Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Kühlkanäle (Allgemeines)

Dieter, Bingen @, Monday, 04.11.2019, 12:22 (vor 8 Tagen)

Ich bin gerade dabei meinen Motor zu zerlegen. Am WE habe ich die Wapu abgebaut:

[image]


[image]

Das ist kein Bauschaum!


Das Zeug konnte ich rauskratzen, aber mit welchem Mittel bekommt man die Kühlkanäle sauber?

Abdeckplatte Basteln und Entkalker wirken lassen?

Gruß

Dieter

--
Der Weg ist das Ziel

Kühlkanäle

janbunke ⌂, Greven, Monday, 04.11.2019, 15:41 (vor 7 Tagen) @ Dieter, Bingen

Ach du lieber Scholli!

Das habe ich ja noch nie gesehen. Wie geht denn sowas? Vermutlich ohne Frostschutz gefahren.
Ist der Block denn sonst ok oder muß der sowieso überholt werden (Zylinder)
ggf. würde ich mich mal nach einem anderen Block umsehen. Bei dem krassen Bröselkram hätte ich kein gutes Gefühl. Hast du den Kopf schon runter? Würde mich mal interessieren wie es da so aussieht.

Gruß, Jan

Kühlkanäle

Eric65 @, Dingolfing, Monday, 04.11.2019, 17:59 (vor 7 Tagen) @ Dieter, Bingen

Hallo Dieter,

... da muss ein professioneller Motorenbauer ran. Die machen das tatsächlich mit der chemischen Keule, Entkalken, Entrosten und Reinigen. Danach erfolgt die Druckprüfung, nicht dass dir bei Inbetriebnahme die Froststopfen rausploppen, weil rausgerostet. Erst dann wird weiter dran gearbeitet...

[image]

... ist auch schon 34Jahre alt.

Gruß Eric

Kühlkanäle

ulisch, Tuesday, 05.11.2019, 01:26 (vor 7 Tagen) @ Dieter, Bingen

Holla, sowas ist mir auch noch nicht untergekommen!
Ist das "bauschaumartige" krustig hart oder lässt sich das mit Wasserdruck lösen?
Ist der Motor regelmässig im Einsatz oder hat der ewig gestanden, womöglich mit reinem Wasser statt Frostschutz?
Oder ist da mal mit so einer "Kühlerdichtchemie" gespielt worden?
Was kommt denn beim Wasserspülen aus dem Kühler? Ganz viel Bröselrost?
Denke, wenn es harte Verkrustungen sind, die weit in den Block reinreichen, die womöglich in allen Kanälen sitzen, dann ist ne volle Revision angesagt. Das wird mit Hausmitteln kaum gehen. So verstopft wird der Motor aber auch überhitzen und schmeisst über kurz oder lang die Kopfdichtung.

Ansonsten kannste ja mal per Wasserleitung / Schlauch erstmal gründlich Spülen, Zitronensäuremischung in den Kühler, ein paar Runden drehen, wieder Spülen, und die Procedure mehrfach wiederholen, bis das Kühlwasser klar bleibt. Wichtig ist, dass das Thermostat öffnet, also der Motor betriebswarm wird und der grosse Kühlkreis aktiv ist. Alles mit scharfem Auge auf die Temperaturanzeige!

Vielleicht ist es einen Versuch wert, bevor Du die grosse Revision lostritts und den Motor zerlegst.

Viel Glück
Uli

Kühlkanäle

ulisch, Tuesday, 05.11.2019, 01:35 (vor 7 Tagen) @ ulisch

Hab Deinen Eintrag grad nochmal gelesen, sieht ja so aus, als hättest Du die Maschine schon raus und beginnst die Zerlegung. Sorry, hatte ich am Anfang überlesen. Dann erübrigt sich der Vorschlag Spülen und Fahren natürlich. Also direkt über Los und ins Chemiebad!
Gruss
Uli

Kühlkanäle

Dieter, Bingen @, Tuesday, 05.11.2019, 07:21 (vor 7 Tagen) @ ulisch

Ich vermute auch, dass da eine Kühlerdichtpampe mit im Spiel war. Der Motor ist schon einige Jahrzehnte nicht gelaufen, die Vorgeschichte kenne ich auch nicht.
Der Kopf sieht gut aus, die Kopfdichtung war in Ordnung. Einzig im Block ist dieser Schmodder drin.
Ich werde mal den Wasserschlauch Reinhalten, mal sehen ob sich das Zeug rausspülen läßt.

Gruß

Dieter

--
Der Weg ist das Ziel

Kühlkanäle

WausM @, München, Tuesday, 05.11.2019, 10:10 (vor 7 Tagen) @ Dieter, Bingen

Ja, das sah bei meinem auch so aus...Kühlmittelgelee gemischt mit Rostkrumen.
Spül auf alle Fälle den Heizungskühler auch mit durch, da ist noch mehr davon. ;-)

Grüße Wolfgang

Kühlkanäle

janbunke ⌂, Greven, Tuesday, 05.11.2019, 10:31 (vor 7 Tagen) @ WausM

Den Kühler würde ich unter diesen Umständen direkt neu machen!

Gruß, Jan

Kühlkanäle

M-CSi @, Tuesday, 05.11.2019, 19:08 (vor 6 Tagen) @ janbunke
bearbeitet von M-CSi, Tuesday, 05.11.2019, 19:11

Hallo

Die gleiche Pampe hatte ich auch mal in einem M30 Motorblock. Dieser war 30 Jahre gestanden, keiner konnte mehr sagen, was da mal eingefüllt wurde.

Ich hab ihn zerlegt, alle Froststopfen natürlich raus gemacht und zum Entlackungszentrum Zweibrücken zum Entrosten gebracht. Zurück bekommen habe ich einen neuen Motor:-)


Gruß Siggi

powered by my little forum