Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Karosserie (Allgemeines)

Tobi, Sunday, 10.01.2021, 18:31 (vor 13 Tagen)

Hallo,
ich lese immer im Internet, dieses Teil passt bei Model 1500 – 2000.
Sind diese Modelle von der Karosserie alle gleich?
Tobi

Avatar

Karosserie

Michael, Overath ⌂ @, Overath bei Köln, Sunday, 10.01.2021, 19:01 (vor 12 Tagen) @ Tobi

Hallo,

Nein!

Michael

--
[image]
Meine Homepage --> nullzwotii.de:

*** Ein "///M" sagt mehr als tausend Worte ...***

Karosserie

Thomas, Ladenburg @, Benz-Stadt Ladenburg/Neckar, Sunday, 10.01.2021, 19:35 (vor 12 Tagen) @ Tobi

klick

--
Der Geselle

[image]

Karosserie

Tobi, Sunday, 10.01.2021, 20:05 (vor 12 Tagen) @ Thomas, Ladenburg

Hallo,
danke für die Infos. Interessant was sich in laufe der Jahre alles ändert.:-)
Passen den Kotflügel von einen 02, 1502,1602---
an dem Model BMW 2000 neue Klasse.
Tobi

Avatar

Karosserie

2002 ALPINA @, Freiberg am Neckar, Sunday, 10.01.2021, 21:17 (vor 12 Tagen) @ Tobi

nein

--
Erst wenn der letzte Vergaser verschrottet, der letzte Unterbrecher verschmort und der letzte Gaszug gerissen ist, werdet ihr merken, dass man Elektronik nicht reparieren kann.

Karosserie

Michel-TC1 @, Sunday, 10.01.2021, 23:03 (vor 12 Tagen) @ Tobi

So ganz pauschal kann man das denke ich nicht sagen.
Aber es gibt sicher auch Teile die vom 1500 - 2000 baugleich waren. Am Heck und am Kühlergrill gab es massive unterschiede. Auch folgte eine Chromleiste unterhalb der Schulter die die frühen Modelle nicht oder nur teilweise hatten.

Worauf Tobi vielleicht rauswill:

Ich denke der Kotflügel und die Türen dürften für alle Autos von 1500 bis 2000 passen oder?

Bei Hauben, Heckblechen und Grills sieht's da ganz anderaus aus, auch gab es im Vorderbau Unterschiede zwischen Hocharmatur und Flacharmatur, wenn ich das richtig sehe.

Eines kann man aber ganz gewiss sagen: der 02 hatte eine gänzlich andere Karosserie als die viertürige Neue Klasse. Da passt nix!

Grüße

Michel

Karosserie

Tobi, Monday, 11.01.2021, 08:09 (vor 12 Tagen) @ Michel-TC1

OK ich weiß jetzt bescheid, danke Allen für Infos:-)
Tobi

Karosserie

MW_1981, Reichenbach, Tuesday, 12.01.2021, 10:54 (vor 11 Tagen) @ Michel-TC1

Hallo,

vorsicht beim Thema Kotflügel und Türen!

Die Kotflügel unterscheiden sich von früh zu spät durch andere Aufnahmen für die Motorhaubenpuffer (kann man vernachlässigen wenn man kein Originalfetischist ist)

Bei den Türen gibt es meines Wissens nach 3 unterschiedliche Modelle. Dann passen die Türschlößer nämlich nicht.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber diese Probleme hatte ich schon bei Restaurierungen.

Grüße

Karosserie

Wolfgang @, Ahrweiler, Tuesday, 12.01.2021, 16:50 (vor 11 Tagen) @ MW_1981

Hallo,

vorsicht beim Thema Kotflügel und Türen!

Die Kotflügel unterscheiden sich von früh zu spät durch andere Aufnahmen für die Motorhaubenpuffer (kann man vernachlässigen wenn man kein Originalfetischist ist)

Bei den Türen gibt es meines Wissens nach 3 unterschiedliche Modelle. Dann passen die Türschlößer nämlich nicht.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber diese Probleme hatte ich schon bei Restaurierungen.

Grüße

Kotflügel Viertürer: hier sollte man vor allem aufpassen, weil die Ersatzteile späterer Produktion sehr schlecht passen. Man erkennt die daran, dass das obere Blechteil, das an die Karosse angeschraubt wird und der eigentliche Kotflügel aus zwei zusammengeschweißten Teilen besteht. Dies schwanken in der Passform fürchterlich.
Ich habe mal einen ganzen Arbeitstag gebraucht um so einen Kotflügel anzupassen, dabei habe ich ihn letztlich vorne ums Blinkergehäuse in drei Teile zerschnitten und am Wagen wieder zusammengesetzt.

Türen: es gibt zwei mir geläufige unterschiedliche Schließen. Früh mit einer Art Zahnrad zum Schließen und spät ähnlich wie im 02. Die Türen sind in dem Bereich etwas anders ausgeschnitten, man kann das aber anpassen. Viel weniger Arbeit als das mit dem Kotflügel....

Gruß
Wolfgang

Karosserie

Walter2000 @, LOHMAR, Tuesday, 12.01.2021, 18:14 (vor 11 Tagen) @ Wolfgang

Hier kann man sehen was Wolfgang meint.

Zweiteiliger NK Kotflügel.
[image]

--
Gruß
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Karosserie

NK1965 @, Tuesday, 12.01.2021, 22:17 (vor 10 Tagen) @ Walter2000

Hallo miteinander,

es gibt beim Viertürer tatsächlich fünf (!) sich in Details unterscheidende Türvarianten:

Die 1. Version hatte Türpappen komplett zum Schrauben. In dieser Version finden sich deshalb keinerlei Löcher seitlich oder unten zum Klipsen dieser Verkleidungen. Diese 1.Version findet sich nur an frühen 1500.

Mit späten 1500ern und den Nachfolgetypen 1600 und 1800 kam dann die 2.Version. Bei der waren die Türpappen seitlich in Löcher eingeklipst. Unten waren die Türpappen in einem an der Tür aufgeschweißten Blechstreifen eingeklipst. Im Bereich des Armlehnenhalters war - wie bereits bei der 1.Version keinerlei sinnvolles Loch, durch das dieser Halter etwa durchgesteckt und damit hätte befestigt werden können. Stattdessen war dieser Halter an die Türpappe selbst rangeschraubt und dort von hinten mit einer Blechplatte fixiert. Das erwies sich im weiteren Verlauf wohl als zu instabil.

So kam es zur 3.Version. Die hatte dann das zusätzliche Loch im Blech und am Armlehnenhalter ein zusätzliches Federblech, mit dem dieser Halter durch das Loch gesteckt und dort gekontert werden konnte. Diese Verbesserung wurde schleichend ab 1965 bis zum Modelljahr 1966 eingeführt. Ab dem Modelljahr 1966 war sie dann Standard.

Die 4.Version kam schleichend im Modelljahr 1967. Nun waren die Türpappen auch unten in Löcher eingeklipst, der bislang dort aufgeschweißte Blechstreifen entfiel.

Die 5.Version kam dann zum Modelljahr 1968 mit Einführung des Hocharmaturers. Nun wurden die Schlossaufnahmen geändert.

Fast alles lässt sich auf die jeweils benötigte Version umbauen.

Heutzutage muss dies meist "rückwirkend" erfolgen, weil mehr jüngere als ältere Türen übrig geblieben sind und diese jüngeren Exemplare meist auch besser erhalten sind, weil sie anders als die älteren irgendwann noch ein wenig Hohlraumversiegelung gesehen haben. Nicht wenige dieser jüngeren Exemplare überlebten erst mal auch als Neuteile zunächst bei BMW-Händlern und dann bei späten Käufern dieser Türen, die klug genug waren, sich sicherheitshalber noch was auf Lager zu legen.

Für alle "Originalos" kommt jedoch spätestens der Moment der Wahrheit, wenn die Türpappe mal abgebaut ist. Dann sieht man, ob das Auto noch die originalen Türen, Armlehnenhalter und Pappen hat oder - wie meist - daran x-beliebig und nicht sehr kenntnisreich hin- und hergestrickt worden ist.

Oft sieht man allerdings bereits von außen falsche, zum Modelljahr nicht passende Schlösser.

Gruß Micha

Karosserie

NK1965 @, Tuesday, 12.01.2021, 23:37 (vor 10 Tagen) @ NK1965

Hallo miteinander,

in meinem vorherigen Beitrag steckt noch ein Schreib-/Flüchtigkeitsfehler drin. Ich schrieb:

"Die 5.Version kam dann zum Modelljahr 1968 mit Einführung des Hocharmaturers. Nun wurden die Schlossaufnahmen geändert."

Schreiben wollte ich - und alleine richtig wäre demgegenüber:

"Die 5.Version kam dann zum Modelljahr 1969 mit Einführung des Hocharmaturers. Nun wurden die Schlossaufnahmen geändert."

Das nächste "Modelljahr" begann bei BMW ja immer nach den Werksferien im Juli/August.

Das Modelljahr 1969 begann also August/September 1968. Da erschien bei der NK der Hocharmaturer.

Gruß Micha

powered by my little forum