Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
13.06.2018, 12:28
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug (Allgemeines)

Hallo zusammen,

mal eine Frage in die Runde: kennt jemand von Euch einen Thorsten Hesener?
Oder hate jemand von Euch schon mal Erfahrungen mit ihm gemacht.

ich habe Ihm vor ├╝ber zwei Monaten Geld f├╝r eine Kurbelwelle geschickt, welche er in Ebay Kleinanzeigen angeboten hatte.

Leider kam die Kurbelwelle nie an, anfangs hat er behauptet das Paket w├Ąre bei der Post einfach liegengebieben, sp├Ąter kamen immer weitere Ausreden, dann brach der Kontakt ab, jetzt reagiert er weder auf Anrufe noch auf Emails.

Er hat riesen Spr├╝che geklopft wie bekannt er in der 02 Szene w├Ąre, auch unter Rennfahrern. Hierbei hat er Namen wie Friedhelm Pfingst, Uwe Klapproth genannt.

Ich kenne leider alle nicht, betreibe mit meinen 02 auch keinen aktiven Motorsport in iregendeiner Klasse. Zudem komm ich aus dem s├╝den Deutschlands.

Vielleicht kann mir ja jemand von Euch mit Informationen weiterhelfen.

Irgendwas muss ich unternehmen, ich f├╝rchte mein Geld ist futsch :-(

Viele Gr├╝├če
Martin

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
13.06.2018, 12:51

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Noch ein Nachtrag:

hier die Anzeige:


[image]

janbunke(R)

Homepage

Greven,
13.06.2018, 13:05

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Martin,

ich nehme an, du hast nicht per Paypal bezahlt, dann k├Ânntest du dar├╝ber dein Geld wiederbekommen.
Trotzdem gibt es ja diverse M├Âglichkeiten, die du nun aussch├Âpfen solltest.
Man sollte erstmal feststellen, wem du ├╝berhaupt das Geld ├╝berwiesen hast, also wer Inhaber des Bankkontos ist.
Dann solltest du den Verk├Ąufer schriftlich auffordern die Ware sofort zu liefern und mit entsprechenden Konsequenzen (Betrugsanzeige) bei Nichteinhaltung drohen.
Sollte sich herausstellen, da├č die Verk├Ąuferadresse falsch oder veraltet ist, dann wird es nat├╝rlich kompliziert.
(Ich hoffe, du hast dir den kompletten Namen und eine Adresse geben lassen. Das verlange ich bei Ebay Kleinanzeigen immer.)
Ein Anwalt w├Ąre dann ggf. f├╝r dich empfehlenswert. Der macht dann erstmal eine Einwohnermeldeamtsanfrage oder versucht herauszufinden, wer wirklich hinter der Handynummer steckt.
Ich wei├č ja nicht wieviel Geld du versenkt hast und ob du es tatenlos verschwinden lassen willst. Ein Brief vom Anwalt und ggf. ein Mahnbescheid wirken oft Wunder.
Was mich allerdings wundert, in der Anzeige steht:
"Nur Abholung, kein Versand". Das sieht f├╝r mich erstmal nicht nach Betrugsabsicht aus.
Wie soll das funktionieren?
Scheinbar hast du ihn dann doch zum Versand ├╝berredet.

Gru├č, Jan

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
13.06.2018, 13:20

@ janbunke
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Jan,

ich hab 300 per Paypal, aber leider "an Freunde" bezahlt, er bestand darauf :-(
Die Mailadresse war th-racetech [at] t-onl.......

Eine Adresse hat er mir in Iserlohn geschickt, in einer Kalthofer... (Detaillierter darf ich es hier sicher nicht nennen, Datenschutz oder so)

Wiegesagt angeschrieben per Mail mit Aufforderung hab ich ihn schon, alle Wege ausser Anwalt, Polizei scheinen ausgesch├Âpft.....

Mit tut der Betrag schon weh, einfach so hinnehmen m├Âchte ich es auch nicht unbedingt.

Gr├╝├če Martin

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
13.06.2018, 13:44

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo,

dumm gelaufen. Es wird immer wieder davor gewarnt, bei Ebay Kleinanzeigen blind zu kaufen. Nun ist es passiert.

Der Name sagt mir nichts, kenne ich nicht und habe auch noch nichts davon geh├Ârt, weder positiv noch negativ.

Jan hat es schon geschrieben, es gibt drei M├Âglichkeiten.

1. Nix tun, vielleicht ist der gerade krank oder so

2. Zur Polizei, Anzeige erstatten

3. Anwalt einschalten

Wenn Du eine Rechtschutzversicherung hast, w├Ąre 3. schon mal der erste sinnvolle Weg. Wenn nicht, w├╝rde ich 2. empfehlen.

Ganz am Rande und es geht mich auch nichts an:
Das ist eine sehr spezielle Kurbelwelle, bist Du sicher, dass Du die ben├Âtigst? F├╝r ein Stra├čenauto v├Âlliger Unsinn.
Zudem w├╝rde ich eine Kurbelwelle niemals kaufen ohne die vorher selber zu pr├╝fen (mit Prismen, ob die eventuell verzogen ist und mit der Messschraube wegen der Lagerzapfen).

Gru├č
Wolfgang

janbunke(R)

Homepage

Greven,
13.06.2018, 13:55

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Martin,

bei der Polizei wirst du vermutlich nicht viel erreichen. Die haben auf sowas keinen Bock. Eine Strafanzeige wegen Betrugs stellen kann aber trotzdem nicht schaden.
Ich w├╝rde einen Anwalt einschalten. Die Anwaltskosten mu├č er in jedem Fall ├╝bernehmen, da er ja bereits mit der Lieferung im R├╝ckstand ist.
Die Anwaltskosten belaufen sich f├╝r ein Mahnschreiben auf 83,54 ÔéČ
Wenn ein Mahnbescheid erlassen wird, dann kommen 32,00 ÔéČ Gerichtskosten und weitere 29,45 ÔéČ Geb├╝hren hinzu.
Wenn der Schuldner keinen Widerspruch einlegt und ein Vollstreckungsbescheid beantragt wird, kostet das nochmal 32,13 ÔéČ.
Dann bist du bei 177,12 ÔéČ Gesamtkosten f├╝r den Anwalt.
Auslagen f├╝r eine Einwohnermeldeamtsanfrage kommen ggf. noch hinzu. (10-20 Euro)
Was eine Recherche nach dem Inhaber der Handynummer kostet, wei├č ich nicht.
Allerdings kannst du Pech haben und er ist verm├Âgenlos. (eidesstattliche Versicherung abgegeben) Dann bleibst du auf deinem Schaden und den Anwaltskosten h├Ąngen. Mu├čt du ├╝berlegen ob du das Risiko eingehen willst.

├ťbrigens, wenn man nach dem Namen googelt, landet man tats├Ąchlich auf Motorsport bezogenen Seiten.
Vielleicht kl├Ąrt sich ja alles noch auf.

Gru├č, Jan

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
13.06.2018, 14:34

@ janbunke
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Jan,

erst mal Danke f├╝r Deine Ausf├╝hrungen.

Was die Anwaltskosten betrifft w├Ąre nicht das Problem, hab gottseidank eine RSV.

Was die Mittellosigkeit betrift k├Ânnte das schon eher ein Problem darstellen, wer hat es n├Âtig sich auf solche Art und Weise Geld zu beschaffen???

Vielleicht kommen hier noch ein paar Infos zusammen. Vor allen da er auff├Ąllig betont hat wie bekannt er w├Ąre, und ich mir schon dewegen keine Sorgen machen m├╝sse :scratch2:

Vielleicht sind Andere vom Forum auch mit Ihm in Kontakt gewesen oder schlimmstenfalls auch auf die Masche reingefallen, daher hab ich es mal eingestellt.


@ Wolfgang: was Deine weiteren Ausf├╝hrungen betrifft hast Du recht, Verzug oder Ma├čhaltigkeit kann man an den Bildern nicht ableiten.
Ja, sollte f├╝r ein sportliches M├Ât├Ârchen f├╝r meinen Blauen sein, musste jetzt die Welle beibehalten die drin war und f├╝r meinen Geschmack etwas zu sehr erleichtert ist.
Werde demn├Ąchst mal ein paar Bilder einstellen wenn er wider eingebaut ist und l├Ąuft.

viele Gr├╝├če
Martin

janbunke(R)

Homepage

Greven,
13.06.2018, 14:40

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Martin,

wenn du eine RSV hast, dann ab zum Anwalt aber flott...
Hab dir ja bereits was dazu privat geschrieben.

Gru├č, Jan

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
13.06.2018, 15:41

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ ich hab 300 per Paypal, aber leider "an Freunde" bezahlt, er bestand darauf
Das w├Ąre f├╝r mich ein Ausschlusskriterium gewesen.
Im Zweifellsfall biete ich an, die 2% mehr zu zahlen, aber ich mache keine Zahlungen an Freunde und Verwandte wenn es um Ware geht.

Ich w├╝rde jetzt mal versuchen eine Adresse rauszubekommen, falls das misslingt den Telefonterror anleiern - zu allem m├Âglichen Tag und Nachtzeiten von allen m├Âglichen Anruferkennungen. Gut, wenn es ein prepaid ist, dann hilft das nicht, aber andernfalls kann er erstmal bis zur k├╝ndigungsfrist seines Vertrages das Handy vergessen.... (hat bei mir schon gewirkt, aber auch erst als ich zuf├Ąlligerweise die Gattin des Betroffenen dran hatte - die hat ihm dann wohl genug Feuer unterm Arsch gemacht...)

Ein anderes mal hat alleine die Drohung mit der Polizei geholfen, da der Mensch richtig dumm war, und schon wegen so einem Scheiss eingesessen ist und gerade wieder mal auf Bew├Ąhrung war.

Zum Thema der Kurbelwelle: das Design macht man heute nicht mehr. Du kannst an allen m├Âglichen Stellen Masse sparen, aber die Kurbelwelle macht nicht gl├╝cklich. Frag mal den Jens zu dem Thema der hatte sowas bei sich drin (gewuchtet mit Riemenscheibe sowie mit und ohne Schwungscheibe).
Wegen dann doch st├Ąndig auftretender vibrationsbedingter Probleme (verlorene Schrauben, falsch anzeigende ├ľldruckinstrumente, reissende Leitungen usw.) hat er sie dann letztenendes wieder ausgebaut.

K├Ânntest sie wahrscheinlich sehr g├╝nstig von ihm haben und die ist in M├╝nchen...

Gr├╝├če
Uli

Gr├╝├če
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das D├Âsen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

janbunke(R)

Homepage

Greven,
13.06.2018, 16:38

@ Uli Horb a.N.
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Mit RSV w├╝rde ich mir den Weg zur Polizei sparen, das kann dann der Anwalt machen. Wozu hat man denn so eine Versicherung? (ich habe ├╝brigens keine)
Also ab zum Anwalt, der will auch was verdienen...

Gru├č, Jan

Andr├ę(R)

E-Mail

Ammersbek,
13.06.2018, 15:35

@ Ulm
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Martin,

Du hast den Zahlnachwei├č, Deinen Mailverkehr, kannst wenigstens im Ansatz Anrufe an verschiedenen Tagen bei ihm belegen und den Mailverkehr hast Du auch noch?

Dann w├╝rde ich ihm ein Einschreiben senden, an seine Postadresse.
In damit eine Frist und somit in Verzug setzen.
Und nat├╝rlich die weiteren Schritte darin ank├╝ndigen.

Wenn bis zum Stichtag nichts passiert ist: Ab zur Polizei und eine Betrugsanzeige erstatten. Mit Deinen Unterlagen die Du sauber dabei haben solltest.

Das kostet Dich gar nichts und daf├╝r ist die Polizei eben auch da.
Ob seine Adresse stimmig ist w├Ąre dann ohnehin nachrangig.
Das kl├Ąrt die Beh├Ârde dann noch ab und der "Gute" bekommt mindestens eine Vorladung bei seiner ├Ârtlichen Kriminalpolizei, oder auch direkt bei der Staatsanwaltschaft.
Au├čer Zeit und 3,20 f├╝r das Einschreiben hat es Dich bis dahin nichts gekostet.
Er muss sich dann erkl├Ąren bei seiner Beh├Ârde.
Und hat sicher keine Lust so einer Vorladung zu folgen, muss er aber......

Und noch etwas:
K├╝mmere Dich mal um das Bild des Inserates hier im Forum.
Ich finde es OK, aber die Rufnummer hat hier bestimmt nichts zu suchen.
Das k├Ânnte rechtlich schon das n├Ąchste Fass aufmachen.

Viel Erfolg!

Beste Gr├╝├če Andr├ę


Und genau deswegen w├╝nsche ich mir die "schwarze Liste" hier im Forum wieder zur├╝ck.
Naja........ ich werde erneut mal danach fragen, macht ja Sinn und kommt immer wieder mal vor das Leute ihre Abmachungen nicht einhalten.

"Leidenschaft hat kein Verfallsdatum"
[image]

wojung(R)

13.06.2018, 22:30

@ Andr├ę
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Zusammen
Ich hatte vor 2 Jahren einen ├Ąhnlichen Fall. Wurde um einen bezahlten Endtopf f├╝r meinen M3 E 30 beschissen. Betrugsanzeige, nach einem halben Jahr keine Reaktion von der Staatsanwaltschaft, dann habe ich mir das Aktenzeichen geben lassen. Fall auf Nachfrage bei der Staatsanwaltschaft an eine andere Staatsanwaltschaft weitergegeben.
Mir als Gesch├Ądigtem wurde keine Auskunft ├╝ber den Ermittlungsstand gegeben !
Dann habe ich einen Anwalt beauftragt Erkundigungen ├╝ber den Stand der Dinge einzuholen.
Auch er bekam keine Auskunft oder wurde abgewimmelt.
Im Vertrauen sagte er mir solche " geringf├╝gigen" F├Ąlle w├╝rden nur sehr schleppend behandelt bzw. ausgesessen.
F├╝r mich ist dies eine Einladung um im Internet zu betr├╝gen.
Geld ist weg und Ware werde ich wohl nie erhalten.
Das sind meine pers├Ânlichen Erfahrungen.
Das heisst f├╝r mich sehr vorsichtig sein bei Internetk├Ąufen.
Gru├č

robi64(R)

WHV,
14.06.2018, 09:17

@ wojung
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Wo wir gerade bei dem Thema sind: Ich habe vor kurzem
einen Oldtimer gekauft. Alles wie es sein soll mit
vorort Termin, Vertrag, usw usw. Anzahlung gemacht und
dann auf die Auslieferung gewartet. Nach ewiger
Wartezeit und vertr├Âsten hat er einfach Insolvens
angemeldet und ich bin das Geld los.
Alles rechtlich dicht, ich bin in allen Punkten im Recht,
hilft mir aber nix, Geld is wech.
Der Verk├Ąufer sitzt ├╝brigends in Ha├čloch, weitere Daten
geb ich gern ├╝ber PN weiter. Nur so zur Info, macht nicht
den gleichen Fehler wie ich.
LG Robi

BMW 2000 Bj.66

janbunke(R)

Homepage

Greven,
14.06.2018, 12:40

@ robi64
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ Wo wir gerade bei dem Thema sind: Ich habe vor kurzem
┬╗ einen Oldtimer gekauft. Alles wie es sein soll mit
┬╗ vorort Termin, Vertrag, usw usw. Anzahlung gemacht und
┬╗ dann auf die Auslieferung gewartet. Nach ewiger
┬╗ Wartezeit und vertr├Âsten hat er einfach Insolvens
┬╗ angemeldet und ich bin das Geld los.
┬╗ Alles rechtlich dicht, ich bin in allen Punkten im Recht,
┬╗ hilft mir aber nix, Geld is wech.
┬╗ Der Verk├Ąufer sitzt ├╝brigends in Ha├čloch, weitere Daten
┬╗ geb ich gern ├╝ber PN weiter. Nur so zur Info, macht nicht
┬╗ den gleichen Fehler wie ich.
┬╗ LG Robi

Hallo Robi,

das tut mir sehr leid.
Ich kann aber nur davor warnen beim Autokauf irgendwelche Anzahlungen zu leisten. Das stinkt fast immer nach Betrug.
Das sicherste ist leider immer noch Barzahlung bei Abholung und mindestens einen kr├Ąftigen Begleiter dabei haben.
Es ist richtig, das deutsche Recht ist bei diesen F├Ąllen leider viel zu lax.
Das f├Ârdert diese kriminellen Taten quasi. Die Welt ist voll mit schlechten Menschen! Trotzdem mu├č ich jetzt auch mal loswerden, da├č ich bei Ebay Kleinanzeigen bislang immer meine Ware trotz Vorkasse bekommen habe.
Das Risiko ist nat├╝rlich enorm, da man Null Sicherheit hat und im Zweifel gar nicht wei├č mit wem man zu tun hat.
Mehr als 100 Euro schie├če ich daher grunds├Ątzlich nicht vor.

Gru├č, Jan

Hans1602(R)

E-Mail

L├╝denscheid,
14.06.2018, 16:33

@ janbunke
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ Es ist richtig, das deutsche Recht ist bei diesen F├Ąllen leider viel zu
┬╗ lax.

Tach zusammen,
Das ist mit Verlaub gesagt Bl├Âdsinn. Das hat mit der Laxheit deutschen Rechts nichts zu tun. Wenn der Zahlungsempf├Ąnger pleite ist, dann ist er pleite, wo nichts ist kann man nichts holen. Das Geld aus so Leuten heraus zu pr├╝geln gilt zumindest im westlichen Teil Europas als anst├Â├čig (auch wenn man es sich manchmal w├╝nscht, wenn man sieht wie stadtbekannt unpf├Ąndbare Schuldner die Geldscheinrollen aus der Tasche ziehen). Und wer jemals die Zwangsvollstreckung in Frankreich Italien oder ÔÇô am allerschlimmsten ÔÇô in England versucht hat merkt, dass das deutsche Recht hier keineswegs so lax ist.
Wer so leichtsinnig ist, ungesicherte Vorleistungen zu erbringen (einerlei ob er die Ware herausgibt bevor er das Geld hat oder das Geld bezahlt bevor er die Ware bekommt) muss halt damit rechnen dass er seine Leistung verliert. Was soll das Recht dagegen unternehmen? Geld kassieren ohne die Ware zu liefern ist schon seit Jahrhunderten illegal, aber das sind 75 KM/h innerorts auch. Trotzdem soll beides immer wieder vorkommen. Und schon merken wir: Die blo├če Existenz von Gesetzen (lax oder streng) verhindert nicht die ├ťbertretung. Soll ein weniger laxes Recht jedem einen Vormund an die Seite stellen, der ihn vor unvern├╝nftigem Handeln im Wirtschaftsverkehr sch├╝tzt? Meines Erachtens leiden wir eher darunter, dass die Leute von wohlmeinenden Politikern schon viel zu viel vor sich selbst gesch├╝tzt werden.
Just my 2 cents
Hans

Frontantrieb ist Hexenwerk!
[image][image][image][image]

janbunke(R)

Homepage

Greven,
14.06.2018, 17:40

@ Hans1602
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ ┬╗ Es ist richtig, das deutsche Recht ist bei diesen F├Ąllen leider viel
┬╗ zu
┬╗ ┬╗ lax.
┬╗
┬╗ Tach zusammen,
┬╗ Das ist mit Verlaub gesagt Bl├Âdsinn. Das hat mit der Laxheit deutschen
┬╗ Rechts nichts zu tun. Wenn der Zahlungsempf├Ąnger pleite ist, dann ist er
┬╗ pleite, wo nichts ist kann man nichts holen.

Hallo Hans,

vielleicht habe ich mich nicht ganz klar ausgedr├╝ckt.
Wer pleite ist, der ist pleite, soweit klar.
('nem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen)
Da nutzt auch kein Gesetz der Welt um irgendwie Geld herbeizuzaubern.
Das meinte ich auch nicht mit laxem deutschen Recht.
Ich rede von den strafrechtlichen Konsequenzen eines solchen betr├╝gerischen Handelns.
Es d├╝rfte doch klar sein, da├č viele F├Ąlle auf Vorsatz beruhen, der Schuldner also den Betrug plant, durchf├╝hrt und dann Insolvenz anmeldet oder eine eidesstattliche Versicherung abgibt.
Hier k├Ânnte meiner Meinung nach strafrechtlich konsequenter durchgegriffen werden, wenn der Betrug offensichtlich ist. Leider werden diese Verfahren viel zu oft eingestellt.


Gru├č, Jan

robi64(R)

WHV,
15.06.2018, 11:16

@ janbunke
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ ┬╗ ┬╗ Es ist richtig, das deutsche Recht ist bei diesen F├Ąllen leider
┬╗ viel
┬╗ ┬╗ zu
┬╗ ┬╗ ┬╗ lax.
┬╗ ┬╗
┬╗ ┬╗ Tach zusammen,
┬╗ ┬╗ Das ist mit Verlaub gesagt Bl├Âdsinn. Das hat mit der Laxheit deutschen
┬╗ ┬╗ Rechts nichts zu tun. Wenn der Zahlungsempf├Ąnger pleite ist, dann ist
┬╗ er
┬╗ ┬╗ pleite, wo nichts ist kann man nichts holen.
┬╗
┬╗ Hallo Hans,
┬╗
┬╗ vielleicht habe ich mich nicht ganz klar ausgedr├╝ckt.
┬╗ Wer pleite ist, der ist pleite, soweit klar.
┬╗ ('nem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen)
┬╗ Da nutzt auch kein Gesetz der Welt um irgendwie Geld herbeizuzaubern.
┬╗ Das meinte ich auch nicht mit laxem deutschen Recht.
┬╗ Ich rede von den strafrechtlichen Konsequenzen eines solchen
┬╗ betr├╝gerischen Handelns.
┬╗ Es d├╝rfte doch klar sein, da├č viele F├Ąlle auf Vorsatz beruhen, der
┬╗ Schuldner also den Betrug plant, durchf├╝hrt und dann Insolvenz anmeldet
┬╗ oder eine eidesstattliche Versicherung abgibt.
┬╗ Hier k├Ânnte meiner Meinung nach strafrechtlich konsequenter durchgegriffen
┬╗ werden, wenn der Betrug offensichtlich ist. Leider werden diese Verfahren
┬╗ viel zu oft eingestellt.
┬╗
┬╗
┬╗ Gru├č, Jan




Punkt eins: Es ist v├Âllig ├╝blich beim Kauf eines Oldtimers eine
Anzahlung zu geben, da der Verk├Ąufer die ausgehandelten Restarbeiten
sonst gar nicht ausf├╝hrt. Viel zu oft sagen Leute zu, der Wagen wird
daraufhin fertig gemacht und der K├Ąufer wird nie mehr gesehen.

Punkt zwei: Es wird einem schon ganz anders, wenn man wie ich dann ein
Schreiben von seinem Anwalt bekommt, das der Verk├Ąufer jetzt sein
Gesch├Ąft wieder weiter f├╝hren darf und die Schulden aus seinen
Vorgesch├Ąften nicht aus seinem jetzigem Gesch├Ąft heraus geholt werden
k├Ânnen. Zusatzlich hat der Insolvensanwalt (hei├čt das so?) kein Interesse
auch nur irgendeinem Geld auszuzahlen, warum auch wenns nicht braucht.

Klar, rechtlich bin ich ├╝ber alles save, n├╝tzt mir nur leider nix.
Wo amtlich festgestellt wurde dass nix zu holen ist..........

Sicherlich ist es mir eine Lehre, ich w├╝├čte aber echt nicht, was
man noch weiter h├Ątte vorbeugen k├Ânnen um so etwas auszuschlie├čen.

BMW 2000 Bj.66

janbunke(R)

Homepage

Greven,
15.06.2018, 15:34

@ robi64
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ Zusatzlich hat der Insolvensanwalt (hei├čt das so?) kein
┬╗ Interesse
┬╗ auch nur irgendeinem Geld auszuzahlen, warum auch wenns nicht braucht.

Es hei├čt "Insolvenzverwalter"

Gru├č, Jan

bob(R)

14.06.2018, 09:40

@ wojung
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo,

das kenne ich fast genau so. Hier ging es allerdings um ein Konvolut Schienen und Autos f├╝r Carrerabahn, Preis 62.-, bezahlt per ├ťberweisung.
Kam und kam nicht. Ausreden: Krank, Paket Kollege mitgegeben, der hat es dann wohl auf dem Weg zur Post versabbelt usw., nat├╝rlich auch keine Paketscheinnummer.
Meldung bei ebay, Mahnung, Einschreiben, alles erfolglos.
Betrugsanzeige bei der Polizei, nach Wochen Schreiben Staatsanwaltschaft, dass Verfahren an Staatsanwaltschaft Wohnort Verk├Ąufer ├╝bergeben wurde, nach Monaten Schreiben dieser Staatsanwaltschaft, dass Verfahren wegen Geringf├╝gigkeit eingestellt wurde.
D.h., man darf sozusagen offiziell bis zu einer gewissen Summe (wo h├Ârt die Geringf├╝gigkeit auf?) seine K├Ąufer betr├╝gen, weil niemand was unternimmt.

Viele Gr├╝├če
Bob

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
14.06.2018, 10:55

@ bob
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ Hallo,
┬╗
┬╗ das kenne ich fast genau so. Hier ging es allerdings um ein Konvolut
┬╗ Schienen und Autos f├╝r Carrerabahn, Preis 62.-, bezahlt per ├ťberweisung.
┬╗ Kam und kam nicht. Ausreden: Krank, Paket Kollege mitgegeben, der hat es
┬╗ dann wohl auf dem Weg zur Post versabbelt usw., nat├╝rlich auch keine
┬╗ Paketscheinnummer.
┬╗ Meldung bei ebay, Mahnung, Einschreiben, alles erfolglos.
┬╗ Betrugsanzeige bei der Polizei, nach Wochen Schreiben Staatsanwaltschaft,
┬╗ dass Verfahren an Staatsanwaltschaft Wohnort Verk├Ąufer ├╝bergeben wurde,
┬╗ nach Monaten Schreiben dieser Staatsanwaltschaft, dass Verfahren wegen
┬╗ Geringf├╝gigkeit eingestellt wurde.
┬╗ D.h., man darf sozusagen offiziell bis zu einer gewissen Summe (wo h├Ârt
┬╗ die Geringf├╝gigkeit auf?) seine K├Ąufer betr├╝gen, weil niemand was
┬╗ unternimmt.
┬╗
┬╗ Viele Gr├╝├če
┬╗ Bob

Wenn Du die richtige Adresse hast, kannst Du nach vorheriger Fristsetzung einfach einen Mahnbescheid rausschicken. Dann steht der Kuckuck vor der T├╝r und treibt das Geld (falls m├Âglich) ein.
Ist nat├╝rlich mit Kosten und Aufwand f├╝r Dich verbunden, l├Ąuft aber unabh├Ąngig von Polizei und ist in solchen F├Ąllen eher zielf├╝hrend.

Gr├╝├če
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das D├Âsen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

janbunke(R)

Homepage

Greven,
14.06.2018, 12:36

@ Uli Horb a.N.
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

┬╗ Wenn Du die richtige Adresse hast, kannst Du nach vorheriger Fristsetzung
┬╗ einfach einen Mahnbescheid rausschicken. Dann steht der Kuckuck vor der
┬╗ T├╝r und treibt das Geld (falls m├Âglich) ein.
┬╗ Ist nat├╝rlich mit Kosten und Aufwand f├╝r Dich verbunden, l├Ąuft aber
┬╗ unabh├Ąngig von Polizei und ist in solchen F├Ąllen eher zielf├╝hrend.

Absolut richtig. Man kann sogar selber ohne Anwalt einen Mahnbescheid zum Gericht schicken, dann braucht man nur die Gerichtskosten zu bezahlen.
Wenn der Schuldner nicht reagiert, bekommt man nach Beantragung des Vollstreckungsbescheides automatisch einen Titel, der 30 Jahre g├╝ltig ist.
Aber ich kann mich nur wiederholen, wer eine RSV hat, der sollte sofort einen Anwalt aufsuchen. Damit hat man die besten Chancen.
Als Privatmensch kann man z.B. keine Auskunft ├╝ber den Wohnort einholen.

Gru├č, Jan

willy.due(R)

E-Mail

D├╝ren,
14.06.2018, 14:05

@ Uli Horb a.N.
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Klingt alles gut,

ich habe seit 20 Jahren eine vollstreckbaren Titel in einer nicht eben unbeachtlichen H├Âhe (5-Stelliger ÔéČ -Betrag) gegen einen Herrn der lange Zeit nicht auffindbar war und den ich nun in der Schweiz "wieder gefunden habe".

Und jetzt erkl├Ąr mir mal wie ich gegen einen in der Schweiz lebenden, deutschen Staasb├╝rger, der dort eine Fahrschule (VKU) betreibt, meinen Titel durchgesetzt und mein Geld bekomme ..??? ...

ganz einfach ..... GAR NICHT !!!... es sein denn man macht den Titel f├╝r TEURES WEITERES GELD in der Schweiz mit einem TEUREN SCHWEIZER ANWALT erneut geltend. Denn eine Rechtsschutzversicherung greift nur, wenn sie VOR dem anspruch bereits bestand..... 1998 ....RSV ... hatte ich ja aber ziwschenzeitlich gek├╝ndigt weil unnn├╝tz....

Oder hat jemand andere schlaue Tipps .???

mit wei├č-blauen "atomischen" Gr├╝├čen
Willy (der das o.a. Geld eh schon lange abgeschrieben hat :-( )

janbunke(R)

Homepage

Greven,
14.06.2018, 14:20

@ willy.due
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Willy,

das ist ja wohl ein spezieller Fall.
Ich habe auch nicht gesagt, da├č ein Mahnbescheid eine 100%ige Garantie daf├╝r ist, das Geld zu wiederzubekommen. Es erh├Âht aber in jedem Fall den Druck und zwingt den Empf├Ąnger zum Handeln.
Bei Umzug ins Ausland oder Verm├Âgenslosigkeit hast du nat├╝rlich in der Regel Pech gehabt.
Allerdings wei├č ich nicht, wie die Rechtslage in deinem Fall ist, wenn der Mann noch die deutsche Staatsb├╝rgerschaft hat. Ich bin ja auch kein Anwalt.

Gru├č, Jan

Hans1602(R)

E-Mail

L├╝denscheid,
14.06.2018, 16:38

@ willy.due
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

So ganz richtig ist das nicht. Das Urteil muss nur in der Schweiz f├╝r vollstreckbar erkl├Ąrt werden. Das ist bei ausl├Ąndischen Entscheidungen in jedem Land so, daf├╝r ist aber nicht der ganze Prozess neu abzuwickeln weil im Vollstreckungsverfahren das Urteil inhaltlich nur darauf ├╝berpr├╝ft wird, ob es nicht in offensichtlicher Weise gegen grundlegende inl├Ąndische Rechtsgrunds├Ątze verst├Â├čt (etwa Wucherzinsen i.H.v. 60 % j├Ąhrlich). Was ├Ąrgerlich ist: F├╝r diese Pr├╝fung muss das Urteil mit Gr├╝nden versehen sein und wer das in diesem Fred schon mehrfach angesprochene Vers├Ąumnisurteil oder den Vollstreckungsbescheid in H├Ąnden hat stellt fest, dass beides keine Begr├╝ndung hat. Daran scheitert dann u. U. die Vollstreckung, wenn nach Jahr und Tag im Ausland vollstreckt werden soll. Deshalb stellt der vorsichtige Anwalt in F├Ąllen, in denen der Schuldner im Verdacht steht ins Ausland abzutauchen oder bereits abgetaucht ist den Antrag, das Vers├Ąumnisurteil mit Gr├╝nden zu versehen. Wenn das anfangs vers├Ąumt wurde kann man es in 20 Jahren auch nicht mehr nachholen, weil die Akten schon l├Ąngst vernichtet sind.

Gru├č
Hans

Frontantrieb ist Hexenwerk!
[image][image][image][image]

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
14.06.2018, 17:22

@ Andr├ę
 

Hilfe bei m├Âglichem Betrug

Hallo Zusammen,

erst mal nochmals Danke an das Forum und die Leute die geantwortet haben.

Ich hatte einen netten kontakt eben mit jemand der mir per PN geantwortet hatte, es scheint die Angelegenheit kann m├Âglicherweise doch noch g├╝tlich geregelt werden. :-)

Ich meld mich dann nochmal wie es ausgegangen ist.

Gr├╝├če und sch├Ânen Abend
Martin

Online (letzte 10min.): 
132053 Postings in 21608 Threads, 2253 registrierte User, 159 User online (0 reg., 159 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed