BMW 02 Club e.V. - Foren > Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff)

Kühler - Geschichten

(1/6) > >>

Mexx:
Hi Leute.

Nachdem ja kurz vor Weihnachten mein Öl-kühler (Mocal) aufgeplatzt ist, und sich so ne schwarze Suppe in der Frontmaske und am Garagenboden verteilt hatte, habe ich mich entschlossen Nägel mit Köpfen zu machen.

Zuerst mal wich der seitlich, hinter dem Fahrer-Grill, montierte Ölkühler mit samt seinten Stahlgeflecht-Schläuchen und dem Adpaterflansch am Ölfilter.
Da mir meine Variante mit den Anschraubadapter für Öldruck und Öltemperatur nicht gefiel, wich der Anschluss am Motorblock dem bekannten S14-Kollegen.



Da der Kollege mit seinem Bruder, dem M3 E30 Ölkühler, in der Serie ganz gut funktionierte, dachte ich mir, dass dies bei meinem 02 auch nicht schlecht sein kann.
Die Theorie bestätigte sich und der passte auch ganz gut rein.
Zumindest da wo ich es mir vorgestellt hatte.





Den Öl-kühler hatte ich nur um 90° verdreht (nicht auf den Kopf gestellt) und anhand der Original-Halterungen mit Gummilagern an der Frontmaske befestigt.

Nun kommt ja wieder die Aussage, dass der Ölkühler vor dem Wasserkühler demjenigen die "Luft" wegnimmt und es daher zu Temperaturproblemen kommen kann.

Natürlich habe ich der Aussage Tribut gezollt und mit einem elektrischen Lüfter samt neuem Wasserkühler mit Hochleitungskühlnetz dem Spuk den Gar aus zu machen.
Der Lüfter ist blasend und vor dem Kühler montiert (SPAL 335mm).
Er bläst die frische Luft durch den Wasser-Kühler und zieht sie durch den Ölkühler hindurch.
Meiner Meinung nach sollte ich keine Temp. Probleme mehr bekommen.




Das ganze wurde über den weissen Thermoschalter vom E21 323i im Kühlwasser"geweih" angesteuert.
Ein Relais mit Sicherung (20A) übernimmt die Schaltung des Kühlers.
Den Pluspol habe ich direkt vom Anlasser (4mm²) genommen und die Schaltung über den Pol 15 vom Sicherungskaten (1,5mm²). (da war ja noch ein Stecker frei ;-) )






Nach Montage des neuen Wasserkühlers schaut der ganze Spaß jetzt so aus:




Zusätzlich habe ich gleich noch ein 75° Thermostat eingebaut, der das heisse Wasser früher dem Kühler zufliessen lässt.

Das war meine Bastelstunde die Zweite in diesem Jahr.
Von der Ersten wird dann noch berichtet. ;-)

Danke wiedermal für die kompetenten Tipps von Walter, Richard und Wolfgang, die mir in der Sache sehr geholfen hatten.

Falls noch Anregungen und Tipps kommen, nehme ich die gerne auf.

@Walter/Wolfgang: Brauch ich nun den Stecker noch oder gar das Elektro-Seminar :-P ;-) :-D :-D :confused: :-D :-D

Mirko:
Hallo Mexx,
klasse Arbeit. Ich hab dazu mal eine Frage.Verkürzt ein Umbau auf Elektrolüfter die Lebenszeit der Lichtmaschine, da diese ja nun quasi nicht mehr im stetigen Luftstrom des original Lüfterflügels liegt>
Gruß Mirko

Walter2000:
Hallo Mirko,

ja, mit statischem Lüfter hat die LIMA 25 Jahre ohne Probleme funktioniert.
Mit E-Lüfter hält die LIMA nur noch 20 Jahre. ;-) ;-)

Spaß bei Seite:
Die LIMA hat doch ein eigenes Lüfterrad, das reicht vollkommen aus.

Gruß
Walter

stephan:
hi mexx,
da ich doch noch nicht ganz soweit bin aber ein schönes foto von einem chamoniox
weissen brauche für das foto album von meinem könntest du mir bitte eine schräg front und heckansicht mailen> only fürs cover> das sich unsere beiden ja doch ein bissel gleichen>

gruss stephan

stephan:
ich nochmal!
es ist schön zu sehen das dein chamonix genau so gelblich ist wie meins!!
wir kreaten definitiv den neuen orig lack! 085!! o0hne ausbleichung! :-D
ich bin ja gespannt wie es aussieht wenn beide mal zusammen nebeneinander stehen!  nord- süd gefälle!";-) wird bestimmt lustig!

gruss stephan

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln