Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


M10 Antriebszahnrad vom Verteiler dreht in der Nockenwelle leer durch (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

verfasst von MarcS(R), 11.05.2018, 08:13

Hallo,

danke f├╝r das Einstellen der Bilder und danke f├╝r den Link vom Klebstoff "638".

Jedoch stellen sich mir nun ein paar Fragen, vielleicht hat jemand ein paar Tipps dazu:

Hat einer von Euch so was wirklich schon mal geklebt? H├Ąlt das? Kann das halten? Also, da ist ja eine hohe Drehzahl im Spiel, Temperaturen, und ein Moment liegt auch noch an (also die Drehkraft f├╝r den Verteiler).
Nat├╝rlich gef├Ąllt mir diese L├Âsung sehr gut, aber ist das wirklich "haltbar" (korrekte Anwendung voraus gesetzt)? Gibt es ggf. noch ein anderes Produkt daf├╝r?
Auf der anderen Seite werden heute ja unz├Ąhlige Sachen geklebt, was vor 20 Jahren undenkbar gewesen w├Ąre ... .

Muss man eine bestimmte Stellung vom Ritzel zur Nockenwelle beachten, oder ist das egal, da der korrekte Z├╝ndzeitpunkt ohnehin am Verteiler eingestellt wird?

Hat einer von Euch schon mal die Nockenwelle bei eingebauten Zylinderkopf ausgebaut, beim 2000 C/CA/CS? Wenn man den Motor etwas "nach links" kippt, und den Wasserk├╝hler zuvor ausbaut, dito die rechte Niere, m├╝sste es doch gehen. Liegen hier Erfahrungswerte vor?
Der Ausbau des Zylinderkopfes birgt ja weitere Risiken (abgerissene Schrauben usw. ...).

Vertr├Ągt sich eigentlich die Paarung "neue" Nockenwelle (mit somit "neuem" Ritzel hinten) und "alter" Verteiler (also altes, benutztes Verteilerritzel, was schon etwas "eingelaufen" ist)?

Danke f├╝r ein paar Tipps.

Gr├╝├če
Marc


gesamter Thread:

Online (letzte 10min.): 
132114 Postings in 21617 Threads, 2254 registrierte User, 154 User online (0 reg., 154 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed