Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

VA-Träger, gebrochener Tragarm links (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

André @, Ammersbek, Thursday, 03.10.2019, 13:04 (vor 68 Tagen)

Hallo,

mir sind inzwischen nun zig Vorderachsträger mit gebrochenen linken Tragarm der Motoraufhängung untergekommen. Bisher dachte ich, das es überwiegend 2.0l und vorzugsweise dann noch mit Leistungsteigerung betrifft.
Das stimmt aber nicht, aktuell habe ich einen 2002 Automatik damit gesichtet.
Es kann also jeden treffen, Reparaturen die ich gesichtet habe hatten mich bisher durchgängig nicht überzeugt. Alles nur Stückwerk, weder fachlich gut gemacht, noch optisch ansprechend gelöst.
Fakt ist: Der Achsträger muss aus dem Auto, das Lenkgetriebe muss vom Bock genommen werden. Nur dann lässt sich überall gut rankommen und sauber arbeiten.
Die gezeigten Bilder sind nicht vom Automatikwagen, die sind von einem späten 2002:

Übelester Reparaturversuch vergangener Tage:

[image]

Nicht nur das es schlecht gemacht ist, es passt auch nicht.
Die angefertigte und aufgelegte Schablone lässt sich nicht einwandfrei einlegen.
Normal sitzt sie stramm auf den drei Passbuchsen des Lenkgetriebes. Hier kommt es nicht mal ansatzweise zur Anlage auf dem Bock des Lenkgetriebes:

[image]

Nach glätten und abschleifen der alten Naht, lies sich der Tragarm mit einer kleinen Zange so vom Achsträger abbrechen:

[image]

Schablone verschraubt, Bruchstück eingelegt, zeigt das beides zusammengehört und passend ist:

[image]
[image]
[image]

Fix verschweißt und geglättet, innen und außen:

[image]

Noch schnell eine Verstärkung angefertigt:

[image]

Und diese auch verschweißt:

[image]

Nähte geputzt:

[image]

Mit Eintopfprimer grundiert:

[image]

Schwarzmatt aus der Dose muss hier mal reichen, das montierte Lenkgetriebe zeigt das alles noch passt und es nirgends anliegt und drückt:

[image]

Die Verstärkung ist kein "Muss", beugt aber vor und sichert ab das dieser Schaden recht sicher nicht wieder eintritt. Das Ganze ist natürlich nicht mal eben gemacht und geht in dieser Form nur wenn der Achsträger ausgebaut ist.
Wenn der Tragarm ganz abgebrochen ist, dann würde ich zu einer Reparatur nur mit Hilfe einer Schablone raten. Platz im Tunnel, defekte Gelenkscheiben, vorgespannte Kardanwellen, schief ziehende Getriebe-Lagergummis, Lüfter die den Kühler streifen usw. usw....
Solche Eier muss man sich ja nicht im Vorwege ins Nest legen.

Beste Grüße André

--
"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum