Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ? (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Eric65 @, Dingolfing, Sunday, 29.12.2019, 18:13 (vor 21 Tagen)

Hallo zusammen,

werde aus dem ETK nicht so recht schlau, wann der 36 cm und wann der 40 cm Lüfterflügel verbaut wurde. ... und läst sich der 40 cm Lüfterflügel mit der Lüfterzarge kombinieren ... oder doch nur der kleine 36er?

Hier mal die Lüfterzarge, die ich verbauen werde. Der Innendurchmesser für den Flügel ist exakt 40,5 cm.

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/114-Sedan/Europe/2002-M10/browse/radiator/fan_shroud/

... und hier die zwei Lüfterflügel:

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/114-Sedan/Europe/2002tii-M10/browse/engine/water_p...

... nur welcher passt in die Zarge?

Für die, die es interessiert, die Zarge ist bei mir zur Kanalisierung der Wärmeabfuhr aufgrund einer Unterverkleidung unumgänglich. Der Motor bekommt auch eine andere Luftzuführung wie Serie, im Motorraum bilden sich Hitzenester die die Ansauglufttemperatur im Saugrohr !! auf 65 C ansteigen lassen, was die Leistung um bis zu 20% einbrechen lässt.

Gruß Eric

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

Joe02 @, Stadtallendorf, Sunday, 29.12.2019, 21:06 (vor 21 Tagen) @ Eric65
bearbeitet von Joe02, Sunday, 29.12.2019, 21:11

Hallo Eric, der 400 mm Flügel gehört zur Tropenausführung. Da gab es früher von BMW auch einen entsprechenden Tropenkühler. Sowas gibts heute im Zubehör auch noch. Diese Teile wurden werksseitig von BMW in die Fahrzeuge verbaut die in "heisse" Länder exportiert werden sollten. Z.B. nach USA und Südeuropa wurden die 02er grundsätzlich mit Tropenkühler und 400 mm Flügel ausgeliefert, so wie ich das in Erinnerung habe.
Gruss Jochen

--
[image]

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

Karl-Heinz ⌂ @, 84533 Marktl / Inn, Monday, 30.12.2019, 17:50 (vor 20 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,
zur eigentlichen Frage kann ich eigentlich nicht viel beitragen, meines Wissens wurde der 40cm Lüfterflügel außer für US-Wagen auch für Fahrschulautos empfohlen. Rundum 2,5mm Luft hört sich aber etwas knapp an... Andere Frage, wann kommen denn die 65° im Saugrohr zusammen? Vermutlich nicht bei freier Fahrt, eher bei Stop-and-go oder nach abstellen und Neustart des Motors? Nur mal so als Denkanstoß, bei meinem 02 habe ich den E-Lüfter (vor dem Kühler) umgedreht: da er ohnehin nur im Stand oder Schleichfahrt gelaufen ist, saugt er jetzt aus dem Motorraum durch den Kühler nach vorne weg. Muß man sich halt was einfallen lassen, daß er bei flotter Fahrt wieder abschaltet, aber das wäre ja mit der Trijekt über die Drehzahl leicht machbar. Ob der umgedrehte Wärmefluß aber mit der KLimaanlage harmonieren würde?
Grüße, Karl-Heinz

--
[image][image][image]

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

ralfaauswes @, Voerde-Friedrichsfeld, Monday, 30.12.2019, 19:38 (vor 20 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,

die Frage solltest Du dir logisch selber beantworten können,
jeder Motor bewegt sich, bei einem 40er Lüfterrad und 405 mm Innendurchmesser,
hast du an jeder Seite 2,5 mm Spiel.

Also mir wäre das ein bisschen knapp. Einmal richtiger Lastwechsel,
und der Motor bewegt sich aber mehr als 2,5 mm...auch wenn deine Bilder eigentlich was anderes suggerieren :-D

Ich fahre einen neuen Kühler, der leider ein bisschen dicker als der Originale ist,
daher musste ich kurzerhand meine 5 Blätter um ca 1 cm kürzen(hatte damals nur noch kurz _Zeit zur Bavaria Tour 2016.
Die Bavaria tour hat's ohne Probleme überstanden (100 PS), nur bei der Anfahrt an den langen P am Berg hab ich mal für 1 Minute den Lüfter angemacht...
auch die Dolomiten-Pässetour (115 PS) im Sommer.
Will sagen
nehm den 36er Lüfter und gut ist.
Hast doch einen E-Lüfter vorne dabei...mein ich...hab jetzt die letzten Bilder nicht mehr im Kopf.

Übrigends, Vera is schon ne geile Karre :-D
Hut ab!

Grüße
Ralf

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

Eric65 @, Dingolfing, Tuesday, 31.12.2019, 20:55 (vor 19 Tagen) @ ralfaauswes

Hallo zusammen,

also ich werde den 36 cm Lüfter verbauen. Mir kam nur so der Gedanke, wenn HD/Klimakühler in Kombination mit 40cm Lüfter verbaut wird, dann hat man eigentlich das Maximum an serienmäßiger Kühlleistung. Nur,... die Zarge ist nur an HD/Klimakühler zu montieren (nur die haben die Blechwinkel zum Anschrauben) und hat 40,5 cm an Innendurchmesser. Gut, die Lüfterblätter haben eine etwas einziehende Form, auch taucht der Lüfter nicht vollständig in die Zarge ein, aber mit 2,5 mm im Radius ist das doch wirklich zu knapp, dann eben nur 36 cm und ausreichend Freigang....

http://de.bmwfans.info/parts-catalog/114-Sedan/Europe/2002-M10/browse/radiator/radiator/

In D an der ECE-Version dürfte die Zarge nur sehr selten verbaut worden sein, lt. ETK nur bei 2002, also 2 Liter, nicht ti/tii. Was mich etwas wundert?

Meine Vera hat extrem unter Hitzenestern im Motorraum zu leiden, eines ist besonders schlimm, genau fahrerseitig neben der Batterie, ... und eben auch dort sucht der vordere Ansaugschnorchel des Lufi seine Ansaugluft.

Festgestellt haben wir das auf der Autobahn, Außentemperatur sommerliche 24 Grad C, konstante Geschwindigkeit 130 km/h, Motor dreht was mit knapp über 3000 U/min im 5ten. Motortemperatur 98 C, Motoröltemperatur 90 C, Thermostat öffnet, Ölkühler wird aktiv. Bereits nach kurzer Fahrt, ca. 5 km steigt die Temperatur im Saugrohr an. Langsam sinkt die Leistung, es muss immer mehr Gas gegeben werden, dies geht kontinuierlich weiter, bis der Temperatursensor im Ansaugluftsammler den Spitzenwert von 65 Grad C anzeigt. Die Leistung ist soweit in den Keller gefallen, ein Beschleunigen im 5ten ist nicht mehr möglich.

Abhilfe ist nur durch runterschalten in den 3ten und gnadenloses Ausdrehen des Ganges bis in den Begrenzer und zügiges Schalten in den 4ten möglich. Eher Müde wird die Vmax von 190 Km/h erreicht, ein halten im 5ten ist nicht drin. Mit steigender Motordrehzahl fällt die Ansauglufttemperatur leicht ab, jedoch nicht mehr unter 50 C.

Temperaturmessungen mit Infrarot haben ergeben, dass der vordere Blech- Ansaugschnorchel über 70 Grad C hatte, also nicht nur warme Luft angesaugt hat, er hat sie auch noch erhitzt. Woher soviel Wärme kommt? Keine Ahnung, auf jeden Fall baue ich die Ansaugung um und nutze den Rohrdurchbruch durch die Frontmaske, mit 60mm Schnorchel und langem 60mm Schlauch versehen, erfolgt die Ansaugung dann unterhalb der Motorhaube und VOR dem Kühler, nicht mehr danach.

Mit kühlem Motorraum ist Vera durchaus flott unterwegs, die 190 Sachen werden sportlich und sparsam erreicht, nur auf Dauer geht noch nichts und etwas schneller soll sie schon noch werden.

Guten Rutsch und Grüße

Eric

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Tuesday, 31.12.2019, 21:57 (vor 19 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,
bei Alpina wurde ausgerechnet, dass ein 02 ohne Spoiler mit 165 13 Bereifung genau 153 PS für 200 km/h braucht (ca. 950kg leer)- und das dann bei 6700 U/min im direkten 4. Gang und 3,64er Achse. Wie ist es dann bei Deinem? Immerhin hast Du das Klimagedöns und sicher mehr Leergewicht am Fahrzeug...
Guten Rutsch
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

Durchmesser Lüfterflügel, 36 o. 40 cm ?

Karl-Heinz ⌂ @, 84533 Marktl / Inn, Thursday, 02.01.2020, 10:08 (vor 17 Tagen) @ Eric65

...und wenn du es mal probeweise ohne die Zarge versuchst, vielleicht ist der Luftstrom, auch durch den Fahrtwind, zu sehr gerichtet?
Ist zwar vom Aufbau nicht mit Vera vergleichbar, vor ein paar Jahren hab ich mal einen Temperaturfühler in meiner TI-Trommel montiert: außer nach ein paar Minuten Standlauf, mit einschalten des E-Lüfters, waren kaum höhere Temperaturen meßbar.

Oder haben Wasser- und Klimakühler zusammen so viel Widerstand, daß der Fahrtwind so ausgebremst wird?
Grüße, Karl-Heinz

--
[image][image][image]

powered by my little forum