Autor Thema: Doppelvergsser  (Gelesen 1680 mal)

Offline bmw freak

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 5
  • fahre mein Leben lang nur BMW
Doppelvergsser
« am: 27 Juli, 2021, 11:16 »
Hallo Leute eine Frage an euch, möchte meinen 1502 bj. 1977 auf solex doppelvergasser umrüsten, jetzt wurde mir von einem vergasser Menschen gesagt das dies wohl nicht ginge weil der 1502 kopfseitig der Einlass kleiner sei als zb. vom 1802
Kann das nun funktionieren oder. eher nicht.
Vergasser hab schon gekauft und die ansaugbrücke brauch ich noch.

Danke für eure hilfe

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #1 am: 27 Juli, 2021, 11:59 »
Hallo Namenloser,
(wir reden uns hier mit richtigem Namen an)

ich gebe dir den guten Rat, lass den Quatsch!
Einen 1502 Motor kann man nicht sinnvoll auf Doppelvergaser umrüsten.
Das ist ein ursprünglich auf damaliges Normalbenzin abgestimmter Motor.
Völlig ungeeignet für so ein Vorhaben.
Außerdem, was hast du da für Vergaser erstanden?
Wer hat dir denn erzählt, daß die für einen 1502 passen sollen?
Das müßten ja schon seltene Solex von einem 1600ti sein. (Was trotzdem keinen Sinn ergibt)
Der Einlassquerschnitt vom Kopf ist übrigens beim 1502 identisch wie bei einem 1602/1802.
Nur der 2 Liter Motor hat den großen Querschnitt.
Ich rate dir mal, dich erstmal in die Materie einzuarbeiten/einzulesen.
Aber sowieso egal. Wenn du Geld zuviel hast und auf schlechte Erfahrungen stehst, dann zieh das durch...
Daher nochmal die Warnung, es bringt absolut gat nichts, eher das Gegenteil ist der Fall.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 27 Juli, 2021, 12:06 von janbunke »

Offline 2002 ALPINA

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 618
Re: Doppelvergsser
« Antwort #2 am: 27 Juli, 2021, 17:06 »
Hallo Namenloser,
(wir reden uns hier mit richtigem Namen an)

ich gebe dir den guten Rat, lass den Quatsch!
Einen 1502 Motor kann man nicht sinnvoll auf Doppelvergaser umrüsten.
Das ist ein ursprünglich auf damaliges Normalbenzin abgestimmter Motor.
Völlig ungeeignet für so ein Vorhaben.
Außerdem, was hast du da für Vergaser erstanden?
Wer hat dir denn erzählt, daß die für einen 1502 passen sollen?
Das müßten ja schon seltene Solex von einem 1600ti sein. (Was trotzdem keinen Sinn ergibt)
Der Einlassquerschnitt vom Kopf ist übrigens beim 1502 identisch wie bei einem 1602/1802.
Nur der 2 Liter Motor hat den großen Querschnitt.
Ich rate dir mal, dich erstmal in die Materie einzuarbeiten/einzulesen.
Aber sowieso egal. Wenn du Geld zuviel hast und auf schlechte Erfahrungen stehst, dann zieh das durch...
Daher nochmal die Warnung, es bringt absolut gat nichts, eher das Gegenteil ist der Fall.

Gruß, Jan

Hallo Jan,
Deine Antwort ist Quatsch, es gab den Alpina A0 als 1502 mit Solex C40DDH Vergaser später dann ab 76 mit C40 ADDHE Vergaseranlage. Verdichtung wurde nicht geändert auch der Zündverteiler mit Unterdruck Verstellung ist geblieben, Eizigst ein E-Lüfter war beim 1502 dabei Endresultat war 90PS mit Normal Benzin.

Beste Grüße,
Thomas
Erst wenn der letzte Vergaser verschrottet, der letzte Unterbrecher verschmort und der letzte Gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man Elektronik nicht reparieren kann.

Offline volkert

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1241
Re: Doppelvergsser
« Antwort #3 am: 27 Juli, 2021, 17:23 »
Moin,

zumindest sollte der bmw freak dann die Ansaugbrücken passend zu den Einlaßkanälen des 1502 beschaffen und am besten auch was man sonst noch so braucht. Wasserumlenkrohr, Luftfilterkasten mit Faltenbälgen und die Stutzen für die Vergaser. Haben die 1502 nicht den Bremsflüssigkeitsbehälter direkt auf dem HBZ? Vielleicht gibt es da auch noch Probleme mit dem Luftfilterkasten. Das Ganze lohnt wohl nur wenn der Motor noch Top ist und nicht schon die ersten Tachoumrundungen hinter sich gebracht hat. 8)

VG,

Volkert

...Egal welches Herz, Spaß machen sie alle...  ;)

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #4 am: 27 Juli, 2021, 18:04 »
Hallo Namenloser,
(wir reden uns hier mit richtigem Namen an)

ich gebe dir den guten Rat, lass den Quatsch!
Einen 1502 Motor kann man nicht sinnvoll auf Doppelvergaser umrüsten.
Das ist ein ursprünglich auf damaliges Normalbenzin abgestimmter Motor.
Völlig ungeeignet für so ein Vorhaben.
Außerdem, was hast du da für Vergaser erstanden?
Wer hat dir denn erzählt, daß die für einen 1502 passen sollen?
Das müßten ja schon seltene Solex von einem 1600ti sein. (Was trotzdem keinen Sinn ergibt)
Der Einlassquerschnitt vom Kopf ist übrigens beim 1502 identisch wie bei einem 1602/1802.
Nur der 2 Liter Motor hat den großen Querschnitt.
Ich rate dir mal, dich erstmal in die Materie einzuarbeiten/einzulesen.
Aber sowieso egal. Wenn du Geld zuviel hast und auf schlechte Erfahrungen stehst, dann zieh das durch...
Daher nochmal die Warnung, es bringt absolut gat nichts, eher das Gegenteil ist der Fall.

Gruß, Jan

Hallo Jan,
Deine Antwort ist Quatsch, es gab den Alpina A0 als 1502 mit Solex C40DDH Vergaser später dann ab 76 mit C40 ADDHE Vergaseranlage. Verdichtung wurde nicht geändert auch der Zündverteiler mit Unterdruck Verstellung ist geblieben, Eizigst ein E-Lüfter war beim 1502 dabei Endresultat war 90PS mit Normal Benzin.

Beste Grüße,
Thomas

Na dann wünsche ich dem Namenlosen viel Erfolg beim Umbau mit den bereits gekauften Vergasern, die sicherlich bereits optimal auf den Motor abgestimmt sind.
Alle andern Komponenten lassen sich ja für'n Appel und'n Ei um die Ecke besorgen.
Bin mal gespannt auf die zahlreichen Antworten der 02 Besitzer mit 1502 Motor und Doppelvergaser, von denen es hier sicherlich jede Menge gibt.

@Thomas
in meinem vorangegenagen Beitrag hieß es übrigens "kann man nicht sinnvoll auf Doppelvergaser umrüsten"
Die Betonumg liegt hier auf "nicht sinnvoll". Ob es sowas mal gab oder nicht, spielt dabei überhaupt keine Rolle.
Deine Einschätzung, daß du das als Quatsch erachtest, wird dem 02 Freak sicherlich Antrieb geben, diese "sinnvolle" Projekt in Angriff zu nehmen.
Meine Schuld ist es dann jedenfalls nicht, wenn das Ganze dann zum Desaster wird.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 27 Juli, 2021, 18:09 von janbunke »

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #5 am: 27 Juli, 2021, 18:11 »
Eigentlich wollte ich einen Neuling nur vor einem großen Fehler bewahren.
Aber soll er doch seine Erfahrungen machen.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 27 Juli, 2021, 18:13 von janbunke »

Offline Andy S. aus F.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 841
Re: Doppelvergsser
« Antwort #6 am: 27 Juli, 2021, 20:09 »
Eigentlich wollte ich einen Neuling nur vor einem großen Fehler bewahren.
Aber soll er doch seine Erfahrungen machen.

Gruß, Jan


was man für meinen Geschmack durchaus etwas freundlicher formulieren könnte ...

mfG
Andy
hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge ...


Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #7 am: 28 Juli, 2021, 09:32 »
Eigentlich wollte ich einen Neuling nur vor einem großen Fehler bewahren.
Aber soll er doch seine Erfahrungen machen.

Gruß, Jan


was man für meinen Geschmack durchaus etwas freundlicher formulieren könnte ...

mfG
Andy

Lieber Andy,

das war die Reaktion auf "Deine Antwort ist Quatsch" vom Thomas, daher der unüberhörbare Sarkasmus.
Dies hätte er ebenfalls freundlicher formulieren können, wie z.B. "Das stimmt so nicht" oder "Das ist leider nicht richtig"

"Quatsch" ist es meiner Meinung nach, einen 1502 mit Doppelvergasern auszurüsten.
Aber da bin ich jetzt auf andere Meinungen gespannt, um das Thema nicht in die falsche Richtung zu lenken.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 28 Juli, 2021, 09:36 von janbunke »

Offline Michel-TC1

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 105
    • www.we-shoot-it.com
Re: Doppelvergsser
« Antwort #8 am: 28 Juli, 2021, 17:29 »
Eigentlich wollte ich einen Neuling nur vor einem großen Fehler bewahren.
Aber soll er doch seine Erfahrungen machen.

Gruß, Jan


was man für meinen Geschmack durchaus etwas freundlicher formulieren könnte ...

mfG
Andy

Lieber Andy,

das war die Reaktion auf "Deine Antwort ist Quatsch" vom Thomas, daher der unüberhörbare Sarkasmus.
Dies hätte er ebenfalls freundlicher formulieren können, wie z.B. "Das stimmt so nicht" oder "Das ist leider nicht richtig"

"Quatsch" ist es meiner Meinung nach, einen 1502 mit Doppelvergasern auszurüsten.
Aber da bin ich jetzt auf andere Meinungen gespannt, um das Thema nicht in die falsche Richtung zu lenken.

Gruß, Jan

Hallo Jan,

Mich würde grundsätzlich mal interessieren, warum ein 1502 Doppelvergaserumbau deines Erachtens nach Quatsch ist?
Nicht, dass ich mich Thomas's Wortwahl anschließen möchte, aber ich denke bei Alpina wird man sich Mitte der 70er schon Gedanken gemacht haben, ob man diesen "Quatsch" nun macht oder nicht? Und offenbar empfand man den auf Normalbenzin abgestimmten Motor dort nicht als "völlig ungeeignet" für den Umbau wie du das in deiner ersten Antwort schreibst.
Ich selbst würde zwar wahrscheinlich auch keinen 1502 mit Doppelvergasern haben wollen, aber warum sollte der BMW Freak das besser bleiben lassen?
Da würden mich dann ein paar Fakten interessieren, was dagegen spricht?

Grüße
Michael
Viele Grüße aus München,
Michel

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #9 am: 28 Juli, 2021, 17:42 »
Weil der Aufwand und die Kosten, wenn man es richtig macht, in keinem Verhältnis stehen, zu den paar mehr PS, die man dann auf dem Papier hat.
Das ist meine persönliche Meinung.
Bislang scheint sich hier ja auch niemand zu finden, der so einen Umbau tatsächlcih fährt.

Gruß, Jan

Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4363
Re: Doppelvergsser
« Antwort #10 am: 28 Juli, 2021, 18:38 »
Da würden mich dann ein paar Fakten interessieren, was dagegen spricht?
Das sind 5 PS mehr als ein Einvergaser 1600er hat, der Aufwand an Teilen Eintragung etc. ist Faktor 2  oder größer gegenüber den Kosten aus dem 1502 einen 1602 zu machen.
Wenn, dann gleich richtig und auf Stand 1800ti Langhuber oder oder 1600ti gehen, dann sind es wenigstens ein paar PS mehr.
Was man nicht vergessen darf, ist das ganze Galama mit der Abstimmung der Doppelvergaser - bis die mal richtig laufen und der Luftfilter drauf ist etc. - da kann man auch schnell andere Kolben oder einen anderen Motor reinsetzen und ist schneller und günstiger.
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline Andy S. aus F.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 841
Re: Doppelvergsser
« Antwort #11 am: 28 Juli, 2021, 20:23 »
Zitat von: janbunke

...

das war die Reaktion auf "Deine Antwort ist Quatsch" vom Thomas, daher der unüberhörbare Sarkasmus.
Dies hätte er ebenfalls freundlicher formulieren können, wie z.B. "Das stimmt so nicht" oder "Das ist leider nicht richtig"

....

Hi Jan,

ich meinte bereits Deine erste Reaktion auf die Anfrage von "Namenlos",
man stelle sich doch einmal vor man stünde selbst als Ratsuchender in einer solchen Situation,
es stellt sich eine technische Fraqe von der man noch recht wenig, aus unserer Sicht gar keine, Ahnung hat und meldet sich in einem Forum an.

Nun kennt man zudem auch nicht die Regeln/Gewohnheiten des Forums, daß man dort gerne seinen Namen kennen möchte ...
Und dann bekommt man sofort dermaßen eine über gebraten ..., ich denke bei mir ware dann zumindest mit dem Forum schon schluss, dem Fahrzeug, dem Hobby und der Nachwuchsförderung wird das sicherlich nicht postiv zugute kommen.
Man kann doch auch freundlich auf die Gepflogenheiten hinweisen und die technischen Bedenken einräumen als mit Worten ala "...  lass den Quatsch!", "Wenn du Geld zuviel hast und auf schlechte Erfahrungen stehst, dann zieh das durch..." - wenn das nicht fruchtet kann man ja immer noch in einem anderen Ton nachhelfen.

Daher mein Hinweis, das könnte man doch gerenell etwas freundlicher formulieren ... ;-)

ist nicht bös gemeint aber ich denke die Welt und das Internet ist doch schon hart genug und wir sind doch eine Gemeinschaft die eher zusammenhalten sollte, auch wenn es nicht gleich zu 100% passt.

Gruß Andy
hab zwar keine Ahnung, davon aber ne ganze Menge ...


Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2003
Re: Doppelvergsser
« Antwort #12 am: 29 Juli, 2021, 10:17 »
Hallo Andy,

hast ja prinzipiell recht.

Aber es ist immer das Selbe.
Irgendwelche Doppelvergaser kaufen, keine wirkliche Ahnung von der Materie haben, nicht recht weiterkommen und sich dann hier im Forum anmelden ohne richtige Vorstellung und ohne Namen und dann meinen, das Projekt wird mit Hilfe der Wissenden zum Erfolg.
Die Mühe, sich vorher mal quer durchs Forum zu lesen und sich dadurch ein paar solide Grundlagen anzueignen, scheint sich nicht jeder machen zu wollen.
Da muß man mal deutlich werden und eine gut gemeinte Warnung aussprechen.
So richtige Rückmeldungen kommen von dem BMW Freak ja auch nicht. (hab ich ihn vergrault? Hoffe nicht, ansonsten sorry)

Übrigens war ich mal vor über 30 Jahren genauso blauäugig und meinte mit ein paar Doppelvergasern vom Schrott würde sich mein Auto in eine Rakete verwandeln.
Das ganze drumherum wurde damals von mir völlig ausgeblendet.
Zu der Zeit gab es aber auch noch kein Internet und keine Foren, aus denen man Wissen beziehen konnte. Höchsten ein paar schlaue Bücher.
Da war tatsächlich noch "learning by doing" angesagt.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 29 Juli, 2021, 10:22 von janbunke »

Offline Walter2000

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 6702
Re: Doppelvergsser
« Antwort #13 am: 29 Juli, 2021, 13:56 »
Tja, da hat der junge Mann euch/uns aber mal richtig bei den Bock getan!
Erster Beitrag und nimmer wiedersehen!
Er war zwar heute kurz vor 12 noch mal hier zu Besuch, aber keine Reaktion.
Spart euch eure kostbare Zeit, das ist hoffnungslos!
Alles wissenswerte kann man ja auch hier nachlesen, das Forum gibt ja viel her.
Just my 2 cents!
« Letzte Änderung: 29 Juli, 2021, 13:57 von Walter2000 »
Gruß
Walter

Offline bmw freak

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 5
  • fahre mein Leben lang nur BMW
Re: Doppelvergsser
« Antwort #14 am: 05 August, 2021, 13:43 »
Ich bin noch da, :)
Hab auch an einen motor 1802 oder. 2002 gedacht gibt leider nur Schrott und keiner will eine Garantie geben das der motor nach Jahrzehnten lagerung überhaupt noch läuft.
Vergasser sind 40ger solex phh vom 2002 ti und überholt.
Wer einen gebrauchsfähigen motor 1802 / 2002 der zu 100 Prozent läuft übrig hat möge sich bitte melden.
Und so ganz unbedarft bin ich zum Thema 02er auch nicht, ist zwar jetzt  ca. 35 Jahre her das ich 02er gefahren bin.
Mein letzter war ein 2002 ti mit 45ger Weber doppelvergaser und einer 310 grad schrick Nockenwelle sowie Langenberg Umbau.

Mein 1502 ist aus österreich und hat dort ca. 9 Jahre trocken gestanden und dann nochmal 1,5 jahre bei mir bis er wieder für die Straße fit war.