Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Matze 02, Saturday, 22.02.2020, 19:16 (vor 135 Tagen)

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum, aber absolut possitiv überrascht zu den vielen qualifizierten Threats ....
Ich bin unerfahren mit BMW- Motoren und bräuchte für den Neuaufbau meines marinisierten 411 unterstützung in Form von Infos.
Ich bin gerade beim renovieren eines alten Hellwig - Bootes mit BMW Motor, leider hat der Motor schon ein paar Basteleien hinter sich und ich kann im Moment die sinnige Kombination von Motorblock , Zylinderkopf und Vergaser nicht richtig zuordnen.
Ist Zustand:
Motorblock: 411 mit (ich denke)Kolben vom 2002 ti oder tii
[image]
[image]
[image]
Zylinderkopf: E12 (ich vermute nicht orginal) mit marinisierter Nockenwelle für mehr Drehmoment
[image]
[image]
[image]
[image]
Vergaser: Solex 40 PDSI Einfachvergaser
[image]
Ich möchte im Rahmen der Motorinstandsetzung das ganze sinnvoll und richtig aufbauen und ggf. durch einen Weber Doppelvergaser ein bisschen mehr Drehmoment im Bereich von 3.500 - 5000 U/min reinbringen.
Eine Leistungssteigerung vor allen über höhere Drehzahlen würde mir wenig bringen, da im Boot die hohen Drehzahlen nur bedingt zum Tragen kommen. Wichtig wäre eine möglichst niedrige Leerlaufdrehazahl für die Kupplung des Antriebs.
Im Auge habe ich die Umrüstung auf eine Weber Doppelvergaseranlage (BMW 02 2002ti Bilas Alpina A2/ A3- Anlage Weber 45DCOE)allerdings bin ich mir gerade überhaupt nicht sicher ob dies mit dem verbauten Kopf (E12) und der marinisierten Nockenwelle Sinn macht.
Würde mich freuen wenn Ihr mir Infos / Unterstüzung geben könnt

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Saturday, 22.02.2020, 19:36 (vor 135 Tagen) @ Matze 02

Bei dem Zylinderkopf denke ich das ein 121 Orginal war

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

bmw02schrauber, Geeste, Sunday, 23.02.2020, 12:31 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

:headscratch: Irgendwie gehören Block und Kopf schon mal nicht zusammen weil im Block sind 121 Kolben verbaut und der Kopf ist ja ein E12. Gruß Ronny

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 14:08 (vor 134 Tagen) @ bmw02schrauber

Hallo BMW02 Schrauber,

hab ich befürchtet, der Vorbesitzer war wohl lösungsorientiert...

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Eric65 @, Dingolfing, Sunday, 23.02.2020, 13:16 (vor 134 Tagen) @ Matze 02
bearbeitet von Eric65, Sunday, 23.02.2020, 13:26

Hallo Matze,

Block ist Gussdatum 69, der Kopf ein E12 mit Gussdatum 79, gehört(e) so nicht zusammen.
Spielt aber bei Bootsmotore nur insoweit eine Rolle, solange die Kolbenkuppen (Aufsätze) nicht mit der Brennraumform im Kopf kollidieren. Offensichtlich tun sie es ja auch nicht....

Bootsmotore wurden auf die minderwertige Benzinqualität ("Fuseline Pur") abgestimmt und waren nur ca. 1 : 8 verdichtet. Eine Leistungssteigerung durch den Einbau von Doppelvergasern etc. pp ist nicht sinnvoll, du verlierst dadurch an Drehmoment unten rum und hast oben rum kaum mehr Leistung. Wenn du die Verdichtung erhöhst, bekommst du einen unruhigeren Leerlauf und benötigst dafür eine höhere Leerlaufdrehzahl zur Kompensation, die LLD der PKW´s, die ist fürs Boot zu hoch ...
Es besteht auch die Möglichkeit, dass da eine besondere Nockenwelle verbaut ist, mit nochmals zahmeren Steuerzeiten... ein weiteres handycap für eine Leistungssteigerung.

Wenn der Motor an einem Z-Antrieb dran hängt, würde ich da gar nichts dran verändern, das harmoniert sonst nicht mehr, höchstens auf einen 121 ti Kopf rückrüsten. (Aber auch nur wenn der original mal drauf war.) Die Bootsantriebe wurden extra so entwickelt...

Erfahrung habe ich mit einem 3.5 Liter M30 Marine, der niedrig verdichtet, aber mit drei Weber bestückt war. Kollege hat den in seinen E24 (630 CS) eingebaut, ohne die Verdichtung zu erhöhen. (Wozu auch ...? :-D) Röhren tut das Ding dank der Weber´s ganz ordentlich, nur Leistung hat der keine, gerade mal ca. 180 PS, ein 628i mit 184 PS ledert den voll ab...!

Gruß Eric

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 14:05 (vor 134 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,

Vielen Dank, die höhere Leerlaufdrehzahl wäre tatsächlich ein Problem für den Z-Antrieb. Ich habe einen ZF 14 Antrieb, dieser benötigt zum einkuppeln eine möglichst niedrige Leerlaufdrehzahl.
Gibt es beim 121 Kopf zwischen den 121, 121ti und 121tii Unterschiede? Habe von größeren Einlassventilen (44mm statt 40mm)gelesen.

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

vl1602 @, Gladbeck, Sunday, 23.02.2020, 15:28 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

Hallo Matze,
121.121T.121TI Köpfe sind ale gleich und haben 44er E Ventile,Nur der
121 er Kopf vom Tii hat 46er E Ventile,(erkennbar das sie kein Loch für die Mechanische Benzinpumpe haben)
Gruß Volker

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 15:51 (vor 134 Tagen) @ vl1602

Vielen Dank

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Sunday, 23.02.2020, 15:33 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

Hallo,
das hatte ich dir doch alles schon vor dem Thread geschrieben...
Gruß
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 15:49 (vor 134 Tagen) @ sundw2002

Hallo Wolf,

ja, wir hatten uns über den falschen Kopf unterhalten ich konnte allerdings immer noch nicht zuordnen ob eine Umrüstung auf Doppelvergaser bei der Anwendung im Boot Sinn macht.
Ich brauche nicht die leistungssteigerung über die Drehzahl sondern in erster Linie Drehmoment im untereren Bereich sowie für das einkuppeln eine niedrige Leerlaufdrehzahl.
Die Ausführungen von Eric sind nachvollziehbar, hätten allerdings (leider) die Folge das ich durch die ümrüstung auf Doppelvergaser eigentlich keine possitiven Effekte bekomme.

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Sunday, 23.02.2020, 15:58 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

Hallo,
Eric hat ja meistens Recht...
Hier der technische Hintergrund:
https://www.kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/psteig.htm
Wahrscheinlich haben deswegen viele RIVA- Boote einen V8.
Von Porsche gibt es großvolumige 4 Zylinder, vielleicht ist das eine Alternative.
Gruß
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang @, Ahrweiler, Sunday, 23.02.2020, 18:51 (vor 134 Tagen) @ sundw2002

Eric hat ja meistens Recht...

meistens. Hier berichtet er von einem luschen M30, das kann man nicht direkt vergleichen.

Ob das Benzin in den Regionen, wo Du unterwegs bist, wirklich minderwertiger ist, kläre erst einmal. Ist mir nicht bekannt, wir haben einige wenige Boots-Freunde hier, die sind aber nicht jeden Tag hier online. Bei denen war das jedenfalls nie ein Thema. Such mal nach Beiträgen von "Moses" hier.

Der E12 Kopf passt nicht zum 121-Kolben. Die Kolben sind nach den Bildern ti-Kolben, messe bitte die Höhe der Nasen noch mal, um sicher zu sein.
Du brauchst also einen 121-Kopf. Wie schon geschrieben wurde, gibt es nur eine einzige Version mit großen Ventilen für den 2002tii, die nicht an der Gußrohling-Kennzeichnung (121, 121T 121TI) sondern nur am fehlenden Loch für den Stößel der mechanischen Benzinpumpe (und durch Messen der Einlassventile) zu unterscheiden ist. Allerdings macht das nicht so viel aus, schon gar nicht mittenrum. Betrifft Dich also nicht.
An sich könntest Du auch tii-Kolben (wenn das mit der Oktanzahl des Boots-Benzin passt) vom E12 kaufen. Das setzt aber voraus, dass die Bohrungen noch gut sind (und die Kolben auch und alles zueinander passt von den Übermaßen her).
Der 121-tii war 10:1 verdichtet, der E12-tii dann 9,5:1. Der frühe 121 war etwas kräftiger.

Das mit den "marinisierten Nockenwellen" kenne ich so auch nicht, wohl gab es eine spezielle NW für Marine-Anwendungen, wenn der Zündverteiler flach liegt statt so wie auf Deinen Bildern wie im PKW normal steht. Andere Steuerzeiten sind mir da auch nicht bekannt.

Die ti-Motoren schöpften mehr Leistung, aber auch mehr Drehmoment durch die höhere Verdichtung in Verbindung mit den Doppelvergasern. Das ist auch heute noch richtig. Die Leerlaufdrehzahl ist beim originalen ti sogar noch unter der der normalen 2002 einstellbar, wenn alle Komponenten taugen. Höhere Leerlaufdrehzahlen braucht man nur, wenn schärfere Nockenwellen eingebaut werden und/oder 45er Vergaser (statt 40er) eingebaut werden. Das solltest Du beides lassen.

Eine Kombi 121 Kopf, Serien-NW und 40er Doppelvergaser passt auf jeden Fall super zum Boot. Du musst nur aufpassen: es werden sehr viele Doppelvergaser angeboten, die "bis zum Ausbau funktioniert" haben. Davon die Finger lassen. Hier nur neue kaufen und zwar auch da nicht billig-Ebay sondern im Fachbetrieb (zB VGS). Nur so sparst Du Dir endlose Gänge zum Abstimmen und Vergaser überholen lassen.

Dann wird das was.
Boote mit BMW-Motoren finde ich übrigens richtig klasse....

Gruß
Wolfgang

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 22:29 (vor 134 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Wolfgang,

habe von Dir schon einiges im Forum gelesen, danke für Deine Antwort, so langsam erkenne ich einen sinnvollen Ablauf.

Sprit
Die Spritqualität sollte kein Kriterium sein, da ich slippe tanke ich zu 90% an normalen Tankstellen

Die Höhe der Nasen messe ich nach, der Motor ist bereits beim Instandsetzer, daher kann ich erst morgen nachmessen. Ich werde in dem Zug auch die Übermaße abklären, denke das die Kolben aufgrund der Auswaschungen eh ausgetauscht werden sollten
[image]

Kannst Du mir sagen wo die Ersatzteilversorgung besser ist, tii Kolben zum E12 Kopf oder ti Kolben zum 121 Kopf?
Ich werde je nach Erstatzteilsituation nach Deinem Vorschlag Kolben und Kopf neu aufbauen und das ganze mit einer normalen Nocke und 40er Doppelvergaser aufbauen.
Hast Du zum Vergaser noch einen Tipp zum Typen und Hersteller / Vertrieb?

Das alte Boot hat für mich einen besonderen Charme, dazu gehört für mich auch ein richtig aufgebauter Orginal BMW-Motor, dabei ist mir egal ob auf E12 oder 121 Basis.
Hauptsache richtig und sinnig aufgebaut.
Vielen Dank fürs erste, ich halte Euch auf den laufenden und werde sicherlich noch Fragen haben.


Matze

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 24.02.2020, 10:33 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

Sprit
Die Spritqualität sollte kein Kriterium sein, da ich slippe tanke ich zu 90% an normalen Tankstellen

gut.

Die Höhe der Nasen messe ich nach, der Motor ist bereits beim Instandsetzer, daher kann ich erst morgen nachmessen. Ich werde in dem Zug auch die Übermaße abklären, denke das die Kolben aufgrund der Auswaschungen eh ausgetauscht werden sollten

Uiuiui....
Erstens: ein Instandsetzer möchte in der Regel für eine Überholung, so wie er sich das lehrbuchmäßig vorstellt, ziemlich viel Geld haben. Was ganz oft gar nicht nötig ist und schon mal so viel wie ein Austauschmotor kostet.
So würde ich mir wegen der paar Auswaschungen am Kolben gar keine Gedanken machen. Die Kolben würde ich allerdings vermessen und wie schon unten geschrieben wurde, über die "kleine Motorrevision" nachdenken. Und ebenso - richtig - den Hub mal messen oder die Gegengewichte an der Kurbelwelle zählen. Im Idealfall kommst Du mit sehr wenig Geld sehr weit. Wenn ich das auf dem Bild richtig erkenne, sind das Kolben im Maß 88,97, also Standard. Wie sehen die Zylinderaufbahnen denn aus? Ist der Kreuzschliff vom honen noch zu sehen?

Kannst Du mir sagen wo die Ersatzteilversorgung besser ist, tii Kolben zum E12 Kopf oder ti Kolben zum 121 Kopf?

Kann man so nicht sagen. Es gibt einzelne Kolben in einzelnen Übermaß-Größen noch. Erst da die aktuelle Ersatzteillage prüfen und dann passend bohren. Wenn sich das Bohren halt nicht vermeiden lässt.

Also: wenn die Kolben sich als noch gut herausstellen und Du günstig einen 121-Kopf bekommst, würde ich das so aufbauen. Wenn das mit dem Kopf schwer wird, aber E12 tii Kolben verfügbar sind, eben auf E12 gehen. Oder wie Martin schreibt, vielleicht doch das mit dem Serienvergaser lassen und 2002-Kolben einbauen.

Hast Du zum Vergaser noch einen Tipp zum Typen und Hersteller / Vertrieb?

Ich würde wenn dann neue Vergaser bei VGS kaufen.

Gruß
Wolfgang

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 24.02.2020, 19:38 (vor 133 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Wolfgang,

die Höhe der Kolbenerhöhung beträgt genau 5 mm.

War heute beim Motorinstandsetzer, der schwimmt auf der gleichen Welle wie Du und hat mir vorneweg gesagt das er erstmal den Laufbahnen und Kolpen überprüft, seiner ersten Einschätzung nach könnte es auch mit ein paar Kolbenringen und den sonstigen Verschleißteilen ausgehen..
Auch zum Thema Zylinderkopf hat er mir zum 121 Kopf mit der passenden Form geraten, im Laufe des Gesprächs hat er sich dann als ehemaliger 2002 Fahrer geoutet, er hat auch aus seiner 2002 Zeit noch einen größeren Fundus an Köpfen und sonstigen Utensilien hat. Habe ein sehr gutes Gefühl und bin gefühlt beim richtigen gelandet.
Habe Ihn auch mehrfach von Youngtimer- Schrauber empfohlen bekommen.

Dein Vorschlag zum Aufbau ist bei mir sehr präsent, ich warte jetzt mal das Ergebniss der Überprüfung ab und tendiere dann zum 121 Kopf mit alten oder falls notwendig neuen Kolben.
Den Doppelvergaser habe ich auch noch im Hinterkopf, zumahl beim Nachfolger - Motor ja auch ein Doppelvergaser eingebaut ist (siehe Bilder von Wolfgang_B)dieser ist meines Wissens ab 1977 als B130 gebaut worden und unterscheidet sich vor allen durch den Doppelvergaser und der verlängerten Nockenwelle mit Anschluss für Seewasserpumpe.

Vielen Dank für Deine Infos, halte Euch aufjedefall auf den Laufenden

MfG Matze

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 30.03.2020, 15:19 (vor 98 Tagen) @ Wolfgang

[image]Hallo zusammen,

ich habe jetzt einen denke ich orginalen 411 Marine Motor + ZF 14 Antrieb bekommen ...
Der Motor weist zwar einige Lagerungsschäden auf, mir ging es beim Erwerb zum einen um die speziellen Anbauteile wie Abgassammler, Wärmetauscher, Seewasserpumpe die neu nicht mehr oder nur beding erhältlich sind. Zum anderen hat mich die orginal Zusammensetzung interessiert. Die Kolben haben eine andere Dachform. Der Kopf ist ein E12 aus 73, der Block ist ebenfalls aus 73, gehe daher von einem orginalen Motor aus. Auch das Typenschild ist wie bereits beschrieben am Zylinderkopfdeckel angebracht, eine Motornummer an der sonst üblichen Stelle fehlt

[image][image]

Die Höhe des Kolbendaches werde ich nach Reinigung durchgeben.

Beim ersten Motor werden wir tendenziel eine kleine Motorrevision durchführen und den passenden Kopf verbauen. Mehr dazu nach Überprüfung nach dem Kolbenziehen am Ende der Woche

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 30.03.2020, 22:03 (vor 98 Tagen) @ Matze 02

Hallo Matze,

interessant. Die Kolben sehen für mich aus wie die "normalen" 2002-Kolben mit 1,5 mm Nase. Jedenfalls passen die zum Kopf.
Was für ein Vergaser war denn auf dem Motor?

Gruß
Wolfgang

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 30.03.2020, 22:26 (vor 98 Tagen) @ Wolfgang

Hallo Wolfgang,
Die 1,5mm passen
Der Vergasser ist analog zum ersten Motor ein Solex 36-40 PDSI
Bei diesem Motor ist im Gegensatz zum ersten ein Verteiler mit Unterdruckdose verbaut sowie ebenfalls gegensätzlich der Vergaser im Kühlkreis eingebunden. Beim ersten waren zwar die Anschlüsse vorhanden aber nicht eingebunden, ich nehme an Mangels fehlender Anschlussmöglichkeit am Wasserflansch

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 30.03.2020, 22:38 (vor 98 Tagen) @ Matze 02

Die angegeben 130 SAE Hp kommen mir in der Konstellation Einfachvergaser mit Standartkolben optimistisch vor?

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang @, Ahrweiler, Tuesday, 31.03.2020, 17:59 (vor 97 Tagen) @ Matze 02

nicht unbedingt.
SAE meint ohne Nebenaggregate. Das kann schon etwa so hin kommen.

Gruß
Wolfgang

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Eric65 @, Dingolfing, Sunday, 23.02.2020, 18:38 (vor 134 Tagen) @ Matze 02

Hallo Matze,

... hast du auch ein Bild vom Z-Antrieb selbst? Besteht die Möglichkeit, den Anlasserschwung/Schwungrad signifikant zu vergrößern?

Das würde einige Optionen ermöglichen...:

- ca. 50% schwererer Schwung + Verdichtung auf ti-Niveau von 9,3:1 + minimal größerer Vergaser (etwa nur 1x Doppelvergaser/Weber) = mehr Drehmoment unten rum, mit originaler Nockenwelle gleichmäßig niedriger LL, geringfügig höhere Spitzenleistung bei sinkendem Kraftstoffverbrauch durch höheren Wirkungsgrad.
(... oder mein Weg: Umrüsten auf digitale Einspritzung, ist aber technischer Overkill :-D) Allerdings läuft der dann nur noch mit Super 98.

Gruß Eric

P.S.: Wenn da ein PKW-Schwung drin ist, wäre es völlig easy, der Schwung vom M30 passt an den M10 und die gibt´s bis 7 Kg (M30B35) oder den Schwung vom M30 Marine/Z-Antrieb verwenden ...

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 23.02.2020, 22:39 (vor 134 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,

hier mal ein paar Bilder vom Schwung, kannst Du hier Details erkennen?[image]
[image][image]

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Ulm @, Ulm, Monday, 24.02.2020, 03:58 (vor 134 Tagen) @ Matze 02
bearbeitet von Ulm, Monday, 24.02.2020, 04:52

Hallo Matze,

wenn ich dir nen Tipp gegen darf, lass alles wie es ist. Überhole den Motor einfach so wie er ist.

Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es Dir nicht um die Spitzenleistung, sondern um eine niedrige Leerlaufdrehzahl wegen dem Einkuppeln, und Drehmoment von unten raus.

Messe aber auch mal den Hub um sicher zu gehen das er nicht nur 1,8l hat. (1,8L Kolben sehen auf den ersten Blick von oben gleich aus, und offensichtlich war ja schon mal jemand dran)

Wenn er 2 Liter hat, (80mm Hub) kommt er mit den 121 TI (oder TII) Kolben die Du da vermutlich hast, und dem E12 Kopf ungefähr auch auf das Verdichtungsverhältnis des Einfachvergaser Motors, bzw. geringfügig darüber. (E12 Einfachvergaser Kolben hatten auch eine leichte, aber flächigere Erhöhung, -"Piano" Kolben-)

Wenn Du es absolut perfekt machen willst, könntest Dir die Kolben vom 2002 Einfachvergaser mit E12 Kopf besorgen. Das geht aber auch mit Deinen Kolben. Die E12 Köpfe reissen nicht mehr so gern wie die 121 Köpfe. Daher würde ich am E12 Kopf festhalten.

Eine weitere Verdichtungserhöhung sollte beim Einfachvergaser nicht vorgenommen werden wegen des inhomogenen Gemisches. Der klingelt dann gern.

Ein Umbau auf Doppelvergaser bringt erst im mittleren und oberen Drehzahlbereich Zuwächse. Unten herum zwar auch keine Einbußen.

(Lediglich ein Umbau auf die Einspritzanlage des Tii mit entsprechender Anpassung des Motors würde hier etwas bringen aber der Aufwand ist exorbitant. Zudem müssten die Platzverhältnisse im Motorraum passen. Daher gehe ich hier nicht darauf ein)

Zurück zu der Option Doppelvergaser: Die Doppelvergaser müssen auf den Motor mit der Boot-Abgasanlage richtig bedüst werden. Dies ist ein nicht zu unterschätzender Aufwand, und mit dem Boot kannst Du auch nicht mal eben zu VGS oder andern auf einen Rollenprüfstand.

Die Doppelvergaser müssen zudem von fachkundiger Hand immer wieder mal synchronisiert und eingestellt werden. Einen Einfachvergaser kannst Du mit etwas Geschick auch selbst einstellen.

Der einzige Vorteil für Dich ist, (Abgesehen von etwa 10 - 15 PS Mehrleistung) dass sie im Leerlauf bei kaltem und halbwarmem Motor ohne Choke bei richtiger Abstimmung geringfügig stabiler laufen. (wegen der geringeren Auskondensationsverluste durch die kürzeren und geraden Ansaugwege)

Ob das aber an Deinem Boot zum tragen kommt ist fraglich. Und wenn die Vergasereinstellung und -synchronisation bei den Doppelvergasern nicht mehr sauber passt, ist das Leerlaufverhalten sogar deutlich schlechter und unstabiler als beim Einfachvergaser.

Daher meine Empfehlung wäre: Kleine Motorrevision wie hier im Forum in einigen Threads beschrieben, alles sauber einstellen, dann sollte der Motor auf die Anforderungen passen.

Was mir aber noch aufgefallen ist, ist dass Du den Einfachvergaser vom PKW drauf hast. Die Bootsmotoren haben meist andere, spezielle Marinevergaser mit entsprechendem Ansaugkrümmer drauf. Möglicherweise bringen die gerade die Vorteile die Du gern hättest. Da habe ich aber leider keine Erfahrungswerte.

Grüße
Martin

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 24.02.2020, 19:47 (vor 133 Tagen) @ Ulm

Hallo Martin,

ja, Deine Bedenken habe ich auch, da bei mir aber scheinbar schon soviel vom Vorbesitzer verbastelt ist und vom eigentlichen marinisierten 411 Motor eigentlich nur noch der Motorblock übrig ist, die Kolben nicht zum Kopf passen, die Nockenwelle scheinbar auch eine Standart statt der zahmeren ist bin ich im Moment sehr nah an Wolfgangs Vorschlag das ganze zumindest von Kolben und Kopf passend zu machen.
Den Aufwand mit den Doppelvergaser sehe ich und bin mir auch noch nicht restlos schlüssig. Mal schauen.
Danke für Deine Infos.

Mfg Matze

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Eric65 @, Dingolfing, Monday, 24.02.2020, 13:53 (vor 133 Tagen) @ Matze 02

Hallo Matze,

danke für die Bilder vom Schwung. Ich denke, da ist schon ein richtig schweres Teil drin und das ist marinespezifisch, Schwung mit integriertem Schwingungstilger.
Da bringt noch mehr Masse auch nichts mehr...

War heute im Werk, sind Werksferien, da war etwas Zeit und habe mich mal schlau gemacht zum "M411". Das Triebwerk war Bestandteil des ersten Engagements des Werks in Marinemotoren. Der erste war 1957 der M401, ein modifizierter 3,2 Liter Achtzylindermotor mit 140PS.
Dem wurden 1965 zwei abgeleitete Automobilmotoren der "Neuen Klasse" beigestellt. Der "410" war ein 1,8-Liter-Vierzylinder mit 95 PS, abgeleitet vom M118. Der "411" war ein 2,0-Liter- Vierzylindermotor mit 110 PS, abgeleitet vom M121. 1968 kamen dann noch Ableitungen des M30 Sechzylinders dazu mit unterschiedlichen Hubräumen als "6XX". 1970 war dann mit dem Bootsmotorenbau erst mal Schluss und alle Marineaktivtäten übernahm die Fa. Wizemann, Betreuung und Vertrieb.

[image]

[image]

[image]

... Bildqualität entschuldigen, war mit dem Nothandy.

Die Umstellung von Automobil auf Marine geschieht durch ein Zweikreiskühlsystem, einem wassergekühlten Auspuffkrümmer sowie weiterer kleinere Modifikationen.

Marinemotore haben keine Motornummer, die war nur den PKW´s mit number matching vorbehalten. Statt dessen haben sie auf der Zylinderkopfhaube eine aufgenietete Typplakette. (taucht eine Motornummer über dem Anlasser auf, ist´s ein PKW-Motor!;-))

Aufgrund der niedrigen Losgrößen, gerade mal im vierstelligen Bereich, wurden die Motore auch sehr speziell gefertigt. Für den Export in Übersee, hauptsächlich USA wurden die Triebwerke zurück entwickelt um für das bleifreie Normalbenzin (unleaded plus 89) oder gar "regular 87" tauglich zu sein. Von 95 oder gar 98 Oktan können US-Motore nur träumen. Diese Triebwerke wurden in der Verdichtung stark reduziert.
Die Verdichtungsreduzierung erfolgte über abfräsen der Kolbenkuppe.

Nun hat dein 411 anscheinend "ti-Kolben" verbaut, das müsste man jetzt ausmessen, ob´s auch wirklich welche sind. Höhe Kolbenkuppe?
Wie das mit den 110 PS mit Einfachvergaser zusammen gehen soll ist mir schleierhaft, vielleicht SAE-PS, Ponys ???

Mit verbaut ist eine Nockenwelle mit speziellem Profil. BMW musste schon frühzeitig Triebwerke aus zulassungstechnischen/steuerlichen Gründen in der Leistung drosseln, (z.B. M06, 2,5L M30 in E3 2500), verbaut ist dann eine Nockenwelle mit nur 254 Grad statt Serie bis 79´ von 272 Grad. Diese erhöht das Drehmoment und verlagert es etwas in niedrigere Drehzahlregionen, aber ohne das maximale Drehvermögen zu dämpfen. Ideal für einen Bootsmotor, der keine 6000 U/min drehen muss.

Der E12 Kopf hat da drauf definitiv nichts verloren, technisch ist er mit der größeren Ventilbestückung (38/46) gegenüber 121 (38/44) jedoch vorteilhaft,.. standfester auch.

Was die Überholung und eine evtl. Umrüstung angeht, kann ich Martin nur in allen Punkten voll zustimmen, lass ihn wie er ist nur technisch in einen guten Zustand versetzen. Die Optionen der Leistungssteigerung sind nicht 1 : 1 vom Automobilmotor auf die Marineversion übertragbar.

Gruß Eric

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang _ B @, 21629 Neu Wulmstorf, Monday, 24.02.2020, 16:20 (vor 133 Tagen) @ Eric65

Hallo :-)

[image]
[image]
[image]

Freundlicher Gruss
Wolfgang _ B

--
Gefährlich in Halbkenntnissen ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird !
[image] [image] [image]~suum cuique~

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 24.02.2020, 19:04 (vor 133 Tagen) @ Wolfgang _ B

Hallo Wolfgang _B

danke für die Bilder, bin mal gespannt ob ich meinen auch so hinkriege .....
müsste aber ein B130 sein, diese wurden später wie die 411 gebaut.
Der unterschied liegt im Doppelvergaser, sowie an der verängerten Nockenwelle mit angeflanschte Seewasserpumpe und liegendem Verteiler
Soviel ich weis wurde der marinisierte B130 ab 1977 gebaut, meine 411 bis 1970

Halte Euch auf den laufenden

LG. Matze

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang _ B @, 21629 Neu Wulmstorf, Tuesday, 25.02.2020, 06:58 (vor 133 Tagen) @ Matze 02

Hallo Matze 02,

Klick : viele ältere Beiträge zum 411

Freundlicher Gruss
Wolfgang _ B

--
Gefährlich in Halbkenntnissen ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird !
[image] [image] [image]~suum cuique~

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Monday, 24.02.2020, 19:18 (vor 133 Tagen) @ Eric65

Hallo Eric,

ich bin ganz platt von Deinem / Eurem Engagement ...vielen Dank!!

- zunächst mal das Maß bei den Kolben, die Erhöhung Kolbenkuppe beträgt 5mm

- eine Nummer ist bei der typischen Stelle am Anlasser nicht vorhanden, habe schon vorher gesucht und keine gefunden - Deine Ausführungen erklären die fehlende Nummer, scheint also zumindest der Marine Motorblock zu sein.

- Das angesprochene Typenschild auf dem Zylinderkopfdeckel fehlt bei mir - wahrscheinlich beim Tausch des Zylinderkopfes auf den E12 Kopf nicht umgerüstet

Bin mir noch nicht so sicher wie es weitergeht, der Instandsetzer nimmt den Motor demnächst zur Brust und checkt die Kolben, die Lager, die möglichen Übermaße ... dann werde ich mich entscheiden müssen - halte Euch auf den laufenden, irgendwie ist der Doppelvergaser noch nicht komplett vom Tisch zumahl beim Nachfolger den marinisierten B130 (ich glaube ab 1977) ja auch Doppelvergaser verbaut sind.

Ich halte Euch auf den laufenden

MfG Matze

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Wolfgang @, Ahrweiler, Monday, 24.02.2020, 20:06 (vor 133 Tagen) @ Matze 02

- zunächst mal das Maß bei den Kolben, die Erhöhung Kolbenkuppe beträgt 5mm

Gut. 5,2mm wäre ti, passt dann wohl.
Am Rande: der tii hatte "nur" 4,4mm, aber eine andere Kompressionshöhe des Kolbens.

Bin gespannt....

Gruß
Wolfgang

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 22.03.2020, 17:28 (vor 106 Tagen) @ Wolfgang

Hallo zusammen,

bin noch am Ball, die letzten Wochen waren erst mal der Antrieb und Lackarbeiten angesagt.
Habe mittlerweile noch einen augenscheinlich orginalen 411 Marine Motor bekommen.
Bin mal gespannt wie dessen Innenleben aussieht ...... halte Euch auf den laufenden

MfG Matze:-)

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

vl1602 @, Gladbeck, Saturday, 07.03.2020, 12:02 (vor 121 Tagen) @ Matze 02

Hallo .
Ich habe vieleicht eine gute Alternative für dich . Habe einen TOP Serien 2 Litermotor
in den Marktplatz eingestellt.
Gruß Volker

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 08.03.2020, 10:44 (vor 121 Tagen) @ vl1602

Hallo Wolfgang,

danke für Deine Info, habs schon gesehen.... hört sich gut an und ich behalte Dein Angebot im Auge.
Ich bin gerade am abklären der Teile für meinen Motor und werde tendenziel diesen wie im Chat vorgeschlagen aufbauen.

Vielen Dank und ein schönes Restwochende

Matthhias

411 marine, Hilfe / Infos für Motor-Neuaufbau

Matze 02, Sunday, 08.03.2020, 11:08 (vor 121 Tagen) @ Matze 02

Volker ..... sorry :-) :confused:

powered by my little forum