Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Tii Öldruck, Pleuellager, Motorrevision (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Torsten Kersting,Erwitte, Erwitte, Sunday, 10.05.2020, 13:05 (vor 206 Tagen) @ Torsten Kersting,Erwitte

Teil2
Sorry für die schlechte Gliederung,der Text war erst zu lang

Nun muß ich mal etwas in der Zeit zurückgehen: vor einiger Zeit hatte ich das Gefühl das der Motor evtl. irgendwie Druck durch Blowbygase oder ähnliches auf dem Motor ausübt. damals habe ich ein elektronischen Öldruckanzeiger an einen VDO Geber angeschlossen nunja der Fehler im System war das diese Öldruckanzeige nur bis 5bar ging was ja nicht gerade weit ausserhalb der Norm ist... Jedenfalls habe ich damals damit kein vernünftiges Ergebnis erzielt ausser das ich wusste das der Motor in niedrigen Drehzahlen "scheinbar" genügend Öldruck aufwies.

Auch hat der Motor im Stand bei warmen Öl zuletzt dieses hier oft beschriebene leise! Kettenschlaggeräusch gemacht, was bei leicht erhöhter Drehzahl verschwindet.

Der Motor lief ansonsten aber absolut perfekt ohne irgendwelche Auffälligkeiten: Leistung satt und seidenweich.

Bezüglich des geschilderten Kettenschlaggeräusches habe ich mir jetzt mal die Kette der Ölpumpe angesehen, diese ist wohl zu locker hat mehr als 1cm Spiel wenn man sie eindrückt.
Es kann aber natürlich auch einen anderen Grund für dieses bekannte Geräusch geben.
Der Motor hat definitiv kein lautes Klappern von sich gegeben. Gleitsteine sitzen scheinbar auch fest (kann ich ja jetzt noch mal in Ruhe untersuchen .

Ach ja den Motor habe ich damals mit angeblichen 40.000km gekauft, es soll ein original BMW Austauschmotor sein. Das ganze erscheint mir recht Glaubwürdig, ich habe dann nach ca. 20.000km die Kopfdichtung gewechselt weil er etwas Öl im Bereich des Zylinderkopfes ausgeschwitzt hat (sehr wenig). Und nein ich habe die Pleuellager nicht mit gewechselt weil die Laufleistung ja so gering war. Für Glaubwürdig halte ich die Aussage mit den ca. 40.000km einerseitz, weil ich die Substanz nach öffnen des Zylinderkopfes wirklich unglaublich gut war (Hohnspuren und Ablagerungen wie im Neuzustand) als auch weil ich dem Verkäufer traue oder trauen möchte. Danach habe ich den Motor nochmals ca. 83.000km Zeitgenössich flott aber
weitestgehend sorgsam bewegt. Also jetzt irgendwas um die 140.000 bis 160.000km? leider habe ich zwischendurch mal den Tacho wechseln müssen wegen defekt.

Meine Frage ist nun:
Liege ich richtig dass hier die oft Beschriebene kleine Motorrevision fällig ist oder übersehe ich irgendwas. Was ist mit der Kufi? Diese wird ja auch mit dem Öl durchströmt in dem ich die netten kleinen Lager Partikel gefunden habe.
Mein Plan ist:
1. Motor raus
2.Lager tauschen
3.Ölpumpe tauschen
4.Zylinder mit der 2Punkt Innenmessuhr vermessen
5.Hohnen
6.neue Kolben und Ölabstreifringe (perfekt Circle oder ähnliche)
Zylinderkopf auf Risse untersuchen
7.Kufi??????spülen????
8. Wenn alles wieder zusammen ist Öldruck etc. Prüfen

Ich würde mich sehr freuen wenn der ein oder andere hier Kritik oder Zustimmung äußern kann oder mir neue bessere Denkanstöße geben würde.

Ich habe mich zwar die letzten Jahre versucht auf diesen Zeitpunkt vorzubereiten, weil irgendwann ist es halt soweit das der Verschleiß die Technik dahinrafft aber eigentlich passt es ja nie so recht und leider habe ich wie immer diverse andere Projekte am laufen welche Aufmerksamkeit und Geld benötigen, daher wird das ganze wohl etwas länger dauern als mir lieb ist. Motor mal eben einschicken und neuen mit roter Schleife drum wieder bekommen ist nicht...
Danke an allen die die vielen hilfreichen Beiträge im Forum geschrieben haben welche mich die letzten 20 Jahre und mehr bis hier hin gebracht haben. Ich versuche gleich mal noch Fotos dazu einzustellen.

Ach ja gewisse Laufspuren an den Pleuellagern habe ich auch festgestellt. Hoffe das sieht man gleich auf den Fotos die ich hoffentlich hochgeladen bekomme.
Vieleicht kann dieser Beitrag ja dann auch mal wem weiterhelfen. Leider kann ich Zwischenergebnisse aus geschilderten Gründen wohl nicht gut Zeitnah berichten.

Gruß, Torsten



--
Du fährst das richtige Auto, wenn Du nach einer 8Stündigen Ausfahrt irgendwie noch Lust hast etwas durch die Gegend zu fahren.......Aus Freude am Fahren....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum