Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Projekt: M10B18 2 Liter E30 (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Eric65 @, Dingolfing, Wednesday, 31.07.2019, 12:30 (vor 173 Tagen) @ Eric65
bearbeitet von Eric65, Wednesday, 31.07.2019, 12:41

weiter geht´s mit Teil 2.

Nun kommen die revidierte Ölpumpe, neuer Steuertrieb und die Wasserpumpe ans Triebwerk. Hier ist auch schon die Kopfdichtung aufgelegt.

[image]

... und ab jetzt ist Kopfarbeit angesagt:

[image]

Jetzt ist er drauf!

[image]

Der Kopf hat natürlich eine ganze Menge an Bearbeitungen über sich ergehen lassen. Die Brennräume sind auf Halbkugel umgearbeitet und poliert. Neue Ventilführungen gesetzt und feinbearbeitet, neue gehärtete Ventilsitzringe, ebenfalls fein bearbeitet und die Ports geweitet, geglättet und optimiert zu Sauganlage und Abgaskrümmer.

[image]

[image]

Hier mal der Ventiltrieb bei der Montage. Verbaut ist eine Nockenwelle von Schrick, mit 284 Grad sehr zahm, Ventilfedern bis 7000 U/min und zur Erleichterung Ventilfederteller aus Titan.

[image]

Die Ventile sind die alten Originale, nur natürlich bearbeitet. Die Teller geglättet, poliert, die Schäfte verjüngt und optimiert.
Nach der Montage von Ölfilterkopf, Riementrieb, Schwungrad, Reibscheibe und Druckplatte hängt das Triebwerk verladefertig am Haken.

[image]

... und hier mal verpackt:

[image]

Jetzt mal ein Bildchen von den Schöpfern diese kleinen feinmechanischen Kunstwerks:

[image]

... von links nach rechts, Frank, meine Wenigkeit, in der Mitte der Chef "Lenz", mein Bruder Martin und ganz rechts, der "Azubi", der das Ganze zusammenstecken musste!

Hier mal ein Bildchen von Zuhause angekommen und bereits am Montageort abgeladen. Die Vorderachse, auf der er zum Liegen kommt ist schon parat.

[image]

... und hier kommt er rein! (natürlich mit Vollausstattung, Klima, Servo, ABS, Leder, ZV, Tempomat, EFH, ESSD, Sportsitze, Sperre, und und und...)
und seine werksseitigen 102 PS dürfte er wohl kanpp bringen. Die originale L-Jetronic (KAT-Motronic) bleibt erhalten. Hier finden nur ein paar Anpassungen statt, modernere Einspritzventile und Änderungen an der Drosselklappe. Natürlich bleibt der Werkskat erhalten und montiert,... vielleicht ein klein wenig größer und sauberer...

[image]


Ich möchte mich auch auf dieswem Weg bei Lorenz Bauer und seinem Team von BAMOTEC für dieses kleine Wunderwerk der Technik bedanken, ebenso für einen tollen und einmaligen Tag in seiner Motorenschmiede. Es sind natürlich noch viele, viele kleine Verbesserungen und Feinarbeit in dieses Triebwerk geflossen, die in diesem Bericht nicht erwähnt sind, aber alle "Betriebsgeheimnisse" von Lenz sollen ja nicht verraten werden.


Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum