Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Schalthebel ausbauen (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

Jerome, Sunday, 24.06.2018, 20:07 (vor 511 Tagen)

Hallo,
zum Thema "drehender Schalthebel" gibt es ja schon einige Einträge. Ich habe versucht den Schalthebel auszubauen, um die Gummidichtungen darin[image] zu wechseln und auch alles wieder montieren zu können. Die kleine Madenschraube (blauer Kreis) habe ich herausgedreht aber wie bekomme ich den Bolzen (roter Pfeil) heraus)
Herzlichen Dank für eure Tipps!

Schalthebel ausbauen

wildhund50, Sunday, 24.06.2018, 22:59 (vor 511 Tagen) @ Jerome

Gut mit WD 40 einsprühen und über Nacht einwirken lassen.
Mit einer Wasserpumpenzange den Bolzen von links nach rechts (in Fahrtrichtung) ein Stück herausdrücken. Den Bolzen dann auf der rechten Seite mit der WPZ nehmen und unter ständiger hin-und-her-Bewegung ganz nach rechts herausnehmen.Zwischendurch WD 40 nachsprühen, denn wer gut schmiert ....
Geht auch mit einem Montiereisen in Verbindung mit der WPZ.

Schalthebel ausbauen

Nichtschwimmer, Monday, 25.06.2018, 10:03 (vor 510 Tagen) @ wildhund50

Die Ausführung bei meinem 2002 tii ist etwas anders. Auf dem Bild kann man es nicht richtig erkennen, aber ist da wo der rote Pfeil hinzeigt, ein Sicherungsring (war bei mir so). Der müßte raus. Dann wie schon beschriebe mit WaPu-Zange. Wenn diese auf der anderen Seite das roten Pfeils nicht greift, etwas rundes, z.B. eine Nuß über den Bolzen legen. WD40 ist immer hilfreich.

Udo

Schalthebel ausbauen

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 25.06.2018, 13:18 (vor 510 Tagen) @ Nichtschwimmer
bearbeitet von Wolfgang, Monday, 25.06.2018, 13:22

» Die Ausführung bei meinem 2002 tii ist etwas anders. Auf dem Bild kann man
» es nicht richtig erkennen, aber ist da wo der rote Pfeil hinzeigt, ein
» Sicherungsring (war bei mir so).

Das ist dann die späte Ausführung, da ist das eben ganz anders gelöst, da gibt es die Inbus-Madenschraube nicht mehr sondern stattdessen die sprengringe seitlich.

» WD40 ist immer hilfreich.

Ich nutze inzwischen gar kein WD40 mehr, da gibt es viel Besseres. Bereits Ballistol wirkt um welten besser.

Zu Wolfs Tipp mit der Lötlampe: da wäre ich vorsichtig. Wenn die Inbus-Madenschraube draußen ist (was oft das größere Problem ist), dann wird der Bolzen einfach seitlich heraus gedrückt, Rostlöser/Kriechspray (siehe oben) hilft dabei, vielleicht noch ein Heißluftföhn, aber eine Flamme würde ich da, wo Plastikscheiben sitzen und Dämmmaterial und Ölschmier lieber nicht einsetzen.

Mit einem Montierhebel auf den Bolzen einwirken, mit einem zweiten den Schalthebel gegenhalten, so wird es was werden.

Die Schaltstange vorne am Getriebe zu lösen bringt nichts, weil das Gelenk mit dem Bolzen nicht nach oben durch die Öffnung im Tunnel geht, da hat man nichts gewonnen. Eher mit Spiegel und "Werkzeug-um-die-Ecke" dann vom Innenraum her nur das Schalthebel-Oberteil lösen.

Viel Erfolg,
Wolfgang

Schalthebel ausbauen

Nichtschwimmer, Monday, 25.06.2018, 14:33 (vor 510 Tagen) @ Wolfgang
bearbeitet von Nichtschwimmer, Monday, 25.06.2018, 14:43

Wolfgang,

ich nutzte z.B. WD40 und Ballistol. Was kannst du mir noch empfehlen> Ich kämpfe immer wieder mit festen Schrauben, Bolzen etc.

mit dem Sicherungsring hast du natürlich recht. Ich habe das Bild ganz groß aufgezogen und da schien es mir so, als ob um den Bolzen ein Ring ist, es kann natürlich auch eine Ausformung der Strebe oder die Buchse sein.

Udo

Schalthebel ausbauen

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Monday, 25.06.2018, 11:49 (vor 510 Tagen) @ Jerome

Hallo Jerome,
üblicherweise ließe sich der Bolzen leicht nach rechts oder links ausschieben,
wahrscheinlich hat er sich im Auge des Schalthebels "festgefressen". Wenn WD40 nicht hilft, hilft Wärme per Lötlampe (die ist beim 02 des Öfteren hilfreich, sollte genügend Wärme erzeugen, um Metall zum Glühen zu bringen).
Gegebenenfalls müssen die beiden Kunststoffscheiben ersetzt werden (würde ich sowieso machen). Man kann auch weiter vorn die Übertragungsstange auslösen, was aber auch eine Fummelarbeit sein kann, insbesondere ohne Erfahrung.
Siehe auch Explosivzeichnung:
http://de.bmwfans.info/parts-catalog/114-Cabrio/Europe/2002-M10/L-M/1972/browse/manual_...

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/114-Cabrio/Europe/2002-M10/L-M/1972/browse/manual_...

Gruß
Wolf

p.s. nein Walter, ich schreib's nicht ;-)

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

Schalthebel ausbauen

Walter2000 @, LOHMAR, Monday, 25.06.2018, 12:38 (vor 510 Tagen) @ sundw2002

Wolf, du willst es dir wieder selber ..... , ich wusste es! :-D :-D

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Schalthebel ausbauen

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Monday, 25.06.2018, 15:42 (vor 510 Tagen) @ Walter2000

Hallo Walter,

ich werde da gar nix machen- der Jerome ist ja schon groß.

LG

Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

Schalthebel ausbauen

Jerome, Monday, 25.06.2018, 15:43 (vor 510 Tagen) @ Jerome

Herzlichen Dank für die vielen Tipps, ich werde jetzt ordentlich mit Krichöl einsprühen und am Wochenende mein Glück versuchen den Bolzen herauszudrücken.
Ich melde mich dann wie und ob es geklappt hat. Danke nochmals an alle!

Schalthebel ausbauen

Jerome, Monday, 25.06.2018, 20:17 (vor 510 Tagen) @ Jerome

So, ich konnte nicht warten, Schalthebel ist ausgebaut, mit Krichöl und entsprechendem Druck mit Eisen und dickem Inbusschlüssel hat es tatsächlich geklappt. Jetzt habe ich leider noch ein Problem. Ich hoffe ich habe bei BMW die richtigen Teile für den abgebildeten Schalthebel bekommen. Unter anderem die geschlossene Gummidichtung (roter Kreis), die als erstes in den Hebel kommt.Sie ist länger als die offene (blauer Kreis), die verbaut war. Mit der geschlossenen Dichtung habe ich den Schalthebel nicht zusammenbauen können. Keine Chance, die zweite Gummidichtung mit der Nut (erneuert) weit genug hinein zu drücken. Mit der offenen klappt es, allerdings dreht sich dann der Schalthebel so schön wie früher.
In der Explosionszeichnung ist auch eine geschlossene Dichtung für den kurzen Schalthebel zu sehen.
Sorry damit nochmal zu nerven aber kann mir jemand weiterhelfen> Vielen Dank vorab![img|right]images/uploaded_2018/201806252016134021.jpg[/img]

Schalthebel ausbauen

Nichtschwimmer, Monday, 25.06.2018, 21:55 (vor 510 Tagen) @ Jerome

Ich glaube mich zu erinnern, dass ich das Ding in den Schraubstock eingespannt, die Buchse eingesetzt und das ganze von oben mir vollem Körpereinsatz zusammengedrückt habe. Es ist auf jeden Fall schwer gegangen, ging aber.

Udo

Schalthebel ausbauen

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 25.06.2018, 22:23 (vor 510 Tagen) @ Jerome

Hallo Jerome,

es mag sein, dass man da viel Kraft braucht, um die ganze Sache zusammenzubauen. Nach dem Teilekatalog, dem ich an dieser Stelle mal glauben würde, ist die Nummer 23 41 1 666 132 die obere, die also zuerst in den Schalthebel muss und die 133 die untere. So muss es dann zusammen passen, eben möglicherweise mit etwas Nachdruck im Schraubstock. Jedenfalls gehören beide da rein.

Wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich die früher nie ersetzt sondern nur einen Tropfen Sekundenkleber innen und außen am von unten zugänglichen Gummi eingeträufelt, um die sich zu leicht drehenden Schalthebel zu beruhigen.

Wenn Du das Ganze zerlegt hast, dann müssen Dir ja aber such die originalen Gummis begegnet sein. Eventuell nimmst Du ein alten und ein neues>

Viel Erfolg
Wolfgang

Schalthebel ausbauen

André @, Ammersbek, Monday, 25.06.2018, 23:16 (vor 510 Tagen) @ Jerome

Hallo Jerome,

das obere Gummi ist falsch gekauft, bzw. geliefert.
Das gehört in den späteren Schalthebel der ab Anfang 74 Verwendung fand.
Du brauchst für die frühere Version: 23 41 1 666 132.
Das untere Gummi ist bei beiden Varianten aber identisch.

Kommen die Teilenummern vom Händler, oder hast Du die selber rausgesucht>
OK, egal wie, wer die Unterschiede nicht kennt steht trotz ETK oft auf dem Schlauch.

Beste Grüße André

--
"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

powered by my little forum