Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 ... 10
1
Da bin ich jetzt selbst nicht sicher, müsste mal an einem Getriebe testen.
Nee, da stimmt was nicht. 0.05 bis 0.1 oder so wäre noch ok
2
Hmmmm.
Axial habe ich noch nicht so richtig bewusst wahrgenommen. Seitlich (radial) schon.
Da bin ich jetzt selbst nicht sicher, müsste mal an einem Getriebe testen.

Gruß
Wolfgang

3
Axiales Spiel.

Gruß Bernhard
4
Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder) / Re: Dichtringe Getriebe
« Letzter Beitrag von Knaudel am 02 Dezember, 2021, 19:49 »
Vielleicht habe ich es überlesen: axiales oder radiales Spiel?

Gruß Knaudel
5
Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder) / Re: Dichtringe Getriebe
« Letzter Beitrag von Bernhard am 02 Dezember, 2021, 19:17 »
Mit der Schieblehre gemessen 1,4 mm.

Gruß Bernhard
6
Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder) / Re: Dichtringe Getriebe
« Letzter Beitrag von Wolfgang am 02 Dezember, 2021, 16:49 »
"Etwas" Luft ist normal. Die ist ja in der Kurbelwelle geführt, hat daher im Getriebe nur ein Lager, da ist die Sache etwas beweglich.
Habe allerdings keine Definition von "etwas".

Gruß
Wolfgang
7
Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder) / Re: Dichtringe Getriebe
« Letzter Beitrag von Bernhard am 02 Dezember, 2021, 11:35 »
Sorry Knaudel und Wolfgang,

Da stand ich auf der Leitung. Hatte vor kurzem am Lenkgetriebe die Dichtringe erneuert, da stand die Größe nicht im Teilekatalog. Deshalb hab ich jetzt erst gar nicht nachgesehen. Vom Getriebe stehen sie aber darin.

Andere Frage. Die Antriebswelle hat etwas Luft, ist das normal oder wieviel ist normal?

Gruß Bernhard
8
off topic, eBay, privates / Re: nicht mehr ganz günstig tii auf BAT
« Letzter Beitrag von Uli Horb a.N. am 02 Dezember, 2021, 10:55 »
die Scheinwerfereinsätze sind ein US-Produkt statt Bosch oder Hella und es fehlen die grauen Kappen innen im Motorraum mit den "Einmachgummis"
Das ist bei den Amerikanischen Scheinwerfern so richtig - keine Kappen.
9
off topic, eBay, privates / Re: nicht mehr ganz günstig tii auf BAT
« Letzter Beitrag von NKCoupe am 02 Dezember, 2021, 10:23 »
Hallo Uli,
stimme Dir voll zu, da hat man sich Mühe gegeben, es gut und möglichst original zu machen. Was mir auffiel: Das Lenkrad ist kein tii-Lenkrad, die Öffner/Scharniere der hinteren Ausstellfenster stehen Kopf, die Reserveradfelge ist vom Facelift nach 1973, die Scheinwerfereinsätze sind ein US-Produkt statt Bosch oder Hella und es fehlen die grauen Kappen innen im Motorraum mit den "Einmachgummis", die Liegesitzbeschläge sind verchromt aber bei dem Baujahr wäre dieser schwarzmatte Lack (nicht Schrumpf- nicht Hammerschlag, ihr wisst schon) richtig, die Koni-Dämpfer und blauen Fahrwerksfedern sind wohl sinnvoll aber nicht original, der Lack-Aufkleber "Golf" sitzt an falscher Stelle, die Fugen der Kofferraumklappe sind nicht ganz ideal. Alles nicht schlimm bzw. einfach zu korrigieren. Die MICHELIN XAS Reifen sind sogar "FF" (Formule France) also die Motorsport-Gummimischung = teuer! Die gibt es auch günstiger ohne "FF". Das zeigt aber, man hat beim Teileeinkauf nicht gespart. Insgesamt ein sehr schön restaurierter tii. Meine Meinung.

Grüße
Michael
10
off topic, eBay, privates / Re: nicht mehr ganz günstig tii auf BAT
« Letzter Beitrag von Uli Horb a.N. am 01 Dezember, 2021, 23:01 »
Moin moin aus Hannover,

kann vielleicht jemand an Hand der Bilder was zur Originalität des tii's sagen? Man findet dann ja doch eher selten so viele gestochen scharfe Bilder, gerade solche, die derart ins Detail gehen.

Ba-weiße Grüße

Jakob
Tja er ist komplett gemacht, damit sowieso nicht mehr original.
Andererseits ist der auch richtig gut gemacht. Manches was man nicht so kennt ist dem US Modell geschuldet. Teilweise ist gelb verzinkt statt blau und andersherum. Die Kofferraumbretter gefallen mir nicht mit der Bespannung. Zumindest meine Reserveradmulde ist weiter rein mit Overspray - aber tausendmal besser originaler als den ganzen Unterboden in Wagenfarbe zu machen. Die Profis werden noch viel mehr sehen. Für mich ist der schon zu neu - sobald da Zierleisten dran sind kenne ich mich nicht mehr aus. Bei frühen Baujahren wäre auch das Teil beim Scheinwerfer geschwärzt worden. Die Stopfen im Radlauf hinten kenne ich nicht mitlackiert. Jetzt könnte man noch anfangen über Schlauchschellen, Schlauchoberflächen, Unterlegscheiben wo keine hin sollten, Kabelbaumumwicklung und tausend andere Sachen zu reden. Wenn es darum geht, was original ist, würde ich nie auf ein restauriertes Exemplar als Maßstab zurückgreifen. Aber für ein restauriertes Exemplar ist er schon gut gemacht, wenn auch nicht vom "100% nur original wie es ab Werk war" Profi.
Seiten: [1] 2 3 4 5 6 7 ... 10