Autor Thema: Kleine Getriebekunde  (Gelesen 30025 mal)

Offline Stempsy,stefan

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2350
Kleine Getriebekunde - 240er Getrag... Getrag 240 Bilder
« Antwort #15 am: 15 Dezember, 2019, 15:46 »
Hallo


Leider habe ich aktuell keine besseren Bilder zur Hand, aber vielleicht helfen sie trotzdem.

Tachoantrieb:




Rückfahrlichtschalter:




Glocke:


Beste Grüße


Stefan
« Letzte Änderung: 15 Dezember, 2019, 15:47 von 42 »
BMW 2000 Tilux Bj.1969

1953
1969Facharbeitermangel in Deutschland?-Nein,(bei vernünftigen Löhnen schon gar nicht),..

Offline JoergW

  • Genuß-Schrauber
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 114
    • www.weidinger-motorsport.de
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #16 am: 12 August, 2021, 08:28 »
Hallo,

nachdem ich bei meiner NK (2000tii, Bj. 3/71, 242er Getriebe) beim Zusammenbau eine unüblich schwer drehende Hauptwelle feststellte und daher ein 4-Gang aus dem Keller eines Kollegen exhumieren musste (lag seit 25 Jahren), kann ich auch was zur Getriebekunde beitragen. Und wenn es nur Verwirrung ist! :-)

Das ausgebaute Getriebe hat in der Glocke (beim Anlasser) den Gußstempel "71", wurde höchstwahrscheinlich so im Werk eingebaut. Das Ersatzgetriebe hat den Gußstempel "68", müsste also laut der Getriebekunde eines der ersten 242er sein (ab 12/68 laut André).

Auffälligkeiten:
- Das "alte" 68er hat (noch) keine Getriebenummer an der gezeigten Stelle auf der Glocke zu finden. Es hat allerdings eine Nummer auf dem Gehäuse oben, die mit "A" endet. Austauschgetriebe? Siehe Bilder:

- Was ich nicht wusste: Die aus dem Getriebe kommende Schaltbetätigung war deutlich unterschiedlich lang, beim 71er ca. 4cm länger als beim 68er. Zum Glück hatte ich die daran anschließende (entsprechend längere) Schaltstange mitbekommen.

- Das 68er hat einen runden Abtriebsflansch, der sehr leicht auf und von der Verzahnung ging. Der neuere "vierflügelige" Flansch geht ja laut Walter bedeutend schwerer drauf. Ich hatte ihn leicht erwärmt.

Viele Grüße,
Jörg

Nicht verrückt ist auch nicht normal!

Offline Walter2000

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 6708
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #17 am: 12 August, 2021, 09:02 »
Hallo Jörg,
schau mal ob die Hardyscheibe jetzt nicht an der Schaltwelle bzw. dem Gelenkstück ankommt.
In dieses Gelenkstück steckt im Original ein kleiner Hartschaum "Knubbel".
Dieses Teil sorgt für noch mehr Spielfreiheit in der Schaltbetätigung.
Gerade bei dem langen Schalthebel in unseren Autos ist das nicht zu unterschätzen.
Gruß
Walter

Offline JoergW

  • Genuß-Schrauber
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 114
    • www.weidinger-motorsport.de
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #18 am: 12 August, 2021, 09:39 »
Hallo Walter,

danke! Den Hartschaum-Knubbel hab ich natürlich ersetzt. Mit dem kleinen Pech, dass ich durch "schnell-schnell im ETK schauen" zuerst das Gelenkstück geordert hatte, und es natürlich nicht zurückgeben konnte. Also hat mich der Knubbel 40 Euro gekostet! :-)

Grüße,
Jörg
Nicht verrückt ist auch nicht normal!

Offline JoergW

  • Genuß-Schrauber
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 114
    • www.weidinger-motorsport.de
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #19 am: 12 August, 2021, 10:26 »
Schaltstangengelenk steht tatsächlich an der Kardanwellenkupplung an! Verdammt! Also hat das damals einen Rattenschwanz an Änderungen nach sich gezogen! Lösung des Dilemmas wahrscheinlich eher umfangreich?
Nicht verrückt ist auch nicht normal!

Offline Walter2000

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 6708
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #20 am: 12 August, 2021, 10:54 »
Nee, eigentlich ganz einfach!
Suche über den Marktplatz ein spätes 4 Gang-Getriebe.
Dann ist es tatsächlich plug and play!  ;) ;)
Gruß
Walter

Offline TS

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 155
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #21 am: 22 August, 2021, 09:17 »
Hallo,
Eine Frage:
Ich habe ein 4-Gang 232? Getriebe mit Porsche Synchronisierung, bei dem kein Fenster für die Zündeinstellung vorhanden war. Das vordere Gehäuse war kaputt und ist nun entsorgt. Der Versuch, dieses -gute- Getriebe-Hinterteil in ein 242 vorderes Getriebegehäuse einzubauen war nicht von Erfolg beschieden, ich hatte den Eindruck, dass die Schaltwellen (leicht) unterschiedlich angeordnet sind. Weiß da jemand näheres? Ich habe da nun also ein gutes Getriebe, aber kann nichts mehr damit anfangen, weil das Vorderteil fehlt.
Viele Grüße
Thorsten

Offline Wolfgang

  • Global Moderator
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 8084
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #22 am: 22 August, 2021, 19:22 »
Hallo,
Eine Frage:
Ich habe ein 4-Gang 232? Getriebe mit Porsche Synchronisierung, bei dem kein Fenster für die Zündeinstellung vorhanden war. Das vordere Gehäuse war kaputt und ist nun entsorgt. Der Versuch, dieses -gute- Getriebe-Hinterteil in ein 242 vorderes Getriebegehäuse einzubauen war nicht von Erfolg beschieden, ich hatte den Eindruck, dass die Schaltwellen (leicht) unterschiedlich angeordnet sind. Weiß da jemand näheres? Ich habe da nun also ein gutes Getriebe, aber kann nichts mehr damit anfangen, weil das Vorderteil fehlt.
Viele Grüße
Thorsten

Das sind ja auch zwei völlig verschiedene Getriebe. Da kannst Du nicht erwarten, dass da etwas quer passt.

Gruß
Wolfgang

Offline TS

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 155
Re: Kleine Getriebekunde
« Antwort #23 am: 24 August, 2021, 10:35 »
Hallo Wolfgang,
der Versuch ist jedenfalls nicht strafbar. Vorne passt es, hinten passt es, Haupt- und Vorgelegewellen passen von Länge und Lage her, wenn da nur nicht die Schaltwellen wären.
Gruß
Thorsten