Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

BMW 1602 Leerlauf schwankt (Allgemeines)

Jamesbrot, Thursday, 10.09.2020, 22:37 (vor 20 Tagen)

Guten Abend,

die Woche habe ich an meinem 1602 Bj. 1974 den PDSI Vergaser ausgebaut, mit Ultraschall gereinigt und neuen Dichtungen verbaut.
Der 1602 läuft zu 90% einwandfrei, guter Durchzug, kein Ruckeln bei Teil- oder Volllast, die Beschleunigungspumpe arbeitet einwandfrei usw. ...
bloß schwankt das Standgas noch immer. :(
Bedeutet wenn ich es im Stand auf 900-1000 Umdrehungen einstelle, eine Runde fahre und dann bei höherer Drehzahl (4000-5000 Umdrehungen) plötzlich die Kupplung trete fällt die Drehzahl manchmal auf 300 U. oder er geht manchmal komplett aus. Manchmal bleibt die Drehzahl auch höher bei 1500 U. länger stehen. Also die Drehzahl fällt meistens nie sauber auf die 900-1000 Umdrehungen zurück. Zündung und Steuerzeiten stimmen und habe schon viel an der Standgas- und Gemischschraube gedreht und ausprobiert, auch etwas die Zündung verstellt. Außerdem ist bekannt dass der 4. Zylinder nur 6-7 Bar Kompression hat.

Es ist jedoch bestimmt ein Vergaser Problem.
Hat es vielleicht was mit dem Kolben im Vergaser zutun der über Unterdruck gesteuert wird und das Anreicherungsventil steuert. (Zb das dieser klemmt/ hängt)

Was kann ich noch ausprobieren ?

Mit freundlichen Grüßen

Paul Hahn

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Knaudel @, Niederrhein, Friday, 11.09.2020, 07:30 (vor 20 Tagen) @ Jamesbrot

Hallo,

das hört sich für mich nach Problemen mit dem Zündverteiler an.
Es könnte sein, dass die Fliehkraftverstellung nicht richtig funktioniert.
Mach mal die Verteilerkappe runter und teste ob die Welle nach verdrehen immer wieder zurückspringt.

Gruß Knaudel

--
[image]
Jeder so wie er mag!
Achtung: Meine Beiträge bitte mit Vorsicht betrachten, ich bin hier nur der Praktikant!

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Friday, 11.09.2020, 20:13 (vor 19 Tagen) @ Knaudel

Also habe die Zündverstellung getestet und sie schnappt 100%ig wieder zurück.
Bin mir relativ sicher das es ein Vergaserproblem ist. Kann es etwas mit dem Anreicherungsventil zutun haben ?

Gruß Paul

BMW 1602 Leerlauf schwankt

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Friday, 11.09.2020, 21:25 (vor 19 Tagen) @ Jamesbrot

Hallo Paul,

was ist denn bei dir ein Anreicherungsventil (Bild)?
Für mich hört sich das zumindest nach ausgeschlagener Drosselklappenwelle an.
Sprüh mal im Leerlauf Bremsenreiniger o.ä. an die Stelle am Vergaser, wo das Gasgestänge angeclipst ist bzw. die Drosselklappenachse im Gehäuse gelagert ist. Wenn sich dann die Drehzahl ändert, bekommt er dort Falschluft- ab zu Vergasermanni (musst mal googlen).
Hatte mein erster 1600-2 auch, lief nie gut, brauchte dafür aber auch weniger Sprit. Das war 1980...
VG
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Martin/Franggn @, Friday, 11.09.2020, 21:19 (vor 19 Tagen) @ Jamesbrot

prüf doch mal mit Bremsenreiniger, ob Du Falschluft im Ansaugsystem hast. Und das Leerlaufventil würde ich nochmals ausbauen und kräftig durchblasen.
Martin

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Friday, 11.09.2020, 22:11 (vor 19 Tagen) @ Martin/Franggn

Hast du ein Bild von Leerlaufventil bzw wo sitzt dieses ? Ich werde morgen mal kräftig den vergaser von außen mit Bremsenreiniger einsprühen

Gruß Paul

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Saturday, 12.09.2020, 10:55 (vor 19 Tagen) @ Jamesbrot

Habe gerade mal kräftig mit Bremsenreiniger aus den Vergaser gesprüht besonderst bei der bei der Drosselklappen-Welle. KEIN Drehzahlverändering !


Gruß

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Saturday, 12.09.2020, 12:01 (vor 19 Tagen) @ Jamesbrot

Habe jetzt heraus gefunden das die Leerlaufdüse ständig leicht verstopft....
Der Tank ist von innen sauber und habe einen neuen Kraftstofffilter verbaut.
Hatte das auch jemand schonmal gehabt ?

Gruß

BMW 1602 Leerlauf schwankt

janbunke ⌂, Greven, Sunday, 13.09.2020, 10:46 (vor 18 Tagen) @ Jamesbrot

Habe jetzt heraus gefunden das die Leerlaufdüse ständig leicht verstopft....
Der Tank ist von innen sauber und habe einen neuen Kraftstofffilter verbaut.
Hatte das auch jemand schonmal gehabt ?


Hallo,

dann ist der Grund ja schonmal gefunden.
Der Dreck kann auch von Ablagerungen innerhalb des Vergasers stammen.
Wenn das Problem während der Fahrt wieder auftritt, kann man die Düse mal eben rausschrauben und mit einem einzelnen Draht einer Drahtbürste "durchstechen".
Dann geht's zumindest weiter.

Gruß, Jan

Avatar

Mir gab mal jemand einen Tip ....

cw @, Berlin, Sunday, 13.09.2020, 10:51 (vor 18 Tagen) @ janbunke

Moin,

... einfach auch immer eine Kartusche zum füllen von Feuerzeugen bei zu haben um die Düsen durchblasen zu können (durch die Gummiaufsätze recht flexibel).

--
Gruß ..........Carsten
[image][image][image]

BMW 1602 Leerlauf schwankt

MarcS @, Saturday, 12.09.2020, 11:42 (vor 19 Tagen) @ Jamesbrot

Hallo,

der Leerlauf bei meinem 2000 CA mit einem Solex 40 PDSI hatte nach Vergaserüberholung ein ähnliches Thema, der Leerlauf schwankte zwischen 700 bis 1200 upm bei warmen Motor, also mal 700, und dann 1000, und dann 1200 (nicht "rauf und runter", sondern bei jeder Ampel eben eine andere Drehzahl im Leerlauf, diese aber konstant).

Ursächlich war das Gasgestänge, welches an einigen Gelenken viel Spiel aufwies, daher wurden diese erneuert, so dass das Gestänge dann eben kein Spiel mehr hatte.
Bei Erwärmung des Motors hat sich dieses dann gedehnt, und der Leerlauf wurde verändert.

Ergo musste am Gelenk direkt am Vergaser wieder etwas Spiel eingestellt werden (ca. 0,3 mm haben ausgereicht), und der Leerlauf ist seitdem wieder konstant.

Vielleicht hat es bei Deinem Wagen eine ähnliche Ursache ... ?

Grüße
Marc

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Sunday, 13.09.2020, 19:50 (vor 17 Tagen) @ MarcS
bearbeitet von Jamesbrot, Sunday, 13.09.2020, 20:48

Hallo MarcS,

genau so würde ich mein Problem auch beschreiben

Bräuchte ich also diese Kugelköpfe neu ?

Mit freundlichen Grüßen

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Sunday, 13.09.2020, 20:51 (vor 17 Tagen) @ Jamesbrot

Welches Spiel meinst du am Gelenk direkt am Vergaser? Achsial oder radial?

Gruß

BMW 1602 Leerlauf schwankt

sundw2002 @, Miesbach/ Obb., Monday, 14.09.2020, 09:25 (vor 17 Tagen) @ Jamesbrot

Hallo,
ich bin nicht Marc, aber ein 1602 hat keine Kugelköpfe.
Schau mal, was alles sich beim Gasgeben bewegt- da mußt du ansetzen.
VG
Wolf

--
Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Jamesbrot, Monday, 14.09.2020, 23:33 (vor 16 Tagen) @ sundw2002

Guten Abend,

habe eben mal das Gasgestänge vom Vergaser abgesteckt und siehe da die Drehzahl senkt sich nach jedem Gas geben auf den selben Drehzahlwert.
Habe jedoch noch ein wenig Vergaser-Einstellungs Probleme.
Kann man den Vergaser auch ohne CO-Tester einstellen?
Wie gesagt Steuerzeiten und Zündung stimmen. Habe die Zündung mit Strobo-Lampe eingestellt, Unterdruck-Schlauch abgezogen, 1400 Umdrehungen und dann die Kugel-Einprägung auf der Schwungscheibe auf die Kante des Gucklochs eingestellt.

Wenn ich die Gemisch-Schraube komplett rein drehe und dann wieder 2-4 Umdrehungen heraus, dann qualmt es sehr stark aus dem Auspuff (wahrscheinlich viel zu fett) und die Strömungsgeschwindigkeit der Abgase ist auch sehr hoch wobei die Drehzahl bei ca 1000 Umdrehungen liegt. Wenn ich die Zündung minimal gegen den Uhrzeiger verstelle, also nach Früher, dann fängt es an aus dem Endrohr zu puffen...
Wenn ich die Gemischschraube nur 1-2 Umdrehungen heraus drehe also relativ mager dann rüttelt der Motor im Stand sehr stark da er zu mager ist... aber dann qualmt es nicht mehr so stark und riecht weniger nach unverbrannten Abgasen. Außerdem kommen auch nicht mehr so viel Abgase aus dem Endrohr ( meiner Meinung nach normal viel)


Hat noch jemand Tipps für mich ;)

Mit freundlichen Grüßen

BMW 1602 Leerlauf schwankt

Wolfgang @, Ahrweiler, Wednesday, 16.09.2020, 14:05 (vor 15 Tagen) @ Jamesbrot

Wenn die Zündung doch richtig eingestellt ist, dann lasse die doch erst mal so. Warum an der Zündung falsche Werte einstellen anstatt das tatsächliche Problem zu suchen?

An sich wird der Leerlauf mit dem CO-Tester eingestellt. Hat jede auch noch so kleine Werkstatt. Behelfsweise dreht man von fett in Richtung mager, bis der Motor anfängt unruhig zu laufen und dann ein kleines Bisschen zurück.
Richtig einstellen ist aber natürlich der richtige Weg.

Gruß
Wolfgang

powered by my little forum