Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Getriebeöl (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

MarcS @, Wednesday, 31.10.2018, 12:52 (vor 380 Tagen) @ NK Werner

Hallo,

aus der Erinnerung:
Ins Getriebe kommen - bei Erstbefüllung - ca. 5 L ATF rein (steht in den technischen Daten).

Beim Ablassen über die Ölwannenschraube kommen 2 - 3 Liter raus, je nachdem, wieviel sich gerade in der Wanne - warum auch immer - befindet.

Wenn man das Sieb tauscht oder reinigt kommt noch mal was raus, vielleicht.
Wieviel, weiß ich nicht, vielleicht ca. 0,5 L (oder bis ca. 1,0 ...).

Ich würde probieren, alles sauber aufzufangen und dann zu messen, viel ATF raus gekommen ist, und dann diese Menge exakt wieder einfüllen. Denn den korrekten ATF-Stand kann man erst messen, wenn alles warm ist (so nach 20 km Fahrt).

Ich würde dann eben ca. 20 km fahren, und nochmals über die Ablassschraube ablassen (wieder 2 - 3 Liter, je nachdem ...), messen, und gleiche Menge wieder einfüllen ... .

Und dann das ganze nochmals, und gut ist es.

Außer, Dein aktuelles ATF ist noch hellrot, dann kann man sich das sparen. Wenn es schon sehr dunkel ist, könnte man auch drei mal ablassen (oder öfters).

Wenn der ATF-Stand Richtung MAX geht (heißes ATF), dann kann man mit einer 200 ml-Spritze und einem langen, dünnen Schlauch wieder welches absaugen.
Wenn viel ATF drinnen ist (knapp unter MAX), sind die Schaltvorgänge härter.
Ich habe bei meinem Wagen mittig zwischen MIN und MAX aufgefüllt.

Und die Schrauben der Ölwanne haben eine Drehmomentangabe. Man kann diese leicht überdrehen, dann ist das Gewinde kaputt und ATF schwitzt aus. Gewinde kann man aber reparieren (Einsätze verwenden).

Letzten Endes eine Glaubensfrage ... .

Grüße
Marc


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum