Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 
Avatar

quo vadis Marktplatz (Ideen / Weiterentwicklung (WebSite))

Lars, Frankfurt @, 60385, Saturday, 07.12.2013, 22:18 (vor 2514 Tagen) @ cw

Hallo zusammen,

zunächst finde ich gut, dass André das Thema angesprochen hat – eine gewisse Diskussionsnotwendigkeit drängte sich da für mich in der näheren Vergangenheit auch auf. Ich bin nicht gegen einen allgemeinverbindlichen Umbau des Marktplatzes und der Regeln dafür, das sei vorangestellt.

Alternative>
Allerdings sehe ich dafür nicht wirklich eine zwingende Notwendigkeit. Basierend auf den Gedanken der Vorredner (mit denen ich in diesem Teil übereinstimme) gibt es augenscheinlich eine kleine Minderheit von Anbietern (oder im Moment vielleicht auch insbesondere einen Einzelnen), die/der mit ihrer/seiner Vorgehensweise beim Einstellen von Angeboten im Marktplatz der Mehrheit auf den Sack geht. Ebenso richtig und im direkten Zusammenhang zu betrachten handelt es sich bei dieser Webseite um einen privat finanzierten Online-Auftritt, womit der Club quasi Hausrecht hat, weil der den Kram bezahlt.
Ich verstehe nun nicht, warum die übrige, weit überwiegende Mehrheit, bei denen sich Art und Menge der Marktplatz-Angebote nahezu durchgängig im gewünschten Rahmen bewegen, durch einen für den Administrator Arbeit verursachenden, generellen Umbau des Marktplatzes in ein verpflichtendes Regelkorsett gezwungen werden soll, an das sie sich ja nun schon auch ohne Verpflichtung ohnehin hält>
Wäre es denn nicht einfacher und ausreichend, wenn man den Regel-Mißachtern von Clubseite offiziell eine mail des Inhalts „Was du machst, gefällt nicht. Mach mal zukünftig anders. Bei fortdauernder Nichtbeachtung wird der Zugang gesperrt.“ zu schreiben> Da es sich um Einen bis wenige Delinquenten handelt, wäre die Anzahl der zu verschickenden mails ja überschaubar und würde wohlweislich weniger Arbeit verursachen als ein Komplettumbau für den Marktplatz.

Hält die Mehrheit meinen Gedankenansatz für Blödsinn, undurchführbar oder sonst wie unbeachtlich, kann ich mit neuen, verbindlichen Regeln aber auch gut leben und denke dazu Folgendes:
- Anzeigendauer:
Generell nur 30 Tage. Wurde nicht gefunden, was man gesucht hat bzw. nicht verkauft, was weg sollte, muß man die Anzeige dann eben nochmal neu einstellen. Die aus dem Wunsch zu Kauf und Verkauf resultierende Motivation sollte hierfür ausreichen und diejenige Motivation bei Weitem übersteigen, die für ein eigenverantwortliches Löschen unbegrenzt laufender aber längst erledigter Anzeigen nötig ist (was ja möglich ist, nach meinem Eindruck aber eher spärlich genutzt wird).

- Anzeigenanzahl:
3 Angebote und 3 Gesuche pro Anbieter und Woche. Mehrere Teile in einer Anzeige möglich und erwünscht, um nicht zukünftig nicht mehr jede Schraube einzeln präsentiert zu bekommen. Zwecks geeigneter Rubrikauswahl wird „Teilepaket“ ergänzt, womit auch die Garagenräumung problemlos unterzubringen ist.

- Hinweise auf ebay und sonstige Angebote anderswo im Netz:
Verboten. Kann jeder selber rumsuchen, wenn er das will.

- Mindestanzahl sinnvoller Forenbeiträge:
Bin ich dagegen. Wie soll sich denn derjenige, der von alten BMWs keine Ahnung hat, trotzdem aber im Rahmen z.B. einer Garagenübernahme oder Erbschaft unverhofft zu Teilen gekommen ist, jemals mit sinnvollen Beiträgen für eine Marktplatzfreischaltung qualifizieren> Sollen solche Leute ihre Teile dann hier nicht anbieten können>

- Pflichtfeld Preis:
Bin ich unentschieden, nach letztlicher Abwägung aus praktischen Gründen wohl aber eher dagegen, weil es höchstwahrscheinlich eh nicht im gewünschten Sinne funktionieren wird. Dann muß man sich die Arbeit aber auch erst gar nicht machen.

Vom Bauchgefühl würde ich mir prinzipiell verpflichtende Preisangaben wünschen und lese zunächst oben von den Pflichtfeld-Gegnern nach meiner Bewertung nur nicht wirklich ziehende Scheinargumente.
Na klar kann ich für Alles und Jedes nachfragen. Dann kann ich mir aber auch völlig unabhängig von den konkret angebotenen Teilen diejenigen Anbieter raussuchen, die scheinbar ein größeres Teilelager haben könnten, und die nach Sachen fragen, die sie zwar aktuell gar nicht anbieten, die ich aber brauchen würde. Auf die Weise könnte man den Marktplatz komplett auf „super-einfach“ umstellen: Eingabefelder, Fotos und alles weitere fallen weg … man kann nur noch Adresse, Telefon und mail angeben … als Anzeigentext erscheint einheitlich automatisiert „Habe Teile, bei Interesse nachfragen.“. Da könnte man der Frageleidenschaft dann hemmungslos nachgehen – ganz Klasse!
Ich melde mich auch nicht von vornherein grundsätzlich bei jedem, der ein für mich interessantes Teil anbietet – insbesondere lasse ich den geforderten Preis nicht unbeachtet. Liegt der nicht nur ein wenig höher sondern beim Vielfachen von dem, was ich zu zahlen bereit/fähig bin, fänd ich mich ganz schön doof, würde ich trotzdem schreiben.
Die Angst vor einer Blamage ist für mich kein echtes Argument. Menschen machen Fehler, das ist keine Schande. Und Preisvorstellungen können sich eben auch mal unterscheiden, auch kein Problem. Bei seltenen Teilen insbesondere kein Problem deswegen, weil es keine offizielle Institution gibt, die den „Voll-die-echte-und-richtige-Wahrheit-schwarz-oder-weiߓ-Preis festlegen könnte. Es kann der dunkelgraue Verkäufer zu seinem hohen Preis an einen nächsten Interessenten verkaufen, zeitgleich der hellgraue Ex-Interessent sich aber aus anderer Quelle entsprechend seines Budgets günstiger versorgen – wer von beiden hatte denn letztendlich dann Recht> Ergo: Scheißeschwätzer muß man immer Scheiße schwätzen lassen – genau das ist nämlich ihre gesellschaftlich relevante Aufgabe (zurück zu Hause dann Ohren waschen nicht vergessen)!

Wirkliches Gegenargument gegen einen Pflichtpreis wäre nach meiner Meinung eine Anzeige, die eine größere Menge verschiedener Teile beinhaltet. Welche Einzelsumme soll man da konkret in der Eingabemaske angeben, wenn man nicht nur im Komplett-Paket verkaufen will sondern einzeln abgeben möchte>
Ich würde auch viele Placebo-Angaben mit „1EUR VB“ erwarten, wie sie sich auf den meisten anderen Webseiten mit Preispflichtfeldern finden, was ja die eigentlich Intention auch wieder unterminiert.

Verneigung, Lars.


P.S.: Carsten, jetzt hab ich so lange an meinem Beitrag geferzelt, daß ich deinen Redirektions-Hinweis verpaßt habe. Vom Aufbau her paßt der so nur hier hin, weswegen ich ihn jetzt auch nochmal druntergeklatscht habe. Bitte um Nachsicht!:flower:

--
[image]

Mons vocat.

Nur ned huddele - bevor isch misch uffreech, isses mir liwwä egal.

Man kann nicht Alles haben - wo sollte man das dann auch hintun? (Lemmy Kilmister)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum