Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Berechnung der Verdichtung ?!? (Allgemeines)

Eric65 @, Dingolfing, Monday, 21.10.2019, 10:31 (vor 22 Tagen) @ Wolfgang
bearbeitet von Eric65, Monday, 21.10.2019, 10:34

Hallo Wolfgang,

das Einmessen der Nockenwelle über Langlöcher ist aber sehr grenzwertig, die Belastung ist auf Zug, .... nicht optimal.

..."Das stimmt nur zum Teil. Ja, eingemessen muss die NW werden, da sie keine OT-Markierung hat, verstehe wer will, warum das so ist. Habe ich bei meinem 2.7er auch so gemacht. Mit ein bisschen Nachdenken und einer Messuhr kein Problem"...

Das liegt daran, das die Nockenwellen-OT-Markierung am Nockenwellenrad sitzt. Ein Zahnriemen (M20) kann sich nicht längen, Kette (M10/M30) schon. Wenn´s bei Variante 3.3 zufällig passt, entspricht das genau einem Zahn am Riemen der versetzt aufgelegt wird.

230 Km/h im E30 ist auch Heute noch eine Ansage, viel kommt da nicht vorbei. Mit Achstrieb 1:3,77 liegen bei 230 Km/h nur 6000 U/min an, zulässige Dauerdrehzahl und die werden bergauf und bergab zügig erreicht und gehalten. Limit ist der Luftwiederstand,... darunter leiden noch alle 70er u. 80er Jahre Konstrukte.

Aber keine Sorge, im Fuhrpark sind auch noch über 40 jährige Oldies, die laufen weit jenseits der 250 km/h, da kommt außer Supersportlern nix vorbei, damit halte ich die Fahne der flotten Oldtimer hoch. :-D

Gruß Eric

[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum