Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


ralfaauswes(R)

E-Mail

Voerde-Friedrichsfeld,
14.06.2015, 01:38
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke) (Kraftübertragung (Getriebe, Achsen, Bremsen, Räder))

Hallo Zusammen,

wer kann mir sagen, ob es hier 2 unterscheidliche Lagerweiten gibt ?

Ich habe 2 Achsträger, beide Buchsen haben 30mm
habe bei jemandem neue NOS Lager gekauft, die haben allerdings 29mm

bei BMW gibt es 2 Unterschiedliche Nummern im ETK

32 21 1 115 116
und
32 21 2 475 055

kennt jemand den Unterschied, damit ich dann die richtigen bestellen kann ?

Grüße
Ralf

...jaja, ich weiß, wer billig kauft kauft zweimal:headbash:

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
14.06.2015, 12:19

@ ralfaauswes
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo,

das habe ich auch erst gerade aus dem alten Papier-ETK gelernt, es gibt tatsächlich verschiedene.

Der Fluidblock ...932, ersetzt durch ...116 ist die späte Version, da ist offenbar der VA-Träger anders, der Papier ETK (also der PTK) sagt, ab FG 1648357 beim 2002, das ist etwa Frühjahr 1970. Beim 1600-2 ab FG 1891387, das ist etwa Anfang 1970. Bein ti ab 1686567, auch ca. Anfang 1970.

Wenn Dein Wagen um das Bj ist, kann es natürlich so oder so sein. Für die Cabrios gibt der PTK keine FG an (weil die auch nicht immer so ganz der Reihe nach gebaut worden sind).

Wenn Dein Wagen deutlich nach Frühjahr 1970 gebaut wurde, dann ist auf jeden Fall die ...116 richtig.

Hab ich richtig verstanden, dass die ...055 dann 29mm hat?

Viel Erfolg
Wolfgang

michael1(R)

E-Mail

14.06.2015, 14:04

@ Wolfgang
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo
Habe auch mal im ETK nachgeschaut und da gibt es tatsächlich zwei verschiedene Nummern für diese Lager aber beide sind von 02/62 bis 07/77. Habe bei den Vorderachsträgern nachgesehen da gibt es nur einen von 02/62 bis 07/77 für alle Modelle vom 1502 bis zum 2002 Turbo. Allso sollte wenn eine Änderung war diese nichts mit dem Aussendurchmesser vom Lager zu tun haben da es nur einen Achsträger gibt.

Michael

Hans1602(R)

E-Mail

Lüdenscheid,
14.06.2015, 14:39

@ Wolfgang
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Gemeinde,

wie ich kürzlich von Andy gelernt habe, unterscheiden sich die Buchsen u.a. dadurch, dass eine eine Haltenase für das Lager hat und die andere nicht. Abgesehen vom Durchmesser ist deshalb eine Kompatibilität nicht gegeben.

Gruß
Hans

Frontantrieb ist Hexenwerk!
[image][image][image][image]

andy(R)

E-Mail

Velbert,
14.06.2015, 17:00

@ ralfaauswes
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo zusammen,

hier ist eine Ausarbeitung zu dem Thema, die die Sache m.E. deutlich macht.

Für die NK und 02 gibt es drei Vo-Achsträger, die alle unter die Autos passen und auch im Laufe der Zeit vermischt eingebaut wurden. (vom Träger für den turbo 1114756 und vom RL mal abgesehen).

Ursprüngliche Ausführungen und ETN

1. Variante mit angeschraubter Umlenkung = ETN 2606002 dazu gehört kein Fluidblock, die Hebelachse wird in Buchse 2675164 geführt
2. Variante mitfester Umlenkung und gestufter Hülse = ETN 2406000 dazu passt Fluidblock (Metallausführung) 2475055 (bis Bj '69) Bemerkung s.u.
3. Variante mit fester Umlenkung und geriffelter Hülse = ETN1102603 dazu passt Fluiblock (Kunststoffausführung) 1103932 (ab Bj '69) ist verfügbar

Im ETK steht aktuell für alle Baumuster ETN 1116772 (02/62 - 07/77) - alte TN 1110231 - davor alte TN wahrscheinlich 1102603

Die o.a. Fluidblöcke stehen im ETK ohne differenzierte Zuordnung und Verbauungstermin.

Die Fluidblocks können nicht wahlweise verbaut werden - ausser man wendet Gewalt an ...

Die derzeit unter 2475055 gelieferten Fluidblöcke sind zu lang und können bei keinem der o.a. Träger verbaut werden

Wir hatte kürzlich einige davon bestellt aber wieder retournieren müssen.
Ich vermute, dass es sich im Fach um ETN 1100849 handelt (E3/E9) - die sind länger als bei 02. Vielleicht liegen unter der ETN ja auch die richtigen

Anlage Bilder:

[image]

Variante 2, d.h. mit gestufter Hülse - da kommt jeweils von oben und unten ein Metall Fluidblock rein.

[image]

Variante 3, d.h. mit geriffelter Hülse - da sitzen dann die Kunststoff Fluidblöcke drin

Viele Grüße
Andy Andexer

[image]

michael1(R)

E-Mail

14.06.2015, 18:17

@ andy
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Andy
Du hast geschrieben

Die derzeit unter 2475055 gelieferten Fluidblöcke sind zu lang und können bei keinem der o.a. Träger verbaut werden

Wir hatte kürzlich einige davon bestellt aber wieder retournieren müssen.
Ich vermute, dass es sich im Fach um ETN 1100849 handelt (E3/E9) - die sind länger als bei 02. Vielleicht liegen unter der ETN ja auch die richtigen


Ich habe hir eben diese Fluidblöcke mit der Nummer 2475055 und diese schon viele Jahre in meinem privaten Lager liegen. Ich habe sie mal vermessen und ich würde gerne wissen was es genau für Lager sind. Laut deiner Zusammenfassung müssten es die Lager der Variante 2 sein. Du schreibst auch das die Lager mit der Nummer 2475055 falsch bzw. zu lang geliefert werden und vermutlich zum E3/E9 passen. Meine Frage was ist zu lang und was passt, habe meine Lager dazu fotografiert und die Masse eingetragen.

Danke

[image]
[image]
[image]
[image]

andy(R)

E-Mail

Velbert,
14.06.2015, 18:48

@ michael1
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo,

seit Jahren liegen heisst das Zauberwort.

Im September 2014 kamen leider die von mir beschriebenen langen "falschen" Buchsen. Ich wäre froh, wenn es jetzt wieder die "richtigen" kurzen Buchsen gäbe.

Ich probier's mal gelegentlich aus.

Gruß Andy

[image]

michael1(R)

E-Mail

14.06.2015, 20:13

@ michael1
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Kann mir wer sagen ob meine Lager die ich habe nun die langen ( zu langen ) sind oder ob es die richtigen sind.

Michael

ralfaauswes(R)

E-Mail

Voerde-Friedrichsfeld,
14.06.2015, 19:09

@ andy
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Andy,

erst mal vielen Dank für die ausführliche Beantwortung,

ich habe die VA-Ausführung mit der Verzahnung,
das was ich von den alten Lagern retten konnte,
sieht nach Lager mit Kunststoffhülse aus.

da die Nummer ...055 wohl mit Metallhülse in 29mm ist
(genau die habe ich heute wieder zurückgesendet)

versuche ich es mal mit der Nummer 32 21 1 115 116

...werde berichten...

[image]

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
14.06.2015, 19:13

@ ralfaauswes
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Ralf,

korrekt für Deine Anwendung ist die 32 21 1 115 116.
Und kaufe sie beim BMW-Händler, sonst kaufst Du wieder doppelt.
Wäre auch schade um die verlorene Arbeitszeit.........

Erkennst Du den Unterschied?

[image]

Die rechte ist die originale Buchse.


Beste Grüße André

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

ralfaauswes(R)

E-Mail

Voerde-Friedrichsfeld,
21.06.2015, 01:12

@ André
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Moin Zusammen

so, neue ORG. Lager sind drin.
Danke für die Infos...hat geholfen :-)

die überholte V-Achse wartet auf Einbau.

[image]

So'n bisschen muss ich noch "braten" und da ich mich nach langem Überlegen
jetzt doch zur org. Farbe durchgerungen habe, werde ich wohl auch den Motorraum vorher noch in INKA lackieren, das geht halt ohne V-Aches einfacher.
Also nix mehr VERONA rot sondern INKA.

[image]
Danach nur noch die Scheiben rausnehmen, Armaturenbrett raus, den lecken Wärmetauscher renovieren, das Schiebedach ausbauen, die Kotflügel anpassen
und dann Heulen, wenn der Lacker mir den Preis nennt.
...bin mal gespannt, ob ich den nächsten Tüvtermin im Oktober noch hinbekomme.

Grüße
Ralf

sundw2002(R)

E-Mail

Miesbach/ Obb.,
21.06.2015, 09:42

@ ralfaauswes
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Ralf,
das wird in jedem Fall ein tolles Auto. Aber: falls Du einen anderen Heizungskühler brauchst, könnte ich Dir günstigst einen bereits ausgebauten überlassen, dann bitte PN.
Gruß
Wolf

Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

Jost(R)

E-Mail

Uhingen,
05.10.2015, 18:38

@ sundw2002
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

die Fluidblöcke beschäftigen mich jetzt auch schon ein paar Tage.
Nachdem ich jetzt die ersten wieder ausgebohrt hab, da sich der Lenkhebel nicht bewegen ließ, bin ich auf eure Beiträge gestossen.
Hab gelesen, das die schwarzen nicht taugen, genau die hatte ich von W&N.
So jetzt hab ich die original blauen, passend für Achsträger mit der Innenzahnung ist ja super beschrieben im thread. Eingebaut lässt sich der Lenkhebel jetzt bewegen ( Mutter angezogen mit 90nm ) allerdings dreht die Scheibe oben nicht mit sondern die Mutter auf der Scheibe. Ist das i.O. ? Mir kommt das ganze immer noch seltsam vor, da sich mir immer noch die Frage stellt, dreht der Lenkhebel in der Buchsel oder wäre es richtig wenn die Gummihülse sich in der blauen Kunststoff Hülse dreht ?
Ich muss dazu sagen, das ich vor dem Ausbau das ganze mir nicht so genau angesehen habe, da a) Mutter und Scheibe eine Einheit waren durch Rost und b) das Teil seit 41 Jahren unberührt funktioniert hat. Aber durch Totalsanierung mit Sandstrahlen und Pulverbeschichten waren die neuen Fluidblöcke notwendig bei denen ( und ich schraub nicht das erste Mal ) ich im Moment etwas am Zweifeln bin.
Danke für eure Hilfe

André(R)

E-Mail

Ammersbek,
05.10.2015, 21:16

@ Jost
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Guten Tag, ich bin der Jost........ wäre Jost denn richtig?

Hallo Jost,

die Scheibe darf und kann eigentlich nicht mitdrehen. Diese wird von der Mutter über den beiden Kernen zum Lenkhebel hin stramm und fest zusammengezogen.

Die beiden Kerne sind aus Metall und gehen montiert auf Block.
Die Kunststoffbuchsen um diese Fluid-Blöcke sitzen stramm in der Aufnahme des Achsträgers. Die Kernbuchsen sitzen verschraubt stramm auf dem Lenkhebel und bilden mit diesem, der Mutter und der Scheibe eine Einheit.
Es dreht sich innen der Kern mit seinem anvulkanisierten Gummi in den Kunststoffbuchsen.

[image]

[image]

[image]

Und lasse Dich nicht von den Bildern irritieren.
Diese hier zeigen alte schwarze Originale, obiges Bild in diesem Thread zeigt die blauen aktuell verkauften Originale und daneben die schwarze Buchse die nicht funktioniert aus recht aktueller Fertigung vom freien Markt.

Beste Grüße André

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

Jost(R)

E-Mail

Uhingen,
06.10.2015, 18:43

@ André
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Andre,
Danke für deine Erklärung, ich hab das Problem jetzt erkannt.
Vorab, die Fluidblöcke hab ich mit einer Gewindestange und grossen U-Scheiben in den Achsträger eingezogen. Dabei drücken die blauen Kunststoffhülsen aber gegen die Gummi wodurch wenn man das ganze dann löst diese dann eine kleine Wulst haben.
[image]
Auf dem Bild sieht man das recht gut. Außerdem liegen die Kunststoffhülsen nicht richtig an der Achsträgerhülse an, sonder es ist ein kleiner Schlitz.
Und da die Hülsen aber innen schon aufeinander sitzen geht nichts mehr. Deshalb dachte ich ich muß versuchen nur die blauen Hülsen noch etwas in das Rohr zu treiben. Hab mit ein Werkzeug geschnitzt ( nicht lachen wenn du weiter liest ) => Teil einer Gardinenstange auf 32 mm aufgebohrt und das dann auf die blaue Hülsen gesetzt. Diese dann mit leichten Schlägen in das Rohr gedrückt. Das ganze unten ebenso bis die blauen auf Anschlag im Rohr waren.
=> Schlitz ist weg und die Wulst auch.
Nachdem ich dann den Lenkhebel eingesetzt und verschraubt hatte, lief das ganze wie von dir beschrieben. Lenkhebel dreht mit den Gummibuchsen und der Scheibe/Mutter in den blauen Kunststoffhülsen.
Ich kenne das Werkzeug von BMW nicht, aber so ähnlich müssen die das auch machen. Denn wenn du über die Gummi drückst dann rutschen die nicht komplett rein da der Gummirand ja nachgibt.

Also vielen Dank nochmal
Gruß Jost

WausM(R)

E-Mail

München,
20.09.2018, 12:04

@ Jost
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo zusammen,

kann mir bitte mal jemand sagen, ob sich die Lager mit der Zeit noch einlaufen?

Mein Problem ist, dass sich die in noch nicht eingebautem Zustand schon sehr schwer verdrehen lassen, eingebaut und auf Drehmoment angezogen kann man sie dann nur noch mit aller Kraft bewegen.
Hab auch die blauen für die geriffelte Hülse, direkt bei BMW gekauft. Länge ist gleich, wie bei den Alten. Aussendurchmesser war bißchen größer, den hätt ich aber sogar etwas runtergeschliffen...geholfen hats nix.

Danke und schöne Grüße
Wolfgang

Eric65(R)

E-Mail

Dingolfing,
21.09.2018, 18:02

@ WausM
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hallo Wolfgang,

ob das mit dem Runterschleifen der Fluidblöcke so gut war, muss sich noch zeigen...!?

Das sind Fluidblöcke, die verdrehen sich in sich selbst und haben eine besondere Funktion. Verbaut sind die in unterschiedlichen Bauformen in nahezu allen BMW´s mit Kugelmutter-Lenkgetriebe. Das ersetzt den sonst üblichen hydraulischen Lenkungsdämpfer, verhindert ein "Flattern" der Lenkung und erhöht die selbständige Rückstellung der Lenkung bei Geradeausfahrt.

Wenn du die Lenkung mit dem Lenkrad bewegst, wird diese "Schwergängigkeit" sehr schnell relativ, von Hand hin und her bewegt, geht das natürlich sehr schwer.
Wenn das leichtgängig hätte sein sollen, hätte man eine Gleitbuchse oder sogar Rollenlager verbaut.

Unbedingt den Einbau nach Reparaturanleitung vornehmen und die zentrale Mutter exakt nach Vorschrift mit Drehmoment in Geradeausstellung anziehen!

Gruß Eric

Eric65(R)

E-Mail

Dingolfing,
22.09.2018, 11:45

@ Eric65
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Nachtrag:

"...erhöht die selbständige Rückstellung der Lenkung bei Geradeausfahrt..."

ist natürlich nicht ganz korrekt. Es müsste heissen: ... dämpft die selbständige Rückstellung der Lenkung in Geradeausfahrt...

Hintergrund ist der, wird mit stark eingeschlagener Lenkung beschleunigt und das Lenkrad losgelassen, kann das Rückstellmoment so groß werden, das das Lenkrad mit Lenkspindel so viel Schwung bekommt, dass die Lenkung bis in die Gegenrichtung umschlägt. Deshalb wird mit dem Fluidblock im Lenkführungshebel dieses Moment gedämpft.

BMW´s mit Zahnstangenlenkung (ab E21, E30, E36 ff.) haben einen hydraulischen Lenkungsdämpfer

Gruß Eric

WausM(R)

E-Mail

München,
23.09.2018, 17:59

@ Eric65
 

LagerMaß Lenkhebel (Fluidblöcke)

Hi Eric,

danke für deine Antwort. Dann werd ich die Vorderachse mal so zusammenbauen und schaun, wie es dann wird.

Was mir noch ein Rätsel ist, ist warum das Ding Fluidblock heisst? Da ist kein Schmiermittel oder dergleichen zwischen Kern und Hülse und in der Rep.anleistung steht auch nichts, von wegen, dass die gefettet werden müssten??

Schöne Grüße
Wolfgang

Online (letzte 10min.): 
135126 Postings in 21996 Threads, 2358 registrierte User, 225 User online (0 reg., 225 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed