Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

neuer Aufbau 411 Marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Wolfgang @, Ahrweiler, Saturday, 01.08.2020, 16:30 (vor 3 Tagen) @ Matze 02

Zum Neuaufbau:
Da der nachträglich zugekaufte Motor aufgrund der besseren Ölführung für mich die bessere Basis darstellt denke ich das ich diesen für den Neuaufbau verwenden werde.

??? Bessere Ölführung?
Verstehe ich nicht. Mit Öl hat es beim 02 nie ein Problem gegeben. Selten mal dass ein Ventil in der Ölpumpe hängen bleibt, ist aber ganz selten und ansonsten kenne ich genau gar kein Problem. In keinem Baujahr.

Ich würde den Motor nehmen, der nicht gebohrt werden muss, weil das erstens eine Menge Geld kostet und zweitens neue Kolben bedeutet, was noch mal teuer ist, wenn denn die Kolben überhaupt verfügbar sind. Das musst Du als erstes überprüfen, was sich da besorgen lässt und erst dann auf das Maß und dann den dazu passenden Kopf besorgen.

Beim letzten Mal hattest Du von massiven Kolbenfressern gesprochen, wirklich? Nachgemessen? Oft sehen die wüst aus, sind aber noch brauchbar. Hast Du die Bohrungen mal vermessen: oben-mitte-unten jeweils längs zu quer. Ergebnisse hier posten. "Richtiges" Messwerkzeug benutzen.

Folgende Arbeiten haben wir vor:
Motorblock:
- Motorblock auf erstes Übermass aufbohren
- neue Lageschalen Kurbelwelle
- neue Steuerkette und Führung
- zum E 12 Zylinderkopf passnde Kolben (meine Fragen hierzu später)
- Verschleißteile Block neu

Typischerweise sind lediglich alle Lagerschalen, die Kolbenringe und alle Dichtungen nötig. Der Rest ist meist noch brauchbar. Es passiert schon mal dass die Kipphebelwellen eingelaufen sind und dann schon mal auch die Kipphebel. Seltener noch die Ventilführungen. Steuerkette habe ich noch nie aus Verschleißgründen ersetzt (wenigstens nicht die Doppelrollenkette), Führungen muss man sich ansehen. Ventile praktische nie, warum auch, die M10 sind absolute Dauerläufer.


Zylinderkopf:
- neue Ein und Auslassventile
- an der Auslasseite Sitzringe für Bleifrei (wirklich nur an der Auslasseite notwendig??)
- Ventilführung neu
- Nockenwelle sieht gut aus (wie bekomme ich heraus ob es sich um eine Standart Nocke handelt???

Also: Ventile eher nicht, Führungen prüfen, oft auch nicht nötig, Ölverbrauch kommt da im Normalfall nicht darüber, selbst wenn die Führungen an der offiziellen Verschleißgrenze sind würde ich persönlich die nicht ersetzen.

Die Nockenwelle, hatten wir ja schon diskutiert, sollte eine Serien-Welle wie im PKW sein, wenn der Zündverteiler hinten nach oben angebaut ist. Am Antriebskettenrad ist am Umfang eine Zahl eingeschlagen, "2" ist die Serienwelle.


Für mich sind die Einfachvergaser nach wie vor noch in der Diskussion, daher würde ich gerne wie folgt neu aufbauen:
- neue E 12 Kolben mit einem Kolbendach von 6,8 mm für die hohe 9,5 er Verdichtung, siehe Link: https://www.wallothnesch.com/kolben-2002tii-89-22-mm-0-25-mit-e12-zylinderkopf-wird-4x-...

Nee, mit Einfachvergaser ist die Verdichtung zu hoch, das ist blöd. Hohe Verdichtung braucht zudem SuperPlus, bei den Einfachvergasern mit dazu passenden Kolben kommt man mit EuroSuper 95 aus.

- Ersatz der Einzelvergaser durch eine K-Jettronic aus dem 520i, diese habe ich aus einem laufenden M10 Bootsmotor übernommen.

Gut, kann man machen, dann die hohe Verdichtung und SuperPlus tanken.

Wir hatten ja auch schon diskutiert, dass die höhere Verdichtung spürbar zu mehr Leistung und einem besseren Drehmomentverlauf führt. Der Standard-2002-Motor mit 100 DIN-PS ist da ok, der mit höherer Verdichtung und K-Jetronic, persönlich mag ich die nicht, aber gut gehen tut sie wohl und sie ist vom Anbau her unproblematisch hatte 125 DIN-PS. Das sind dann so etwa 130 und 150 SAE-PS.


Meine Fragen hierzu:
Stehe gerade vor dem Kauf der Kolben, zur Auswahl stehen meiner Meinung nach die E 12 Kolben mit entweder 6,8mm Kolbendach (siehe Link) oder mit 1,5mm Kolbendach. Geplant ist der Einsatz einer Standart Nockenwelle bzw. der marinisierten, tendenziell eher die Standart Nocke - wie bekomme ich heraus welche Nocke aktuell verbaut ist und welche Kolben würdet Ihr für die Kombi K-Jetronik , Standart Nockenwelle empfehlen?

Immer Serien-Nockenwelle beim Boot. Die Sport-Wellen verschieben die Mehrleistung in höhere Drehzahlbereiche, das ist oft nicht so günstig beim Boot.

Gruß
Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum