Autor Thema: Vorstellung von der schwäbischen Alb  (Gelesen 964 mal)

Offline wassmerth

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7
Vorstellung von der schwäbischen Alb
« am: 01 März, 2021, 10:45 »
Hallo zusammen,

ich möchte mich kurz vorstellen!
Mein Name ist Thomas, bin noch 45 und wohne auf der Schwäbischen Alb zwischen Sigmaringen und Reutlingen. Bin sehr stark mit dem BMW-Virus infiziert und schraube gerne an BMW-Oldtimern. Momentan bin ich an der Fertigstellung eines 1502, den ich mit meinem Vater und meiner Tochter gerade restauriere! Das Fahrzeug hatte sehr viel "knuspriges Blech", daher war der Restaurationsaufwand größer als gedacht. Aber langsam aber sicher geht es dem Ende zu!
Das Forum hier ist wirklich Top, ich lese schon lange mit, hab mich aber erst kürzlich angemeldet.


Offline wassmerth

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #1 am: 02 März, 2021, 07:19 »
Hier ein paar Bilder von meiner Baustelle ;D

Offline Michael, Overath

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 723
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #2 am: 02 März, 2021, 21:24 »
Servus Thomas,

dann mal herzlich Willkommen und viel Spaß bei der weiteren Restaurierung! Wie bist Du an das Auto gekommen, gibt es da eine besondere Geschichte dazu? Auch ein 1502 kann Spaß machen und auch wenn ich selbst so einen Aufwand für dieses Modell nicht betreiben würde, finde ich es doch gut, wenn es andere tun und somit dafür sorgen, dass nicht nur die Topmodelle erhalten bleiben! Soll er denn technisch/optisch original bleiben oder wird modifiziert?
Eine Frage zu den Karosseriearbeiten hätte ich auch. Hast Du die Seitenwand bis unters Seitenfenster ausgeschnitten? Ich sehe da Schnitte und Halteklammern?

weissblaue Grüße,
Michael

Meine Homepage nullzwotii.de

*** Ein "///M" sagt mehr als tausend Worte ..

Offline wassmerth

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #3 am: 03 März, 2021, 09:27 »
Hallo Michael,

An den 1502 sind wir vor 3 Jahren zufällig gekommen. Der stand in einer Garage und hatte keinen TÜV mehr bekommen, daher wurde er verkauft. Es müssen nicht immer die Top-Modelle sein, auch ein kleiner kann Spaß und Freude machen. Da meine Tochter jetzt nach ihrer Ausbildung auch ins Schrauber-Hobby einsteigen wollte, war das genau das richtige. Ausserdem sind die "kleinen" eigentlich interessanter, von denen findest nicht so viele wie von den Top-Modellen, zumindest wenn ich nach dem Angebot auf Mobile gehe. Habe auch noch ein paar weitere BMW-Oldies, aber immer die kleine Version: Isetta 250 und einen 2,5cs.
Der Wagen hatte wohl mal einen Einschlag auf der Seite, da war unterhalb des Fensters sehr viel Spachtel drauf und die Kante hat auch gefehlt. Da hab ich das Teil aus nem Schrottauto rausgeschnitten und hier wieder eingesetzt. Wenn alles klappt, dann darf er am Samstag die Werkstatt mal kurz auf eigener Achse verlassen, wenn dann alles passt muss er nur noch lackiert werden.

Gruß Thomas

Offline Volkmar

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 27
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #4 am: 03 März, 2021, 19:56 »
Hallo Thomas,

toll, wie Du und Deine Familie das Hobby leben. Es ist in meinen Augen richtig, nicht nur die Top-Modelle zu erhalten. Sicher macht es auch Spaß, einen 1502 zu bewegen. Beschleunigungswerte und Spitzengeschwindigkeit werden mit einem Ü40-Auto zur Nebensache, wenn man sich nicht wirklich in einer Classiker-Rennserie bewegen will.

Wer nur auf einen Wertzuwachs spekuliert, wird sicher die kleinen 02er links liegen lassen. Aber lebendig wird die Szene durch alle, bei denen der Spaß, wie bei Euch, im Vordergrund steht.

Gute Fahrt und eine erfolgreiche TÜV-Abnahme  :D

Viele Grüße
Volkmar
Ein Auto ist Ausdruck eines Lebensgefühls und kein Statussymbol.

Offline wassmerth

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #5 am: 03 März, 2021, 21:22 »
Hallo Volkmar!

Da sind wir wohl auf der gleichen Linie. Wir betreiben das ganze als Hobby und nicht als Wertanlage. Das ist aber natürlich ein schöner Nebeneffekt. Es macht einfach Spaß, wenn 3 Generationen das gleiche Hobby teilen und der "Opa" seinem Enkel das Wissen und die Leidenschaft weitergibt! Die nächsten Projekte sind schon geplant, da geht es demnächst los. Aber zuerst muss jetzt der kleine fertig gemacht werden. Irgendwann möchte ich mir dann mal noch einen 02 touring zulegen, egal mit welcher Motorisierung!  Spaß muß es machen, das ist das wichtigste an der "Oldtimerei"!

Rostigen Grüße
Thomas

Offline Michael, Overath

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 723
Re: Vorstellung von der schwäbischen Alb
« Antwort #6 am: 04 März, 2021, 18:40 »
Hi Thomas,
Danke für Deine Ausführungen!

Habe selbst vor Jahren einen 1502 aus einer Scheune gerettet, den ein Bekannter nur wegen der Colorverglasung schlachten wollte. Ich fand ihn zu gut dafür, hab ihn meinem Bekannten abgeschwatzt und selbst einige Zeit mit Spaß im Alltag und zu Treffen gefahren. Schöner Nebeneffekt, auf der Suche nach einer Color Frontscheibe habe ich "unseren" Walter kennengelernt (und schnell schätzen ;-) ).
Wie auf einem Foto zu erkennen, bin ich aber doch auch eher Fan der Topmodelle!

weissblaue Grüße,
Michael

Meine Homepage nullzwotii.de

*** Ein "///M" sagt mehr als tausend Worte ..