Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?! (Allgemeines)

thpeter, Sunday, 02.06.2019, 15:21 (vor 168 Tagen)

Hallo ihr.

Nachdem mein Elektronikproblem im 63er 1800 dank euch gelöst ist, taucht auch schon das nächste Problem auf.

Wenn ich das Kupplungspedal betätige zieht dieses ab etwa der Hälfte kräftig nach unten und bleibt am Boden liegen. Ich kann es dann wieder „hochschnelllen“ lassen, aber bei der nächsten Betätigung das Gleiche.

Wenn das Pedal am Boden liegt kuppelt er nicht aus, will heißen, ich kann keinen Gang einlegen („knartzt“ beim Versuch). Im Stand bei Motor aus schalten die Gänge normal durch.

Hat zufällig jemand eine Idee, womit ich anfangen könnte>

Danke und Grüße

Thomas

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Sunday, 02.06.2019, 15:38 (vor 168 Tagen) @ thpeter

Ist das bei der NK mechanisch oder hydraulisch.
Die eigentliche Pedalmechanik ist sicherlich ok,
irgendetwas das danach kommt ist das Problem, d.h. die Betätigung (hydraulisch oder mechanisch).

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Sunday, 02.06.2019, 15:59 (vor 168 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Da das die erste Baureihe des 1800 ist gehe ich mal von mechanisch aus. Befürchte jetzt werd ich ihn auf einen Hänger ziehen und in eine Werkstatt bringen müssen. Gibts irgendwas, was man vorher noch selbst probieren könnte>

Ich hatte das schon mal vor einem Jahr. Damals hab ich einfach am Kupplungspedal kräftig seitlich gezogen, da es sich anfühlte, als ob es direkt einrastet. Damals hat er dann aber wenigstens noch gekuppelt... das half dann bis heute.

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Sunday, 02.06.2019, 16:41 (vor 168 Tagen) @ thpeter

Hallo Thomas,

gemäß Handbuch von Dieter Korp haben ALLE 4-türer eine hydraulisch betätigte Kupplung. Das kannst du leicht prüfen, in dem du schaust, ob vom Bremsflüssigkeitsbehälter eine Leitung Richtung Pedalerie abzweigt, eventuell ist nur zu wenig Flüssigkeit im Behälter- dann einfach bis etwa Mitte mit DOT 4 auffüllen.
Wenn das ok sein sollte, mit Helfer prüfen, ob der Ausrückhebel am Getriebe auf den Pedaldruck mit vor und zurück reagiert, falls nein- Werkstattsache. Wenn's bis dorthin keine weite Strecke und relativ ampelfrei ist, kann man den 2. Gang einlegen und danach -ohne die Kupplung zu treten- starten, dann hoppelt der Wagen etwas, fährt aber los. Ggf. vorher etwas warmlaufen lassen. Mit etwas Geschick kommt man bei niedrigen Geschwindigkeiten auch in die höheren Gänge, ohne zu kuppeln...Gang rausnehmen geht immer. Muss man anhalten, wieder Motor aus und wieder von vorn.

Viel Erfolg!

Gruß
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Sunday, 02.06.2019, 22:11 (vor 168 Tagen) @ sundw2002

Hallo Wolf.

Du hattest wiedermal Recht, denke ich. Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist leer... Ich frage mich jetzt natürlich wo die hin ist, aber okay.

Ich würde jetzt erstmal auffüllen und schauen was passiert. Ich melde dann Vollzug! >

Vielen Dank und einen guten Start in die Woche!

Thomas

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Monday, 03.06.2019, 09:49 (vor 167 Tagen) @ thpeter

Hallo Thomas,

ist er ganz leer oder nur so weit, daß der Abgang für die Kupplungsflüssigkeit trocken liegt>
Ganz leer = Bremszylinder undicht, ansonsten Kupplungszylinder undicht.


Gruß, Jan

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 03.06.2019, 11:42 (vor 167 Tagen) @ janbunke

Kupplung geht nicht=Kupplung undicht

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Monday, 03.06.2019, 13:32 (vor 167 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hallo Uli,

wenn die Bremsflüssigkeit komplett fehlt, also z.B. durch einen undichten Radbremszylinder abgehauen ist, dann wird die Kupplungshydraulik ja auch nicht mehr mit Flüssigkeit versorgt und kann dann Luft ziehen und infolge dessen streiken, obwohl Geber- und Nehmerzylinder eigentlich ok sind.

Gruß, Jan

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Monday, 03.06.2019, 13:58 (vor 167 Tagen) @ janbunke

Hallo.

Der Behälter ist komplett leer.

Ich mag mich erinnern, dass bei den letzten Fahrten bei der Betätigung des Bremspedals immer ein zischen zu hören war, als ob Luft entweichen würde. Möglicherweise hängt das damit zusammen.

Ich habe jetzt DOT 4 bestellt und wird erstmal ohne Entlüften auffüllen. Und dann schauen, wo die Flüssigkeit hin macht. Bremsen selbst würde ich ausschließen bei der Fahrleistung...

Vielen Dank und viele Grüße

Thomas

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 03.06.2019, 14:59 (vor 167 Tagen) @ thpeter

» Der Behälter ist komplett leer.

Aha. Fehler in der Bremsanlage suchen. Erst mal nicht fahren.....
Klassiker: Radzylinder hinten undicht. Auch gerne: Bremsleitung irgendwo durchgerostet. Gelegentlich: Hauptbremszylinder undicht, die Bremsflüssigkeit landet dann im Bremsservo.

» Ich habe jetzt DOT 4 bestellt und wird erstmal ohne Entlüften auffüllen.
Und dann schauen, wo die Flüssigkeit hin macht.

Ok, das ist erst mal richtig. Nachfüllen und beobachten. Prüfen, ob sich auf der Bremse Druck aufbaut. Bei der Kupplung kann es sein, dass die ohne Entlüften wieder geht, besser ist natürlich entlüften.

Bremse auf jeden Fall entlüften, dabei kann man sich die Umgebung der Bremszangen und Trommeln mal ansehen und nach feuchten Spuren untersuchen. Wenn die Bremse entlüftet ist, bei laufendem Motor mal den Fuß auf der Bremse halten, ob das Pedal dann über die Zeit absackt.

Wenn Bremsflüssigkeit verschwindet, aber unterm Wagen nicht austritt, dann Hauptbremszylinder abbauen und in Bremskraftverstärker nachsehen. Persönlich sauge ich die dann leer und spüle die mal durch, fertig. Auch wenn es im Forum viele Stimmen gibt, die vermuten, dass der BKV von darin stehender Bremsflüssigkeit Schaden nimmt.

» Bremsen selbst würde ich ausschließen bei der Fahrleistung...

Das verstehe ich jetzt nicht. Du meinst weil Du in der letzten Zeit nicht viel gefahren bist>

Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Monday, 03.06.2019, 15:02 (vor 167 Tagen) @ Wolfgang

Wenn ein Radbremszylinder defekt ist, muß man übrigens nicht unbedingt Flüssigkeitsaustritt unterm Auto an der Hinterachse beobachten.
In der Trommel ist oft so viel Bremsabriebstaub und Rost vorhanden, das bindet die Flüssigkeit gerne zu einer schönen Pampe.
Trommeln mal runternehmen, dann sieht man die Bescherung sofort.

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Monday, 03.06.2019, 15:32 (vor 167 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Wolfgang.

» » Bremsen selbst würde ich ausschließen bei der Fahrleistung...
»
» Das verstehe ich jetzt nicht. Du meinst weil Du in der letzten Zeit nicht
» viel gefahren bist>

Die Bremsen sind gerade einmal 4 Jahre alt und ich fahr hier nur etwa 500 km pro Jahr... daher schließe ich verschlissene Beläge aus, denn da kann ja im Zweifel auch BF in die Sättel gelangen.

Mittwoch kommt das DOT 4, dann mal schauen. Mir ist ehrlich gesagt alles lieber, als Getriebeschaden...

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 03.06.2019, 15:52 (vor 167 Tagen) @ thpeter

» Die Bremsen sind gerade einmal 4 Jahre alt

Wurde denn da alles alles neu gemacht, incl. Radzylinder und so> Aber selbst dann könnte das sein, das ein RBZ undicht wird. Und das hat nichts mit den Belägen zu tun.
Wenn man mal eben die Trommel runter nimmt, sieht man eventuelle Undichtigkeiten sofort. Eventuell muss man zum Abnehmen der Trommel die Handbremse lose stellen.

Auch vorne kann bei richtigem Zusammenbau keine Undichtigkeit durch verschlissene Beläge auftreten. Vorher laufen die Trägerplatten auf das Führungskruz auf.

Rundum könnte es auch an Bremsschläuchen oder Verschraubungen liegen. Aber das sieht man dann ja schnell.

Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 03.06.2019, 19:34 (vor 167 Tagen) @ thpeter

» Mittwoch kommt das DOT 4

fällt mir gerade erst auf. "Bestellen", "kommt am Mittwoch" - nanu>
Ich fahr zum Teilehändler um die Ecke und bringe eine Dose mit nach Hause. Fertig.

Kurios...
Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Monday, 03.06.2019, 20:16 (vor 167 Tagen) @ Wolfgang

na ja... bei mir um die Ecke ist nur ATU und die haben hier nur BF von K2. Davon hatte ich jetzt nicht viel Gutes gelesen, um ehrlich zu sein. Und da ich eh großer Liqui Moly Fan bin, blieb nur der Bestellweg... :)

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Cab167 @, Markgröningen/LB, Monday, 03.06.2019, 14:20 (vor 167 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan und alle anderen

» wenn die Bremsflüssigkeit komplett fehlt, also z.B. durch einen undichten
» Radbremszylinder abgehauen ist, dann wird die Kupplungshydraulik ja auch
» nicht mehr mit Flüssigkeit versorgt und kann dann Luft ziehen und infolge
» dessen streiken, obwohl Geber- und Nehmerzylinder eigentlich ok sind.

Die Flüssigkeit wird doch bei der Betätigung des Kupplungspedals nicht ins Nirvana gepumpt!!
Die wird nur vom einen in den anderen Zylinder gedrückt und wieder zurück. Ist das Kupplungssystem dicht, wird sie i.d.R. auch weiterfunktionieren. Die Flüssigkeit in der Leitung vom Behälter zum Zylinder ist ja auch noch da. Ich denke nicht, das das ganze Volumen der Leitung hin und her gepumpt wird um Luft zu ziehen.

Sollte ich falsch liegen, laßt es mich wissen.

Gruß
Achim

--
...wenn ich Mercedes fahren möchte, ruf ich mir ein Taxi
[image][image][image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Monday, 03.06.2019, 14:52 (vor 167 Tagen) @ Cab167
bearbeitet von janbunke, Monday, 03.06.2019, 14:59

Hallo Achim,

du kannst davon ausgehen, daß die verbleibende Flüssigkeit im Zuleitungsschlauch zum Geberzylinder nicht unbedingt ausreichend ist, damit das System bei durchgetretener Kupplung keine Luft zieht. Außerdem wird beim Loslassen des Kupplungspedals immer etwas Flüssigkeit im Zuleitungsschlauch durch Trägheitseffekte in den Bremsflüssigkeitsbehälter zurückbefördert. Vibrationen beim Fahren kommen noch dazu.
Thomas schreibt ja auch, daß der Behälter komplett leer ist. Dann ist ein undichter Kupplungszylinder aus meiner Sicht unwahrscheinlich.
Im Übrigen habe ich selber genau dieses Problem schonmal gehabt. Kupplungshydraulik zog Luft nachdem der Bremsflüssigkeitsbehälter nahezu leer war. Verursacht durch einen undichten Radbremszylinder.

Gruß, Jan

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

hottebär, Monday, 03.06.2019, 20:36 (vor 167 Tagen) @ janbunke

Hallo,
nimm mal einen Pappstreifen ca 30 cm lang und 1cm breit.
dann machst du vom Bremskraftverstärker die Tülle mit dem Bremsschlauch ab.
Ein bischen ziehen und biegen und er ist ab.
braucht man kein Werkzeug für.
Alles mit Gefühl.
Steck mal den Pappstreifen durch das Loch nach unten und schau ob es nass ist.
Melde dich dann noch mal.
gruß hotte

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

NK1965 @, Monday, 03.06.2019, 21:37 (vor 167 Tagen) @ hottebär

Hallo Thomas,

die Diskussion hat sich inzwischen von der Kupplungsbetätigung voll in Richtung Bremse verlagert.

Nur um auszuschließen, dass nicht alle an der falschen Fehlerquelle herumgrübeln: Dein 1800 von ´63 ist schon ein so frühes Exemplar, dass es für Bremse und Kupplung noch e i n e n Vorratsbehälter hat, richtig>.

Weil:
Alsbald bekam auch der 1800 für Bremse und Kupplung jeweils einen eigenen Behälter. Wenn Du schon zwei Behälter haben solltest, würde ich bei dem von Dir geschilderten Fehlerbild bezüglich des Kupplungspedals mal den Tipp abgeben wollen, dass wahrscheinlich Dein Geberzylinder undicht geworden ist. Dann kannst Du nämlich das Kupplungspedal durchtreten, ohne dass der Druck am Nehmerzylinder unten ankommt. Und Du musst dann auch von Hand das Pedal zurückziehen, um es erneut durchdrücken zu können.

Ist ziemlich einfach, einen undichten Geber als solchen zu entlarven. Der wird nämlich in den Innenraum hin undicht. Dann hast Du unterhalb des Zylinders Tröpfchen, gerade beim Zurückziehen des Pedals, und ganz generell einen klebrigen Teppich und darunter eine in Auflösung befindliche Spritzwandpappe.

Dann noch etwas, weil das weiter oben mal ein Thema/eine Frage war: Wirklich alle NK hatten eine hydraulische Kupplungsbetätigung.

Gruß Michael

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Wednesday, 05.06.2019, 10:39 (vor 165 Tagen) @ NK1965

Hallo an die freundlichen Helfer.

Ja, ich habe nur einen Behälter von dem ein Schlauch Richtung Bremse geht, der andere zur Kupplung.

Ich habe jetzt etwa 150ml DOT4 aufgefüllt. Jetzt ist schon mehr Gegendruck am Kupplungspedal, dennoch bleibt es unten liegen. Spritzend und Teppich sind eigentlich ok. Müsste ja um die Manschette nass sein, oder>! Da ist alles trocken. [image][img|left]images/uploaded_2019/2019060510385619511.jpg[/img]

Hat vielleicht noch jemand eine Idee>

Danke euch!

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Frank, Willich @, 47877 Willich, Wednesday, 05.06.2019, 11:05 (vor 165 Tagen) @ thpeter
bearbeitet von Frank, Willich, Wednesday, 05.06.2019, 11:14

Wie schon von anderen mehrmals geschrieben, schau dir die Bremsanlage komplett an!!!
Du hast ja selber geschrieben, das der Bremsflüssigkeitsbehälter komplett leer ist. Und dann muss es was mit der Bremsanlage zu tun haben!

Und zur Kupplung, da könnte noch der Nehmer undicht sein.
Ich denke aber durch das fehlen der Flüssigkeit, undichte im Bremssystem, hat das Kupplungssystem Luft gezogen, also entlüften.
Dann sollte die Kupplung wieder funktionieren. Dann die Bremsanlage zwingend kontrollieren!

--
Gruß Frank

[image][image][image][image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Wednesday, 05.06.2019, 11:35 (vor 165 Tagen) @ Frank, Willich

Okay, vielen Dank. Dann entlüfte ich erstmal die Anlage. Grundsätzlich müsste es ja dann erstmal wieder funktionieren, bis der Behälter wieder leer ist, richtig>!

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Wednesday, 05.06.2019, 12:36 (vor 165 Tagen) @ thpeter

Der Vorratsbehälter ist kurios. Mit einem Verteilerstück habe ich das so noch nicht gesehen, ist auch unsinnig: die Behälter haben immer eine Trennwand dazwischen, damit wenn ein Abgang leer läuft der andere noch geht.
Wie Walters Bild zeigt mit dem Abgang für die Kupplung in der Mitte des Behälters ist so angelegt, damit bei Flüssigkeitsverlust in der Kupplung die Bremse funktionsfähig bleibt.

Wenn ich im ETK so nachsehe meine ich zu erkennen, dass der 1800 immer eine hydraulische Kupplung hatte. Ganz früh gab es einen Behälter mit zwei Abgängen unten, einen für die Einkreisbremse und einen für die Kupplung, bis FG 1272609.

Danach gab es dann zwei Behälter.

Ab Zweikreis-Bremse gab es dann den Behälter wie in Walters Bild. Die kam aber erst im August 1968, kann ein 1963er also nicht haben. Eigentlich. Es kann natürlich sein, dass da mal jemand auf Zweikreis umgebaut hat.
Thomas könnte uns ja mal aufklären, ob da ein Einkreis- oder Zweikreis-Bremssystem verbaut ist - je eine Leitung zu den Vorderrädern oder je zwei zu jedem Vorderrad>

Ein Umbau der Bremse oder ein durch ein falsches Ersatzteil reparierter Defekt am Behälter könnte natürlich zu dem im Bild von Thomas zu erkennenden Verteilerstück in der Vorratsleitung geführt haben.

Wie auch immer. Bei dieser kuriosen Gabelung ist klar, dass wenn der Behälter komplett leer ist, es auch an der Kupplungshydraulik alleine auch liegen kann und da würde ich die jetzt erst mal entlüften und sehen, ob - eher wo - dann Bremsflüssigkeit austritt.

Die Bremse würde ich zur Sicherheit dann dennoch komplett entlüften, kann ebenso sein, dass eine Undichtigkeit dort den Behälter komplett geleert hat. Zudem kann man dann gleich mal schauen, ob da etwas undicht ist.

Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Walter2000 @, LOHMAR, Wednesday, 05.06.2019, 11:45 (vor 165 Tagen) @ Frank, Willich

Schaut euch doch mal die Konstruktion der Schläuche an.
So wie es auf dem Bild aussieht, geht vom Behälter ein Anschluss nach unten weg, dann kommt ein Kunststoff T-Stück welches dort nicht hin gehört!

Eigentlich sollte es so, oder zumindest so ähnlich aussehen.
Unten zwei Anschlüsse für die Bremse
In der Mitte, seitlich, ein Anschluss für die Kupplung

[image]

Ich glaube da wurde bei Thomas´s NK etwas gebastelt!

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 05.06.2019, 11:52 (vor 165 Tagen) @ Walter2000
bearbeitet von Uli Horb a.N., Wednesday, 05.06.2019, 12:03

Nee Walter, Du bist viel zu modern (wenn ich das richtig weiss).
Entweder Einkreisbremse mit einem Vorratsbehälter und Kupplung mit einem anderen, oder Einkreisbremse mit einem Vorratsbehälter mit zwei im unteren Bereich getrennten Kammern, jedoch ohne seitlichen Abgang einmal an die Kupplung und einmal an die Einkreisbremse angeschlossen. So wie es oben auf den Bildern ist, ist es jedenfalls sch...
Ich halte mich jetzt hier eher zurück weil ich nicht unbedingt derjenige sein will der jemand so unerfahrenem Tipps zu Reparaturen an der Bremse gibt.
Und ich würde auch nicht unbedingt Bremsflüssigkeit im Innenraum oder sonstwo haben. Erst Reparieren dann auffüllen. Sol lange die Bremse Druck hat Kupplunsnehmer und Geber und Schlauch tauschen... kostet ja nicht die Welt.

@thpeter: ich würde mal sagen auf dem Hänger eine Fachwerkstatt aufsuchen....

Aber nach wie vor: wenn die Bremse Druckpunkt hat und die Kupplung nicht, dann liegt das Problem bei der Kupplung...

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Walter2000 @, LOHMAR, Wednesday, 05.06.2019, 12:43 (vor 165 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Uli, ich hatte eher die Bastellösung gemeint.
Mir ist schon klar, das es in der ersten NK etwas anders aussieht, wie in meinem modernen Wohnzimmer.

Es sollte dann so, oder so ähnlich aussehen:

[image]

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 05.06.2019, 12:50 (vor 165 Tagen) @ Walter2000

» Es sollte dann so, oder so ähnlich aussehen:

Alles mit Farbe zugejaucht> Ist doch nicht normal so, oder>

Gruß, Jan

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 05.06.2019, 12:56 (vor 165 Tagen) @ thpeter

Hallo Thomas,

wie bereits geschrieben wurde, ist die Lösung mit dem T-Stück völliger Murks und gehört so nicht.
So kann man tatsächlich auch nicht feststellen, wohin die Flüssigkeit abgegangen ist (Kupplung oder Bremse).
Ich würde so einen Behälter montieren wie Walter ihn abgebildet hat.
Dann ist das vernünftig getrennt. Mal sehen, vielleicht habe ich noch einen rumfliegen...

Gruß, Jan

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 05.06.2019, 13:01 (vor 165 Tagen) @ janbunke

» So kann man tatsächlich auch nicht feststellen, wohin die Flüssigkeit
» abgegangen ist (Kupplung oder Bremse).
Natürlich, wenn die Kupplung ok wäre, wäre ein Druckpunkt da - die Bremsflüssigkeit verdampft ja nicht und im Schlauch wäre auch noch was drin ...
Aber es ist jetzt auch gut...alles ist gesagt.

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 05.06.2019, 13:19 (vor 165 Tagen) @ Uli Horb a.N.
bearbeitet von janbunke, Wednesday, 05.06.2019, 13:32

» » So kann man tatsächlich auch nicht feststellen, wohin die Flüssigkeit
» » abgegangen ist (Kupplung oder Bremse).
» Natürlich, wenn die Kupplung ok wäre, wäre ein Druckpunkt da - die
» Bremsflüssigkeit verdampft ja nicht und im Schlauch wäre auch noch was
» drin ...
» Aber es ist jetzt auch gut...alles ist gesagt.

Lieber Uli,

wieso willst du jetzt hier verordnen daß hier Schluß ist und keiner mehr was schreiben soll>
Das trägt dann doch wohl kaum zur Lösung des Problems mit dem komischen Behälter bei. Der sollte nämlich definitiv so nicht bleiben.
Wir haben doch alle bereits gemerkt, daß wegen des wunderlichen Behälters die Aussage "ist komplett leer" keinerlei Bedeutung für die Diagnose hat.

gemeint war außerdem "So kann man tatsächlich auch nicht anhand des Flüssigkeitspegels im Behälter feststellen, wohin die Flüssigkeit abgegangen ist (Kupplung oder Bremse)."

Also von mir aus ist die Kupplung Schuld. Darum geht es doch gar nicht mehr.
Außerdem bleibe ich dabei: Wenn der Bremsflüssigkeitsbehälter so einer wie bei Walter wäre und der wäre KOMPLETT LEER, dann könnte die Flüssigkeit ja wohl kaum durch eine undichte Kupplungshydraulik abgehauen sein.
Die wunderliche Konstruktion von Thomas haben wir erst viel später kennengelernt und somit hat sich dieser Ansatz ja mittlerweile erübrigt.

Übrigens habe ich weiter oben bereits folgendes geschrieben:
"Im Übrigen habe ich selber genau dieses Problem schonmal gehabt. Kupplungshydraulik zog Luft nachdem der Bremsflüssigkeitsbehälter nahezu leer war. Verursacht durch einen undichten Radbremszylinder."
Du mußt es ja nicht glauben, es war aber definitiv so...


@Thomas
ich habe noch so einen Behälter wie Walter ihn verbaut hat.
Allerdings hat der dann 2 Anschlüsse für die Bremse.
Ist dein Bremssystem vielleicht eine uralte 1-Kreis Bremse>
Zur Not machst du einen unteren Anschluß dicht.
Schick mir mal deine Adresse per PN, wenn du das Ding haben möchtest. Ich schicke ihn dir dann zu.

Alternativ besorge dir einen zweiten Behälter für die Kupplung und dann ist es komplett getrennt.

Gruß, Jan

[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Frank, Willich @, 47877 Willich, Wednesday, 05.06.2019, 13:52 (vor 165 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan,

Uli hat doch nicht geschrieben, das du was falsches oder ähnliches geschrieben hast.
Er hat lediglich geschrieben, das alles geschrieben wurde.
Und damit hat er völlig Recht!
Mit all den gegebenen Hinweisen, lässt sich der Fehler definitiv finden.
Egal ob falscher oder richtiger Behälter, der macht nicht den Fehler. Lediglich die Suche wird dadurch erschwert.

Und es geht doch darum, den Fehler zu finden oder>

--
Gruß Frank

[image][image][image][image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Cab167 @, Markgröningen/LB, Wednesday, 05.06.2019, 13:57 (vor 165 Tagen) @ janbunke
bearbeitet von Cab167, Wednesday, 05.06.2019, 14:00

Hallo Jan und alle anderen,

» » nicht und im Schlauch wäre auch noch was drin ...
» » Aber es ist jetzt auch gut...alles ist gesagt

Ich gehe mal davon aus, das er sich selbst gemeint hat und nicht noch weiter ausholen möchte - daher die 3 Punkte nach seinem Satz !!

» Zur Not machst du einen unteren Anschluß dicht.
Du kannst auch den seitlichen verschließen


Gruß
Achim

--
...wenn ich Mercedes fahren möchte, ruf ich mir ein Taxi
[image][image][image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Wednesday, 05.06.2019, 14:15 (vor 165 Tagen) @ Cab167

» » Zur Not machst du einen unteren Anschluß dicht.
» Du kannst auch den seitlichen verschließen

NEIN - eben NICHT!!!
Dann war anscheinend doch noch nicht alles gesagt.
Der seitliche Anschluss ist für die Kupplung damit bei Defekten an der Kupplungshydraulik die Bremse nicht in Gefahr ist.

Auch wenn zwischen den beiden unteren Anschlüssen ein Trennsteg ist, die Kupplung gehört an den oberen Abgang. Unten einen verschließen, wenn es wie wir vermuten und wie es bei einem 1963er ab Werk war, eine Einkreisbremse drin ist.

Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

janbunke ⌂, Greven, Wednesday, 05.06.2019, 14:20 (vor 165 Tagen) @ Wolfgang

genau! :-)

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Walter2000 @, LOHMAR, Wednesday, 05.06.2019, 15:25 (vor 165 Tagen) @ janbunke

So, dann wollen wir die Verwirrung um den Behälter mal etwas entwirren!

ETK lesen kann dann wohl jeder selber!

[image]

[image]

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Wednesday, 05.06.2019, 15:34 (vor 165 Tagen) @ Walter2000

genau alles gesagt ...

" oder Einkreisbremse mit einem Vorratsbehälter mit zwei im unteren Bereich getrennten Kammern, jedoch ohne seitlichen Abgang einmal an die Kupplung und einmal an die Einkreisbremse angeschlossen."

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Cab167 @, Markgröningen/LB, Wednesday, 05.06.2019, 17:59 (vor 165 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hallo Wolfgang und alle anderen,


» Auch wenn zwischen den beiden unteren Anschlüssen ein Trennsteg ist, die
» Kupplung gehört an den oberen Abgang. Unten einen verschließen, wenn es
» wie wir vermuten und wie es bei einem 1963er ab Werk war, eine
» Einkreisbremse drin ist.

Siehe ja auch ETK: bis Fg. POS 1

» " oder Einkreisbremse mit einem Vorratsbehälter mit zwei im unteren
» Bereich getrennten Kammern, jedoch ohne seitlichen Abgang einmal an die
» Kupplung und einmal an die Einkreisbremse angeschlossen."

...und die hat KEINEN seitlichen Abgang!

[image]

Was habe ich nun nicht verstanden, wenn ich schreibe "....oder den seitlichen verschließen" (den der 63er ja augenscheinlich gar nicht hat)
Sorry Wolfgang

Gruß
Achim

--
...wenn ich Mercedes fahren möchte, ruf ich mir ein Taxi
[image][image][image]

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Wednesday, 05.06.2019, 19:29 (vor 165 Tagen) @ Cab167

Hallo.

Das scheint tatsächlich so zu sein, dass die frühen 1800 keinen seitlichen, sondern nur 2 getrennte Kammern nach unten hatten. Habe hier eine "Automobil" Zeitschrift von 64 vorliegen, wo es genau darum geht.

Hintergrund:

Ursprünglich hat BMW gesagt, wenn die Kupplung undicht ist, darf das nicht automatisch zum Verlust der Bremskraft führen, denn das wäre kritisch. Daher 2 Behälter mit Trennwand und gut. ABER:

Der seitliche Ausgang, der dann neu kam (laut der Zeitschrift ab 64) fungierte als Warnfunktion. Soll heißen; bevor ich von nicht funktionierenden Bremsen durch Leckage im Bremssystem bei voller Fahr überrascht werde, bleibt zunächst einmal das Kupplungspedal liegen und macht eine normale Weiterfahrt unmöglich. (Geberzylinder ohne Flüssigkeit) Dadurch wird man auf ein Problem im Kupplungs- und / oder Bremssystem "hingewiesen", bevor die Bremsen versagen.


Tja ja, so ohne CAN / LIN BUS musste man sich eben anders behelfen! :)

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Wednesday, 05.06.2019, 14:57 (vor 165 Tagen) @ janbunke

Hallo Jan.

Danke für die Hinweise.

Ich gehe ehrlich gesagt davon aus, dass an dem Auto nichts verbastelt wurde. Auf der anderen Seite, wer weiß das schon nach über 50 Jahren. Vielleicht war der Behälter mal undicht und da wurde einfach einer mit einem Abgang genommen aus den späteren Einzelbehälterlösungen.

Auf jeden Fall hätte ich Interesse an deinem und würde das entsprechend umbauen. Ich schreib dir mal eine PN.

Danke und Grüße

Thomas

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Saturday, 08.06.2019, 16:29 (vor 162 Tagen) @ thpeter

Hallo alle.

Kurzes Update, da ich den BMW heute endlich auf die Bühne nehmen konnte: es ist der Geberzylinder. Manschette ist auch gerissen, aber der Zylinder selbst nass und undicht. Bremsen sind alle trocken. Also gehts jetzt an den Zylinder.

Eine Frage; wo ich den Unterboden vor mir habe keimt die Idee hoch dort generell mal alles was rostig ist sauber zu machen und ggf. zu lackieren. Habt ihr da Tipps für einen geeigneten Schutzlack, den man grundsätzlich auch auf den Rahmen auftragen könnte>

Danke euch wie immer!!

Thomas

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

Wolfgang @, Ahrweiler, Sunday, 09.06.2019, 12:49 (vor 161 Tagen) @ thpeter

» Hallo alle.
»
» Kurzes Update, da ich den BMW heute endlich auf die Bühne nehmen konnte:
» es ist der Geberzylinder.

Prima, Fehler gefunden.

» Eine Frage; wo ich den Unterboden vor mir habe keimt die Idee hoch dort
» generell mal alles was rostig ist sauber zu machen und ggf. zu lackieren.
» Habt ihr da Tipps für einen geeigneten Schutzlack, den man grundsätzlich
» auch auf den Rahmen auftragen könnte>

Schau mal auf Korrosionsschutzdepot.de - da gibt es alles gut erklärt und viele Tipps und alles was Du brauchst. Rost wirklich zu bekämpfen ist leider nicht so einfach.....

Gruß
Wolfgang

Kupplung, Getriebe oder Pedalmechanik?!

thpeter, Sunday, 09.06.2019, 21:27 (vor 161 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Wolfgang.

Der Nehmerzylinder ist auch komplett undicht. Ich gefühlt wirklich der erste, der an dem Auto was macht... nun ja.

Bei wallothnesch bekomme ich leider keinen mehr und BMW Classic Parts hat nur ein Reparaturset. Hast du zufällig noch eine Idee>

Danke und Grüße

Thomas

powered by my little forum