Autor Thema: Position des li.Motorlager ?  (Gelesen 1020 mal)

Offline Gerald

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 373
Re: Position des li.Motorlager ?
« Antwort #15 am: 11 August, 2021, 11:08 »
........Da bin ich mir nicht sicher, den bei mir schauts so aus

das ding ist verdreht !

Lieber Benzingeruch als Elektrosmog

Offline Cab167

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 331
Re: Position des li.Motorlager ?
« Antwort #16 am: 11 August, 2021, 12:19 »
Bitte entschuldige, diese Verschiebung habe ich nicht gesehen und sollte aber auch nicht sein.

Hmmm....
* Ist auf der Seite zum Motor hin der Knubbel dran?
* Eventuell ist der Metallwinkel zwischen Motor und Gummilager verbogen?
* Wie sieht der Zusammenbau des rechten Lager aus?

Gruß
Achim
...wenn ich Mercedes fahren möchte, ruf ich mir ein Taxi

Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4397
Re: Position des li.Motorlager ?
« Antwort #17 am: 11 August, 2021, 15:43 »
Ich kenne das auch als normal, dass das so aussieht - evtl. gewünschte/beabsichtigte Vorspannung?
Aber Du kannst ja auch Dein Getriebe hinten hochdrehen, so dass das Gummi gerade ist, dafür die Hardyscheibe krumm
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline sundw2002

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 3326
Re: Position des li.Motorlager ?
« Antwort #18 am: 11 August, 2021, 18:54 »
Hallo Gerald,
mir scheint, als wenn die Motor-/ Getriebeeinheit zu weit hinten sitzt. 5- Gang nachgerüstet und damit irgendwie alles nach hinten gezogen (Kardan zu kurz...?)?
Nur eine Vermutung...ein in sich so verzogenes Lager habe ich noch nicht gesehen, und das wird nicht lange gutgehen. Die Verschraubungsposition stimmt aber schon.
@Eric: ich denke, Walter hat bezüglich deinem "Topf" recht, ich kenn das so wie er
VG Wolf
02 Fahrer seit 1979

Offline Eric65

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 571
Re: Position des li.Motorlager ?
« Antwort #19 am: 11 August, 2021, 20:11 »
Hallo Gerald,

also ich würde da mir jetzt nicht den Kopf zerbrechen, da meine Bilder von dem Rechtecklager am ausgebauten Motor auf dem Achskörper liegend gemacht wurden. Wie das aussieht, wenn die Antriebseinheit in der Karosse ist, ist wieder eine andere Geschichte. Vielleicht sind da so enorme Toleranzen in allen Teilen, evtl. sogar im Vorderachskörper, dass du das als Ganzes im Fahrzeug angehoben mit allen beiden Motorlagern gelockert erst spannungsfrei ausrichten kannst.

... wobei Uli´s Anmerkung mit beabsichtigter Vorspannung auch nicht so ganz ohne ist.

Bleibt gesund! Geht Impfen!

Gruß Eric