Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


shad(R)

03.07.2018, 07:40
 

Motor dreht nach Anlassen hoch (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Hallo und guten Morgen,

ich habe ein seltsames Problem, bei dem ich hoffe, dass ihr helfen k├Ânnt?!

Zur Vorgeschichte: bis Freitag funktionierte mein 02 tadellos. Nur habe ich ihn ca. zwei Wochen nicht gefahren. Entsprechend schwach war die Batterie. Nun wollte ich los damit, bekam ihn auch an. Beim Rausfahren musste ich jedoch - da leicht absch├╝ssig - das Gas verlassen und die Bremse ab und an treten. Ergebnis: er starb mir ab.
Danach war die Batterie restlos leer. Habe es dann mehrmals noch mit ein zwei m├╝hsamen Umdrehungen des Anlassers probiert. Danach eine nicht ganz so schwache Batterie zum Br├╝cken geholt. Da diese auch nicht ganz geladen war, haben sich die gut ein Dutzend Startversuche zwar besser angeh├Ârt, angegangen ist er aber nicht.
Also eine frische Batterie aus nem Alltagsauto geholt und Startversuch: erfolgreich mit dem Verhalten, dass nun der Motor direkt nach Anlassen bis 5500/6000 U/min hochdreht. Das ist auch reproduzierbar. Ich mach ihn vorsichtshalber dann sofort aus - ist ja noch kalt der Motor. Am Sonntag nochmal ein Test mit eingelegtem Gang kann ich ihn "n├Âtigen" seine Drehzahl auf 3000 zu verringern. Nach Treten der Kupplung geht er auf 6000 :O

Es hat sich NICHTS an der Hardware ge├Ąndert. Ich habe es anfangs darauf geschoben, dass die Vergaser vollgelaufen sind. Aber noch drei Tagen und einigen Sekunden des Laufens sollte sich das (ich kenns vom K├Ąfer mit Webers) erledigt haben...

Noch technische Info: 2 Liter mit scharfer Nocke, 45er Webers, K&N Filter, bearbeiteter Kopf, kontaktlose Z├╝ndung. F├Ącher, Kat und Edelstahl-AGA.

Vielen Dank im Voraus f├╝r Tipps!
Torsten

sundw2002(R)

E-Mail

Miesbach/ Obb.,
03.07.2018, 12:09

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Hallo Torsten,
aus der Ferne sieht es nach offenstehenden Drosselklappen aus, vielleicht hat sich beim Gasgeben das Gest├Ąnge oder der/die Seilz├╝ge "verheddert". Vielleicht gibt es auch im Ansaugbereich eine Undichtigkeit, die zu massiver Falschluftansaugung f├╝hrt.
Gru├č
Wolf

Ordnung macht friedlich- Mitglied im BMW 02 Club e.V.

shad(R)

03.07.2018, 18:13

@ sundw2002
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Hallo Wolf,
danke f├╝r die Hinweise. Ich hab das Gest├Ąnge kontrolliert, alle vier DKs ├Âffnen und schlie├čen gleich gut. Stehen fast geschlossen bei Motor aus. Habe die Schwimmerkammern offen gehabt, randvoll. Dachte, daran liegt es. Hab sie leer gesaugt und neu gestartet... Selbes Ph├Ąnomen.
Bin momentan allein, so dass ich beim Motorstart nicht gucken kann, was die DKs machen :(

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
03.07.2018, 18:27

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Klemmt die Z├╝ndzeitpunktverstellung?
Einfach mal am Verteilerfinger wackeln.

Gr├╝├če
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das D├Âsen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

ralfaauswes(R)

E-Mail

Voerde-Friedrichsfeld,
03.07.2018, 18:51

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Hallo Torsten,

ich hatte so etwas ├Ąhnliches,
...aber nach der Neu - Montage der Weber...
bis mir aufgefallen ist, das der Verk├Ąufer die "Vergasersyncroschraube" und die Feder, falsch herum montiert hatte....

...aber das kann ja bei dir nicht sein ;-)

Haben die Vergaser noch den CHOKE ??
CHOKE raus
oder ausbauen/stilllegen
testen...
Gest├Ąnge oder Seilzug mal aush├Ąngen....
testen...
Benzinpumpe mal abh├Ąngen...
nur mit dem Sprit in den Kammern mal laufen lassen...
elektronische Z├╝ndung raus und alten org. Verteiler rein - nur zum testen reicht das

Luft - Benzin - Z├╝ndung

an irgendwas liegts... :-D

Gr├╝├če
Ralf

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
04.07.2018, 09:35

@ ralfaauswes
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

┬╗ Haben die Vergaser noch den CHOKE ??
┬╗ CHOKE raus
┬╗ oder ausbauen/stilllegen
┬╗ testen...
┬╗ Gest├Ąnge oder Seilzug mal aush├Ąngen....
┬╗ testen...

Genau das passiert bei den Weber Vergasern gerne. Durch Vibrationen h├╝pfen die Choke-Schieber hoch und verkanten - besonders wenn der Choke nicht angeschlossen ist und die Hebel im Freien stehen.

Choke-Mechanik im Vergaser ansehen (Deckel abschrauben, dann sieht man die) und stilllegen / blockieren.

Ansonsten mal nach der Z├╝ndung schauen. Wenn es eine Kontaktz├╝ndung ist, mit der Pr├╝flampe nachsehen, bei OT muss die Lampe ausgehen, maximal 3 Grad fr├╝her, Motor von Hand durchdrehen oder Wagen im 4. Gang vorw├Ąrts schieben.

Berichte mal.

Gru├č
Wolfgang

shad(R)

04.07.2018, 16:47

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Vielen Dank schonmal f├╝r all die Tipps.

Kurzes Feedback: der Verteilerfinger wackelt. Und beim Versuch des Anlassens mit abgenommener Kappe dreht der auch normal. Heute hatte ich auch Unterst├╝tzung beim Anlassen: die Drosselklappen bleiben die ganze Zeit geschlossen! Er dreht hoch bis 6k trotz fast vollst├Ąndig geschlossener Klappen - alle vier.

Klingt also einerseits nach Falschluft. Aber das m├╝sste ja dann nen Mega-Spalte oder Riss sein, wenn der bis 6k hochdreht.

Ich glaube auch, die "fehlende Luft" (weil eben nur ein kleiner Spalt bei den DKs da ist) bei 6k hindert ihn am h├Âherdrehen. Bei Gasst├Â├čen dreht er h├Âher und geht dann wieder runter.

Ich tippe jetzt erstmal ebenfalls auf den Verteiler. Hab nur keinen anderen da :(

Noch ne Nebeninfo: mal testweise ein Z├╝ndkabel abgezogen, dass er nur auf drei P├Âtten l├Ąuft. Trotzdem dieses schnelle Hochdrehen :(

Solltet ihr noch weitere Tipps haben - bitte her damit! :) Danke!!!!

ralfaauswes(R)

E-Mail

Voerde-Friedrichsfeld,
04.07.2018, 19:58

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Moin

ich tippe CHOKE !

:-D

Gru├č
Ralf

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
04.07.2018, 20:45

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

┬╗ Ich tippe jetzt erstmal ebenfalls auf den Verteiler. Hab nur keinen anderen
┬╗ da :(

NEIN.
Vergaser, Choke, da gibt es eine Menge Umluft, wenn die Regelkolben rausgeh├╝pft sind. Hatte ich oben aber auch schon geschrieben.

Nachsehen und berichten.

Gru├č
Wolfgang

blauoli110(R)

E-Mail

Berlin,
05.07.2018, 07:24

@ Wolfgang
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Moin Thorsten,

vielleicht ist dein Bremskraftverst├Ąrker auch kaputt gegangen.

Zieh mal den Unterdruckschlauch von der Ansaugbr├╝cke ab und verschlie├če dann
den Stutzen an der Br├╝cke mit einem anderem St├╝ck Schlauch.

Viele Gruesse Olli tilux

[image]

shad(R)

09.07.2018, 09:40

@ Wolfgang
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Hallo Wolfgang,

also sorry erstmal f├╝r die sp├Ąte Reaktion. Ich komme (dank der Arbeit) nur am WE zum Auto basteln bzw. in dem Fall nur schauen.

Habe mal zwei Bilder mit ge├Âffnetem Deckel gemacht. Ich erkenn da leider n├╝scht. Ich bin auch noch nicht so firm was Vergaser angeht. Wie soll es aussehen? Kannst du/k├Ânnt ihr da was erkennen?
[image]
[image]

Einerseits finde ich mein "Problem" frustirierend. Andererseits lernt man so am Meisten ├╝ber seine Autos.

Danke!!! :)

Torsten

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
09.07.2018, 10:07

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Die Kaltstartmechanik ist am oberen Bildrand. Wenn Du mal die Choke-Hebel vorsichtig bewegst, dann siehst Du, was da passiert. Wenn sich da alles hin und her bewegt (kleine Schieber unter den Federn), dann ist da alles OK.

Dann k├Ânnte es nat├╝rlich noch sein wie von Olli geschrieben, dass der Schlauch zum Bremskraftverst├Ąrker oder dieser selber undicht ist. Mach den Schlauch mal am Ansaugstutzen ab und verschlie├če den Ansaugstutzen dort.

Am Rande: so wie Du die Doppel-O-Ring-Platten am Vergaser befestigt hast, funktionieren die nicht. Du hast die Federn auf Block angezogen, damit ist die Funktion der Platten der Vibrationsentkopplung aufgehoben. Das hat aber mit dem Hochdrehen nichts zu tun.

Gru├č
Wolfgang

shad(R)

09.07.2018, 11:11

@ Wolfgang
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Danke f├╝r die schnelle Antwort!! :)

Die Hebel lassen sich bewegen. Hinter die Vergaser hab ich aber noch nicht geblickt. Ich sehe aber nach Abnehmen der Deckel unter den hinteren gro├čen L├Âchern, die mit diesen zweigeteilten vertieften Blechen versehen sind Federn, die sich spannen, wenn ich die Hebel ziehe.
Von daher funzt da also alles? ok.

Das mit dem Schlauch schaue ich mir an! N├Ąchster Schritt..

Und auch danke f├╝r den Hinweis mit den Doppel-O-Ringplatten. Das Fahrzeug hab ich so vom Vorbesitzer ├╝bernommen. War also - Gott sei Dank - nicht mein "Verdienst". Aber aktuell lass ichs erstmal. Zuerst muss er wieder rennen, dann wird verbessert!

Und ich merke: ich werde hier viele Fragen stellen. Vielen Dank an alle f├╝r die schnelle und kompetente Hilfe und die Tipps!!! :) Wirklich klasse!

Torsten

shad(R)

03.01.2019, 11:41

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Lange ists her, aber ich hatte leider andere Baustellen. Das Auto musste leider warten. Nun war es aber mal wieder an der Zeit. Und da ich den Fehler "gefunden" habe, m├Âchte ich diese Erfahrung nat├╝rlich einerseits teilen, andererseits f├╝r alle Tipps danke sagen (und kommende Tipps erhoffen ;) )

Also was wurde gepr├╝ft:
- Nebenluft
- Bremskraftverst├Ąrker
- Choke
- Verteiler

Und der Verteiler wars: es ist weder ein Unterdruck- (klar Doppelwebers), noch ein Fliehkraftgesteuerter verbaut. Es war ein "Lumenition" mit ner schwarzen Steuerbox im Innenraum verbaut.
Nach Wechsel zu einen nachtr├Ąglich gekauften Lumenition mit scheinbar Fliehkraftregelung l├Ąuft der Motor erstmal wieder.

Das bedeutet, die Steuerbox d├╝rfte einen "weg haben". An der Mechanik des Verteilers selbst war/ist ja nix defekt. Ich stellte aber fest, dass die "Mechanik" der Fliehkraftregelung verschwei├čt wurde und nach R├╝cksprache mit dem Vorbesitzer die kleine Box die Z├╝ndkurve regelt.
Leider ist an der Box aber weder ne Schraube, Schalter oder gar irgend ein Stecker f├╝r externe Programmierung.

So weit, so schlecht. Was mach ich nun. Der "neue" Verteiler hat Fliehkraftregelung und ne eigene kleine Steuerbox. Auch da keine Schraube etc zum "Verstellen". Verbaut ist das Teil jetzt erstmal nur, damit der Motor wieder tut.

Konkrete Frage: w├╝rdet ihr diesen Verteiler verbauen?
W├╝rdet ihr eine "neue kleine schwarze Box" besorgen und das alte System wieder in Gang bekommen?
Oder w├╝rdet ihr eine komplette andere Verteileranlage nehmen? Wenn ja, obligatorische Frage, welche?

Zum Motor (Achtung, alle Infos stammen vom Vorbesitzer):
2 Liter
45er Webers
Verdichtung ca. 11:1
Nocke 318/328 Grad
erleichterer Schwung
Kugelbrennraum
Mahle Schmiedekolben

Gebaut wurde der Motor von Victor G├╝nter vor Jahren. Ob er auch den Verteiler mit verbaut hat, liegt nahe. Wissen tue ich es aber nicht.

Danke schonmal und sorry f├╝r die sp├Ąte Reaktion - andere private Dinge gingen vor.

Torsten

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
03.01.2019, 12:16

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Wenn Der Verteiler ein "ti" Verteiler ist kann Dir z.B. der w2k die Kennlinie anpassen. Ich w├╝rde einfach old schoool kontaktgesteuert fahren.
Ansonsten werden Dir alle raten einen programmierbaren 123 einzubauen, ich bin kein Freund davon.
Poste doch mal die Bosch Nummer vom Verteiler.
Hast Du eine M├Âglichkeit den mit Verstellwinkel abzublitzen?
Gr├╝├če
Uli

Gr├╝├če
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das D├Âsen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Walter2000(R)

E-Mail

LOHMAR,
03.01.2019, 13:18

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

┬╗ Gebaut wurde der Motor von Victor G├╝nter vor Jahren. Ob er auch den
┬╗ Verteiler mit verbaut hat, liegt nahe. Wissen tue ich es aber nicht.

Das wage ich zu bezweifeln.
Ich w├╝sste nicht, das VGS Motoren baut!
Die Jungs sind eher f├╝r die Gemischaufbereitung zust├Ąndig.
Auch ein Verteiler an dem die Fliehkraftverstellung blockiert wurde, wird VGS nicht verbaut haben.

Gru├č
Walter
[image]
Wer driften kann, braucht kein Kurvenlicht!!

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
04.01.2019, 23:08

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Bist Du sicher, dass der Motor f├╝r Stra├čenbetrieb gebaut wurde?
Die Nockenwelle ist dazu eher nicht geeignet.
Und VGS stimmt Vergaser ab, baut aber keine Motoren, wie Walter schon geschrieben hat.

Dass es (nur/ausschlie├člich) am Verteiler liegt, kann ich mir nicht vorstellen. Nur durch zu fr├╝he Z├╝ndung komme ich bei normaler Luftzufuhr niemals auf 5.000 U/min oder so.

An sich bin ich ganz bei Uli. Mit einer altmodischen, serienm├Ą├čigen unterbrechergesteuerten Z├╝ndung wird/ muss er erst mal gut laufen. Dass da obenrum ein paar PS fehlen m├Âgen, kann sein, aber laufen muss er. Du brauchst einen ti/tii-Verteiler ohne Unterdruckdose. ZZP statisch bzw. im Leerlauf erst mal OT, ausgeregelt bei 5.000 U/min um 30-32┬░ vor OT. Auf der Suche nach den letzten paar PS kannst Du dann ja mit Computer-Z├╝ndungen experimentieren, sieh aber erst mal zu, dass er "altmodisch" l├Ąuft.

Wir hatten hier schon F├Ąlle, wo die Fliehkraftverstellung vom M10 nach 8/1980 im Verteiler eingebaut war, dann verstellt der Verteiler nach sp├Ąt statt fr├╝h beim Hochdrehen. Siehst Du ja sofort mit der Z├╝ndpistole. Pr├╝fe auch das mal.

Und wie schon geschrieben: der Verteiler alleine kann es nicht sein.....

Gru├č
Wolfgang

shad(R)

09.01.2019, 07:57

@ shad
 

Motor dreht nach Anlassen hoch

Guten Morgen,
zu den Hinweisen bin ich mal die alten Rechnungen durchgegangen, die mir der Vorbesitzer mitgegeben hat.

@Walter: du hast sicher recht. Ich habe keine Rechnungen gefunden, wer was genau IN den Motor verbaut hat. Aber ich fand eine Rechnung von 1996 von VGS. Im Textbaustein unter anderem: "ZZpt. und Verstellbereich kontrolliert. Verteiler ausgebaut und teilzerlegt. Grundplatte verschwei├čt. Z├╝ndverteiler eingebaut. ZZpt. eingestellt. CO und Me├čanschluss angebracht."
VGS hat demnach den Motor abgestimmt. Auch die Vergaser wurden da gekauft und eingestellt mehrfach.

@Wolfgang: Der 02 hat eine Stra├čenzulassung und mittlerweile H. Die Zulassung hatte er auch schon vor 1996. Ne Kopie eines Briefes datiert die Zulassung MIT den Eintragungen auf 1992 mindestens.
Bewegt wurde das Fahrzeug aber gern bei der Youngtimer Trophy. Den Namen des Vorbesitzers schreibe ich nicht ins ├Âffentliche Forum. Aber ich w├╝rde mich freuen, wenn ein Forumsmitglied aus dem Bereich um 1995 rum ebenfalls da t├Ątig war. Dem w├╝rde ich gern den Namen geben, dass er mir mehr zur Historie des Fahrzeugs sagen kann. Bei Internet-Recherchen hab ich nix gefunden :(
Gebaut wurde der Motor aber in der Tat mit Fokus auf Rennen. Siehe Trophy-Einsatz. Ob das bedeutet, dass die Grundplatte verschwei├čt ist und die Verstellung damit fix und er im "Normalebetrieb" unter 3k U/min eher wie nen Sack N├╝sse l├Ąuft - keine Ahnung. Wir haben erstmal die verklebten D├╝sen gereinigt und den Lumentition-Verteiler verbaut, dass er l├Ąuft. Die Z├╝ndkabel hatten auch schon Gr├╝nspan. Stand seit mehr als 10 Jahren und wurde nur aller zwei Jahre zum T├ťV bewegt - leider kein Witz.

Aber: mit dem "verschwei├čten" Verteiler hatte er "auf einmal" das Problem. Mit den nun ge├Ąnderten Verteiler l├Ąuft er. Also lass ichs erstmal so! Danke euch allen! :)
den 123 kann ich mir ja sp├Ąter mal besorgen. 400,- Euro ist auch schon ne Hausnummer f├╝r "so nebenbei".

Online (letzte 10min.):  - Albert - CAndreas - derbalduin
135158 Postings in 22003 Threads, 2360 registrierte User, 162 User online (3 reg., 159 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed