Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Nehmerzylinder BJ63 (Allgemeines)

thpeter, Sunday, 09.06.2019, 23:12 (vor 228 Tagen)

Hallo.

Hat jemand einen Tipp für mich, wo ich einen Nehmerzylinder für einen 1963er BMW 1800 beziehen kann> Hab jetzt alles mir bekannte abgesucht, inkl wallothnesch. Aber leider nicht.

Foto des NZs mal anbei.

Danke euch!!!

Thomas

[image]

Nehmerzylinder BJ63

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 10.06.2019, 01:34 (vor 228 Tagen) @ thpeter

Bitte messe mal den Außendurchmesser des Zylinders. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, sind die alle immer gleich (sonst würden die Getriebe ja auch nicht durchgängig passen). Irgendwo gibt es aber auch andere Durchmesser (5er oder E3 oder so, ich weiß es nicht mehr genau).

Wenn der Durchmesser passt, nimm einfach den Zylinder vom 02 und passe den Druckstift an, bei Dir ist der mit dem Gewinde drin, kann man austauschen/anpassen.

Ja, es gibt 19,05 mm (früh) und 20,64 mm (ab 1965 oder so) Durchmesser, aber das macht nichts, die Kupplung funktioniert auch so.

Gruß
Wolfgang

Nehmerzylinder BJ63

Uli Horb a.N. @, Horb a.N., Monday, 10.06.2019, 09:49 (vor 228 Tagen) @ thpeter
bearbeitet von Uli Horb a.N., Monday, 10.06.2019, 10:03

Hallo, die Dichtsätze sind, wenn der Durchmesser stimmt, oft austauschbar.
Ich würde mal bei https://bremsen-schoebel.de/ anfragen, die haben viel alten Lagerbestand. Zudem können die auch Deinen vorhandenen Zylinder (falls noch reparabel) instandsetzen. Bremsflüssigkeitsvorratsbehälter mit zwei Abgängen haben die auch.
PS: ist Dein Auto Florida>

--
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Nehmerzylinder BJ63

NK1965 @, Monday, 10.06.2019, 10:33 (vor 228 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hallo Thomas,

es gab für den Flacharmaturer zwei verschiedene Nehmerzylinder. Der Außendurchmesser war beide Mal identisch und ist deshalb kein Unterscheidungskriterium. Der Innendurchmesser - und damit auch der Kolben im Zylinder - wurde von der ersten auf die zweite Variante jedoch größer. Er stieg von 5/8 Zoll auf 19,05 mm. Mit diesen unterschiedlichen Maßangaben - einmal zöllisch, einmal metrisch - sind die Zylinderversionen auch im ETK angegeben.

In Deiner NK müsste richtigerweise also der 5/8-Zoll drin sein. Falls nicht, würde ich an Deiner Stelle einen solchen suchen und einbauen.

Beide Zylindervarianten sind allerdings heute nicht mehr an jeder Ecke zu finden. Die in 19,05 mm findet sich nach meiner Erfahrung jedoch noch öfter im Netz.

Die Frage ist jedoch, ob Du unbedingt einen neuen Zylinder benötigst. In Autos, die nicht jahrzehntelang stillstanden, sondern wie Dein Exemplar bis zuletzt gefahren sind, weisen die Zylinderlaufbahnen meist noch keinen oder zumindest keinen tiefsitzenden Rost auf. Da sind idR nur die Manschetten malade geworden. Ein neuer Dichtsatz hilft dem Zylinder da zumeist wieder auf die Sprünge.

Wenn Du nicht nur auf Funktionität, sondern auch auf Optik wert legen solltest (die aber unten am Getriebe eher nachrangig sein dürfte, wenn man das Auto nicht vollrestauriert), oder wenn Dein Zylinder doch irreparabel sein sollte, wüsste ich Dir unter Umständen jemanden, der noch ein 5/8 Zoll-Exemplar zu verkaufen hat. Ich brauchte selbst vor einiger Zeit einen 19,05 mm-Zylinder und bekam stattdessen versehentlich einen 5/8tel geliefert. Den gab ich aufgrund dessen wieder zurück. Der Anbieter dürfte ihn sicherlich noch haben. Schreib mich dann einfach an.

Eine Frage zum Schluss: Was ist mit Deinem Geberzylinder> Ist der jetzt doch nicht undicht und hattest Du Dich am Ende Deines letzten Threads etwa verschrieben>

Ich würde Dir, wenn Du die Hydraulik jetzt offen hast, in jedem Fall empfehlen, gleich beide Zylinder zu überholen. Wenn man die Hydraulikflüssigkeit nicht pünktlich tauscht, bildet sich im Gesamtsystem nach und nach Wasser und Schmodder, dass auch der Geber leidet. Dessen weiter zerbröselnde Dichtungen ruinieren Dir ansonsten relativ schnell auch einen überholten Nehmer wieder.

Gruß Micha

Nehmerzylinder BJ63

NK1965 @, Monday, 10.06.2019, 10:45 (vor 228 Tagen) @ NK1965

Hallo Thomas,

streich meine eigene Frage am Schluss meines Beitrags: Gerade eben sehe ich erst, dass Du Deinen letzten Thread nochmals ergänzt hattest und tatsächlich - wie so oft - beide Zylinder undicht geworden sind.

Wenn die Flüssigkeiten nicht pünktlich gewechselt werden, kollabiert das System eben irgendwann zur Gänze.

Gruß Micha

Nehmerzylinder BJ63

robi64, WHV, Tuesday, 11.06.2019, 09:42 (vor 227 Tagen) @ NK1965

Ist bei meiner Flacharmatur zwar schon etwas her aber
ich hab den Zylinder noch bei BMW direkt bekommen.
LG Robi

--
BMW 2000 Bj.66, 2,5 CS (2,8) Bj.75

Nehmerzylinder BJ63

NK1965 @, Tuesday, 11.06.2019, 13:45 (vor 227 Tagen) @ robi64

Hallo Robi,

das muss in der Tat schon länger hier sein. Weder der Nehmer noch der Geber sind über BMW zu beziehen.

Gruß Micha

Nehmerzylinder BJ63

thpeter, Tuesday, 11.06.2019, 21:18 (vor 226 Tagen) @ NK1965

Hallo.

Danke erstmal für die Hinweise. Ich habe jetzt Reparatursätze für Geber und Nehmer bestellt. So wie die Dichtgummis aussehen, sind die auf jeden Fall das Problem. Der Rest sollte noch in Takt sein. Der Vorteil von Bremsflüssigkeit ist eben, dass die umspülten Teile "konserviert" sind...

Viele Grüße

Thomas

Nehmerzylinder BJ63

thpeter, Tuesday, 11.06.2019, 21:16 (vor 226 Tagen) @ Uli Horb a.N.

Hallo Uli.

Danke für den Tip. Reparatursätze sind bestellt!!

PS: macao grün

Viele Grüße

Thomas

powered by my little forum