Autor Thema: Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser  (Gelesen 1107 mal)

Offline ismaninga

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 11
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« am: 09 Februar, 2021, 17:01 »
Hallo Freunde,

ich habe bei meinem 1602 aufgrund des Blaurauchs eine kleine Motorrevision angefangen und beim Zerlegen mehrere Überraschungen erlebt.
Ich selber bin Hobbyschrauber und traue mir die kleine Motorrevision zu, brauche aber Euren Rat für meine "Konfiguration":

- Block und Kopf sind lt. Motornummer aus einem 315 E21 (07/83)
- Kolben passen meines Erachtens dazu (7 mm Nase)
- 38er Solex Vergaser mit 30er Lufttrichter, kleinem Einspritzröhrchen, Düsen 42,5 und 100
- Ansaugspinne und Krümmer sind anscheinend vom 2002 mit dem ovalen, großen Querschnitt und den Stegen.

Der 1602 springt gut an und dreht gleichmäßig hoch, hat nach meinem Gefühl aber nicht mehr als die 75 PS aus dem 315.
Ich würde den Motor mit neuen Lagerschalen und Kolben-/Ölabstreifringen wieder zusammenbauen, aber ein paar PS mehr wären schön und müssten doch mit meiner Konfiguration drin sein, oder?

Danke!

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #1 am: 09 Februar, 2021, 18:43 »
Hallo Unbekannter!
(Ein Name zum ansprechen wäre schön und ist auch Usus hier)

Wie hast du denn den Kopf indentifiziert? Da steht keine zum Motor passende Nummer drauf und da kann jemand auch schon arg rumgebastelt haben, wenn ich mir den Rest so durchlese. Wieso glaubst du, daß der zum Motor passt?

Ich weiß im Moment nicht wie 315 Kolben aussehen, 7 mm Nase haben die aber bestimmt nicht. Das waren die Kolben für Normalbenzin und mich würde nicht wundern wenn das Flachkolben sein müßten. Vermutlich hast du dann schon die richtigen 1602 Kolben drin.

Der große Ansaugkrümmer hat auf dem Motor bzw. Kopf schonmal gar nichts verloren. Die Übergänge zum Zylinderkopf passen ja überhaupt nicht. Das gibt schöne Verwirbelungen und bringt ganz bestimmt keine Mehrleistung, eher weniger.

Stell doch bitte mal Fotos von dem Kopf rein. Die eingeprägte Nummer rechts an der Ansaugseite wäre wichtig.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 09 Februar, 2021, 18:51 von 50 »

Offline ismaninga

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 11
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #2 am: 10 Februar, 2021, 10:11 »
Hallo Jan,

danke für Deine Antwort.

Nach meiner Recherche hat der spätere 315 E21 einen höher verdichteten Motor (für 98 Oktan) und der Kopf passt vom Datum her dazu, siehe Bilder.
Wie gesagt, ich bin Amateur, aber für mich sieht es so aus, als wenn da jemand mit Ahnung schon mal an meinem Auto gearbeitet hat.

Ich bin auf Eure Meinung gespannt.

Danke und viele Grüße,

   Markus











Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4237
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #3 am: 10 Februar, 2021, 10:45 »
> Wie gesagt, ich bin Amateur, aber für mich sieht es so aus, als wenn da jemand mit Ahnung schon mal an meinem Auto gearbeitet hat.
>

Für mich sieht es so aus, als ob jemand ohne Ahnung daran gearbeitet hätte, da Ansaugkrümmer und Kopf nicht zusammen passen.

> Ich bin auf Eure Meinung gespannt.

Nur meine Meinung
« Letzte Änderung: 10 Februar, 2021, 10:46 von 69 »
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline Eric65

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 503
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #4 am: 10 Februar, 2021, 11:19 »
Hallo Markus,

der ETK weist deinen Motor als Juli 83er E21 315 aus, normale Verdichtung und der Kopf scheint zum Block passend zu sein. Der Hubraum ist mit 84mm Bohrung ein echter 1,6 Liter, (gibt auch E21 316 Motore mit 1,8 Liter).

Der Kopf lässt mit E42 und A35 Ventilen nicht viel Spielraum für Leistungssteigerungen, das Triebwerk ist mit Absicht auf versicherungstechnische "nur 75 PS" gedrosselt.

Einzige Optimierungsmaßnahme wäre, die zum "kleinen Zylinderkopf" passende Ansaugleiste zu verbauen, die vom 2Liter passt nicht, warum ... hat Jan schon erklärt.

Leistungssteigerung ist bei diesen E21 Motore nicht möglich, hatten wir hier schon mal... Die Brennraumform bei E21 Motore ist anders zu 02, E12, E30. Da lassen sich andere, höher verdichtende Kolben nicht mit E21 Köpfen (egal ob 1.6, 1.8 oder 2.0) kombinieren.

Das Einzige, was man machen könnte, die Verdichtung durch planen des Kopfes um 0,3 mm erhöhen und normale Kopfdichtung verbauen, Normalbenzin gibt es sowieso nicht mehr. Die zum 1.6er passende Ansauganlage verbauen, mit der modernsten, dazu passenden Vergaseranlage. (Da bin ich aber kein Spezialist für... ;-) )
Als 83er müsste er elektronische Zündanlage besitzen, da könnte man nun 1 bis 2 Grad mehr Frühzündung geben. Das könnte 2 - 3 Pferde zusätzlich mobilisieren und den Verbrauch senken, vorausgesetzt, das Triebwerk ist ansonsten verschleißfrei und gesund.

Bleibt gesund!

Gruß Eric

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #5 am: 10 Februar, 2021, 13:25 »
Hallo Markus,

mit dem richtigen Ansaugkrümmer könnte ich aushelfen, gerne auch im Tausch mit dem falschen.
Bitte PN an mich.

Gruß, Jan
« Letzte Änderung: 10 Februar, 2021, 13:32 von 50 »

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #6 am: 10 Februar, 2021, 13:45 »
leider ist das Bild des Zylinderkopfes mit den Ansaugöffnungen verzerrt.

hier mal richtig


hier ein "großer" Kopf


und hier vom 1502, so wie deiner


man sieht deutlich den Unterschied der Öffnungen.
Der Krümmer MUSS dazu passen.
« Letzte Änderung: 10 Februar, 2021, 13:51 von 50 »

Offline Wolfgang

  • Global Moderator
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7910
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #7 am: 10 Februar, 2021, 14:08 »
Hallo Jan,

das unterste Bild ist ein Kopf von einem "kleinen" Motor? Ich hatte in Erinnerung, dass die Ansaugkanäle da recht gut kreisrund waren.....

Ansonsten - für mich sieht das so aus als wenn da mal ein 315 (oder so) Motor in den 02 gekommen wäre und weil dessen Vergaser nicht passt bzw. nicht TÜV-mäßig wäre, das Ansaugrohr vom 2002. So schlimm erscheint mir das nach den Bildern nicht, muss man mit einer Dichtung mal richtig schauen.

So riesig ist der Leistungsunterschied nicht, ich würde da mal gar nichts machen, das geht zu sehr ins Geld. Oder eben einen richtigen 1602 Motor (oder einen 1802) suchen und einbauen. Oder die Vergaser-Geschichte vom 3er nachrüsten.

Am Rande: welcher Verteiler ist denn da drin? der vom 02 passt nicht auf den 3er Motor (falsche Drehrichtung) und der 3er Verteiler hat einen weiteren Unterdruckanschluss, wenn ich mich recht erinnere. Könnte sein, dass auch da Leistung verloren geht....

Gruß
Wolfgang

Offline ismaninga

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 11
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #8 am: 10 Februar, 2021, 15:18 »
Servus beinand,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Ok verstehe, der Kopf ist der limitierende Faktor. Ich hatte gehofft, dass aufgrund der höheren Verdichtung (315 E21) mehr drin ist.

Hier nochmal Bilder vom Einlass/Auslass, kann es sein, dass der Einlass bearbeitet wurde?



Ich muss mir jetzt überlegen, ob ich den Motor mit neuen Kolben-/Ölabstreifringen und Lagerschalen zusammenbaue, oder ob ich nach einem 1,6er/1,8er/2.0er aus einem 02 Ausschau halte.

Hier noch die Bilder vom Verteiler:



Danke und viele Grüße,

   Markus

Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4237
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #9 am: 10 Februar, 2021, 16:40 »
> Ok verstehe, der Kopf ist der limitierende Faktor.

Ich würde hier sagen der Hubraum ist der limiterende Faktor.

> Hier nochmal Bilder vom Einlass/Auslass, kann es sein, dass der Einlass bearbeitet wurde?

Nö das ist Serie

Aber was ist denn Dein Ziel? 85PS 90PS 100PS
Und welches Budget hast Du?

Auf jeden Fall ist das, was verbaut ist nicht zusammenpassend
« Letzte Änderung: 10 Februar, 2021, 16:42 von 69 »
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline Wolfgang

  • Global Moderator
  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 7910
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #10 am: 10 Februar, 2021, 18:31 »
Ich ergänze mal zu dem, was Uli geschrieben hat:

das ist ein 1600er Motor mit einem "Mopedvergaser". Die hatten im 1602 maximal 85 PS, wie Du selber schreibst, könnte er die ja tatsächlich haben. Der 1502 war über die Verdichtung in der Leistung auf 75 PS reduziert. Wie genau der 315 auf 75 PS gedrosselt wurde weiß ich nicht, kann sein über die Nockenwelle, muss man mal im ETK recherchieren. An sich, richtig, müsste der wegen der höheren Verdichtung (wenn dem so ist) auch mehr Leistung haben, also hat BMW den anders gedrosselt. Die Ventile sind identisch zum 1502 / 1602 (die haben dieselben Köpfe, auch 1802).

Wenn man weiß wie der gedrosselt war, könnte man die Drossel aufheben, dann könnte der vielleicht 90 PS haben. Als 316 hatte er das glaube ich so in etwa, auch wenn die frühen 316 auch sehr niedrig verdichtet waren, aber da war ein etwas besserer Vergaser drauf.

Weil es bei Dir zusammengewürfelt ist, kann man nicht viel erwarten.

Da der Verteiler aussieht wie der des 1602 (ein Unterdruckanschluss) vermute ich auch hier Basteleien, denn dieser 315 müsste wie alle seine vierzylindrigen Kollegen der Zeit einen linksdrehenden Verteiler haben, der vom 02 und von frühen 3ern war rechtsdrehend. Wäre zu klären, welchen Drehsinn Dein Verteiler genau hat.

Verabschiede Dich aber von der Idee, da nennenswert mehr Leistung herauszubekommen.

Gruß
Wolfgang

Offline ismaninga

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 11
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #11 am: 11 Februar, 2021, 13:26 »
Nochmals vielen Dank für die Tipps, das hilft mir extrem weiter.

Und nein, ich erwarte mir von dem 1,6l keine 100 PS.
Mein 1602 ist kpl. serienmäßig, eben bis auf den falschen Motor und schön wären halt 85 PS oder a bisserl mehr.
Vor der Revision hatte ich "gefühlt" deutlich weniger. Aber das Thema Ansaugspinne leuchtet mir ein, wenn das Gemisch sozusagen wegen dem falschen Durchmesser am Kopf abprallt. ;-)

Aus dem E21 Board habe ich die Info, dass im Vergleich zum 316 folgendes geändert wurde:
- Verdichtung ist beim 315 9,5:1, beim 316 8,3:1
- Zylinderkopf und Block sind gleich
- Die Leistungsreduzierung wurde erreicht durch Vergaser, Ansaugspinne und Krümmer/Hosenrohr

Wenn jemand von Euch andere Infos hat, immer her damit. Wie gesagt, ich bin Laie.

@Jan: Bitte schreib Du mir eine PN, ich schaff es nicht.

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #12 am: 11 Februar, 2021, 14:28 »
Hallo Markus,

du bist nicht für PN freigeschaltet.
Schreib mir einfach eine Mail an jan@janbunke.de

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #13 am: 11 Februar, 2021, 15:27 »
Interessant wäre jetzt auch noch zu wissen, welchen Vergaser du da verbaut hast, bzw. wie der bedüst ist. Ob für einen 15/16/1802. Der 2002 PDSI Vergaser hat einen 40er Durchmesser.
Wenn der 315 tatsächlich 1:9,5 verdichtet ist, dann würde ich es zunächst mit einem 1602 Vergaser probieren und nicht mit einem 1502 Vergaser.

Schau doch mal nach welche Hauptdüse verbaut ist und gib hier mal Bescheid.
Da steht 130, 140, oder 160 drauf.

Gruß, Jan

Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 1939
Motor aus 315 E21 im 1602 mit 38er Solexvergaser
« Antwort #14 am: 11 Februar, 2021, 17:11 »
was zum schmökern

https://de.motor1.com/news/466517/bmw-315-e21-1981-historie/

meine Google Recherche ergab übrigens eine Verdichtung von 1:9,1

Gruß, Jan