Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Unterlagen Zulassung (Allgemeines)

verfasst von sociopolis(R), 13.10.2017, 21:22

Hallo,

ich wollte mir in Deutschland einen BMW E9 kaufen
und in ├ľsterreich wieder zulassen.

Das Fahrzeug ist in keinem besonders guten Zustand und ist
seit mehr als 20 Jahren eingelagert. Seit der letzten Eintragung
eines Halters wurde das Fahrzeug mehrfach verkauft und es
liegen keine Kaufvertr├Ąge vor.
Der Verk├Ąufer ist eine Privatperson

Damit ich den BMW in ├ľsterreich auf die Strasse bekomme
muss ich beim T├ťV eine Einzelgenehmigung machen (wenn
er 100% Original Aufgebaut wird - sollte das kein Problem sein)
und die Anmeldung erfolgt bei der Zulassungsstelle.

T├ťV: wie gesagt - wenn 99,9% Original; dann geht┬┤s

Zulassungsstelle:
hier kommt mein "Problem"
hier ben├Âtige ich den Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein inkl.
g├╝ltiger Abmeldung des Fahrzeuges
Weiters: Kaufvertrag; bei diesem gibt es folgende Varianten
A. der Kaufvertrag ist mit dem letzten Halter abgeschlossen
B. es gibt von allen K├Ąufern bzw. Verk├Ąufern g├╝ltige Kaufvertr├Ąge
bis zum letzten gemeldeten Halter
C. der Verk├Ąufer ist ein "seri├Âser" H├Ąndler

Da ich keinen der angef├╝hrten Punkt bzgl. Kaufvertrag erf├╝llen kann
w├╝rde mir die Zulassungsstelle die Anmeldung verweigern.
Da hilft dann auch keine Best├Ątigung, dass das Fahrzeug nicht als gestohlen
gemeldet ist oder das KEIN Fahrzeug zur Zeit mit diesen Fahrzeugnummer
angemeldet ist.
Leider spielt hier etwas Beh├Ârdenwillk├╝r rein d.h. das wird etwas schwierig.
Ich haben den Kontaktpersonen auch schon erkl├Ąrt, dass ein l├╝ckenloser
Nachweis ├╝ber alle Kaufvertr├Ąge ja auch keine Garantie w├Ąren, denn wer
kann diese im Ausland (d.h. von ├ľsterreich in Deutschland) ├╝berpr├╝fen.
So was k├Ânnte man auch f├Ąlschen - doch das liegt dann wieder im ermessen
was akzeptiert wird.

Mir wurde beim Amt gesagt, in Deutschland m├╝sste man die Vertr├Ąge
ja auch alle haben um das Fahrzeug wieder anzumelden.

meine Frage nun: stimmt das?
Und wie w├╝rdet ihr in Deutschland vorgehen?
Alternative w├Ąre - das Teil zu Restaurieren; Fahrzeug in Deutschland
├╝ber einen Bekannten kurz anmelden und dann den E9 wieder
zu Importieren und anmelden.

Vielen Dank - J├╝rgen


gesamter Thread:

Online (letzte 10min.):  - CASI
130835 Postings in 21446 Threads, 2214 registrierte User, 175 User online (1 reg., 174 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed