Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Doppelscheinwerfer (Allgemeines)

Wolfgang @, Ahrweiler, Wednesday, 20.11.2019, 10:43 (vor 22 Tagen) @ Adler 23

Na, wenn Dein Kumpel sich auskennt, wird das ja schon etwas werden.

@Uli, selten dass ich mal anderer Auffassung bin: außer dass spätere Baujahre evtl. etwas weniger freizügig umgebaut werden können sehe ich beim 1502 nur die Bremse vorne mitsamt Hauptbremszylinder als Schwachpunkt. Die muss man ertüchtigen, wobei es für das kleine Federbein (das ich ja auch in 1602-2002 finde) auch schöne Bremsen gibt, gerade beim 1502 ist es wegen nur eines Bremskreises an jedem Vorderrad noch einfacher, da passen 323i-Komponenten und die 316-Radnabe zusammen.
Für 1602 bis 2002 muss man dann etwas mehr Aufwand treiben zB mit den Volvo-Bremssätteln, wie ich es neulich vorgestellt habe mit E3-Bremsscheiben.

Ja, Stabis gab es erst ab 2002 (oder Sonderwunsch), aber das ist Kleinkram. Beim 1602 habe ich die 200er Bremstrommel hinten, da muss ich ran, wenn ich mehr Leistung eintragen will.

Und was wichtig ist: erst ab ti oder tii gab es die großen Federbeine. Je nach gewünschten Felgen sind die schon mal vorgeschrieben, bei 6" Felgen gar mit Umbau auf die Achswellen und Radlager vom 2002turbo hinten, wenn man das nicht hat wird es immer gleich richtig teuer. Mit moderaten Rädern (Wolf im Schafspelz) allerdings kein Problem.

Das würde ich bei der Besichtigung von Wagen mal beachten - neben einer guten Blechsubstanz, siehe die Bilder der Tage von André....

An den Adler noch ein Hinweis zum Zauberwort "Alpina", das ist ähnlich "heilig" wie das ti: ganz viele, vielleicht sogar die meisten "Alpina" sind gar keine. Es steht oft "Alpina" in den Papieren drin, weil jemand beim Umbauen deren Gutachten genommen hat. Klar kann man sich auch heute noch einen wirklich originalen Alpina Motor aufbauen lassen, das kostet dann mehr als ein 2002 Zustand 2. Wenn es um den sauberen Aufbau von Motoren geht, wird man auf unseren Seiten fündig und kann die wichtigsten Tipps daraus nutzen, um zu einem guten Preis/Leistungsverhältnis Leistung zu finden. "Alpina" ist das aber längst noch nicht. Eher auf Basis deren Ideen.
Übrigens gilt bei den Motoren, wie auch bei Rädern oder Fahrwerken ganz oft: weniger ist mehr.

Gruß
Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum