Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Green56(R)

31.03.2011, 21:40
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme? (KraftĂŒbertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, RĂ€der))

Hallo

Bin nun bei den Antriebswellen angelangt (73er 2002tii). Faltenbalg RepsÀtze liegen schon da.

Reines tauschen der BĂ€lge ist nicht so das Problem. Ich möchte aber das Lager der Welle komplett zerlegen, prĂŒfen und ordentlich wieder zusammenbauen. Dabei alle Teile strahlen und neu lackieren.

Die Reparaturanleitung reißt nur das erneuern der BĂ€lge an. Tiefer scheint es nicht zu gehen.

Gibt es irgendwelche Besonderheiten oder Fallen, auf die ich achten muß? Soweit ich das erkannt habe sind es 6 Stahlkugeln, ein KĂ€fig und ein Innenteil.
Ich möchte halt nicht alles zweimal zerlegen, nur weil mir beim zusammenbauen etwas entgangen ist. Das schwarze Fett ist auch nicht gerade angenehm.

Die Wellen haken jetzt schon ein bißchen, ist das normal? Der Wagen stand die letzten Jahre. Vom e30 kenn ich es, das die Lager der Welle auch nach sehr langer Standzeit sich trotzdem schön bewegen lassen.

Gruß

Weisswurscht(R)

E-Mail

01.04.2011, 08:06

@ Green56
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hallo,
ich habe zwar noch keine 02 Antriebswellen zerlegt, aber wenigstens eine einer anderen Automarke.
Eigentlich ist das sehr einfach: Du nimmst alles auseinander, reinigst alles und kontrollierst dann die Kugeln und vor allem die LaufflÀchen der Kugeln im KÀfig/Innenteil. (Nennt man das so?).
Siehst du dort keine BeschÀdigungen, kannst du alles wieder zusammenbauen, einfetten, usw.
Gruss, Joachim

[image]

Knaudel(R)

E-Mail

Niederrhein,
02.04.2011, 09:16

@ Weisswurscht
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

» Siehst du dort keine BeschÀdigungen, kannst du alles wieder zusammenbauen,
» einfetten, usw.



Hallo,


bitte nicht trocken montieren! Die LaufflÀchen der Kugeln fetten und dann erst die Kugeln einlegen (geht auch einfacher).

Gruß Knaudel

[image]
Jeder so wie er mag!

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
02.04.2011, 12:33

@ Green56
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hallo Rene,
die Wellen zu zerlegen ist kein Hexenwerk und eigentlich eine nette TĂ€tigkeit.
Das Haken kann durchaus vom eingetrockneten Fett kommen.
Wenn Du die Abschlußdeckel entfernt hast nimmst Du den Sicherungsring ab und treibst die Welle aus dem Gelenk. Wenn das Gelenk einzeln in der Hand liegt lĂ€sst es sich sehr gut zerlegen und reinigen.
Ich wĂŒrde es ĂŒbrigens immer trocken zusammenbauen. Wenn Du vier saubere montierte Gelenke in der Hand hast wirst Du schon einen deutlichen Unterschied in den jeweiligen Bewegungen spĂŒren. Sind sie gefettet ist das nicht mehr so deutlich. Besorge Dir am besten noch eine dritte Welle.
Mit sechs Gelenken zu Wahl wird es schon deutlich einfacher recht schöne spielfreie Wellen zu paaren.
Falls es bei Deinen Wellen nicht der Fall war: Ich wĂŒrde die Wellen mit den Gelenken verkleben, nichts ist schlimmer wie mögliches Spiel in der Zahnung.
Ist das vorhanden und die Gelenke selber sind auch nicht ganz perfekt ergibt das zusammen schon viel Spiel. Das erzeugt dann zwischen Schiebebetrieb und Last oft ein recht unangenehmes Lastwechselschlagen.
Wenn Wellen, Diff, Kardan und Getriebe alle eng bei einander laufen ist das eben nicht der Fall und erzeugt eher das GefĂŒhl das so ein gemachter Wagen stramm und sauber lĂ€uft, eben dieser oft zitierte Neuwagencharakter.

Beste GrĂŒĂŸe AndrĂ©

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

Green56(R)

02.04.2011, 20:07

@ André
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hallo

Habe heute die Wellen zerlegt, gereinigt, gestrahlt, zusammengebaut (trocken) und gefettet.

Spiel in der Verzahnung konnte ich keines feststellen. Gelenk ist unter leichtem Druck auf die Welle gegangen. Kein Drehspiel feststellbar.

Was mir Sorgen macht, das Gelenk ist nicht wirklich ein Gelenk. Mit der Hand, und der ausgebauten, nicht in einen Schraubstock eingespannten, Welle, kann ich das Gelenk nicht bewegen, also kippen. Ist wie verklemmt innen. Beim Zusammenbauen ging alles schön leicht, bis die 6. Kugel kam. Danach gings sehr streng. Danach habe ich das Gelenk gefettet und das Innenteil, so gut es ging, beweget, damit sich das Fett wenigstens etwas verteilt. Jetzt wo alles wieder zusammen ist, kann ich es von Hand nicht bewegen.

Muß man das Gelenk erst wieder "freiziehen" ? Also an das Diff/Achsflansch anschrauben und dran ziehen und dabei bewegen?

Bin etwas verunsichert, konnte mich aber heute nicht weiter drum kĂŒmmern.

Ich kenne bisher nur die neueren Wellen, e30/e24, und die lassen sich schön sauber und leicht bewegen. Im Moment ist das bei der tii Welle eher alles ein feste Einheit.

Gruß Rene

Fussel(R)

E-Mail

Nordbayern,
09.04.2011, 11:52

@ Green56
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hi Green,

wenn ich mich richtig erinnere, können beim 02er die Kugeln aus den KĂ€figen fallen, wenn die Wellen zu sehr abgewinkelt werden und der Winkel zu groß wird.

Evtl ist Dir eine Kugel aus dem KÀfig stiften gegangen und hat sich nun verkeilt? Aber da können Dir sicher andere 02er Spezialisten einen besseren Rat geben.

Und ich hab Dich jetzt immernoch net angerufen... :-(

Dir viel Erfolg,
GrĂŒĂŸe - auch an Donna, Fussel.

WausM(R)

E-Mail

MĂŒnchen,
06.05.2018, 10:56

@ Green56
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

GrĂŒĂŸ euch,

hab beim zerlegen nicht richtig dokumentiert und wĂŒrd jetzt mal auf eure Hilfe hoffen, wie man die Abtriebswellen wieder korrekt zusammensteckt? :lookaround:

Mein Tipp wÀre, Scheibe mit der Wölbung nach innen und darauf den Lagerring mit der abgesetzten Seite zuerst. Oder zeigt der Absatz doch nach aussen?

Danke und schöne GrĂŒĂŸe
Wolfgang

[image]

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
06.05.2018, 11:31

@ WausM
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hallo Wolfgang,

die Wölbung der Scheibe zeigt zum Gelenk.
Wie rum die Scheibe jetzt bei Dir im Bild liegt kann ich nicht erkennen.
Der Absatz des Gelenkes zeigt zur Welle, bei Dir im Bild also korrekt gezeigt.

Beste GrĂŒĂŸe AndrĂ©

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

WausM(R)

E-Mail

MĂŒnchen,
06.05.2018, 19:51

@ André
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Danke fĂŒr die schnelle Hilfe, AndrĂ©.

Mit Wölbung der Scheibe zum Gelenk, meinst du so rum? ...hÀtt ich glatt falsch gemacht.

[image]


Hab noch festgestellt, dass der KÀfig einseitig eine Fase hat, was augenscheinlich erstmal keinen Einfluss haben sollte, aber ich hab bei zwei Gelenken diese Seite mal mit dem Absatz des Innenrings kombiniert und bei beiden hat das Gelenk im Anschluss geklemmt. Vielleicht wars Zufall, aber um 180° gedreht lÀuft auch das Gelenk schön.

[image]


Schöne GrĂŒĂŸe
Wolfgang

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
06.05.2018, 20:14

@ WausM
 

Antriebswellen zerlegen, prĂŒfen und wieder zusammenbauen. Fallen? Probleme?

Hallo Wolfgang,

nee........ genau andersrum die Scheibe.
Das Gelenk selber lÀsst sich auf zwei Varianten zusammenbauen.
So meine bisherige Erfahrung.
Entscheidend ist dabei nicht wo der KugelkÀfig steht.
Sondern wie der Innenring des Gelenkes zum Außenring platziert ist.
Bei der falschen Varianten gehen zwar alle Kugeln noch rein, aber das Gelenk lÀsst sich nicht mehr in sich verschieben.
Bei der anderen ist dann alles so wie es sein soll und muss.

Achte auf die Pitting Spuren, da gibt es echten Verschleiß zu beobachten.
Und deutlich Unterschiede von Gelenk zu Gelenk.

Evtl. helfen Dir noch diese Bilder:

[image]

[image]

Beide unberĂŒhrt, nur vorgewaschen.........

Beste GrĂŒĂŸe AndrĂ©

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

Online (letzte 10min.):  - Schumacher
135126 Postings in 21996 Threads, 2358 registrierte User, 216 User online (1 reg., 215 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed