Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Alufelgen nach dem Trockeneisstrahlen versiegeln (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

Eric65 @, Dingolfing, Friday, 01.11.2019, 11:43 (vor 12 Tagen) @ sundw2002

Hallo Wolf,

... Hauptproblem bei diesen "alten Leichtmetallfelgen" ist, das es eigentlich sehr minderwertiges Leichtmetall ist und kein sortenreines Alu ... oder gar verdichtend geschmiedet. Die Legierung ist aus Alu/Magnesium und sehr reaktiv, wenn es der Oberflächenschutzschicht beraubt wird.

Wird die Oberfläche bearbeitet, muss diese wieder passiviert werden. Damals hat man da meist einen Polyesterlack drauf gesprüht, musste ja nur max 5 - 8 Jahre halten und winterfest war das gar nicht.

Aufarbeiten und original Zustand wieder herstellen oder status quo zu halten ist nicht sinnvoll, das Leichtmetall ist bereits reaktiv, also oxydiert. Hier hilft nur Oxyd entfernen, evtl. Materialschwund aufschweißen und Felgen überdrehen, dann muss passiviert werden. Heute stehen da sog. "Washer" aus dem Flugzeugbau zur Verfügung, arbeiten mit Phosphorsäure als Härter und gehen eine 100%ige Verbindung mit der Oberfäche ein, da sie diese anätzen, passivieren und einen perfekten Haftgrund für eine weitere Lackierung bilden.

Die hier waren in einem sehr schlechten Zustand und mussten sogar mit gröberem Strahlgut gestrahlt werden um alte Lackschichten und besonders das Magnesiumoxyd (sieht wie weisser Schnee aus) zu entfernen.


[image]

... sind nach dem Washer mit Epoxydgrundierung und 2-K-Felgensilber lackiert. Nachteil: Sieht zu perfekt aus, was sie im Original nie waren.

Gruß Eric


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum