Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

seltsames Bremsenproblem (Allgemeines)

janbunke ⌂, Greven, Saturday, 27.01.2018, 20:09 (vor 1032 Tagen)
bearbeitet von janbunke, Saturday, 27.01.2018, 20:12

Hallo,

beim Bremsen zieht mein Auto seit einiger Zeit deutlich nach links. Wenn ich die Bremsen richtig heiß fahre, dann ist das Problem komplett weg. Nach dem Abkühlen ist das Problem wieder da. Die Bremsbeläge sind quasi neu, die Kolben freigängig, die Scheiben auch neuwertig. Was kann das sein>
Es handelt sich um die große Ti/Tii Bremsanlage. Außerdem sind seit Ewigkeiten Stahlflex Bremsschläuche verbaut. Optisch sieht alles TipTop aus. Bin ratlos.
Ich werde morgen mal die Beläge von links nach rechts tauschen, mal sehen was dabei rauskommt.

Gruß, Jan

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Saturday, 27.01.2018, 20:21 (vor 1032 Tagen) @ janbunke
bearbeitet von janbunke, Saturday, 27.01.2018, 20:24

Noch ein Hinweis

Die Bremsbeläge sind zwar noch nicht lange drin aber sind uralte Lagerware gewesen. (NOS)
Können Bremsbeläge durch Lagerung altern oder ihre Wirkung verlieren>
Ich werde morgen die Seiten mal tauschen und dann werden wir ja sehen ob es an den Belägen liegt. Ich kann mir ehrlichgesagt nichts anderes vorstellen.
Oder kann das auch an den hinteren Bremsen liegen, z.B. Bremsflüssigkeit in der Trommel. Wie stark merkt man eine hinten einseitige wirkende Bremse>
Ich schau da morgen auch mal rein.

seltsames Bremsenproblem

Martin/Franggn @, Saturday, 27.01.2018, 22:29 (vor 1032 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan,
Bremsbeläger altern nicht.
Bei mir war es (bei serienmäßiger Bremse) vorne ein von heute auf morgen zugequollener Bremsschlauch.
Sollte bei Stahlflex-Schläuchen nicht passieren, aber vielleicht tauscht Du ja einfach mal die vorderen Schläuche gegen andere und schaust, was passiert.

Martin

seltsames Bremsenproblem

hottebär, Saturday, 27.01.2018, 22:46 (vor 1032 Tagen) @ Martin/Franggn

Hallo,
Mal richtig entlüften.
Mfg Hotte:cheers:

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Sunday, 28.01.2018, 00:06 (vor 1031 Tagen) @ hottebär

» Hallo,
» Mal richtig entlüften.
» Mfg Hotte:cheers:

sorry, selten so einen Unsinn gelesen.
Mehr sag ich dazu nicht...

Avatar

seltsames Bremsenproblem

ralfaauswes @, Voerde-Friedrichsfeld, Sunday, 28.01.2018, 14:13 (vor 1031 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan,

so Unsinnig ist das gar nicht,

da Du ja "neue" Belege hast, wirst Du ja an den Bremsen gearbeitet haben,
Da man dafür die Kolben ja immerhin zurück drücken muß, um die neuen Beläge
einzubauen, kann es ja durchaus durch Verunreinigungen am Kolben Luft gezogen haben.

Was mir nicht so logisch ist, das er das im heißen Zustand nicht mehr macht.
Da kann ich nix drauf wechseln.

Ich hatte das "schief" ziehen auch, jedoch nach komplettem Neuaufbau,
mehrfach Entlüftet..immer noch schief, habe dann einen neuen Hauptbremszylinder verbaut, nochmal neu Entlüftet, danach war es ok.
Ob es jetzt tatsächlich am HBZ lag, kann ich nicht sagen, war mir dann auch egal.

Ich würde mir mal die Kolben am Bremssattel anschauen.

Oder zumindest mal die Bremsflüssigkeit komplett wechseln - Kupplungsnehmer bei der Gelegenheit direkt mitmachen.

Dann mal viel Spaß beim Fehler suchen.

Gruß
Ralf

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Sunday, 28.01.2018, 15:06 (vor 1031 Tagen) @ ralfaauswes
bearbeitet von janbunke, Sunday, 28.01.2018, 15:16

Leute, ich kann es gar nicht fassen, was hier für ein Mist verzapft wird.
Wenn man Luft im Bremssystem hat, dann ist der Bremsdruck trotzdem auf beiden Seiten der selbe. Das ist simpelste Physik. Bei Luft im System wird das Bremspedal weich und man muß ggf. pumpen um Bremswirkung zu bekommen, aber absolut niemals wird sich das so auswirken, daß eine Seite stärker bremst als die andere.
@Ralf
Wolfgang hatte dir dazu auch mal früher was geschrieben.
siehe hier: http://forum.bmw-02-club.de/index.php?id=161799&page=0&category=0&order=last_answer

In Frage kommen für mich erstmal die Bremsbeläge. Die Kolben sind freigängig und lassen sich spielend leicht bewegen.
Irgendwo habe ich mal einen Beitrag von Wolfgang gelesen, wo er das selbe Problem hatte und es auch an den Belägen lag. Ich finde den Beitrag jetzt auf die Schnelle nicht.

Gruß, Jan

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Sunday, 28.01.2018, 15:43 (vor 1031 Tagen) @ janbunke

» Leute, ich kann es gar nicht fassen, was hier für ein Mist verzapft wird.

Leider hast Du da Recht, Luft halte ich auch für ausgeschlossen.

Dass Stahlflex zuqzuellen, habe ich noch nicht erlebt. Aber alles passiert irgendwann ein erstes Mal.

Wie Du schon richtig schreibst, tausche mal die Klötze vom rechts nach links. Ich hatte mal einen Satz Klötze und ewig wegen Schiefziehen gesucht, bis das ich rausfand, dass genau das die Ursache war. Waren auch neue Klötze, die mit einem Satz Tausch-Sättel kamen, unbekannter Hersteller.

Wenn der Tausch der Klötze keine Abhilfe schafft, dann mal die Schläuche von links nach rechts tauschen, dann mal probieren, auch wenn ich es eher nicht annehmen würde.

Schiefziehen kann auch von den Fahrwerksgummis oder einem Sturzproblem kommen, ein falscher Radsturz vorne wäre Dir sicher aufgefallen, wird es auch nicht sein. Schau mal die Zugstreben-Gummis und die Gummis am Querlenker an. Walter hat mir da neulich einen kompletten Satz in PU für mein Cabrio mitgegeben, weil das nach Bremsen-Upgrade (alles Neukomponenten) da auch kleine Merkwürdigkeiten zeigt.

Die hintere Bremse kann ein bisschen beitragen, nicht gerade sehr viel. An meinem T3-Bus habe ich es sehr stark gemerkt, der bremst aber hinten auch relativ viel mit. Beim 02 fehlt mir die Erfahrung. An sich solltest Du es daran merken, ob sich die Lenkung drehen möchte, wenn er schief zieht. Oder Du fährst mal auf den Bremsenprüfstand im richtigen Moment.
Am Rande: bei meinem Cabrio möchte sich beim Bremsen das Lenkrad ein kleines bisschen drehen, wenn ich das lasse, bremst der Wagen prima geradeaus, wenn ich das Lenkrad aber festhalte, zieht der Wagen ein klein wenig schief - echt kurios. Die neuen Fahrwerksgummis hab ich allerdings noch nicht eingebaut und noch ist das Wetter nicht für Probefahrten einladend.

Viel Erfolg
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

blauoli110 @, Berlin, Sunday, 28.01.2018, 16:22 (vor 1031 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Leute,

ich habe mal ein ähnliches Problem gehabt.
Beim starken abbremsen zog er mal nach links und dann wieder nach rechts.
Auf dem Bremsenprüfstand war alles OK. PU Buchsen verbaut, alles ohne Spiel.
Also die Spur kontrolliert und siehe da, zu viel Nachspur.
Eingestellt und alles war gut.

@Jan
Ich würde dir auch raten mal auf ein Bremsenprüfstand zu fahren.
Irgend eine kleine KFZ Werstatt wird doch in deiner Nähe sein.
Das kostet doch nicht die Welt! Und du hast verläßliche Werte.

--
Viele Gruesse Olli tilux

[image]

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Sunday, 28.01.2018, 17:52 (vor 1031 Tagen) @ blauoli110

Ich werde mal in Kürze PU Buchsen vorne einbauen, die ich bereits seit einiger Zeit rumliegen habe. Danach gehts dann zur Achsvermessung.
Dann sehen wir weiter.

seltsames Bremsenproblem

Frank, Willich @, 47877 Willich, Sunday, 28.01.2018, 19:00 (vor 1031 Tagen) @ Wolfgang

»
» Schiefziehen kann auch von den Fahrwerksgummis oder einem Sturzproblem
» kommen, ein falscher Radsturz vorne wäre Dir sicher aufgefallen, wird es
» auch nicht sein. Schau mal die Zugstreben-Gummis und die Gummis am
» Querlenker an. Walter hat mir da neulich einen kompletten Satz in PU für
» mein Cabrio mitgegeben, weil das nach Bremsen-Upgrade (alles
» Neukomponenten) da auch kleine Merkwürdigkeiten zeigt.
»
»
»
» Viel Erfolg
» Wolfgang

Manchmal liegt es auch einfach nur am unterschiedlichen Luftdruck in den Reifen.

Wäre erstmal am einfachsten zu kontrollieren ;-)

--
Gruß Frank

[image][image][image][image]

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Sunday, 28.01.2018, 20:27 (vor 1031 Tagen) @ Frank, Willich

»
» Manchmal liegt es auch einfach nur am unterschiedlichen Luftdruck in den
» Reifen.
»
» Wäre erstmal am einfachsten zu kontrollieren ;-)

was ich so ziemlich als erstes kontrolliert habe...

seltsames Bremsenproblem

hottebär, Sunday, 28.01.2018, 22:12 (vor 1031 Tagen) @ hottebär

Hallo,
Mal richtig entlüften.
Mfg Hotte:cheers:
Weisst du überhaupt was du für eine Schei..e Schreibst Bunke>
Ein Fahrwerk Verändert doch nix wenn sich die Bremse erwärmt oder nicht.
Dir will man einen Tip geben und du wirst noch frech.
Dann frag doch nicht du Klugsc...meister.
Entlüfte gescheit deine Bremse.Stahlflex hat da nix mit zu tun.
Du schreibst doch selber warm und kalt was hat das dann mit Mechanik zu tun>
Bitte überlegen vorm reden

seltsames Bremsenproblem

hottebär, Sunday, 28.01.2018, 22:25 (vor 1031 Tagen) @ hottebär

Ach so noch was bei mir war mal ein hinterer Radbremszylinder undicht und er zog auch zu Seite weg,also können viele Ursachen sein.
Nicht frech werden sonst antwortet bald keiner mehr Herr Bunke
gruß horst

seltsames Bremsenproblem

UDO @, Rheinbreitbach, Sunday, 28.01.2018, 22:47 (vor 1031 Tagen) @ hottebär

Hallo zusammen,

da muss ich Horst Recht geben . 1981/82 hatte ich mit meinem Targa ein ähnliches Problem, er zog mal nach links, mal nach rechts.
Nachdem im vorderen Bereich alles vom HBZ, Scheiben, Sättel, Klötze und die vorderen Bremsschläuche neu waren, zog es immer noch irgendwo hin.
Dann haben wir uns um die hintere Bremse gekümmert, ein Bremszylinder für damals 37,00 DM war undicht. Im Verhältnis zu den Komponenten, die vorne verbraten wurden, eine Lachnummer.

Viele Grüße

Udo

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Monday, 29.01.2018, 11:19 (vor 1030 Tagen) @ UDO
bearbeitet von janbunke, Monday, 29.01.2018, 11:29

» Hallo zusammen,
»
» da muss ich Horst Recht geben . 1981/82 hatte ich mit meinem Targa ein
» ähnliches Problem, er zog mal nach links, mal nach rechts.
» Nachdem im vorderen Bereich alles vom HBZ, Scheiben, Sättel, Klötze und
» die vorderen Bremsschläuche neu waren, zog es immer noch irgendwo hin.
» Dann haben wir uns um die hintere Bremse gekümmert, ein Bremszylinder für
» damals 37,00 DM war undicht. Im Verhältnis zu den Komponenten, die vorne
» verbraten wurden, eine Lachnummer.
»
» Viele Grüße
»
» Udo


Hallo Udo,

Das kapier ich jetzt nicht.
Du schreibst "da muss ich Horst Recht geben".
Horst gab aber den Tip zu entlüften, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe und was mal wieder zur Verstimmung geführt hat. Sorry...
Du schreibst von einem Bremszylinder, der gewechselt wurde und der das Problem war. Inwiefern mußt du jetzt Horst also Recht geben>

@Horst
Übrigens stehe ich nach wir vor zu dem "Unsinn", was die Luft angeht.
Das war kein persönlicher Angriff, sondern bezog sich auf den fachlichen Wert eines Beitrages. Wer als Reaktion darauf mit Schimpfwörtern um sich wirft, der disqualifiziert sich dann gleich auch noch selber auf anderer Ebene.


Gruß, Jan

seltsames Bremsenproblem

UDO @, Rheinbreitbach, Monday, 29.01.2018, 13:33 (vor 1030 Tagen) @ janbunke

» » Hallo zusammen,
» »
» » da muss ich Horst Recht geben . 1981/82 hatte ich mit meinem Targa ein
» » ähnliches Problem, er zog mal nach links, mal nach rechts.
» » Nachdem im vorderen Bereich alles vom HBZ, Scheiben, Sättel, Klötze und
» » die vorderen Bremsschläuche neu waren, zog es immer noch irgendwo hin.
» » Dann haben wir uns um die hintere Bremse gekümmert, ein Bremszylinder
» für
» » damals 37,00 DM war undicht. Im Verhältnis zu den Komponenten, die
» vorne
» » verbraten wurden, eine Lachnummer.
» »
» » Viele Grüße
» »
» » Udo
»
»
» Hallo Udo,
»
» Das kapier ich jetzt nicht.
» Du schreibst "da muss ich Horst Recht geben".
» Horst gab aber den Tip zu entlüften, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe
» und was mal wieder zur Verstimmung geführt hat. Sorry...
» Du schreibst von einem Bremszylinder, der gewechselt wurde und der das
» Problem war. Inwiefern mußt du jetzt Horst also Recht geben>
»
» @Horst
» Übrigens stehe ich nach wir vor zu dem "Unsinn", was die Luft angeht.
» Das war kein persönlicher Angriff, sondern bezog sich auf den fachlichen
» Wert eines Beitrages. Wer als Reaktion darauf mit Schimpfwörtern um sich
» wirft, der disqualifiziert sich dann gleich auch noch selber auf anderer
» Ebene.
»
»
» Gruß, Jan

Hallo Jan,

mein Kommentar „ da muss ich Horst Recht geben“ Bezug sich auf den vorherigen Beitrag von Ihm, wo auch er einen defekten Bremszylinder meinte.

Viele Grüße

Udo

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Monday, 29.01.2018, 13:38 (vor 1030 Tagen) @ UDO

Hi Udo,
ok, das hatte ich mißverstanden....

Alles klar.
Gruß, Jan

seltsames Bremsenproblem

Ulm @, Ulm, Monday, 29.01.2018, 22:06 (vor 1030 Tagen) @ janbunke
bearbeitet von Ulm, Monday, 29.01.2018, 22:18

Guten Abend zusammen,

ich hatte als ich meinen blauen Tii gekauft habe das selbe Problem.

Die Bremse zog einseitig. Nachdem mir die Wirkung allgemein zu lasch war und der Pedalweg etwas lang habe ich die Bremse mit dem Entlüftergerät entlüftet.

Und siehe da, das Problem war weg. Und den Fall hatte ich nicht das erste Mal.

Aber wie kommt das>

Generell liegt Jan richtig wenn er sagt in einem hydraulischen Sytem ist (ohne irgendwelche Regel- oder Begrenzungsventile) der Duruck an allen Stellen gleich.

Jedoch hat der Nullzwei (mit Ausnahme der ganz alten) ein Zweikreis Bremssystem an den vorderen Sätteln. Aber an nur einem der beiden Kreise ist die komplette Hinterrad Bremse angeschlossen.

Mittlerweile hat kaum mehr ein 02 die ersten Bremsleitungen drin. So kann es sein dass die zwei vorderen Kreise diagonal gekreuzt sind. Will heissen, Kreis 1 kommt z.B. am rechten Sattel an den oberen, am linken Sattel aber an den unteren Kolben an. Das macht im Normalfall auch nichts.

Nun ist es so, dass obwohl die Kolben im Sattel alle den gleichen Durchmesser haben der untere, "auflaufende" Koben bei gleicher Kraft (=Druck) etwas mehr Bremswirkung erzielt als der obere "ablaufende".

Daher ist es möglich dass infolge von z.B. etwas Luft im System oder einer schlechten, undichten hinteren Bremsanlage aufgrund leichter Druckdifferenzen zwischen den beiden Kreisen tatsächlich eine unterschiedliche Bremswirkung vorne entstehen kann. Es ist zwar nicht unbedingt logisch, aber in der Praxis kommt es tatsächlich zu diesen Differenzen.

Will jetzt nicht zwingend heissen dass es in diesem Fall auch so sein muss, jedoch ganz auszuschliessen ist es nicht.

Viele Grüße aus Ulm
Martin

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Tuesday, 06.08.2019, 22:07 (vor 476 Tagen) @ Ulm

Hi,

hatte das gleiche Problem am 2000 CA. Bremsscheiben neu, Sättel neu, Schläuche neu, Flüssigkeit neu, Beläge neu. Ging immer nach links weg. Kolben gehen einwandfrei.
Spurvermessung brachte ca 50% Verbesserung, Seitenwechsel der Beläge den Rest.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Monday, 29.01.2018, 11:10 (vor 1030 Tagen) @ hottebär
bearbeitet von janbunke, Monday, 29.01.2018, 11:21

» Ach so noch was bei mir war mal ein hinterer Radbremszylinder undicht und
» er zog auch zu Seite weg,also können viele Ursachen sein.
» Nicht frech werden sonst antwortet bald keiner mehr Herr Bunke
» gruß horst

Natürlich kann das alle möglichen Ursachen haben aber eben keine Luft im System, physikalisch unmöglich.
Nur das war es, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe.
Als Reaktion darauf benutzt du hier ganz andere Wörter, auch wenn sie ausgepunktet sind. Jeder weiß was gemeint ist. Wer wird hier also frech>
Was für ein Kindergarten hier...

Avatar

seltsames Bremsenproblem

ralfaauswes @, Voerde-Friedrichsfeld, Sunday, 28.01.2018, 22:48 (vor 1031 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan,

Was hat denn das Tauschen der Bremsbeläge gezeigt,
wolltest Du ja heute erledigen.

...eine falsche Fahrwerkseinstellung sollte ja dann auch bei heißer Bremse in eine Richtung ziehen, tut es ja wohl nicht,

...und Entschuldigung das ich das Gesetz nicht kenne,
Das Wissen darüber hätte mir bei der Lösung aber auch nicht geholfen...
War ein defekter HBZ.

Aber Bremsbeläge vom Fachandel ATE oder Textar können ja wohl nicht unterschiedliche Reibwerte in einem Paket haben, is mir seit 35 Schrauber Jahren noch nicht untergekommen.

Gruß
Ralf

Avatar

seltsames Bremsenproblem

Lars, Frankfurt @, 60385, Monday, 29.01.2018, 10:24 (vor 1030 Tagen) @ ralfaauswes

Hallo,

manche Threads behandeln nicht nur seltsame Probleme, sie verlaufen auch seltsam.

(Hat nix mit dir zu tun, Ralf. Habe nur auf den letzten Beitrag in meiner Board-Ansicht geantwortet).

Beste Grüße, Lars.

--
[image]

Mons vocat.

Nur ned huddele - bevor isch misch uffreech, isses mir liwwä egal.

Man kann nicht Alles haben - wo sollte man das dann auch hintun? (Lemmy Kilmister)

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 29.01.2018, 11:06 (vor 1030 Tagen) @ ralfaauswes

» Aber Bremsbeläge vom Fachandel ATE oder Textar können ja wohl nicht
» unterschiedliche Reibwerte in einem Paket haben, is mir seit 35 Schrauber
» Jahren noch nicht untergekommen.

Jaja, war mir auch über all die Jahre Schrauberei noch nicht. Eben dann genau ein Mal. Kein Wunder, dass ich damals auch wie blöd gesucht habe. Am Ende hat das logische Nachdenken und das systematische Ausschließen aller auch unmöglich erscheinender Ursachen geholfen, den Fehler zu finden.

Bei modernen Bremsklötzen von Billiganbietern kann man übrigens auch Überraschungen erleben, was den absoluten Reibwert betrifft.

Gruß
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Monday, 29.01.2018, 11:13 (vor 1030 Tagen) @ ralfaauswes

» Hallo Jan,
»
» Was hat denn das Tauschen der Bremsbeläge gezeigt,
» wolltest Du ja heute erledigen.
»
» Gruß
» Ralf

noch keine Zeit gehabt....

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Wednesday, 29.07.2020, 20:42 (vor 118 Tagen) @ janbunke

Guten Abend,
ich habe an meinem 2000CA mit Einkreisbremse immer noch das gleiche Problem, der zieht auch nach links weg.
- Sättel überholt
- Klötze neu,
- Klötze li/re getauscht, da wars kurzzeitig besser
- x- mal entlüftet mit Entlüftergerät
- Gestern entlüftet mit Pedaltritt- immer noch.
- Kolben gängig
- Scheiben top

Ich habe mir die ganzen Beiträge hier durchgelesen, aber es geht nicht weg. M.E. muss da noch irgendwo eine Luftblase stecken. Gibt es da eine bestimmte Stelle mit sicherer Abhilfe, damit das mal weg ist?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Coupe2000, Wednesday, 29.07.2020, 21:53 (vor 118 Tagen) @ CAndreas

Hallo Andreas,

wie alt sind denn die Wellendichtringe hinter den Radnaben? Wenn die nicht mehr dichten, können die geringe Mengen Fett an die BS "werfen". Ich hatte auch alles neu und 1000mal entlüftet.
Keine Vollbremsung möglich!!!Die DR erneuert und seit dem Top Bremse!!!
Vielleicht liegt es daran.

LG
Jörg

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 29.07.2020, 21:56 (vor 118 Tagen) @ CAndreas

Luftdruck?
Räder von rechts nach links wechseln,
Vermessungsprotokoll?

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Wednesday, 29.07.2020, 21:59 (vor 118 Tagen) @ CAndreas

Bei mir war es der HBZ, neu verbauter ATE und immer schlecht. Immer ausgeschlossen, da ja neu.
Getauscht- geht.
Gruß
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

seltsames Bremsenproblem

Thomas, Ladenburg @, Benz-Stadt Ladenburg/Neckar, Thursday, 30.07.2020, 06:17 (vor 117 Tagen) @ CAndreas

irgendwo Spiel im Bereich der Spurstangenköpfe kann auch ein Schiefziehen verursachen....oder einfach mal die Citroen-Beläge gegen original BMW tauschen:-D

--
Der Geselle

[image]

seltsames Bremsenproblem

Walter2000 @, LOHMAR, Thursday, 30.07.2020, 07:20 (vor 117 Tagen) @ CAndreas

Wie alt sind die Bremsschläuche?

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Friday, 31.07.2020, 14:05 (vor 116 Tagen) @ CAndreas

Wenn der schief zieht, dreht er auch das Lenkrad dann mit? Wenn nicht, würde ich an der Hinterachse suchen. Ungleichmäßige Bremswirkung vorne dreht immer am Lenkrad.
Es könnte auch sein dass der Höhenstand (Federn) links und rechts unterschiedlich ist oder der Radsturz. Hast Du mal die Radlasten gemessen? Vorderachse mal vermessen?

Gruß
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

2002dw @, Witten, Thursday, 30.07.2020, 12:16 (vor 117 Tagen) @ janbunke

Bei meinem 1600-2 zog das Auto immer nach rechts. Vordere Bremsen neu, hintere Beläge neu. Bremse hinten mehrfach eingestellt. Dann bin ich über einen Hinweis im Werkstatthandbuch gestolpert: Bremstrommel unrund. Neue Bremstrommeln 200mm und das Auto bremst wie eine eins gerade aus. Habe ich nicht einsehen wollen, da die Bremstrommel zwar 51 Jahre alt war, aber nur 45.000 gelaufen.

Bei einem anderen 02 hatte ich das Problem auch. Tausendmal an den vorderen Bremsen, Radlagern rumgemacht. Nach den Erfahrungen mit dem 1600-2 habe ich neue Bremstrommeln gekauft. Mal sehen, ob das hilft. Das dauert noch ein bisschen, bis der wieder auf die Straße kommt.

--
Viele Grüße

Dieter

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Thursday, 30.07.2020, 17:00 (vor 117 Tagen) @ 2002dw

Hi,

Bemsschläuche sind neu, beim Entlüften kommt ja was raus.
Die Lagerdichtringe sind von 1992 etwa, damals neu BMW- Teile.
Spurmessung hab ich mt dem Gerät von Andytec geacht. Das geht sonst auch gut.
Die Klötze hab ich gewechselt, lui nach re, am Anfang schien es besser, dann schliff es sich wieder ein. Hm- das wäre dann mit dem Fett plausibel, oder? Sieht man das?
Lenkung und lenkhebel strammgestellt, kein gelenk klappert fühlbar.

Der HBZ kann es bei einer Einkreisbremse aber nicht sein, oder lieg ich da völlig falsch?

Es bleibt dubios.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Walter2000 @, LOHMAR, Thursday, 30.07.2020, 18:06 (vor 117 Tagen) @ CAndreas

Neu heißt frische Ware?
Das etwas raus kommt ist ja normal, aber läßt der Schlauch auch wieder zurück?

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Thursday, 30.07.2020, 19:23 (vor 117 Tagen) @ Walter2000
bearbeitet von CAndreas, Thursday, 30.07.2020, 20:07

wie teste ich denn DAS?
Andererseits zog der schon früher nach links, bevor die Schläuche reinkamen, ich hab den Mist schon länger.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Coupe2000, Thursday, 30.07.2020, 21:18 (vor 117 Tagen) @ CAndreas

Wie sieht denn die Reibfläche der betroffenen Scheibe aus? Besonders hinten. Sieht das irgendwie "glasig"aus?

Vergleiche das mal mit der anderen Seite/Scheibe.

LG
Jörg

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Sunday, 02.08.2020, 09:45 (vor 114 Tagen) @ Coupe2000

Habe jetzt nochmal alles entlüftet, Gelenke geprüft und Reifendruck, Reifen getauscht. Jetzt bremst der wie ne 1. Scheiben sehen gut aus.
Danke für die vielen Hilfen. Ohne das Forum hier käme man in manchen Sachen voll in den Wald.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Sunday, 02.08.2020, 12:13 (vor 114 Tagen) @ CAndreas

Hallo Andreas,

an was hat es denn nun gelegen?

Gruß
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Sunday, 09.08.2020, 16:30 (vor 107 Tagen) @ Wolfgang

Ich krieg echt langsam die Motten. Bin am Do mal 300km gefahren, das Schiefziehen nach links ist zwar erheblich minimiert, aber nicht weg.

Habe nochmal alles kontrolliert, u.A. auch die Einstellung vom Lenkgetriebe. Dabei fiel mir auf, dass beim Durchdrehen der Lenkung um den Nullpunkt kurz davor eine kleine "Kerbe" fühlbar ist, also vermutlich eine art Einlaufstelle inS chnecke oder Lagern. Diese Einlaufstelle ist aber, wenn man genau misst, minimal VOR der richtigen Nullung der Markierung des Lenkgetriebes. ich vermute mal,dass da mal einer der Werkstattspezialisten vorher es mitder Einstellung der Nullage der Lenkung nicht so genau genommen hat. ich aber schon.
Kann das sein, dass beim Bremsen die Lagerung im Lenkgetriebe auf diese alte Einlaufstelle ziehen will?

Wisst Ihr noch Suchpunkte?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Sunday, 09.08.2020, 19:55 (vor 107 Tagen) @ CAndreas

Vermessungsprotokoll? (die 2.)

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 08:28 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Nagut, ich kanns auch nochmal vermessen- aber ob das dann was ändert?
Schadet aber sicher nicht. Ich werde berichten. Ich schreib zu sowas aber keine Protokolle, da ich es ja selber mache.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 09:46 (vor 106 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von Uli Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 09:50

Wie willst Du 10' an der HA messen? Schnürchen oder Drüberfahrplatte oder das Laserteil? Dann miss doch zwei mal nacheienander wobei Du das Auto einmal vor und zurück bewegst und vergleiche die Ergebnisse das alles ist nicht genau (genug)
Was wir brauchen:
VA: Spur, Sturz, Spreizung, Nachlauf, Spurdifferenz
HA: Spur, Sturz, Spurdifferenz
Oder meintest Du ein Bremsmessprotokoll - das brauche ich nicht.
Ein Vermessungsprotokoll für die Fahrwerksgeometrie ist gefragt

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 11:22 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Ok, der Nebel lichtet sich.
Ich geh das am WE nochmal an und messe. Die HA kann man eh nicht einstellen, aber messen.
Die VA habe ich halt eingestellt wie Werksvorgabe. Auf 4S Bühne in meiner Garage, immer schön mit hin und her- rollen, damit alles lastfrei ist, und bis die Werte konsistent blieben.
Schaumeramal.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 11:51 (vor 106 Tagen) @ CAndreas

ein ziehendes Auto kann von einer falschen Spur an der HA kommen.
So war es zumindest mal bei mir.

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 13:16 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Achwas!
Was mach ich dann, wenn dem so ist?
5kg Hammer?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 14:07 (vor 106 Tagen) @ CAndreas

Was mach ich dann, wenn dem so ist?

Viele Möglichkeiten

Was mach ich dann, wenn dem so ist?

- keinen Kopf mehr warum das Auto krumm zieht und fahren.
- Hinterachsträger / Schräglenker / Tonnenlager tauschen.
- Spurverstellung einbauen.

Die Frage ist doch weshalb zieht mein Auto krumm?
Wenn Du es nicht wissen willst kannst Du natürlich darauf verzichten, aber eine gewisse Methodik hilft bei der Analyse - Du erinnerst Dich sicher noch an das Klingelproblem - da hast Du auch Tod und Teufel gemacht, aber anfänglich nur Symptome und nicht Ursachen bekämpft. Und genau so scheint es mir hier ...

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 14:42 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hast recht, es wird analytisch!
Was es mir erschwert ist, dass ich nicht schon X NK Kisten geschraubt habe, ich kenne nicht uneingeschränkt den Sollzustand, und diejenigen, die bisher als Fremdschrauber dran waren, anscheinend nicht im WHB lesen konnten.
Das ist im Nachgang viel blöder, die Fehler zu finden, als vor Einbau richtig zu lesen.
Aber es gibt ja dieses Forum- ich acker einfach weiter und gebe Meldung, was rauskommt.
Wer 2 Sm hinbekommen hat, mussauch ein NK Coupe schaffen.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 15:50 (vor 106 Tagen) @ CAndreas

Weisst Du, der Bosch Deinst bei mir am Ort hat einen modernen Achsmeßstand. Wenn die nichts einstellen, sondern nur messen sollen ist das eine Sache von 25 Minuten.
Das kostet dann auch nicht den Tarif vom "Fahrwerkeinstellen" und ist allemal günstiger als jetzt auf Verdacht anfangen die Bremse stückweise zu erneuern wie ich es Dir zutrauen würde.
Insofern erst versuchen zu wissen was es ist, dann handeln.

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 16:27 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Nee, ich habe selber eine Achsmesseinrichtung. Geht locker. ich hasse diese Bittstelelrei bei Werkstätten.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 10.08.2020, 16:44 (vor 106 Tagen) @ CAndreas

Wer 2 Sm hinbekommen hat, muss auch ein NK Coupe schaffen.

Das denke ich auch.

Am Rande: nach komplett-Tausch der gesamten Bremse an der Vorderachse an meinem 1600 Cbrio hatte ich auch den lustigen Effekt, dass beim Bremsen das Lenkrad ein wenig nach links dreht. Hält man es fest, zieht der Wagen beim Bremsen dann nach rechts, lässt man es los, bremst das Cabrio genau in der Spur geradeaus.
Kannte ich auch noch nicht.
Tauschen der Bremsbeläge rechts/links hat keinen Unterschied gemacht.

Dann habe ich beim Walter einen Satz PU-Lager für die Vorderachse besorgt, Probefahrt steht allerdings noch aus. Etwas Anderes kann es eigentlich nicht sein.

Gruß
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 10.08.2020, 19:03 (vor 106 Tagen) @ Wolfgang

Meinste, eines der Gummi- Lager der Achsanlenkung ist mürbe? Die sind doch erst seit 1992 drin bei meinem CA und wenig gefahren.:-P

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 20:16 (vor 106 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von Uli Horb a.N., Monday, 10.08.2020, 21:02

eben nein. Ich meine nichts, ausser dass man messen sollte, und nicht vermuten oder meinen.
Du kannst natürlich die Gummis (wenn es die Symmetrischen sind) von lechts nach rinks tauschen...
Ween es beim bremsen nach links fährt müsste das rechts schlecht sein. -- aber das ist Glaskugellesen.

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

Dieter, Bingen @, Monday, 10.08.2020, 21:18 (vor 106 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hast du mal die Räder getauscht? Von links nach rechts.

Gruß

Dieter

--
Der Weg ist das Ziel

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Tuesday, 11.08.2020, 09:25 (vor 105 Tagen) @ Dieter, Bingen

Klaro!
Räder getauscht
Bremsklötze getauscht
3x entlüftet
Achse vermessen
Lenkung eingestellt
Lenkhebel eingestellt
Luftdruck geprüft
.......

Andreas

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 12.08.2020, 09:31 (vor 104 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von janbunke, Wednesday, 12.08.2020, 09:45

Hallo zusammen,

da das hier mein vor 2,5 Jahren gestarteter Thread ist, gebe ich mal eine Rückmeldung.

Mein Bremsenproblem ist mittlerweile behoben. Ich habe darüber bereits in anderen Beiträgen berichtet. Trotzdem kann das ja hier zur Aufklärung beitragen.

Ich habe die vorderen Querlenkerbuchsen gegen PU Buchsen getauscht und an einer Hinterradbremse gab es auch ein Problem.
Die Spur der Vorderräder wurde ebenfalls eingestellt.

https://forum.bmw-02-club.de/index.php?mode=thread&id=173923#p173923
https://forum.bmw-02-club.de/index.php?mode=entry&id=179487

Grundsätzlich habe ich dadurch zur Kenntnis genommen, daß die Hinterradbremse nicht ganz unbeteiligt ist an solchen Problemen.

Gruß, jan

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Wednesday, 12.08.2020, 13:14 (vor 104 Tagen) @ janbunke

Ok, das ist ein weiterer guter Hinweis, dem ich mal nachgehen werde, vielen Dank!
Ich habe nämlich tatsächlich das Gefühl, dass sich beim Bremsen in der Achse minimal was tut.
Da neue PU- Buchsen sicher kein Schaden sind nach 28 Jahren und wenigen km Fahrt, Frage an die hier erfahrenen Schrauber: Wo kriege ich die , bzw wo bekomme ich welche, die hier nach Erfahrung wirklich gut sind und gut passen? Nicht, dass ich mir die Arbeit umsonst mache.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 12.08.2020, 16:09 (vor 104 Tagen) @ CAndreas

Du bist echt nicht belehrbar.
Hast Du die Hinterachse vermessen?

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 12.08.2020, 16:31 (vor 104 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Du bist echt nicht belehrbar.
Hast Du die Hinterachse vermessen?

Hallo Uli,

ich bin jetzt insofern irritiert, da ich eigentlich im Glauben bin, daß an der Hinterachse nichts einstellbar ist.
Was soll sich denn da verstellen bzw. nachzumessen sein?
Habe ich da was übersehen?

Klär mich mal auf.

Gruß, Jan

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 12.08.2020, 17:17 (vor 104 Tagen) @ janbunke
bearbeitet von Uli Horb a.N., Wednesday, 12.08.2020, 17:21

Ganz einfach auch wenn man nichts einstellen kann, kann sie ja trotzdem krumm sein.
Mein Cabrio zog am Anfang immer krumm beim Bremsen - da war es die Hinterachse: einseitig aus der Spur (nachspur).
Wenn sonst ja nichts mehr in Frage kommt weil er schon alles gemacht hat wäre das ein plausibler Ansatzpunkt. Aber so wie wir ihn kennen baut er jetzt am CS auf PU um, um dann anschliessend zu suchen warum das weiche indirekte Fahrverhalten weg ist.

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Wednesday, 12.08.2020, 22:00 (vor 104 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hörmal Uli,
Du hast manchmal ganz gute Tipps, aber wenn Du lesen würdest, dass ich das ganze Zeug am WOCHENENDE erst anlaufen lassen kann, könnest Du dir Deine blöden Anwürfe sparen. oder lebst Du nach Wilhelm Busch? "Freundlichkeit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr".

Außerdem ist es kein CS, sondern ein CA.
Und dass die HA krumm ist, glaube ich bei einem Erstbesitzauto nicht, aber iM Ausschlussverfahren wird auch das gemacht- Am WE.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 12.08.2020, 23:43 (vor 104 Tagen) @ CAndreas

Du, Andreas, das sind einfach Erfahrungswerte.
Vielleicht will Dein Auto auch einfach nur mal gefahren werden. Ich habe jetzt 6 Wochen TÜV und vermutlich mehr Kilometer runter als der CA in den letzten 20 Jahren oder so...

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Thursday, 13.08.2020, 11:18 (vor 103 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Ich habe 5 Oldies zu bewegen und zu schrauben und muss zudem noch selbstständig arbeiten.
Möglicherweise hast Du einfach nur geerbt und kannst viel frei machen zum Rumgurken, ich nicht. Vor Allem nicht bei miesem Wetter.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Moderator - André @, Ammersbek, Thursday, 13.08.2020, 11:42 (vor 103 Tagen) @ CAndreas

Hallo Andreas,

das lässt sich ja nun so oder so interpretieren.
Ich würde sagen wir machen hier mal einen Punkt und konzentrieren uns wieder auf die Wagen, deren Technik, deren Probleme und den Lösungen dazu.
Danke!

Grüße André

seltsames Bremsenproblem

Karl-Heinz ⌂ @, 84533 Marktl / Inn, Thursday, 13.08.2020, 12:41 (vor 103 Tagen) @ CAndreas

Eine Achsvermessung ist statisch, in ruhendem Zustand. Wäre in diesem Fall ganz interessant, wie sich die Radaufhängung bei Bremskräften verhält.
Oder anders herum, wie fährt / bremst sich das Auto, wenn die hintere Bremse stillgelegt ist. Bloß leider ein wenig umständlich zu machen... Was noch einfach zu testen ist, wie reagiert das Auto wenn nur die Hinterachse (Handbremse) gebremst wird? Die müßte aber dazu auf beiden Seiten gleich wirken, nicht daß die Hinterachse wegen einseitiger Bremswirkung "schief" gezogen wird.
Hatte mal ein ähnliches Problem, bei Lastwechsel (gasgeben) schob der Wagen leicht schräg. Schuld war ein minimal verbogener Schräglenker, nach dessen Tausch war Ruhe.
Viele Grüße, Karl-Heinz

--
[image][image][image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Friday, 14.08.2020, 11:40 (vor 102 Tagen) @ Karl-Heinz

Ich sag mal so:
ich werde alle Tipps abarbeiten, aber nachdem beim schiefen Runterbremsen das linke vorderrad als erstes quietscht, wirds wohl eehr die bremse sein.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Karl-Heinz ⌂ @, 84533 Marktl / Inn, Friday, 14.08.2020, 18:11 (vor 102 Tagen) @ CAndreas

Vielleicht bietet mal ein "besserer" Reifendienst bei dir in der Umgebung eine Achsvermessung zum Pauschalpreis an, machen ja öfter mal Werbung mit so Angeboten. Ein Testlauf auf dem Bremsenprüfstand ist bei der Gelegenheit auch kein Aufwand.

Auf dem TÜV Bericht stehen normal die Werte vom Bremsenprüfstand mit drauf, da würde ungleiche Wirkung auffallen (und bemängelt werden).
Viele Grüße, Karl-Heinz

--
[image][image][image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Saturday, 15.08.2020, 19:06 (vor 101 Tagen) @ Karl-Heinz

Zwischenstand:
Beide Achsen bis auf halbe mm vermessen und nachjustiert, entlüftet, bremst immer noch schepps.
An den Achsen finde ich im Vergleich mit dem Handbuch nichts, was nicht passen würde. Das Lenkrad zieht nicht, es kommt erst beim etwas härteren Anbremsen, wo er einfach Richtung links rennt. Da muss irgend wo Spiel sein.
Wenn er kalt ist hat links an der Achse was ein leichtes Klockern auf Kopfsteinpflaster meiner Einfahrt. ich finde das nicht, wäre aber ein Verdacht.
Ansonsten geh ich auf den Bremsprüfstand demnächst und schaumal obs die Bremse ist oder nicht.
Nerv!

Andreas

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Sunday, 23.08.2020, 15:11 (vor 93 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von CAndreas, Sunday, 23.08.2020, 15:17

Die Woche kommt der Prüfstand für die Bremse. erwarte mir nicht viel, aber schaumermal.

Ich habe mir die Fahrwerksbuchsen vorne mal angesehen, vom Aussehen her nicht rissig oder so.
Wenn ich die Buchsen amchen müsste- Dieses Werkzeug BMW 6011 aus dem WHB- kriegt man das noch wo, oder habt ihr gute Erfahrungen mit Universal- Werkzeugsätzen für sowas? Der da zum Bleistift:
https://www.amazon.de/Gummibuchsen-Radlager-Silentlager-Demontage-Ausdr%C3%BCcker/dp/B0...

und wenn ich das amche: Kann mir wer sagen, wo ich die passenden PU- Buchsen bekomme? Halt für einen Coupe Automatic, also keine bockharten Dinger, aber besser als die Gummis? ich habe da keine Erfahrung, aber ihr!

Andreas

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 24.08.2020, 18:26 (vor 92 Tagen) @ CAndreas

Bremse isses nicht.
Schrauben Achslenker alle etwas nachgezogen, - keine Wirkung.

Also die unteren Führungsgelenke erneuert, zumindest links kleppert was.

Im WHB steht nur, wie man das Führungsgelenk am Lenker erneuert.
Kann man dazu einfach den Wagen vorne hochnehmen und das Gelenk unten rausnehmen, oder fliegt einem da das Federbein entgegen?
Ich vermute mal, es geht wie beschrieben, aber Ihr habt da sicher mehr Erfahrung damit.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 24.08.2020, 18:55 (vor 92 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von Wolfgang, Monday, 24.08.2020, 19:04

Du meinst das Traggelenk unten außen, die Kugel?

Wenn man den Wagen anhebt, hält der Stoßdämpfer in sich zusammen. Dann schraubt man unten die drei Schrauben mit der Drahtsicherung ab. Wenn alles prima gängig ist, muss man nur die eine dann sichtbare Mutter lösen. Dann wird das Kugelgelenk unten an den drei Nieten ausgebohrt (nachher verschraubt, vielleicht wurde schon mal repariert, dann sind da schon Schrauben)

Leider wird es an der zentralen Mutter meist problematisch, da die gerne völlig vergammelt ist.

Bevor man dann rummurkst baut man besser den ganzen Kram aus (Spurstange lösen, den Lenkhebel mit dem Gelenk ausbauen) und geht an die Werkbank.

[image]

Du brauchst den Repsatz "16", bei BMW um 250 €, eventuell bei den "üblichen Verdächtigen" deutlich günstiger.

Viel Erfolg,
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Monday, 24.08.2020, 19:19 (vor 92 Tagen) @ CAndreas

Hallo Andreas,
da fliegt nix, das FB hängt doch am Stützlager und am Querlenker.
Problem kann nur werden, wenn die Nieten ausgebohrt werden müssen- dann besser das FB ausbauen, nicht schlimm, nur Fleißarbeit.
Du packst das schon.
Gruß
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

seltsames Bremsenproblem

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 24.08.2020, 19:40 (vor 92 Tagen) @ sundw2002

Du Wolf,

die Nieten sitzen ab Werk zwischen dem Lager und dem Querlenker, das Federbein ist immer verschraubt und das muss man daher nicht ausbauen.

Gruß
Wolfgang

seltsames Bremsenproblem

Walter2000 @, LOHMAR, Monday, 24.08.2020, 19:43 (vor 92 Tagen) @ sundw2002

Hallo Wolf,

warum denn dann das ganze Federbein ausbauen?
Wolfgang hat doch geschrieben, wie es geht.
Sicherungsdraht raus, die drei Schrauben raus und den Querlenker samt Traggelenk ausbauen.

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Monday, 24.08.2020, 20:59 (vor 92 Tagen) @ Walter2000

Super, vielen Dank, dann pack ich das mal als Nächstes an.
Schätze, die TISA- bereifung geht auf die Gelenke der V- Achse. Wenn das Gelenk ausgeschlagen sein sollte, müsste das Neue ja wieder für Geradeauslauf beim Bremsen sorgen.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Thursday, 17.09.2020, 11:23 (vor 68 Tagen) @ CAndreas

Hi,
Am WE die Bremsschläuche sicherheitshalber erneuert-waren erst 20 Jahre drin. immer noch nach links ziehend beim Bremsen.
Eben am Bremsenprüfstand getestet, Bremskraft ist 1a. Also Fahrwerk, wie hier auch schon einige vermutet haben. Immerhin hat der CA jetzt durch die ganze Sucherei da vorne mal eine intensive inspektion bekommen.

Ich werde jettz das untere Führungslager angehen und die Buchsen. Die kompletten Buchsensätze habe ich aber bei keinem der üblichen Verdächtigen gefunden (WN/BTS). oder ist das an der VA 6 Mal das gleiche Gummilager?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Saturday, 17.10.2020, 16:07 (vor 38 Tagen) @ CAndreas

Ich kriege die Motten!

Die gesamte Vorderachse überholt mit neuen Gummi- und PU- LAgern.

Der bremst immer noch anch links!

Vorher habe ich Bremsentest gemacht, das war alles ok.
Räder gewechselt, Luftdruck geprüft, Achse vermessen.................

WAS KANN DAS SEIN?

Als nächste Maßnahme fielen mir nur die Bremssättel ein. Aber der BRemsentest war ja gut?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Saturday, 17.10.2020, 17:10 (vor 38 Tagen) @ CAndreas
bearbeitet von Uli Horb a.N., Saturday, 17.10.2020, 17:14

Vermessungsprotokoll?
(ein richtiges von Achsmessstand mit allen Werten)

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Saturday, 17.10.2020, 18:15 (vor 38 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Nee, selber gemessen, habe Messeinrichtung mit Vorlauf/Nachlauf, Sturz und Spur.
Alles bestens.
Das ist ja gerade der Punkt!

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Saturday, 17.10.2020, 18:30 (vor 38 Tagen) @ CAndreas

wie sind die Spurwerte der Hinterachse?

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Saturday, 17.10.2020, 18:35 (vor 38 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Nach Messung und WHB- Sollwerten unauffällig und beiderseitig gleich. Kannste ja eh nix einstellen.

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Coupe2000, Sunday, 18.10.2020, 00:46 (vor 37 Tagen) @ CAndreas

Hallo Andreas,

dreh doch einfach mal die linke Spurstange um 1-2 Umdrehungen heraus! Dann kommt das Rad ja nach innen. Kannst ja wieder rückgängig machen. Merke dir die Anzahl der Umdrehungen!!!
Dazu muss leider das Gelenk raus.

LG
Jörg

seltsames Bremsenproblem

CAndreas ⌂ @, Herrsching am Ammersee, Sunday, 18.10.2020, 12:35 (vor 37 Tagen) @ Coupe2000

Hallo Jörg,

damit verstelle ich die Spur? Die ist aber vermessen.
Welche Ursache würde ich denn damit beheben außer einer Fehlvermessung?

Andreas

seltsames Bremsenproblem

Coupe2000, Sunday, 18.10.2020, 13:17 (vor 37 Tagen) @ CAndreas

Probieren geht über studieren! Gerade weil das/dein Problem so "seltsam" ist! Ja, die Spur wird dadurch etwas "enger". Das soll es ja auch bewirken.

LG
Jörg

seltsames Bremsenproblem

2002dw @, Witten, Monday, 19.10.2020, 11:02 (vor 36 Tagen) @ CAndreas

Ich komme nochmal auf meinen Kommentar vom 30.07.2020 zurück. Eventuell sind die Bremstrommeln unrund. Ich habe bei meinem 1600-2 neue Bremstrommeln installiert und das schiefziehen war weg.

--
Viele Grüße

Dieter

powered by my little forum