zündungen verbaut. Die mit den vorprogrammierten Zündkurven in den "normalen" und die programmierbare in den "spezielleren".
Der Vorteil gegenüber Ignitor & Co ist, dass es sich um einen kompletten Verteiler handelt und nicht um eine auf den alten Verteiler aufgesetzte Elektronik.
Der neue Verteiler fällt optisch kaum auf.
Aus meiner Sicht "sehr empfehlenswert".

Gruß Andy Andexer

[image]

Gavin Smith(R)

01.11.2018, 20:34

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hi alle, Petronix bisher 15 Jahre im hoch getunten BMW 02 gefahren hatte dann einiges an Zündungsprobleme letztes Jahr wechselte zu einem neuen Hersteller lag wohl am Verteiler selber was dann in einem Motorschaden endete. Lösung ist jetzt Einspritzung. Also im Original Auto funktioniert es ganz gut. Serien BMW 2002 A läüft ganz gut damit.
In unserem VW Bus 2,0 L Typ 4 Luftheuler mit 121 PS und Petronix seit 2003 , bis dieses Jahr eine Überholung anstand. Jetzt 2,1 L mit 914 Zylinderköpfe weniger Kompression hatte dann 122 PS Verteiler ausgeluscht 123 mit programmierung eingebaut = 135 PS ich bin begeistert. Mein Bruder restauriert Rolls Royce, Bentley etc und verbaut nur diese 123 Verteiler. Der Voll programmierbare lohnt sich nur bei getunten Motoren. Viel spass damit. Gruß Gavin

NK Werner(R)

E-Mail

Im Gäu,
02.11.2018, 09:09

@ Gavin Smith

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo miteinander,

danke für eure Beiträge, aber welche von den 123ignition sollte ich dann nehmen, es gibt keine die explizit auf den BMW 1800 hindeutet:-( , und was braucht man sonst noch dazu?


Grüßle Werner

Gavin Smith(R)

03.11.2018, 08:25

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo Werner, wenn es ein Serien Motor ist und bleiben soll dann reicht die Basis Version, enn du später vor hast Tuning durchzuführen mit 2 ,0 L und Weber etc dann sollte man die programmierbare Version wählen. Melde dich beim Andi von Andexer Team er hat dir was dazu geschrieben und Andi hilft dir gerne da weiter. Man kann verschliessene Verteiler meist nur auf dem Prüfstand erkennen, daher 123 und ruhe auf dem Sektor. Gruß Gav

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
03.11.2018, 21:54

@ NK Werner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo Werner,

aus meiner Sicht kommt es darauf an, welchen Anlass Du siehst, etwas an der Zündung zu tun.

Wenn alles funktioniert: lassen!
Die kontaktgesteuerten Zündungen haben Jahrzehnte funktioniert und alle paar Jahre mal ein neuer Unterbrecherkontakt tut nicht weh. Jeder Umbau birgt ein kleines Risiko, dass beim Umbauen ein neues Problem geschaffen wird, das es vorher nicht gab und zudem hast Du später im Störungsfall keine Möglichkeit für eine improvisierte Reparatur. Auf größeren Touren hab ich immer eine komplette Kontaktzündung dabei, aus eben diesem Grund.

Wenn es Probleme mit dem Anspringen gibt: die Zündung selber mal überprüfen, alles auf schlechte Kontakte usw., eventuell den Kondensator mal abklemmen oder tauschen. Wirkt Wunder. Damals wie heute laufen alle "normalen" Wagen prima mit der Serien-Zündung.

Wenn wegen Leistungssteigerung oder speziellen Dingen am Motor tatsächlich die Zündung verstärkt werden muss (sehr selten), dann kann eine Pertronix oder so helfen. Walter2000 hat da noch etwas bessere Ausführungen an Lager. Manchmal macht man das auch, wenn die Unterbrecherkontakte Probleme machen, schnell abbrennen (Kondensator?) oder nur noch miese Qualität zu bekommen ist.

Wenn der Zündverteiler ausgeschlagen ist: 123-Verteiler nehmen, bei einem Serienmotor reicht der normale, wo man aus einigen Zündkurven die am besten passende auswählen kann, bei einem sehr speziell gemachten Motor kann auch die frei programmierbare 123 sinnvoll sein, in Deinem Fall eher nicht. Die Reparatur oder das Suchen nach einem neuen oder 100% funktionierenden Serienverteiler kann schon mal mühsam und teuer sein, da ist die 123 in der gleichen Preisklasse und eben leicht verfügbar.

Und wie am Anfang geschrieben: wenn der Wagen gut läuft gibt es keinen Grund, an der Zündung etwas zu tun.

Gruß
Wolfgang

Nichtschwimmer(R)

05.11.2018, 09:01

@ Wolfgang

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Ich kann mich nur anschließen. Ich habe in 2 Autos eine 123. Sie ist leicht einzubauen, funktioniert perfekt und es gab bislang keine Probleme. Aber wenn sie mal streikt, dann ist die Fahrt zu Ende. Der alte, halbwegs funktionsfähige Verteiler sollte bei längeren Ausfahrten oder Urlaubsfahrten mitreisen.

Grüsse Udo

janbunke(R)

Homepage

Greven,
09.11.2018, 16:12

@ Nichtschwimmer

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo Leute,

hier der Vollständigkeit halber die Beschreibung/Einbauanleitung der Fulmax Zündung von Detzner Motorsport.

http://www.janbunke.de/bmw/fulmax.pdf

https://www.fulmax.de/information.php

Gruß, Jan

Weisswurscht(R)

E-Mail

10.11.2018, 15:10

@ janbunke

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo,
verkaufen die bei Fulmax auch vollständige Verteiler? Irgendwie verstehe ich das nicht.
Wenn ja, in welcher Preislage bewegt sich das?
Gruss, Joachim

[image]

Walter2000(R)

E-Mail

LOHMAR,
10.11.2018, 19:03

@ Weisswurscht

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo,

"die bei FULMAX" heißt Paul DETZNER !

Die FULMAX Zündung ist eine Entwicklung von Herrn Detzner.

www.detzner-motorsport.de

Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

willies13(R)

11.11.2018, 15:44

@ Walter2000

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

Hallo,
habe die Fulmax bei mir im E9 drin und bin höchst zufrieden.
Man braucht weniger als 100€ und hat das leidige Unterbrecherthema gelöst.
Das macht natürlich nur Sinn, wenn der Rest des Verteilers i.O. ist.
Bei mir war noch die Rückstellfeder der Fliehkraftverstellung leicht ermattet.
https://www.dropbox.com/s/w51cb0jjg4jpbcv/Z%C3%BCndung.pdf?dl=0
Grüsse; Willy

peterzehner(R)

E-Mail

19348 Bresch,
13.11.2018, 22:00

@ willies13

Kontaktlose/ Elektronische Zündung nachrüsten

ich kann die FULMAX als sehr preiswerte Lösung aus zwei Gründen empfehlen:
1) keine Unterbrecherkontaktprobleme infolge Popelbildung und verbrannte
Oberflächen,und dadurch keine ständig veränderten Kontaktabstände
2) kein "springen" der Kontakte infolge defekter und abgenutzter
Wellennocken bei alten Verteilern,weil man den neuen Magnetring einfach
von oben drauf schiebt und die alten Nocken darunter vergessen kann.
Immer vorausgesetzt,es gibt kein radiales Spiel.
Man muß nur auf die Bedingungen der Widerstände an der Zündspule achten!
Ich habe jetzt sogar an meinem 2,5CS motor einen großen Verteiler (PFUD6)
vom 3,0CS mit Früh- und Spätverstellung in Verbindung mit FULMAX verbaut.
tut es besser als vorher original.

Die 123 Ignition sind m.E. nach im Normalfall eher Spielerei und haben zT
Schwierigkeiten beim Einbau weil man OT 1 Markierung am Rand nicht findet.
Grüße
Peter

Grüße von Peter

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
15.11.2018, 20:35

@ peterzehner

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Guten Abend,

hier mal ein Erfahrungsbericht von meiner Seite:

Da über die Vorteile der Nachrüstung einer kontaktlosen Zündanlage bereits hinlänglich geschrieben wurde ist dem nichts hinzuzufügen.

Einige der beschriebenen Verbesserungen des Laufverhaltens werden aber sicher auch darauf zurückzuführen sein, dass sich zuvor einfach verschlissene Unterbrecher, defekte Zündkondensatoren oder abgenutzte Verteilernocken ausgewirkt haben.

Aber jede Medaille hat zwei Seiten. Es gibt durchaus auch Nachteile dieser Anlagen:
Zum einen das Risiko, dass ohne die Backuplösung mit alten Verteiler bzw. Unterbrecher im Kofferraum die Fahrt bei einem Ausfall zu Ende ist.

Zum anderen gibt es aber auch Aspekte die hier noch nicht beleuchtet wurden:
Eine kontaktgesteuerte Zündung verfügt über einen Kondensator. Dieser hat zum einen die Aufgabe den Lichtbogen am Unterbrecher beim Öffnen zu löschen.
Was den meisten aber nicht bekannt ist, er bildet zusammen mit der Induktivität der Zündspule einen Schwingkreis. Dieses bewirkt, dass der Zündfunken länger brennt.
Gerade Motoren mit turbulenten Strömungsverhältnissen im Brennraum profitieren von einer längeren Brenndauer, da hierdurch eine größere Gemischmenge durch den Funken entflammt wird. Hierdurch ergibt sich eine Wirkungsgrad Verbesserung. Beim M10 Motor sind diese Strömungsverhältnisse -konstruktiv gewollt- recht ausgeprägt der Fall, insbesondere bei getunten Motoren.

Zu dem kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu. Der Unterbrecher übt ein Bremsmoment auf die Verteilerwelle aus. Dieses wirkt der Fliehkraftverstellung entgegen. Fällt dieses nun durch berührungslose Geber weg beginnt die Fliehkraftverstellung zu früh zu verstellen. (Gesamtverstellung bleibt natürlich gleich) Die Fliehgewichte und Federn im Verteiler sind auf den Betrieb mit Unterbrecher konstruiert und abgestimmt. Kommt dann auch noch eine Alterung -sprich leichtes Erlahmen- der Federn hinzu summieren sich diese Effekte sogar noch auf.

Die Prüfdrehzahl für die dyn. Zündzeitpunkteinstellung (i.d.R. 1400 - 2000) liegt unglücklicher Weise inmitten des Verstellbereichs der Fliehkraftverstellung. Wird dann die Zündung weiterhin bei der von BMW vorgegebenen Drehzahl eingestellt, bewirkt dies dass im Leerlauf wie auch im oberen Drehzahlbereich (bei ausgeregelter Verstellung) der Zündzeitpunkt zu spät ist. Die Folgen sind bekannt.

Ich habe an meinem überarbeiteten Motor mehrere dieser Anlagen gegen die Unterbrecherzündung getestet. Im Einsatz ist ein leicht modifizierter Tii Verteiler. (ca. 17° Verteilerwinkel Verstellbereich)
Neuer Unterbrecher, neuer Kondensator, Verteiler nicht ausgeschlagen oder sonstig verschlissen.

Motordaten 301° Welle, bearbeitetet Kopf, 46/39 Ventile, bearbeitete Kolben, Schwung, Pleuel, bearbeiteter Gusskrümmer, A4 Hosenrohr, 51mm Auspuffanlage, 45DCOE mit langen Trichtern, Motorzustand neuwertig nach Überholung.

(Den Motor stell ich in einer langen Winternacht wenn ich Zeit hab mal separat vor) ;-)

Flumax Anlage im modifizierten Tii Verteiler: Beschriebener Effekt = Verstellung beginnt zu früh, LL-Drehzahl hängt dadurch gelegentlich bei 1500. Leichter Zündversatz durch ungenauen Trigger Magnetring. Keine leistungssteigernde Wirkung feststellbar. Kein runderer Lauf feststellbar.

123 Tune Verteiler, über USB programmierbar: unruhigeres Laufverhalten im Leerlauf durch unstabilen Zündzeitpunkt und zu geringe Ladezeit der Zündspule durch schlecht gemachte Schließwinkel- / Stromregelung. Leichter Zündversatz. Keine leistungssteigernde Wirkung feststellbar, auch nicht bei unterschiedlichsten Verstellkurven. Versuche mit normaler und Hochleistungsspule mit ca. 1,5 Ohm Primärwiderstand erbrachten keinen merklichen Unterschied.

Fazit. Die besten Resultate liefert wirklich der leicht modifizierte, Tii Verteiler mit klassischen Unterbrecher, Schließwinkel 62°, ZZP 35° / 5000. Vorteile hinsichtlich Laufverhalten ergaben sich mit kontaktlos nicht, auch keine leistungssteigernden Effekte. (Wohlgemerkt bei einem modifizierten Motor)

Durch die Schließwinkelregelung der Anlagen sind die Ladezeiten der Zündspule kürzer als bei Kontaktsteuerung. Keine erreichte einen Schließwinkel von 60° oder mehr bei hohen Drehzahlen. Hinzu kommt noch der höhere Spannungsabfall am Schalttransistor im Vergleich zum Unterbrecher.
Bei den Anlagen die mit normalen Spulen arbeiten (ca. 3 Ohm Primärwiderstand) ergibt sich eine schlechtere Ladung der Spule.
Bei Anlagen welche einen höheren Schaltstrom vertragen (z.B. 123) kann dies durch eine Hochleistungsspule mit geringerem Primärwiderstand kompensiert, bzw. auch eine leichte Verbesserung erzielt werden.

Der Vorteil dieser Anlagen beginnt vor allem im hohen Drehzahlbereich, wenn bei Verwendung einer Hochleistungsspule mehr Zündenergie ansteht. (Zündenergie wohlgemerkt, nicht gleichbedeutend mit längerer Brenndauer des Zündfunkens!)
Aber: Auch die der Serienzündanlage ist bis gut 8000 U/min völlig ausreichend.

Bei einem Serienmotor kommen die Nachteile freilich nicht so stark zum Tragen bzw. wirken sich weniger bis kaum aus. Allerdings hatte ich in den 80/90ern schon einmal Versuche mit der damaligen Bosch TSZ-H Nachrüstanlage im serienmäßigem 1802 gemacht und war auch zu dem Resultat gekommen, dass der Motor mit Unterbrecher leistungsmäßig besser lief. Zudem sind bei Verteilern mit Unterdruckverstellung die Kabel der Geber immer gebrochen.

Der Hauptvorteil besteht jedoch im Wesentlichen nur darin dass das Wechseln des Unterbrechers entfällt. Für den denjenigen dem dieses relevant ist.
Der Unterbrecher hält aber bei der üblichen Fahrleistung unserer Wagen auch mehrere Jahre.
Wichtig ist auch dass der Zündkondensator noch intakt, und nicht zu alt ist.

Wichtig ist bei einer Umrüstung aber immer die Kontrolle des Zündzeitpunkts bei 5000 U/min, ob der Endwert der Verstellung erreicht wird. Notfalls die Einstellung korrigieren. (Wegen des Effekts der zu früh einsetzenden Fliehkraftverstellung)

Dies gilt auch bei allen „normalen, bzw. serienmäßigen“ Anlagen wo der Verteiler schon einige Jahre auf dem Buckel hat.
Alpina hat schon damals nicht umsonst nur den Wert bei 5000 kontrolliert wenn die Verstellung definitiv voll ausgeregelt hat.

Meiner Meinung nach lohnt sich die Umrüstung auf Kontaktlos nicht, ABER - ich kann meine Unterbrecher auch selbst wechseln.

Grüße
Martin

janbunke(R)

Homepage

Greven,
15.11.2018, 22:25

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo Martin,

sehr interessanter und gut geschriebener Beitrag!
Sowas lese ich gerne.

Gruß, Jan

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
15.11.2018, 22:51

@ janbunke

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo Jan,

Danke

Grüße
Martin

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
15.11.2018, 23:18

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

endlich mal jemand, der das etwas konsequenter betrachtet.
Was für mich immer noch der so ziemlich größte Vorteil ist, ist die Möglichkeit am Straßenrand ohne irgendwelches Werkzeug ausser einem 10er und einem Taschenmesser halbwegs eine Diagnose einer nicht funktionieren Zündung und eine Grundeinstellung machen zu können.
Ich bleibe deshalb bei Kontakten.
Aber ich werde danach eine Kontaktgesteuerte Transistorzündung haben.
Entweder die HB12V oder die HKZ, die jedoch etwas getweakt ist und einen Drehzahlbegrenzer hat (welche es dann wird, wird der Prüfstandslauf zeigen - die BMW Motoren sollen ja die HKZ nicht so sehr mögen)
Wie die Benzinpumpen werden Zündung und Zündspule zwei mal fest installiert, so dass im Falle eines Falles nur umgesteckt werden muss.
[image]

Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Andreas1800Touring(R)

E-Mail

Reutlingen,
16.11.2018, 09:33

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

chapeau

Super Beitrag

Grüße Andreas

Man wird nicht erwachsen, nur die Spielsachen werden teurer

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
18.11.2018, 11:33

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo Martin,
sehr schön und ausführlich beschrieben...die Motorleistung ist dann am höchsten, wenn der Funken zum richtigen Zeitpunkt kommt. Ob vom Unterbrecher oder Halbleiter geschaltet, ist der Leistung ziemlich egal. Wie hat schon Helmut Hütten sinngemäß geschrieben (Motoren/schnelle Motoren): wenn eine elektronische Zündung eine Verbesserung bringt, wirds eher am Zustand als an der Bauart der Zündanlage gelegen haben.

Einen Vorteil haben aber die 123 und Vergleichbare, der Zündzeitpunkt ist für jede Drehzahl frei wählbar. Ich kann zum leichten Anspringen direkt im OT zünden, den Leerlauf durch mehr Vorzündung bei fallender Drehzahl stabilisieren und eine Drehzahlbegrenzung ist auch denkbar. Wenn ich die Möglichkeit habe zwischen mehreren Kennfeldern umzuschalten, dann kann ich für einen "scharfen" Motor noch ein "Not-Kennfeld" für 95 Oktan hinterlegen. Bei einem rein mechanischen System kann ich keine solchen Sprünge "einbauen".

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag,
Karl-Heinz

[image][image][image]

2002dw(R)

E-Mail

Witten,
18.11.2018, 12:35

@ Karl-Heinz

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Die Diskussion ist sehr interessant. Aber kann ich mein Notkennfeld nicht einfach durch Rücknahme des Zündzeitpunkts (auf der Riemenscheibe vorher zusätzlich markieren) auch bei der Kontaktzündung erreichen? Außer einer Prüflampe muss ich dann doch nichts dabei haben. Aber vielleicht ist das nur eine laienhafte Annahme. Hier sind ja echte Profis am Gerät. Danke an alle, die ihre Kenntnisse hier teilen.

Viele Grüße

Dieter

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
18.11.2018, 13:32

@ 2002dw

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

» kann ich mein Notkennfeld nicht
» einfach durch Rücknahme des Zündzeitpunkts (auf der Riemenscheibe vorher
» zusätzlich markieren) auch bei der Kontaktzündung erreichen? Außer einer
» Prüflampe muss ich dann doch nichts dabei haben.

Ganz richtig gedacht, aber es ginge noch einfacher: einfach für beide ZZP jeweils eine Markierung am Verteiler/Flansch anbringen (Lacktupfer etc), dann braucht man nur noch zwei Zehner Schlüssel. Und einen Schraubenzieher, weil das Standgas muß man auch nachjustieren. Diesen Teil des Kennfelds kann man bei der "Computer-Lösung" einfach unverändert beibehalten.
Grüße, Karl-Heinz

[image][image][image]

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
19.11.2018, 09:19

@ Karl-Heinz

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo Zusammen

erst mal danke für Eure Rückmeldungen auf meinen Beitrag.

@ Uli:
Es wäre interessant wenn Du dann einen Erfahrungsbericht mit Deinen Zündanlagen einstellen könntest.
Was Die HKZ betrifft: Hier hätte ich auch Bedenken ob sie mit dem M10 Motor gut harmoniert. Sie hat Bauartbedingt einen recht "scharfen" aber sehr kurzen Funken. Bei Porsche hat das damals gepasst, aber das ist auch ein ganz anderer Motor. Allerdings ist auch Porsche wieder davon abgekommen.

Der Vorteil von kontaktgesteuerten Anlagen ist die gute Not-Reparaturmöglichkeit bei Pannen.
Der Nachteil ist dass die Unterbrecherkontakte verschmutzen da wegen des sehr geringen Steuerstroms der "Selbstreinigungseffekt" der Kontakte wegfällt. Aber das Reinigen der Kontakte sollte im Pannenfall wohl auch kein so großes Problem darstellen.

Was noch hinzu kommt ist das Gleitstück des Unterbrechers, welches am Verteilernocken aufläuft. Dieses ist konstruktiv so ausgelegt, dass es theoretisch genau so schnell verschleißt wie die Kontakte abbrennen. Dies ist (oder war) durch die Materialauswahl seitens Bosch so konstruiert, damit Schließwinkel sowie Zündzeitpunkt über die Lebensdauer möglichst konstant bleiben. Wenn dieser Abbrand durch den hohen Primärstrom der Spule fehlt beeinflusst das dieses "Gleichgewicht" natürlich.

@ Karl - Heinz:
Das mit dem 2. Kennfeld ist eine praktische Sache, vor allem wenn man sich nicht ganz sicher ist ob der Motor nun Klingelt oder nicht. Aber Superplus oder die hochoktanigeren Derivate sind eigentlich überall verfügbar.

Das mit der Leerlauf-Stabilisierung über die programmierte Frühverstellung bei abfallender Leerlaufdrehzahl ist natürlich sehr interessant, daher habe ich es auch versucht. Einmal mit 10° und mit 5° Verstellbereich.

Allerdings funktionierte dies mit der 123 in der Praxis nicht so wie in der Theorie angedacht. Durch den von Haus aus schwankenden, bzw. springenden Zündzeitpunkt der Anlage im niederen Drehzahlbereich wurde der Motor damit sogar noch unruhiger. Ohne diese "Rampe" war der Leerlauf sauberer.

Diese Winterpause möchte ich von den Vergasern weg auf eine Einspritzanlage. Ich bin derzeit am Überlegen ob ich es gleich mit der elektronischen Triject umsetze welche natürlich eine saubere Zündsteuerung beinhaltet.

Anderseits würde es mich auch reizen "historisch korrekt" erst einmal mit der Einzeldrossel und Kuglefischer zu experimentieren. Soll bekanntermaßen ja auch gut funktioniert haben. Und ich brauche in der Karosserie keine Durchgangslöcher für den Kabelstrang zum Steuergerät im Innenraum.

Na ja, schau mer mal was es schlussendlich wird.

Grüße
Martin

klaus02targa(R)

E-Mail

Altenberge bei Münster,
19.11.2018, 18:04

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo zusammen

Ich habe bei meinen 02 alle Varianten von Verteilern
und Zündungen schon ausprobiert. Beim 123 hatte ich das Problem
das dieser über die Verteilerwelle Öl nach oben in die
Verteilerkappe gedrückt hat. Einstellungen der verschiedenen
Zündkurven war kein Problem.

Jetz habe ich auf elektronische Einzeldrosseleinspritzung
umgerüstet. Das Ganze wird von einem Steuergerät
der Firma KMS geregelt. Auch die Zündung wird darüber
gesteuert. Der Verteiler ist starr und alles andere übernimmt
das Steuergerät. Alles auf einem Prüfstand abgefahren.

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich gerne bei mir melden.

Gruß Klaus

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
19.11.2018, 20:55

@ Ulm

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

» bekanntermaßen ja auch gut funktioniert haben. Und ich brauche in der
» Karosserie keine Durchgangslöcher für den Kabelstrang zum Steuergerät im
» Innenraum.
»
Beim Wagen eines Stammtischkollegen haben wir es so gelöst, daß der Kabelbaum durch die Öffnung hinter der Zündspule geführt wird (so wie links der normale Kabelbaum). Zum Innenraum hin muß dann noch eine Bohrung angebracht werden, die ist aber praktisch unsichtbar unter dem Armaturenbrett, und kann außerdem mit einem Karosseriestopfen verschlossen werden. Das Steuergerät haben wir im Handschuhfach oben verschraubt.
Besagte Bohrung zum Innenraum habe ich bei meinem 02 auch angebracht, für den zeitweisen Einsatz einer Lambda Anzeige.
Grüße, Karl-Heinz

[image][image][image]

2002dw(R)

E-Mail

Witten,
20.11.2018, 11:12

@ Uli Horb a.N.

Kontaktlose/ Elektronische Zündung Vor- und Nachteile

Hallo Uli,

ich habe die in meinem blauen Auto auch drin. Allerdings gab es dazu einen speziellen kontaktlosen Verteiler von Bosch. Dieser hat auch eine leicht andere Verstellkurve als z.B. die 008 Verteiler. Die gesamte Anlage habe ich um 1990 noch neu bei Bosch kaufen können (das tat damals richtig weh!)

Viele Grüße und bis bald!

Viele Grüße

Dieter

Online (letzte 10min.):  - NKCoupe
135636 Postings in 22078 Threads, 2368 registrierte User, 167 User online (1 reg., 166 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed