Autor Thema: seltsames Bremsenproblem  (Gelesen 5558 mal)

Offline ralfaauswes

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 618
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #15 am: 28 Januar, 2018, 22:48 »
Hallo Jan,

Was hat denn das Tauschen der Bremsbeläge gezeigt,
wolltest Du ja heute erledigen.

...eine falsche Fahrwerkseinstellung sollte ja dann auch bei heißer Bremse in eine Richtung ziehen, tut es ja wohl nicht,

...und Entschuldigung das ich das Gesetz nicht kenne,
Das Wissen darüber hätte mir bei der Lösung aber auch nicht geholfen...
War ein defekter HBZ.

Aber Bremsbeläge vom Fachandel ATE oder Textar können ja wohl nicht unterschiedliche Reibwerte in einem Paket haben, is mir seit 35 Schrauber Jahren noch nicht untergekommen.

Gruß
Ralf

Offline Lars, Frankfurt

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2829
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #16 am: 29 Januar, 2018, 10:24 »
Hallo,

manche Threads behandeln nicht nur seltsame Probleme, sie verlaufen auch seltsam.

(Hat nix mit dir zu tun, Ralf. Habe nur auf den letzten Beitrag in meiner Board-Ansicht geantwortet).

Beste Grüße, Lars.


Mons vocat.

Nur ned huddele - bevor isch misch uffreech, isses mir liwwä egal.

Man kann nicht Alles haben - wo sollte man das dann auch hintun? (Lemmy Kilmister)

Offline Wolfgang

  • Global Moderator
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7908
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #17 am: 29 Januar, 2018, 11:06 »
» Aber Bremsbeläge vom Fachandel ATE oder Textar können ja wohl nicht
» unterschiedliche Reibwerte in einem Paket haben, is mir seit 35 Schrauber
» Jahren noch nicht untergekommen.

Jaja, war mir auch über all die Jahre Schrauberei noch nicht. Eben dann genau ein Mal. Kein Wunder, dass ich damals auch wie blöd gesucht habe. Am Ende hat das logische Nachdenken und das systematische Ausschließen aller auch unmöglich erscheinender Ursachen geholfen, den Fehler zu finden.

Bei modernen Bremsklötzen von Billiganbietern kann man übrigens auch Überraschungen erleben, was den absoluten Reibwert betrifft.

Gruß
Wolfgang

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #18 am: 29 Januar, 2018, 11:10 »
» Ach so noch was bei mir war mal ein hinterer Radbremszylinder undicht und
» er zog auch zu Seite weg,also können viele Ursachen sein.
» Nicht frech werden sonst antwortet bald keiner mehr Herr Bunke
» gruß horst

Natürlich kann das alle möglichen Ursachen haben aber eben keine Luft im System, physikalisch unmöglich.
Nur das war es, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe.
Als Reaktion darauf benutzt du hier ganz andere Wörter, auch wenn sie ausgepunktet sind. Jeder weiß was gemeint ist. Wer wird hier also frech>
Was für ein Kindergarten hier...
« Letzte Änderung: 29 Januar, 2018, 11:21 von 50 »

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #19 am: 29 Januar, 2018, 11:13 »
» Hallo Jan,
»
» Was hat denn das Tauschen der Bremsbeläge gezeigt,
» wolltest Du ja heute erledigen.
»
» Gruß
» Ralf

noch keine Zeit gehabt....

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #20 am: 29 Januar, 2018, 11:19 »
» Hallo zusammen,
»
» da muss ich Horst Recht geben . 1981/82 hatte ich mit meinem Targa ein
» ähnliches Problem, er zog mal nach links, mal nach rechts.
» Nachdem im vorderen Bereich alles vom HBZ, Scheiben, Sättel, Klötze und
» die vorderen Bremsschläuche neu waren, zog es immer noch irgendwo hin.
» Dann haben wir uns um die hintere Bremse gekümmert, ein Bremszylinder für
» damals 37,00 DM war undicht. Im Verhältnis zu den Komponenten, die vorne
» verbraten wurden, eine Lachnummer.
»
» Viele Grüße
»
» Udo


Hallo Udo,

Das kapier ich jetzt nicht.
Du schreibst "da muss ich Horst Recht geben".
Horst gab aber den Tip zu entlüften, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe und was mal wieder zur Verstimmung geführt hat. Sorry...
Du schreibst von einem Bremszylinder, der gewechselt wurde und der das Problem war. Inwiefern mußt du jetzt Horst also Recht geben>

@Horst
Übrigens stehe ich nach wir vor zu dem "Unsinn", was die Luft angeht.
Das war kein persönlicher Angriff, sondern bezog sich auf den fachlichen Wert eines Beitrages. Wer als Reaktion darauf mit Schimpfwörtern um sich wirft, der disqualifiziert sich dann gleich auch noch selber auf anderer Ebene.


Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 29 Januar, 2018, 11:29 von 50 »

Offline UDO

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 410
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #21 am: 29 Januar, 2018, 13:33 »
» » Hallo zusammen,
» »
» » da muss ich Horst Recht geben . 1981/82 hatte ich mit meinem Targa ein
» » ähnliches Problem, er zog mal nach links, mal nach rechts.
» » Nachdem im vorderen Bereich alles vom HBZ, Scheiben, Sättel, Klötze und
» » die vorderen Bremsschläuche neu waren, zog es immer noch irgendwo hin.
» » Dann haben wir uns um die hintere Bremse gekümmert, ein Bremszylinder
» für
» » damals 37,00 DM war undicht. Im Verhältnis zu den Komponenten, die
» vorne
» » verbraten wurden, eine Lachnummer.
» »
» » Viele Grüße
» »
» » Udo
»
»
» Hallo Udo,
»
» Das kapier ich jetzt nicht.
» Du schreibst "da muss ich Horst Recht geben".
» Horst gab aber den Tip zu entlüften, was ich als "Unsinn" bezeichnet habe
» und was mal wieder zur Verstimmung geführt hat. Sorry...
» Du schreibst von einem Bremszylinder, der gewechselt wurde und der das
» Problem war. Inwiefern mußt du jetzt Horst also Recht geben>
»
» @Horst
» Übrigens stehe ich nach wir vor zu dem "Unsinn", was die Luft angeht.
» Das war kein persönlicher Angriff, sondern bezog sich auf den fachlichen
» Wert eines Beitrages. Wer als Reaktion darauf mit Schimpfwörtern um sich
» wirft, der disqualifiziert sich dann gleich auch noch selber auf anderer
» Ebene.
»
»
» Gruß, Jan

Hallo Jan,

mein Kommentar „ da muss ich Horst Recht geben“ Bezug sich auf den vorherigen Beitrag von Ihm, wo auch er einen defekten Bremszylinder meinte.

Viele Grüße

Udo

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #22 am: 29 Januar, 2018, 13:38 »
Hi Udo,
ok, das hatte ich mißverstanden....

Alles klar.
Gruß, Jan

Offline Ulm

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 194
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #23 am: 29 Januar, 2018, 22:06 »
Guten Abend zusammen,

ich hatte als ich meinen blauen Tii gekauft habe das selbe Problem.

Die Bremse zog einseitig. Nachdem mir die Wirkung allgemein zu lasch war und der Pedalweg etwas lang habe ich die Bremse mit dem Entlüftergerät entlüftet.

Und siehe da, das Problem war weg. Und den Fall hatte ich nicht das erste Mal.

Aber wie kommt das>

Generell liegt Jan richtig wenn er sagt in einem hydraulischen Sytem ist (ohne irgendwelche Regel- oder Begrenzungsventile) der Duruck an allen Stellen gleich.

Jedoch hat der Nullzwei (mit Ausnahme der ganz alten) ein Zweikreis Bremssystem an den vorderen Sätteln. Aber an nur einem der beiden Kreise ist die komplette Hinterrad Bremse angeschlossen.

Mittlerweile hat kaum mehr ein 02 die ersten Bremsleitungen drin. So kann es sein dass die zwei vorderen Kreise diagonal gekreuzt sind. Will heissen, Kreis 1 kommt z.B. am rechten Sattel an den oberen, am linken Sattel aber an den unteren Kolben an. Das macht im Normalfall auch nichts.

Nun ist es so, dass obwohl die Kolben im Sattel alle den gleichen Durchmesser haben der untere, "auflaufende" Koben bei gleicher Kraft (=Druck) etwas mehr Bremswirkung erzielt als der obere "ablaufende".

Daher ist es möglich dass infolge von z.B. etwas Luft im System oder einer schlechten, undichten hinteren Bremsanlage aufgrund leichter Druckdifferenzen zwischen den beiden Kreisen tatsächlich eine unterschiedliche Bremswirkung vorne entstehen kann. Es ist zwar nicht unbedingt logisch, aber in der Praxis kommt es tatsächlich zu diesen Differenzen.

Will jetzt nicht zwingend heissen dass es in diesem Fall auch so sein muss, jedoch ganz auszuschliessen ist es nicht.

Viele Grüße aus Ulm
Martin
« Letzte Änderung: 29 Januar, 2018, 22:18 von 1600 »

Offline CAndreas

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 558
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #24 am: 06 August, 2019, 22:07 »
Hi,

hatte das gleiche Problem am 2000 CA. Bremsscheiben neu, Sättel neu, Schläuche neu, Flüssigkeit neu, Beläge neu. Ging immer nach links weg. Kolben gehen einwandfrei.
Spurvermessung brachte ca 50% Verbesserung, Seitenwechsel der Beläge den Rest.

Andreas

Offline CAndreas

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 558
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #25 am: 29 Juli, 2020, 20:42 »
Guten Abend,
ich habe an meinem 2000CA mit Einkreisbremse immer noch das gleiche Problem, der zieht auch nach links weg.
- Sättel überholt
- Klötze neu,
- Klötze li/re getauscht, da wars kurzzeitig besser
- x- mal entlüftet mit Entlüftergerät
- Gestern entlüftet mit Pedaltritt- immer noch.
- Kolben gängig
- Scheiben top

Ich habe mir die ganzen Beiträge hier durchgelesen, aber es geht nicht weg. M.E. muss da noch irgendwo eine Luftblase stecken. Gibt es da eine bestimmte Stelle mit sicherer Abhilfe, damit das mal weg ist?

Andreas

Offline Coupe2000

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 26
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #26 am: 29 Juli, 2020, 21:53 »
Hallo Andreas,

wie alt sind denn die Wellendichtringe hinter den Radnaben? Wenn die nicht mehr dichten, können die geringe Mengen Fett an die BS "werfen". Ich hatte auch alles neu und 1000mal entlüftet.
Keine Vollbremsung möglich!!!Die DR erneuert und seit dem Top Bremse!!!
Vielleicht liegt es daran.

LG
Jörg

Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4235
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #27 am: 29 Juli, 2020, 21:56 »
Luftdruck?
Räder von rechts nach links wechseln,
Vermessungsprotokoll?
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline sundw2002

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 3231
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #28 am: 29 Juli, 2020, 21:59 »
Bei mir war es der HBZ, neu verbauter ATE und immer schlecht. Immer ausgeschlossen, da ja neu.
Getauscht- geht.
Gruß
Wolf
Bester BMW 02 Club e.V. ever

Offline Thomas, Ladenburg

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2394
seltsames Bremsenproblem
« Antwort #29 am: 30 Juli, 2020, 06:17 »
irgendwo Spiel im Bereich der Spurstangenköpfe kann auch ein Schiefziehen verursachen....oder einfach mal die Citroen-Beläge gegen original BMW tauschen:-D
Der Geselle