Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Was wird aus unseren Oldtimern? (Allgemeines)

Ulm @, Ulm, Saturday, 23.11.2019, 18:54 (vor 20 Tagen) @ 02peter
bearbeitet von Ulm, Saturday, 23.11.2019, 19:19

Guten Abend zusammen,

ich finde diese Überlegung, bzw. Diskussion durchaus berechtigt, und bin doch überrascht wie viele hier das Thema noch tiefenentspannt sehen.

Ich für meinen Teil sehe das Ganze eher kritisch.
Vor dem Hintergrund dieser unglaublichen Hatz gegen das Auto die im Moment von den "Umweltfaschisten" geschürt und von den Medien eifrig bejubelt wird sehen wir keinen rosigen Zeiten entgegen.

Selbst unser Hersteller wagt sich nicht mehr mit der „Freude am Fahren“ zu werben.

Es gibt ja mittlerweile schon eine „Autoscham“ bzw. eine regelrechte „Kriminalisierung“ und Verteuflung des Autos.

Und die „Generation Doof“ welche eigenes Denken nie gelernt hat geht jeden Freitag für ihre „Führerin“ Gretel in die Stadt zum schwänzen und hinterlässt Müllberge das die ganze Stadtreinigungskolone ausrücken kann.
Und von der sogenannten „Umwelthilfe“ ganz zu schweigen.

Niemand stellt sich dem tollgewordenen „Umwelt“ Mob der da mittlerweile wütet in den Weg. Ich frage mich wozu wir in Deutschland eigentlich die großen Automilclubs haben???
Kein Sterbenssilbchen von ADAC und Co. zu diesem Wahnsinn der hier abgeht.

Keiner fühlt sich berufen diesen „Umweltschützern“ entgegenzutreten und mit nüchternen Fakten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Statt dessen wird mit Halbwahrheiten operiert und ständig eine Sau nach der anderen durchs Dorf getrieben und mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Ob Feinstaub,- als das Thema abstumpfte kam dann plötzlich Stickoxid-, und so geht es weiter und weiter.
Wenn auch nur eine eine der Horrorprognosen vom Früher gestimmt hätte würde uns der Regen verätzen, es gäb keine Ozonschicht mehr und in Deutschland würde heute kein einziger Baum mehr stehen!!


Aber was hat das mit unseren Fahrzeugen zu tun?

Die Grünen haben schon lange den Oldtimer auf dem Schirm. Sie kämpfen klar dafür dass wir in den Innenstädten mit unseren „Stinkern“ gar nicht mehr fahren dürfen.
Ebenso für die Abschaffung sämtlicher Privilegien.
Und wenn die weiter an Einfluss gewinnen oder gar an die Bundes - Regierungsbeteiligung kommen dann könnt ihr euch vorstellen was passiert.

Und wenn wir künftig ein 2 Liter Auto ohne jegliche Abgasreinigung ganz normal zulassen und versteuern müssen dann guten Nacht!!

Auch was das Benzin betrifft: sicher wird Benzin in der Qualität wie es unsere Wagen benötigen noch eine Zeitlang erhältlich sein. Aber es ist absehbar dass es nur eine Frage der Zeit ist bis wir wie in den Anfängen das Benzin wieder aus der Apotheke holen. Oder woanders, aber auch zu solchen Preisen.

Aktuell haben wir ja schon wieder eine als „CO2 Abgabe“ getarnte Mineralölsteuererhöhung.
Und was denkt Ihr was passiert wenn die kleine Sonntagsausfahrt dann mal schlappe 250 Euro oder mehr kostet???

Was mit dem Wert unserer Fahrzeuge passiert kann sich jeder wohl selbst ausmalen. Eine deutliche Verunsicherung ist bereits jetzt schon am Markt zu spüren.
Ich beobachte den Markt an Fahrzeugen und Teilen nun schon seit etlichen Jahren. Und man kann bei Teilen wie auch Fahrzeugen einen Preisrückgang feststellen. Schöne Fahrzeuge, auch zu nicht überhöhten Preisen, welche beispielsweise vor ein bis zwei Jahren schnell weg waren, stehen teilweise ewig zum Verkauf.

(Schlussendlich noch ein Hinweis, bevor hier noch einer was reininterpretiert: Ich möchte noch erwähnen dass ich nicht mit einer bestimmten Partei sympathisiere, ich sage einfach die Dinge wie sie sind.)


Nix für ungut. Und trotzdem schönen Samstagabend

Martin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum