Autor Thema: Erhaltung der Batterieladung während der Stillegung des Winterautos  (Gelesen 898 mal)

Offline sundw2002

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 3331
Hallo zusammen,
typübergreifende Frage: kann jemand einen Hinweis auf ein (gern günstiges) Gerät geben, daß sich in der Praxis als funktionierend erwiesen hat? Der Markt ist voll davon. Ein 220 Volt Zugang besteht. Gibt es auch andere Systeme, z.B. welche, die sich selbst triggern? Möchte jedenfalls den Batterieausbau vermeiden (125d).
Schönes sonniges Wochenende
Wolf
02 Fahrer seit 1979

Offline Uli Horb a.N.

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 4407
Hallo Wolf, was ich empfehlen kann ist nur die teure Variante - ich habe 5 Erhaltungslader von denen einer gut ist.
Ein Trugschluss, der oft vorhanden ist, ist dass man eine leere Batterie mit einem Erhaltungsladergerät wieder fit bekommt.
Ich habe das jetzt schon 3 mal gehabt, dass ein Auto tot zu sein schien und auch nachdem man ein kleines 5A oder 7A Gerät für ausreichend lange Zeit angeschlossen hat - nicht wieder fit wurde.
Wenn man diese Batterie dann mit einem "normalen" Ladegerät geladen hat, war sie wieder fit für ein paar Jahre und hat sich auch wieder mit dem kleinen Gerät laden/erhalten lassen.
Jetzt zum Problem der kleinen: ich hatte es bei zwei verschiedenen Autos schon, dass im Frühjahr die Batterie trotz Erhaltungsladegerät leer war. Das Gerät zeigt dann auch u.U. über einen Blinkcode an, dass ein Problem vorliegt. Wie oben geschrieben muss man dann mal das große Gerät auffahren und laden, dann geht es auch wieder.
Deswegen: wirklich gute Erfahrungen habe ich bisher nur mit dem  Ctek MXS 10 gemacht. Alle kleineren von ctek (MXS 5.0 und MXS 7.0) oder anderen Herstellern waren irgendwannmal schlecht. Ich würde auf jeden Fall eines kaufen, das rekonditionierung anbietet und auch AGM Batterien unterstützt, dann bist Du etwas zukunftssicherer.

« Letzte Änderung: 08 Mai, 2021, 11:35 von Uli Horb a.N. »
Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio

Offline RaLu

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 9
Hallo Wolf,
Ich benutze schon seit Jahren das PROCHARGER 600 BATTERIESTECKERLADEGERÄT. Das gibt es z.B. bei https://www.louis.de/artikel/procharger-600-batteriesteckerladegeraet/10020100?list=64467d6e3415fcb434cb19ead3880c5d&filter_article_number=10020100
Über Winter hab ich 4 Autos an 4 Geräten. Das Gerät ist günstig und man kann ein Steckerteil an der Batterie angeklemmt lassen und so auch auf die Schnelle bei längerer Pause einfach aufstecken. Damit lädt man natürlich keine leere Batterie auf, aber als Ladungserhaltung funktioniert es super. Für alles andere hab ich auch ein Ctek Gerät wie Uli schreibt, mit dem ich auch sehr zufrieden bin.

Viele Grüße
Ralph

Offline derbalduin

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 131
    • Huwiler Racing Team
Seit sicher 10 Jahren nur Ctek im Einsatz.

Zur Zeit 4x MSX5.0

In meinen Augen perfekt, egal ob zum laden, oder nur zum erhalten.

Gruss Tom
Mit sportlichem Gruss
Tom
BMW 2002 '74
BMW E30 Cabrio '89
BMW E30 318i Rollennocken Limo
Triumph Spitfire '80

if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!

Offline sundw2002

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 3331
Guten sonnigen Morgen,
danke für eure Infos. Da das Auto bisher noch nie Elektrikprobleme gehabt hat, hab ich einen Procharger bestellt. Was passiert denn da technisch? Läßt der die Batterie sich einfach bis zu einem bestimmten Zustand entladen und füllt dann selbständig wieder auf? Der Wagen wird bis Oktober nicht mehr benutzt.
VG Wolf
02 Fahrer seit 1979

Offline Eric65

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 574
Hallo Wolf,

ich persönlich habe die "Akkujogger" ELV BLA 1000 (ca. 12 Stück) seit etwas über 20 Jahre im Einsatz. Das war einer der ersten Akkujogger, der auf den Markt kam und hat neben dem üblichen Konstantladestrom auch noch einen "Refreshzyklus" als Option. Das Gerätchen arbeitet zwar noch analog, funzt aber perfekt und ich konnte damit das Leben einiger Bleiakkus bis auf 16 Jahre !!! verlängern. Letztendlich habe ich diese Akkus dann doch getauscht, nicht weil sie versagten, nur einfach weil ich den Methusalems nicht mehr getraut habe. Im Durchschnitt hängen die Akkus ca 7 - 8 Monate über den Winter (Sommerfahrzeuge) am Jogger, den Rest sind sie im Fahrzeug in Betrieb. Bei den Winterfahrzeugen ist´s natürlich anders rum.

Der Refreshzyklus ist ein konstanter, niedriger Ladestrom (ca. 0,5 - max. 1,0 A) , der in regelmäßigen Abständen unterbrochen wird, um einen Hochstromentladeimpuls zu tätigen. Dadurch wird die Bildung von "Anodenschlamm" verhindert (schließt die Zellen kurz) und sogar sich bildende Sulfatkristalle gecrakt. Das Batterieleben wird enorm verlängert. Eine durch Tiefentladung vorgeschädigte Batterie kann das Gerät zu einer "normalen" Lebensdauer von ca. 4 Jahren noch verhelfen, kommt darauf an, wie lange die Tiefentladung angehalten hat.

Bleibt gesund!

Gruß Eric



Offline janbunke

  • BMW Fahrer
  • Beiträge: 2020
Hallo,

ich habe 2 Saito Procharger DLPC 1000 von Louis.
Die Dinger sind super. Damit kann man auch 6V Akkus laden.
Meine 02 Autobatterie habe ich immer an dem Teil hängen weil ich relativ selten fahre.
Leider wird das Gerät nicht mehr hergstellt bzw. verkauft.
Bei Ebay steht aber gerade eines drin.
https://www.ebay.de/itm/333991381155

Gruß, Jan