Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

1600 weber (Allgemeines)

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 04.05.2020, 08:49 (vor 21 Tagen) @ lutho

mal grundsätzlich:

A0 ist der 1600er
A1 ist der Zweiliter.

Beide gab es früh mit Weber und später dann mit Solex. So ab 1974 oder so gab es nur noch Solex, Alpina hat da wohl gute Erfahrungen gemacht und die waren damals "besser". Wobei Alpina früh schon auf den benzinverbrauch geachtet hat, in allen zeitgenössischen Tests sind die Alpinas sparsamer als die Wettbewerber, oft auch sparsamer als das Basismodell.
Aus heutiger Sicht sind Weber einfacher zu handhaben und instand zu setzen. Drum sind die heute wohl beliebter.

Davon abgesehen sind genau genommen alle Gutachten, auch die mit Solex, heute nicht mehr gültig. Es ist dann Ermessensspielraum des Prüfers, doch etwas einzutragen. Die Oldtimerverordnungen helfen dabei: ein bestimmter Vergasertyp darf durch einen von der Bauweise her gleichen ersetzt werden, also in diesem Fall Flachstrom Solex durch Flachstrom Weber.
Alles immer im Ermessen des Prüfers.

Und ganz sicher gibt Alpina heute keine Gutachten heraus.

Auch ein 1600 mit Weber (oder Solex) kann eine Menge Spaß machen. Klar ist der Umbau auf 2002 vielleicht die einfachere Lösung - mir persönlich gefallen die Serien-Einvergaser nicht, weil das Kaltlaufverhalten eher mittelprächtig ist und die unten rum bei leichten Lastwechseln immer zum ruckeln neigen. Das bin ich von meinen Einspritzern nicht gewohnt und stört mich daher umso mehr.
Mein 1600 Cabrio hat schon Anfang der 70er unter dem Erstbesitzer bei Alpina eine Weber-Doppelvergaser-Anlage bekommen und so ist es heute und das fährt sich sehr schön. Wenn der Fragensteller eine Briefkopie brauch, mag er mich gerne anmailen dazu. Cabrio ist natürlich nicht gleicht 1600 Limousine, ich weiß nicht ob der Prüfer das akzeptieren würde.

Gruß
Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum