Autor Thema: Abblendlicht mit Rätseln  (Gelesen 923 mal)

Offline Zwo-zwo

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 20
Abblendlicht mit Rätseln
« am: 01 Juni, 2020, 12:37 »
Hallo in die Runde,
die Elektrik meines 1971er 2002 röstet mich auf kleiner Flamme. Jetzt ist vorne rechts das Abblendlicht ausgefallen, das Fernlicht aber geht. Ein Tausch der Birnen, Kontaktspray, die Suche nach Wackelkontakten ... nichts hilft. Strom liegt an, ich weiß mir keinen Rat mehr. Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich mich diesem Problem nähern könnte?

Danke euch sehr!
Andreas

Offline sundw2002

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 3236
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #1 am: 01 Juni, 2020, 14:47 »
Hallo Andreas,
würd dir ja gern helfen, aber was ich nicht verstehe:
Strom liegt an (auf der Leitung für das Abblendlicht rechts?), aber die Lampe leuchtet nicht?
Dann ist sie defekt.
Oder die Masse fehlt- dann würden aber auch Fern- und Standlicht nicht funktionieren.
Oder du hast das nicht präzise genug beschrieben.
Gruß
Wolf
Bester BMW 02 Club e.V. ever

Offline Zwo-zwo

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 20
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #2 am: 01 Juni, 2020, 15:19 »
Hallo Wolf,

danke Dir für die schnelle Reaktion. Ich habe nun auch weil Du schreibst, es müsste funktionieren, einfach mal weitere Birnen aus meinem Bestand ausprobiert, die optisch wie neu aussehen, die Dritte (!) hat funktioniert, es geht wieder. Warum neue Osram bzw. Lucas-Birnen so schlecht funktionieren, dass Fernlicht geht, Abblendlicht nicht, bei optisch einwandfreier Wendel, ist mir ein Rätsel.

Aber das Problem ist erstmal behoben. Mannomann.

Viele Grüße
Andreas

Offline mattes1965

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 15
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #3 am: 01 Juni, 2020, 19:58 »
Hallo Andreas.
Es kann schon sein das auch neuteile defekt sind.
Ich arbeite in einer Fachwerkstatt. Auch wir haben schon originale Ersatzteile vom Hersteller bekommen die defekt waren. Auch bei Steuergeräten oder mechanischen teilen.
Gerade bei Leuchtmittel die mann noch zuhause rumliegen hat muß man aufpassen.
Mal runter gefallen oder etwas drauf gefallen , können die schon mal kaputt gehen.
Und wie Wolf schon geschrieben hat , Kommt Strom und Masse an , aber Leuchtmittel will nicht. Ist das Leuchtmittel defekt
Gruß mattes

Offline ulisch

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 67
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #4 am: 01 Juni, 2020, 23:43 »
Glückwunsch, dass es wieder leuchtet.
In der Tat sind manchmal neue Birnen defekt, habe ich auch schon erlebt.
Hoffe, dass die Ladeschlussspannung des Limareglers korrekt ist, sollte bei rund 14V liegen. Wenn's deutlich höher geht grillst Du die Batterie und Birnchen vorzeitig.
Gruss
Uli

Offline Maniac

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 32
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #5 am: 02 Juni, 2020, 08:33 »
Will nicht Klugsch****!

Aber eines noch zur Ergänzung! Spannungsfehler immer unter Belastung suchen.;-)

Hatte letztens auch ein Fehler 12 Volt lagen offen an, beim Anstecken der Lampe aber Dunkel.

Fehler war, kalte Lötstelle in der Zuleitung.  :-(
Gruß
Thomas

Offline Zwo-zwo

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 20
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #6 am: 04 Juni, 2020, 15:57 »
Hallo Maniac,
Du könntest genau richtig liegen. Nachdem das Abblendlicht bereits wieder ausgefallen ist, schätze ich mal, genau so eine schlechte Verbindung könnte der wahre Grund sein (mein 02 steckt voller solcher Kupferwürmer, wohl durch Alterung, nix ist verbastelt). Was hast Du denn dagegen unternommen? Am Scheinwerfer stecken die Kabel ja in einem Kunststoffaufsatz, lötest Du neue Steckverbinder an die Kabel?

Ich bin dankbar für jeden Tipp.
Viele Grüße
Andreas

Offline stefan-z

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 29
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #7 am: 06 Juni, 2020, 11:21 »
Hallo Andreas,
grundsätzlich werden die Stecker gecrimpt und nicht gelötet. Man kann zwar auf den Stecker einen Lötpunkt setzen, jedoch besteht die Gefahr, dass Lötzinn über den Stecker hinaus in die Litze zieht und diese "versteift". Zum Crimpem sind die unisolierten Stecker den "bunten" mit Kunststoffisolierung vorzuziehen, da die Crimpung viel besser ist. Die vorderen Krallen stellen die elektrische Verbindung her, die hinteren schneiden sich in die Isolierung des Kabels und gewährleisten eine Zugentlastung. Isoliert wird entweder mit Schrumpfschlauch oder einer Gummitülle. Bei den bunten Baumarktsteckern wird das abisolierte Ende einfach nur plattgedrückt, eine Kontrolle der Crimpung ist nicht möglich. Achte darauf, falls du dir eine Crimpzange anschaffst, dass die Zange für die unisolierten Stecker eine andere ist.

Die vermeintlich defekten Lampen prüfst du am einfachsten an deiner Autobatterie. Ein Standard-Netzteil 12V wird dafür nicht ausreichen. Eine Lampe mit 55W zieht ca 4,5 Ampere, bei 21W sind es immer noch ca 1,8 Ampere.

Falls du dich mit dem Thema etwas näher beschäftigen möchtest, kann ich dir ein tolles Hilfsmittel empfehlen. Schick mir einfach ne PN.

Gruß Stefan

Offline Wolfgang

  • Global Moderator
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7910
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #8 am: 06 Juni, 2020, 13:38 »
Ich bin da ganz bei Dir.

Lediglich sehe ich es nicht von Nachteil, eine gecrimpte Verbindung mit Lötzinn zusätzlich zu sichern bzw. grundsätzlich zu löten. Falsch wäre lediglich, die Kabelenden zu verzinnen und dann den gezinnten Teil zu crimpen.

Gruß
Wolfgang

Offline Zwo-zwo

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 20
Abblendlicht mit Rätseln
« Antwort #9 am: 07 Juni, 2020, 15:25 »
Hallo Stefan,
Danke Dir für die ausführlichen Beschreibungen. Das mit dem Crimpen gegenüber dem Quetschen wusste ich bereits, entsprechend tauglichere Zangen hab ich mir auch beschafft. Das Hauptproblem meines 02 sind wohl die durch Alterung (fast 50 Jahre mittlerweile) wachsenden Widerstände. Letztendlich würde wohl ein neuer Kabelbaum helfen, doch wer will sich das schon antun ...
Das ewige Mal-geht-es, dann wieder nicht, macht mich einfach fertig, weil man nie zu einem Ende zu kommen scheint.
Viele Grüße
Andreas