BMW 02 Club e.V. - Foren > Allgemeines

Vorstellung meiner Winterarbeit / 2000tii

(1/8) > >>

JoergW:
Hallo zusammen,

nachdem wir unseren Neuerwerb namens 2000tii (ich hatte bereits dazu gepostet) jetzt einen Sommer lang fleißig bewegt haben, ich viel Kugelfischer-Erfahrung sammeln konnte, die Prio1-Schwachstellen - die in Liegenbleibern enden könnten - großteils ausgemerzt sind, wende ich mich im Winter der Erhaltung des guten Stücks zu. Heißt, alles was unter dem Auto zu finden ist zu überholen, konservieren etc...

Und weil der Italiener eine stabile Substanz versprach, habe ich mich nach guten Erfahrungen mit einem E30 zuerst für eine Trockeneis-Behandlung entschieden. Das Ergebnis überzeugt, und drum möchte ich Euch dran teilhaben lassen. Sollte jemand unter Euch sein, der nicht so viel Glück mit Väterchen Rost hatte, dem kann ich nun gerne helfen, welches Blech ab Werk wie eingepunktet war oder welche Schweißnaht wie aussehen muss.

Durchrostungen habe ich in der Tat nach 50 Jahren keine gefunden, dem italienischen Klima sei Dank! Außer die bereits "reparierte" Frontmaske, aber da hätte ich lieber den originalen Rost genommen als die grausligen Reparaturen der Dorfwerkstatt des (deutschen) Vorbesitzers vor ein paar Jahren! Die Steinschlagbereiche sind leicht angegriffen, aber stabil. Mit dem Endoskop werde ich die Tage mal die Hohlräume anschauen, erwarte da aber auch keine Vollkatastrophen. So dass ich mich (glaube ich) gegen die Radikalkur entscheiden werde, sondern punktuell verbessern, sonst konservieren und weiteren Verfall stoppen werde. Und ansonsten versuche, so viel Originaloptik wie möglich zu erhalten.

Lassen wir Bilder sprechen. Die kpl. Hinterachse habe ich übrigens am Ort des Geschehens beim Eisstrahler ausgebaut und dann wieder eingebaut, war Aufwand, aber sinnvoll:




















Das waren die ganz schönen Ansichten. Nun kommen wir zu den mittelschönen Ansichten mit etwas mehr "Gebrauchsspuren" aber zum Glück noch stabilem Blech:










Und das hier ist eher unter Murks einzusortieren, zumal es erst vor kurzer Zeit passiert ist, als die NK das Stadium des Gebrauchtwagens lange verlassen hatte:



MarcS:
Hallo Jörg,

Glückwunsch zu der guten Substanz!!!

Ich habe bitte eine Frage zum Einstrahler:
Bei welcher Firma hast Du das machen lassen?
Falls Du keine Werbung machen möchtest, ..., gerne über das Briefsymbol.

Danke & Grüße aus Oberbayern

Marc

sundw2002:
Servus Jörg,
den Tip hätte ich auch gern.
Muss das Fahrzeug dorthin oder ist der Eisstrahler mobil unterwegs?
VG Wolf

Uli Horb a.N.:
vor allem sieht es danach aus, als ob der mal eine Hohlraumversiegelung bekommen hätte.
HV hatte meiner gottseidank auch, deswegen hatte ich nur wenige Durchrostungen.

JoergW:
Hallo,

die Angabe des Eisstrahlers mache ich per PN an Marc und Wolf.

@Uli: In allen ohne Endoskop sichtbaren Hohlräumen kann ich jetzt nichts von früheren HV erkennen, aber das muss ja nix heißen. Was dagegen sicher scheint: Dass einer der Vorbesitzer die früher durchaus übliche Methode von Altöl in Verbindung mit anschließender Fahrt über Feldwege beherzigt hat! Bei dem Dreckgemisch, das da runterging, kann das nicht nur in vielen Jahren gesammelter italienischer Straßenstaub sein.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln