Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

KTL an Achsteilen (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

Eric65 @, Dingolfing, Friday, 10.05.2019, 21:24 (vor 288 Tagen) @ Willi

Hallo Willi,

ich persönlich lasse sehr viele Teile KTL Beschichten, Achsteile, Federbeine, Fahrwerksfedern, Kleinteile und auch Karosserieteile.

Ich wende folgendes Verfahren an, auch bei Neuteilen. Das Bauteil wird fein sandgestrahlt, galvanisch verzinkt, Funktionsflächen die nicht beschichtet werden sollen, werden mit temperaturfesten Kappen abgedeckt. Bei Schräglenkern z. B. kann man den äußern alten Lagerring als Opferteil im Bauteil belassen, das funzt sehr gut. Es gibt auch spezielle Teflon-Abdeckbänder, die den Einbrennvorgang aushalten. Nun wird KTL Beschichtet.
Anschließend lasse ich die Teile nochmal 2 K lackieren, mit Epoxydgrundierung und Decklack.

Flexible Teile, etwa Fahrwerksfedern und hoch belastete (hochfeste) Teile lasse ich nicht verzinken wegen Wasserstoffversprödung. KTL hat auf die Materialfestigkeit keinerlei Auswirkungen.

Derartig aufgearbeitet Baugruppen sind für die Ewigkeit, unterliegen keinerlei Korrosion mehr, nur der Alterung durch Verschleiss und Steinschlag.

Hier mal ein Satz verzinkte 02 Querlenker:

[image]

... nach dem KTL Beschichten:

[image]

... nach dem zusätzlichen Abdichten, lackieren mit 2 K und komplettiert, einbaufertig.

[image]

... hier mal was anderes, ein Zusatzlüfter mit spezieller Halterung für 02. Der Außenring ist sogar Aluminiumguß:

[image]

... oder ein komplettes E24 Federbein;

[image]

Natürlich funzt das auch bei vielem Anderen, vom Scheibenwischergestänge über Lampentöpfe bis zum Fensterheber.
Ab Werk erfolgte übrigens die Bearbeitung der Lagersitze am Schräglenker nach der KTL-Beschichtung.

Aktuell habe ich gerade einen 02 Hinterachskörper, E30 Fahrwerksfedern und noch vieles andere beim Beschichten.
Das Abdecken von Funktionsflächen ist nicht zwingend, ich mache das deshalb, damit beim herunterschleifen der KTL nicht die Verzinkung beschädigt wird, ist nicht verzinkt kann man das KTL schon durch einfaches schleifen entfernen. KTL ist sehr dünn und wiederstandsfähig, es ist also etwas mühsamer nachträglich zu entfernen als eine gewöhnliche Grundierung.

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum