BMW 02 Club e.V. - Foren > Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder)

3,45er Differential im Ti

(1/2) > >>

janbunke:
Hallo Leute,

der ein oder andere wird ja meine Story mit dem defekten Differential gelesen haben.
Im Moment läuft das Auto wieder mit dem ursprünglichen 3,64er Diff, welches ich vor ca. 2 Jahren wegen leichtem Heulen im Schubbetrieb ausgebaut habe.
Hier besteht aber wohl kein Anlaß zur Sorge, weil diese Geräusche schon seit Ewigkeiten so waren und in 15 Jahren nie zugenommen haben.
Trotzdem ist mein Wunsch, mal ein Differential im Auto zu haben, welches quasi keine Geräusche fabriziert.
Ich habe zwar ein Angebot von einem Forumsmitglied für ein neues E21 Diff, aber ich wollte mir noch eine weitere Option offenhalten.
Bei mir liegt auf dem Dachboden seit sehr langer Zeit ein 3,45er Diff herum, welches auch einen guten Eindruck macht.

Ich weiß, daß dieses Thema hier bereits des öfteren diskutiert wurde, trotzdem nochmal die Frage, wie sich so ein Diff in einem 02 mit einem Ti Motor macht, welcher sicher nicht schlecht im Futter steht.
Ich war zwar noch nie auf dem Leistungsprüfstand, aber für mein Gefühl geht das Auto sehr gut und dreht bei Vollgas auf der Autobahn mit dem jetzigen 3,64er Diff locker bis 6000 U/min.
Laut Navi sind echte 180 Km/h überhaupt kein Problem. (das ist nicht mein Ziel!)
Da ich solche Drehzahlorgien eigentlich gar nicht mag, würde sich doch eine etwas längere Übersetzung anbieten, oder nicht?
Im ersten Gang beim Anfahren dürfte doch auch wohl noch genug Kraft hinten ankommen.

Hier mal ein paar Eckdaten zum Motor und dem Rest

Motor vor ca. 10.000 Km generalüberholt
neue E12 Tii Kolben
Solex 40PHH Vergaser (perfekter, nicht ausgeschlagener Zustand, vor ca. 15 Jahren als Neuteile erworben)
292 Grad Nockenwelle (damit dreht er ab 4500 U/min spürbar besser hoch)
verbessertes Hosenrohr von André (msautomobile.com)
Sebring Edelstahl-Sportauspuff
normales 4-Gang Getriebe

So, jetzt bin ich auf Antworten gespannt zu dem Thema....
(Ach ja, der passende Tacho für die 3,45 Übersetzung wäre vorhanden)

Gruß, Jan

janbunke:
@Wolfgang

du schriebst bereits hier
https://forum.bmw-02-club.de/index.php?topic=186561.msg188052#msg188052

"3,45 hab ich auch in zwei tiis drin, passt auch."

Das ist ermutigend, aber ein wenig knapp formuliert.
Interessieren würde mich der gefühlte Unterschied zwischen beiden Übersetzungen, besonders beim Anfahren im ersten Gang.

Gruß, Jan

vl1602:
Hallo Jan.
 3,45er Kannst du problemlos fahren.
Den Tii gab es ab Werk auch mit 3,64er+3,45er und dein Motor, wird wenn er richtig zusammengebaut ist ,mit E12 Kolben und hoffentlich auch e12 Kopf :DTeilen und kleiner Nockenwelle auch ca 130 Ps haben.
Gruß Volker

Ulm:
Hallo zusammen,

im 1. Gang ist der Unterschied noch nicht soo zu spüren, vor allem wenn der Motor gut geht. Alles in allem ist das Auto aber schon merklich "lahmer"
Die Spritzigkeit ist mit dem 3.64 besser.

Grüße
Martin

Wolfgang:
Hallo Jan,

das 3,45er würde ich an Deiner Stelle einfach mal einbauen und probieren. Ich denke das sollte prima gehen.
Wenn Du nicht auf "Wettbewerbssituationen" auf der Autobahn stehst, passt das schon. Ansonsten kommt der Motor auf leichten Steigungen natürlich etwas eher aus dem Leistungsfenster und er fällt ab. Auf ebener Strecke vermutlich kein Problem. Ist halt eventuell im direkten Gang einen Hauch träger, dafür aber etwas schonender für Motor und Gehör.
"Vermutlich" deshalb, weil ich einen Motor mit 292° Welle noch nicht gefahren bin und nicht weiß, bei welcher Drehzahl welche Höchstleistung anliegt.

Anfahren ist kein Problem, im Ersten ist der Drehzahlunterschied so minimal, das wird man gar nicht merken können. Das 5-Gang Sportgetriebe hat ja sogar noch einen längeren ersten Gang, der viel mehr ausmacht und damit passt es auch.
Da ich davon ausgehe dass Dein Motor mit den 40er Vergasern ab Leerlauf sauber läuft: alles prima.

Gruß
Wolfgang

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln