Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum

Suche:

 

Lager Umlenkhebel-Lenkung (Allgemeines)

Eumel, Friday, 31.08.2001, 20:41 (vor 6997 Tagen)


Um es vorwegzunehmen, ich bin ein Ideot!
Eigentlich wollte ich nur die beiden Lager des Umlenkhebels der Lenkung wechseln, da mir beim TÜV gesagt wurde die alten haben zuviel Spiel! Soweit sogut, ich bestelle also die Lager und baue die alten aus, kein Problem! Die Lager lassen sich mit den Fingern problemlos herausziehen. Als ich die neuen einsetzten will gehen sie nicht hinein. Ich denke (nein so kann man das nicht nennen) das es sich um einen Presssitz handelt und ziehe die beiden Lager mit Hilfe einer langen Schraube ein. Erst als beide drinn sind sehe ich was ich angestellt habe: Die blaue Aussenhülle der Lager hat sich nach hinten geschoben und eine Wulst gebildet! Die Lager sind devinitiv hin! Meine Sorge sind nun nicht die 20Mark für die neuen Lager, sondern WIE BRINGE ICH DIE ZERQUETSCHTEN DINGER WIEDER RAUS>
Ich sagte schon ich bin ein Ideot und traue mich nicht einmal unter meinem Namen hier zu schreiben! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Re: Lager Umlenkhebel-Lenkung

Wolfgang @, Ahrweiler, Friday, 31.08.2001, 22:21 (vor 6997 Tagen) @ Eumel


Als Antwort auf: Lager Umlenkhebel-Lenkung von Eumel am 31. August 2001 20:41:31:

Nicht schlimm, auch nach neuer deutscher Rechtschreibung gibt's gar keinen Ideoten, mach Dir also keine Sorgen.

Es hilft nichts, Du mußt den Lenkführungshebel komplett ausbauen. Dann bekommst Du die Lager irgendwie schon raus und neue rein. Ist ziemliche Bastelei, ich hab' das auch schon mal gemacht und hatte am Ende den Eindruck, daß das Spiel nicht mal viel weniger geworden ist.... Man muß da mit viel Gefüht und trotzdem Gewalt ran. Besser, wenn das Ding ausgebaut im Schraubstock steckt. Die BMW haben übrigens solche Reparaturen mit eiunem Spezialwerkzeug gemacht. Siehe auch Reparaturanleitung (auf CD).

Viel Erfolg
Wolfgang

Um es vorwegzunehmen, ich bin ein Ideot!
Eigentlich wollte ich nur die beiden Lager des Umlenkhebels der Lenkung wechseln, da mir beim TÜV gesagt wurde die alten haben zuviel Spiel! Soweit sogut, ich bestelle also die Lager und baue die alten aus, kein Problem! Die Lager lassen sich mit den Fingern problemlos herausziehen. Als ich die neuen einsetzten will gehen sie nicht hinein. Ich denke (nein so kann man das nicht nennen) das es sich um einen Presssitz handelt und ziehe die beiden Lager mit Hilfe einer langen Schraube ein. Erst als beide drinn sind sehe ich was ich angestellt habe: Die blaue Aussenhülle der Lager hat sich nach hinten geschoben und eine Wulst gebildet! Die Lager sind devinitiv hin! Meine Sorge sind nun nicht die 20Mark für die neuen Lager, sondern WIE BRINGE ICH DIE ZERQUETSCHTEN DINGER WIEDER RAUS>
Ich sagte schon ich bin ein Ideot und traue mich nicht einmal unter meinem Namen hier zu schreiben! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


Re: Lager Umlenkhebel-Lenkung

Eumel, Saturday, 01.09.2001, 09:24 (vor 6996 Tagen) @ Wolfgang


Als Antwort auf: Re: Lager Umlenkhebel-Lenkung von Wolfgang am 31. August 2001 22:21:18:

Danke Wolfgang für deine aufmunternden Worte aber ich bin trotzdem einer. Der Hebel ist schon draussen, sonst hätte ich das untere Lager nicht "einbauen" können. Ich hab noch keine Ahnung wie ich die Teile rausnehmen soll. Kein Problem wäre es wenn ich den Vorderachsträger rausnehmen würde, aber das tu ich mir nicht an! Wenn ich die Metallbüchsen der Lager ausbohre müsste der Rest sicher auch rausgehen oder ich mache die Lager mit der Lötlampe heiss und drücke dann den Metallteil raus!>!
Na heute hab ich ja den ganzen Tag Zeit mich an den zwei Lagen zu verweilen!
Was mich noch interessieren würde: Wie baut man die Lager denn richig ein> Müssen die nur von Hand hineingesteckt werden oder wirklich eingepresst>
Danke für deine Hilfe!

Nach neuer deutscher Rechtschreibung gibt's gar keinen Ideoten, mach Dir also keine Sorgen.

Es hilft nichts, Du mußt den Lenkführungshebel komplett ausbauen. Dann bekommst Du die Lager irgendwie schon raus und neue rein. Ist ziemliche Bastelei, ich hab' das auch schon mal gemacht und hatte am Ende den Eindruck, daß das Spiel nicht mal viel weniger geworden ist.... Man muß da mit viel Gefüht und trotzdem Gewalt ran. Besser, wenn das Ding ausgebaut im Schraubstock steckt. Die BMW haben übrigens solche Reparaturen mit eiunem Spezialwerkzeug gemacht. Siehe auch Reparaturanleitung (auf CD).
Viel Erfolg
Wolfgang

Um es vorwegzunehmen, ich bin ein Ideot!
Eigentlich wollte ich nur die beiden Lager des Umlenkhebels der Lenkung wechseln, da mir beim TÜV gesagt wurde die alten haben zuviel Spiel! Soweit sogut, ich bestelle also die Lager und baue die alten aus, kein Problem! Die Lager lassen sich mit den Fingern problemlos herausziehen. Als ich die neuen einsetzten will gehen sie nicht hinein. Ich denke (nein so kann man das nicht nennen) das es sich um einen Presssitz handelt und ziehe die beiden Lager mit Hilfe einer langen Schraube ein. Erst als beide drinn sind sehe ich was ich angestellt habe: Die blaue Aussenhülle der Lager hat sich nach hinten geschoben und eine Wulst gebildet! Die Lager sind devinitiv hin! Meine Sorge sind nun nicht die 20Mark für die neuen Lager, sondern WIE BRINGE ICH DIE ZERQUETSCHTEN DINGER WIEDER RAUS>
Ich sagte schon ich bin ein Ideot und traue mich nicht einmal unter meinem Namen hier zu schreiben! Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


Re: Lager Umlenkhebel-Lenkung

Wolfgang @, Ahrweiler, Wednesday, 05.09.2001, 17:23 (vor 6992 Tagen) @ Eumel


Als Antwort auf: Re: Lager Umlenkhebel-Lenkung von Eumel am 01. September 2001 09:24:10:

hmmmm.... schwer zu sagen, wenn ich nicht sehe, wo genau das Problem ist. Ich würde das vermurkste Lager versuchen mit einem langen Dorn von der anderen Seite her auszutreiben, oder mit einem Auszieher (Gewindestange, Überwurfhülse oder dicke Stecknuß, Tellerscheiben, selber bauen). Mit warm machen wär' ich vorsichtig, etwas Wärme schadet nicht, aber in der Ecke liegt im Wageninneren die Benzin-Rücklaufleitung (ab 73 oder so).

Einbauen wie schon gesagt mit einer schwierigen Mischung aus Gewalt und Gefühl (bis dahin hast Du den Auszieher gebaut, den Du dann als Einzieher verwenden kannst). Silikonspray oder -Fett hilft auch.

Viel Erfolg
Wolfgang

powered by my little forum