Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


Schwaus(R)

E-Mail

19.08.2018, 21:00
 

Seltsames Problem beim Turbomotor (Antrieb (Motor,Vergaser,Auspuff))

Hallo an alle,

mir ist heute bei einer Anfahrt zum Treffen ein seltsames Problem an meinem Turbo wieder aufgefallen. Er dreht wenn er warm ist (vorher drehe ich ihn nicht ├╝ber 3000 U/min, da achte ich penibel drauf) nicht ├╝ber ca. 5000 U/min. Es f├╝hlt sich so an als w├╝rde jemand mitten im Beschleunigen voll in die Eisen gehen. Mit einem Schlag ist einfach Schluss. Bis dahin l├Ąuft er wirklich einwandfrei und unauff├Ąllig, zieht auch bis knapp ├╝ber 5000 sauber durch und auch das Zusatzinstrument zeigt nur im wei├čen oder gr├╝nen Bereich. Er spuckt auch nicht beim Beschleunigen oder hat irgendwelche Aussetzer, Leerlauf ist auch wie festgenagelt. Z├╝ndung steht auf 25┬░ v. OT bei 2500 U/min.

Neu gemacht wurde in letzter Zeit der Benzinfilter im Motorraum, Z├╝ndkontakt, alle Z├╝ndkabel, Z├╝ndkerzen (NGK BPR6EIX), Verteilerkappe, Verteilerfinger mit Drehzahlbegrenzer 6600 U/min. Hat aber alles leider nichts am Problem ge├Ąndert. Meine letzte Idee w├Ąre den Verteilerfinger mal gegen einen ohne Begrenzer zu tauschen. Wie macht sich so ein Begrenzer in der Z├╝ndverteilung eigentlich bemerkbar? Stottern?

Derzeit ist er auch noch zu kurz ├╝bersetzt (4.11 Differential) aber das d├╝rfte ja mit meinem Problem nichts zutun haben.

Hat jemand vielleicht noch einen Tipp wo ich suchen k├Ânnte?

Viele Gr├╝├če
Benedikt

Knaudel(R)

E-Mail

Niederrhein,
19.08.2018, 21:05

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo,

wie ist denn der Ladedruck?
Gibt es da einen pl├Âtzlichen Druckabfall?
Drehzahlbegrenzer ist ├╝blicherweise stottern...

Gru├č Knaudel

[image]
Jeder so wie er mag!

Schwaus(R)

E-Mail

19.08.2018, 22:04

@ Knaudel
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Knaudel,

der Ladedruck bewegt sich bei ca. 5000 U/min immer im "gr├╝nen" Bereich. Er "pendelt" bzw. zuckt etwas wenn der gr├╝ne Bereich erreicht wurde, ich sch├Ątze das ist die Laderegelung. Einen richtigen Druckabfall w├╝rde ich das aber nicht nennen. Leider geht das mit dem "Drehzahlstopp" so schnell das ich unterm fahren nicht wirklich darauf achten kann, da m├╝sste ich nochmal einen Beifahrer mitnehmen dann kann ich genaueres sagen.

Vorher ist er dementsprechend im wei├čen Bereich und l├Ądt kontinuierlich mit der Drehzahl. Genaue Druckwerte habe ich nicht, da ich nur die Serien-ladedruckanzeige verbaut habe. Ver├Ąndert wurde an der Regelung jedenfalls nichts was ich w├╝sste.

Stottern tut er nicht, dann sollte es ja der Drehzahlbegrenzer nicht sein.

Danke schonmal!

Gru├č
Benedikt

Eric65(R)

E-Mail

Dingolfing,
19.08.2018, 22:54

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

... wenn es bei dieser Witterung aufgetreten ist, Au├čentemperaturen ├╝ber 30 Grad, wird sich der fehlende Ladeluftk├╝hler am Turbo bemerkbar machen.

Der Lader heizt die Ladeluft einfach zu stark auf, durch Strahlungsw├Ąrme und durch das Verdichten, ├╝ber 60 Grad Ladelufttemperatur hat eine deutliche Ver├Ąnderung der Luftdichte zur Folge, das Gemisch stimmt dann nicht mehr. ├änderungen an der Z├╝ndung bewirken da nichts..., der H├Âhenregler ist da dann auch mit Ausregeln am Ende.

Nur eine Abk├╝hlung der Ladelufttemperatur kann da wirklich Abhilfe schaffen.

Gru├č Eric

Schwaus(R)

E-Mail

20.08.2018, 08:51

@ Eric65
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Eric,

das Problem trat gestern beim Treffen auf, wir hatten ca. 28 Grad Au├čentemperatur. Was ich komisch finde ist das abrupte abbrechen und das nicht h├Âher als ca. 5100 U/min drehen wollen. Als ob jemand einfach einen Schalter umgelegt hat. Mich dr├╝ckt es dann richtig in die Gurte wie bei einer Vollbremsung. Bis dahin zieht er ja wie immer richtig gut durch und man merkt auch den Ladedruck gut.

Ich dachte die Ansaugtemperatur macht sich nur durch weniger Leistung bemerkbar (so wie bis 3500 U/min). Geht das so schlagartig?

Gru├č
Benedikt

Eric65(R)

E-Mail

Dingolfing,
20.08.2018, 10:21

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

ich kenne den exakten Aufbau und die Funktionsweise der rein mechanisch arbeitenden Sch├Ąfer-Einspritzung mit Aufladung nicht genau (hier der H├Âhenregler), bin mir aber sicher, dass in deinem Fall es ein Problem mit zu hoher Ladelufttemperatur ist.

Ich kenne das Problem von BMW M102T und M106T, das sind aber elektronische Einspritzer, da ├Ąu├čert sich eine ├ťberhitzung der Ladelufttemperatur ebenfalls durch Leistungsabfall und bei extremer ├ťberhitzung durch starke Aussetzer ab Einsetzen des Laders, also ab einem Verdichten der Ansaugluft. Die Elektronik kann das etwas ausb├╝geln, deshalb kommt es zu ruckartigen Aussetzern (Str├Âmungsabrisse der Ansaugluft im Lader aufgrund zu niedriger Dichte) und die Weigerung ├╝ber 5000 U/min zu drehen. Diese Motore verf├╝gen ├╝ber einen zu klein dimensionierten LLK.

Der 02 Turbo hat gar keinen LLK! Einzige Korrekturgr├Â├če f├╝r die Ladelufttemperatur und somit f├╝r die Luftdichte ist der mechanische, mit einer Membran arbeitende H├Âhenregler.
Wenn du vor ├ťberholung des Antriebes dieses Problem bei gleichen Betriebsbedingungen (Betriebstemperatur, Anfahrtsweg evtl. kurze Autobahnhatz, hei├čer Lader und hohe Au├čentemperatur!) nicht hattest, ist der Schuldige der H├Âhenregler. Ob es da allerdings Abhilfe durch ├Ąndern der Einstellung gibt, kann ich nicht sagen. Dieses Teil haben nur die aller ersten Turbomotore verbaut, die mechanische Einspritzungen verwenden. Selbst ALPINA hat beim B7 die mechanische Pierburg DL Einspritzung verwendet, da ist das auch anders gel├Âst.

Turbospezialisten d├╝rfte dein Problem aber bekannt sein, nur Abhilfe wird da schwierig...

Gru├č Eric

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
20.08.2018, 10:33

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Zusammen,

ob das ein (alleiniges) Problem der Umgebungstemperaturen ist m├Âchte ich stark bezweifeln. Ebenso hat die Temperatur auf die Regelung des H├Âhenreglers nur bedingt Einfluss.

Dies passt absolut nicht zu dem geschilderten Fehlerbild mit dem apprupten Wegbleiben.

Wenn er mit zunehmender Drehzahl und damit auch verbundener ansteigender Ladelufttemperatur ├╝berfettet dann ruckelt er erst mal und ru├čt deutlich aus dem Auspuff.

F├Ąllt der Drehzahlmesser auch ab? Was ist f├╝r eine Z├╝ndanlage verbaut?
Bei einem Wegbleiben wie wenn ein Schalter umgelegt wird w├╝rde ich im Bereich der Z├╝ndung pr├╝fen ob wirklich alles passt.

Passiert das nur w├Ąhrend der Fahrt oder auch im Stand bei ├╝ber 5100 U/min?

Gr├╝├če
Martin

Schwaus(R)

E-Mail

20.08.2018, 11:41

@ Ulm
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo an alle,

@Martin
Der Drehzahlmesser f├Ąllt nur geringf├╝gig ab, da ja abrupt die Leistung einbricht. Das werde ich aber heute oder morgen nochmal genau mit Beifahrer testen um das nochmal genauer beschreiben zu k├Ânnen.

Z├╝ndanlage ist Serie, wie auch alles andere am Motor. Im Stand habe ich das bisher noch nicht probiert, mach ich aber auch mal. Ich hatte letztes Jahr mal gr├Â├čere Probleme mit meiner Z├╝ndspule (├ťberhitzung, Z├╝ndaussetzer und Ruckeln) und habe daraufhin eine neuwertige die noch bei mir lag (Bosch Blau) eingebaut. K├Ânnte das vielleicht die Ursache sein? Bei der bin ich mir nicht sicher ob sie 100% in Ordnung ist.

@Eric
Am Anfang (bis ca. 5000 U/Min) verdichtet er ja sauber und gleichm├Ą├čig Egal ob ich schon 2 Stunden unterwegs bin oder 15 Minuten.
Das hie├če ja das das Problem bei k├Ąlteren Temperaturen nicht so krass auffallen sollte? Das m├╝sste ich nochmal testen wenn es wieder k├╝hler wird. Kennt jemand vielleicht einen Turbospezialisten, vorz├╝glich im Raum Oberfranken/Oberpfalz damit ich das mal gegenpr├╝fen lassen kann?

Danke schonmal an alle f├╝r die Unterst├╝tzung!

Gru├č
Benedikt

klassikfreund(R)

20.08.2018, 10:28

@ Eric65
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Eric,
Es hat nichts mit dem fehlendem Ladeluftk├╝hler zu tun.
Der Motor funktioniert auch noch bei 35 Grad Au├čentemperatur einwandfrei, auch wenn man damit den ganzen Tag ohne Pause f├Ąhrt.

Ich frag mal meinen Vater ob er eine Idee hat, der kommt aber erst in einer Woche vom Urlaub zur├╝ck.

Gru├č
Christian

klassikfreund(R)

01.09.2018, 22:53

@ klassikfreund
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,
hast Du das Problem schon entdeckt?
In vielen Jahren Turbozeit hat mein Vater einiges erlebt.
Er vermutet ( vorausgesetzt die Z├╝ndung funktioniert einwandfrei ), dass m├Âglicherweise der Ladedruck w├Ąhrend des Hochdrehens einbricht. Das ├ťberdruckregelventil vor der Drosselklappe arbeitet vielleicht nicht mehr korrekt. Du k├Ânntest das Ventil ├╝berpr├╝fen, auch mal den Ladedruck testweise erh├Âhen. ( Wir fahren seit ca. 90.000 km mit 0,8 bis knapp unter 1 bar, es ist noch der erste Motor mit 0 Ma├č.) Oder der Regelkolben in der Einspritzpumpe bewegt sich nicht so wie er soll. Eine Undichtigkeit in der Zuleitung oder in der Deckeldichtung w├╝rde da schon reichen.
Bei Interesse kannst Du mich privat gerne anschreiben, mein Vater w├╝rde mit Dir auch gerne telefonieren. Er w├╝rde sich Dein Auto auch ansehen. Wir wohnen in 91171 Greding bzw. 92339 Beilngries. Vielleicht bist Du demn├Ąchst in Riedenburg/Untereckersberg, der Weg f├╝hrt bei uns vorbei, und vor Ort sind wir dann voraussichtlich auch.
Falls Du die L├Âsung findest, bitte schreibe es hier in die Runde.
Gru├č Christian

Schwaus(R)

E-Mail

03.09.2018, 09:34

@ klassikfreund
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo an alle,

ich bin mittlerweile schon ein St├╝ck weiter. Der Z├╝ndverteiler scheint in Ordnung, Spiel konnte ich keines feststellen. Abgeblitzt wurde auf 2500 U/Min, ab 1500 U/Min ist er bei 25┬░ ausgeregelt. Z├╝ndspule ist jetzt eine neue Bosch drin. Brachte aber leider keine Ver├Ąnderung. Hat jemand zuf├Ąllig die Z├╝ndkurve f├╝r den Turboverteiler? Weder bei Bosch noch auf der Reparatur-CD ist die zu finden. Ich h├Ątte n├Ąmlich noch einen programmierbaren Verteiler, dann k├Ânnte ich den mal damit f├╝ttern.

Ein Test wie ihn Martin beschrieben hat steht aber noch aus, da die Kabel meines Stroboskops zu kurz sind, da muss ich mir noch ein anderes organisieren.

Die Unterdruckschl├Ąuche zum H├Âhenregler und zur Kufi sowie zum Zusatzinstrument sind gepr├╝ft und dicht, allerdings schon sehr alt. Die hab ich jetzt mal vorsorglich getauscht. Das R├╝ckschlagventil zum BKV macht auch nicht mehr den besten Eindruck (au├čen wie angekokelt), wurde auch gleich mit gemacht.

Die Druckschl├Ąuche um das Rohr vom Lader zur Drosselklappe hatten allerdings ein interessantes Problem: Von au├čen sahen sie aus wie neu und waren flexibel, nach dem Ausbau zeigten sich aber Einschnitte, die zwar nicht ganz durch das Material gingen, aber vielleicht ist ja das schon mal ein Anfang. Da warte ich derzeit noch auf Ersatz von BMW der leider nicht auf Lager ist.

@Christian

Das Druckventil hab ich derzeit auf dem Tisch liegen, da wurde allen Anschein nach auch schon mal an der Regelschraube gespielt. Ich bau mir da jetzt einen Adapter zum aufschrauben und pr├╝fe mal mit einem Manometer ab wann der Druckregler ├Âffnet.
Die Pumpe wurde 2004 mal bei Koller und Schwemmer komplett ├╝berholt und die Druckdose und Pumpe verplombt. Ich hoffe mal nicht das das Problem hier liegt.
Riedenburg steht schon in meinem Kalender, allerdings nur als Zuschauer am Sonntag. Sollte ich nicht mehr weiterkommen melde ich mich mal.

Ich warte jetzt erstmal noch auf meine Teile und berichte dann wieder.

Gru├č
Benedikt

Knaudel(R)

E-Mail

Niederrhein,
04.09.2018, 21:17

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

┬╗ Hallo an alle,
┬╗
┬╗ Hat jemand zuf├Ąllig die Z├╝ndkurve f├╝r den Turboverteiler? Weder bei Bosch
┬╗ noch auf der Reparatur-CD ist die zu finden. Ich h├Ątte n├Ąmlich noch einen
┬╗ programmierbaren Verteiler, dann k├Ânnte ich den mal damit f├╝ttern.
┬╗
┬╗ Ich warte jetzt erstmal noch auf meine Teile und berichte dann wieder.
┬╗
┬╗ Gru├č
┬╗ Benedikt

Hallo Benedikt,

ich habe stark die Z├╝ndung im Verdacht. Mach mal den Test mit der Z├╝ndpistole.

Hast du die Druckdose am Verteiler auch getestet?
Hat der programmierbare Verteile auch eine passende Druckdose?
├ťbrigens stehen die Z├╝nddaten im Beitrag von Karl Heinz (20.08.2018, 14:41). Zwar nicht direkt als Kurve, sondern die ben├Âtigten Daten f├╝r die Programmierung.

Gru├č Knaudel

[image]
Jeder so wie er mag!

Schwaus(R)

E-Mail

04.12.2018, 10:33

@ Knaudel
 

Er l├Ąuft!

Hallo an alle,

erstmal sorry das es so lange gedauert hat bis wieder eine Antwort kommt, zurzeit war einfach zu viel los.

Das Auto ist zwar derzeit eingemottet, ich m├Âchte mich dennoch zur├╝ckmelden und die L├Âsung des Problems hier beschreiben.

Die Unter- und ├ťberdruckschl├Ąuche hatte ich mittlerweile getauscht da die ja schon relativ por├Âs waren.

Bis ich ein passendes Stroboskop organisiert hatte wurde ich von Christian (klassikfreund) und seinem Vater per Mail kontaktiert und wir gingen das Problem systematisch an - Vielen Dank nochmal daf├╝r!:worship:

Wir pr├╝ften die Drosselklappe, den Kraftstoffdruck und schlussendlich den Verteiler auf Fehler.

Es stellte sich heraus das zu wenig Kraftstoffdruck bei der Kugelfischerpumpe anlag was sich durch Reinigen der Feinsiebe allerdings relativ einfach beheben lies. Das Problem war aber nach wie vor da.

Ich hatte jetzt also Sprit und Luft, fehlte noch der Z├╝ndfunken.

Also mit dem mittlerweile eingetroffenen passenden Stroboskop ins Auto gesetzt und ne Runde gedreht.

Ergebnis bei 5500 U/Min -> Stroboskop setzt auf allen 4 Zylindern aus. Den mechanischen Verteiler habe ich dann ausgebaut und nochmal mit dem Bosch Archiv verglichen, die Nummer auf dem Geh├Ąuse stimmt mit dem als Ersatzteil gedachten Verteiler ├╝berein (0 231 168 026). Er hatte auch kein Spiel oder hing irgendwie.

Herr Ingerling war dann so freundlich und hat mir Bilder seines Originalverteilers per Mail zum Vergleich geschickt. Dabei stellte sich heraus, dass die Unterbrecherplatte meines Verteilers spiegelverkehrt zum Original ist. (Anschlag des Unterbrechers links statt wie Original beim Turbo rechts) Die Unterdruckdose zieht den Kontakt bei mir daher Richtung Sp├Ątz├╝ndung! Der Test mit meiner noch vorhandenen programmierbaren 123 Ignition zeigte dann auch sofort Wirkung, er lief wie v├Âllig selbstverst├Ąndlich ├╝ber die 5500 U/Min.

Da ich das Auto ja geerbt hatte wusste ich nat├╝rlich nicht das hier jemand schon die Finger im Spiel hatte. :headbash: Eine Anfrage bei Bosch nach der passenden Unterbrecherplatte ergab leider nichts, die haben selber nichts mehr auf Lager f├╝r diesen Verteiler. Die von BTS angebotene passt leider auch nicht, da die f├╝r den 014 Verteiler gedacht ist und nicht f├╝r den 026.

Ich habe derzeit noch die programmierbare Z├╝ndung verbaut und werde die wahrscheinlich auch drin lassen wenn ich nicht auf einen passenden Verteiler sto├čen sollte.

Danke nochmal an alle f├╝r die Hilfe!:worship:

Viele Gr├╝├če
Benedikt

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
04.12.2018, 14:01

@ Schwaus
 

Er l├Ąuft!

Danke f├╝r die Aufkl├Ąrung.

OK; da w├Ąre auch keiner drauf gekommen. Gut dass Du es gefunden hast.

Freude am (endlich) Fahren,
Wolfgang

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
20.08.2018, 12:47

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

die Frage bez├╝glich des Drehzahlmessers gibt Aufschluss ob schon im Prim├Ąrkreis ein Problem vorhanden ist, dann f├Ąllt der Drehzahlmesser auch apprupt ab, so wie das Motorverhalten.

Was Die Z├╝ndspule betrifft, wie auch alle anderen sekund├Ąrseitigen Z├╝ndanlagen-Komponenten:

Mit zunehmender Drehzahl und Last (hier auch Ladedruck) steigt der Z├╝ndleistungsbedarf.
Wenn also eine Komponente schlecht ist und durchschl├Ągt (auch die Z├╝ndspule kann innerlich durchschlagen) tritt das ab einem bestimmten Punkt auf.

Die blaue Spule passt, f├╝r die rote ben├Âtigt man einen Vorwiderstand.

Wenn Du Komponenten zum durchtauschen hast w├╝rde ich das empfehlen. Spule, Z├╝ndgeschirr, und nicht zu vergessen auch der Verteilerfinger schl├Ągt gern mal auf die Verteilerwelle durch.

Wenn der Fehler auch im Stand auftritt und Du ein Stroboskop zum Z├╝ndung einstellen hast schliess dieses mal an alle Z├╝ndkabel nacheinender an und beobachte ob es aufh├Ârt zu blitzen wenn der Motor weg bleibt.
Geht auch w├Ąhrend der Fahrt falls die Kabel bis in den Innenraum reichen. (Bitte mit Beifahrer!)

Ist dies der Fall kannst du Dir sicher sein dass es von der Z├╝ndanlage kommt.

Wenn der Turbolader ein Problem hat geht nur die Leistung deutlich zur├╝ck, auf das Niveau ohne Ladedruck, der Motor ist aber nicht v├Âllig weg.

Gr├╝├če Martin

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
20.08.2018, 13:23

@ Ulm
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Servus beinand,
hab jetzt zwar die Daten f├╝r den Turbo nicht im Kopf und meine Unterlagen nicht zu Hand, aber ich denke da├č der Wagen ab Werk eine Spule mit Vorwiderstand hat ( "Nordland Ausf├╝hrung" ), dann w├╝rde die rote Spule passen.
Ansonsten h├Ątte ich der Fehlerbeschreibung nach auch eine fehlerhafte ZZP Verstellung nicht ausgeschlossen, neben der Fliehkraftverstellung ist beim Turbo auch eine Druckdose am Verteiler. Ist ja kein gro├čer Aufwand, das zu ├╝berpr├╝fen.
Gr├╝├če, Karl-Heinz

[image][image][image]

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
20.08.2018, 14:04
(editiert von Ulm, 20.08.2018, 14:15)

@ Karl-Heinz
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Karl-Heinz,

der Turbo hat die ganz normale Z├╝ndspule ab Werk wie sie alle 02 hatten. Ist auch bei meinem Turbo so. Auch laut ETK.

Allerdings haben viele umger├╝stet, auf andere Spulen und Z├╝ndanlagen im lauf der Jahre. Wenn bei ihm also ein Vorwiderstand verbaut ist muss die rote Spule rein, sonst nicht. Das sieht man aber ob das gr├╝ne Kabel direkt auf Kl. 15 an der Spule geht oder eben der gro├če Keramikwiderstand (evtl. Doppelwiederstand bei Startanhebung) verbaut ist oder nicht.

Vor allem ist er mit diesem Setup wenn ich es richtig verstehe ja schon eine Zeit lang problemlos unterwegs gewesen.

Eine fehlerhafte Z├╝ndverstellung f├╝hrt zu Minderleistung, aber nicht zu schlagartigem v├Âlligem wegbleiben des Motors. Wenn der Motor apprupt v├Âllig weg bleibt, sprich auf 0 geht, fehlt entweder der Sprit oder die Z├╝ndung v├Âllig.

@ Benedikt, stell halt mal ein paar Bilder der Z├╝ndanlage rein, das schafft Klarheit.

Gr├╝├če Martin

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
20.08.2018, 14:41

@ Ulm
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Servus Martin,
ich hab das so verstanden, da├č der Motor nicht ausgeht, aber bei der genannten Drehzahl "abregelt", nicht weiter hochdreht - und diesen Effekt kenne ich von h├Ąngender Z├╝ndverstellung. Wie gesagt, bin beim Turbo nicht so tief drin (der in meiner Signatur ist eine andere Hausnummer;-), aber gefunden habe ich noch was: [image]
Viele Gr├╝├če, Karl-Heinz

[image][image][image]

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
20.08.2018, 16:12

@ Karl-Heinz
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo zusammen,

ja, es w├Ąre in der Tat hilfreich wenn Benedikt das Fehlerbild detaillierter beschreiben k├Ânnte.

Es scheint doch verschiedene Interpretationen zu geben welche dann logischerweise auch unterschiedliche Ursachen haben k├Ânnen.

@Benedikt: Vielleicht kannst du es pr├Ąziser beschreiben, ist es wie Aussetzer, ein Leistungseinbruch, aber nicht auf 0 (wie wenn man die Z├╝ndung ausschalten w├╝rde), oder ist er doch v├Âllig weg?

Was passiert dann, wenn Du auf dem Gas bleibst, kommt er irgendwann wieder wenn die Drehzahl f├Ąllt, oder was unternimmst Du in dem Fall?

Gr├╝├če
Martin

Schwaus(R)

E-Mail

20.08.2018, 20:52
(editiert von Schwaus, 20.08.2018, 21:03)

@ Ulm
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo an alle,

bin vorhin nochmal mit Beifahrer gefahren:

2ter Gang, Vollgas, Lader setzt bei ca. 3500 U/Min richtig ein Ladedruckanzeige bleibt genau zwischen wei├č und gr├╝n stehen, Motor dreht weiter bis ca. 5500 U/min, Leistung mit einem Schlag weg, Motor nimmt kein Gas mehr an l├Ąuft aber noch, Langsamer Abfall der Drehzahl bis ca. 3500-4000 U/min (f├Ąllt nicht auf 0), Laute Fehlz├╝ndung aus dem Auspuff, kleine Schwarze Wolke hinter mir, Motor dreht dann mit Z├╝ndaussetzer wieder hoch bis ich wieder vom Gas gehe. Zweiter Versuch, bis ca. 5500 U/min sauber, danach gleiche Symptome.

So weit habe ich es bisher aber noch nie getrieben, immer wenn ich den Leistungsabfall gesp├╝rt habe hab ich entweder geschalten oder bin vom Gas gegangen da gab es keine Fehlz├╝ndungen.

W├Ąhrend der gesamten Zeit bleibt der Benzindruck von der elektrischen Pumpe am Fahrzeugboden konstant bei 2 Bar (Zusatzanzeige).

Im Stand dreht er sauber bis in den Begrenzer.

Anbei noch die Bilder der Z├╝ndung:

Verteiler mit Unterdruckdose:
[image]

Spule ist ohne Vorwiderstand, allerdings eine Beru keine Bosch!
Nicht von den wei├čen Kabeln irritieren lassen, die kommen vom nachger├╝steten Hauptschalter.
[image]

Wie gesagt der Spule trau ich nicht 100%.

Schlie├čwinkel steht auf 63┬░, Abstand vom Unterbrecher sind 0,4mm, Z├╝ndzeitpunkt auf 25┬░ v. OT, allerdings ist der schon bei ca. 1500 U/Min erreicht. W├Ąre ja laut Bild von Karl-Heinz Ende Verstellbereich durch Fliehkraft. Ich habs vorhin nochmal mit der verstellbaren Lampe und der Riemenscheibe kontrolliert. Passt das?

Gru├č
Benedikt

Karl-Heinz(R)

Homepage E-Mail

84533 Marktl / Inn,
20.08.2018, 21:56

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Der Beschreibung nach glaube ich dann doch nicht an eine fehlerhafte Z├╝ndverstellung...du hast nicht zuf├Ąllig die M├Âglichkeit, eine Lambda Anzeige einzusetzen? Dem Verhalten nach w├╝rde ich z. B. auf abmagern des Gemisches mit zunehmendem Ladedruck tippen. Wei├č jetzt aber nicht, ob man das (abgesehen von den Schlauchverbindungen) an der Pumpe von au├čen pr├╝fen kann. Vielleicht meldet sich ja noch ein Kufi Profi...

Noch was: wenn er im Stand sauber hochdreht, wie ist es dann bei Fahrt mit hoher Drehzahl und wenig Last (Ladedruck?)
Gr├╝├če, Karl-Heinz

[image][image][image]

Schwaus(R)

E-Mail

21.08.2018, 09:18

@ Karl-Heinz
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo,

@Karl-Heinz

Lambdasonde und Zubeh├Âr wollte ich mir sowieso f├╝r ein anderes Auto besorgen. Dann lohnt sich das gleich. Eine "lastfreie" Fahrt kann ich heute Abend mal unternehmen, da hatte ich nicht dran gedacht das gestern auch zu testen.

@Martin

Das Problem kam pl├Âtzlich, nachdem ich letztes Jahr bei einer Ausfahrt massive Z├╝ndungsprobleme mit ausgehendem Motor unter 3000 U/min hatte und daraufhin Kontakt, L├Ąufer, Deckel und Z├╝ndkabel neu gemacht hatte und eben die noch vorhandene Beru-Spule eingebaut hatte weil sie mir neuwertig erschien (die alte wurde damals extremst hei├č).

Benzindruck wird zwischen Filterdose im Motorraum und Kufi mittels T-St├╝ck abgenommen.

Das gr├╝ne Kabel werde ich auch mal direkt anstecken und die Schl├Ąuche pr├╝fen.

Kann man irgendwie die Spule testen ob die auch wirklich noch richtig funktioniert? Damit ich wenigstens mal ausschlie├čen kann das sie nicht durchschl├Ągt?

Danke f├╝r das Angebot, leider bin ich Donnerstag bis Samstag schon mit dem anderen Auto auf einer Veranstaltung unterwegs.

Gru├č
Benedikt

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
21.08.2018, 08:41

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

wissenswert w├Ąre auch noch seit wann das Problem besteht und wie es aufgetaucht ist, schleichend oder pl├Âtzlich?

Dann w├Ąre noch die Frage wo die Benzindruckanzeige abgegriffen ist?

Was man auf den Bildern leider auch nicht so recht sieht ist wie das Kabelgewirr an der Z├╝ndspule verschaltet ist. Versuch mal das gr├╝ne Kabel vom Fahrzeugkabelstrang direkt an den Kl. 15 Anschluss der Spule zu stecken und lass die anderen Kabel weg. An Kl.1 nur das schwarze vom Fahrzeugkabelstrang.

Wenn Du die anderen Schritte schon abgetestet hast also Z├╝ndstroboskop, usw. pr├╝fe mal alle Schlauchverbindungen am Saugrohr auf Dichtheit und Durchgang, insbesondere die zur Pumpe und Pumpe zum H├Âhenregler.

Ansonsten wirds langsam schwierig per Ferndiagnose.

Wie ist Dein technischer Background, kannst Du die ├ťberpr├╝fungen durchf├╝hren?

Ansonsten kann ich Dir anbieten dass Du am Samstag in die N├Ąhe von Ulm kommst, da ist meine ehemalige Werkstatt. Ich bin Samstag drau├čen und k├Ânnte mir das mal anschauen.

Gr├╝├če
Martin

Eric65(R)

E-Mail

Dingolfing,
21.08.2018, 09:27

@ Ulm
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

... kleine schwarze Rauchwolke ... , das ist genau das Ph├Ąnomen, das ich beschrieben habe. Die Ladedruckregelung arbeitet nicht korrekt, bzw. es wird zu viel hei├če Luft verdichtet, die sich nur schwer verdichten l├Ąsst aufgrund ihrer niedrigen Dichte. Es kommt zum Abriss des Volumenstromes der Ansaugluft im Verdichter des Turbos, der Lader geht ins "Laderpumpen" ├╝ber, das Gemisch ├╝berfettet, die Leistung bricht schlagartig ein, bleibt aber nicht komplett weg und hinten kommt eine schwarze Qualmwolke raus.

Auch spricht das problemlose Hochdrehen des Motors im Stand bis in den Begrenzer f├╝r dieses Ph├Ąnomen, ohne Last baut sich auch kein Ladedruck auf und der Motor arbeitet wie ein gew├Âhnlicher Sauger.

An der Z├╝ndung liegt mit Sicherheit kein Defekt vor, der ist in der Ladedruckregelung (Druckregler o. H├Âhenregler) oder im Turbolader selbst zu suchen.

http://de.bmwfans.info/parts-catalo...e/turbo_charger_tube_aircleaner/

Ein Schaden am Verdichter w├Ąre nat├╝rlich sehr bedauerlich, ...

http://de.bmwfans.info/parts-catalo.../turbo_charger_with_lubrication/

... aber ich glaube nach wie vor, dass es nur eine ├ťberhitzung der Ladeluft bei sommerlichen Temperaturen ist und das originale BMW Turbosystem ist leider etwas m├Ąngelbehaftet.

Gru├č Eric


P.S.: "Laderpumpen" ist f├╝r den Turbo sehr sch├Ądlich, kann bis zur totalen Zerst├Ârung f├╝hren, evtl. ist dein Lader vom "vorherigen Z├╝ndungsproblem" vorgesch├Ądigt.

Schwaus(R)

E-Mail

21.08.2018, 11:05

@ Eric65
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Eric,

puh mach mir keine Angst. Ein Laderschaden w├Ąre so ziemlich das schlimmste Szenario was ich mir bei dem Auto vorstellen k├Ânnte.

Ist es dann "normal" f├╝r dieses Problem das das Gemisch erst im Auspuff durchz├╝ndet? Weil er erst abbrach, dann langsam mit der Drehzahl runterging und es eben diese Fehlz├╝ndung im Auspuff mit schwarzer Rauchwolke gab. Dann kam er erst wieder.

Das urspr├╝ngliche Z├╝ndungsproblem bestand eigentlich nur sehr kurze Zeit da ich nur 20 Kilometer von Zuhause weg war und er nach dem Abk├╝hlen erstmal wieder lief. Ich hab ihn dann auch mehr nach Hause getragen als gefahren. (Max 3500 U/min) Nur stehenbleiben durfte ich nicht dann ging er aus. Danach habe ich gleich alles an der Z├╝ndung getauscht.

Ich werde jetzt erstmal die Tipps von Martin und Karl-Heinz abarbeiten und hoffe das es nichts gr├Â├čeres ist.

Gru├č
Benedikt

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
21.08.2018, 11:34

@ Eric65
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo zusammen,

was die Ausf├╝hrungen von Eric "Laderpumpen" betrifft:
Das ist mit Verlaub gesagt so ziemlichst die unsinnigste Interpretation die ich je geh├Ârt habe, bezogen auf dieses Problem.

Der 2002 Turbo wird wohl ab Werk zu hei├č, l├Ąuft aber auch bei 38┬░ Au├čentemperatur noch, und zwar OHNE dieses Problem. Weder der Turbo von meinem Vater noch meiner hatte je ein solches Verhalten bei hohen Temperaturen. Was auch die anderen Turbofahrer hier best├Ątigen k├Ânnen.

Zudem hat der 02 Turbo einen sehr gro├čen Lader, und die Regelung besteht lediglich aus dem ladeluftseitgen Ablassventil am Rohrbogen vor der Drosselklappe.

Wenn der Lader am Verdichter oder generell am Laufzeug einen Schaden hat pfeifft oder kreischt er sehr laut und baut erst sehr sp├Ąt den Ladedruck auf, was ja nicht der Fall hier ist.

Gr├╝├če
Martin

Wolfgang(R)

E-Mail

Ahrweiler,
21.08.2018, 15:39
(editiert von Wolfgang, 21.08.2018, 16:13)

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

┬╗ Wie gesagt der Spule trau ich nicht 100%.

Der Nummer nach ist das eine ganz normale Z├╝ndspule. Du kannst ja probeweise mal eine andere montieren. Die werden im Betrieb schon mal warm, sollten allerdings nicht zu hei├č werden.

┬╗ Schlie├čwinkel steht auf 63┬░, Abstand vom Unterbrecher sind 0,4mm,
┬╗ Z├╝ndzeitpunkt auf 25┬░ v. OT, allerdings ist der schon bei ca. 1500 U/Min
┬╗ erreicht. Passt das?

Wenn der Verteiler einwandfrei ist, sollte das passen. Wenn der nicht ganz stimmt, steht die Z├╝ndung evtl. viel zu fr├╝h!
Stelle erst mal die Z├╝ndung richtig ein. Hast Du eine Z├╝ndpistole mit Verstellwinkel? Damit misst Du mal grob die Kennlinie aus. Du kannst auch vorne auf der Riemenscheibe je im cm-Abstand Markierungen neben der OT-Markierung anbringen und dann blitzt Du da vorne an. Vom Leerlauf bis ausgeregelt (beim turbo ab etwa 1.500 U/min) sollte in der Blitzlampe die 25┬░ entsprechend etwa 2,5cm auf der Riemenscheibe die Markierung bewegen.

Bin nicht ganz sicher, meine aber dass auch beim turbo im Leerlauf der Z├╝ndzeitpunkt auf OT ist. Siehst Du ja auch dann.

Dar├╝ber hinaus habe ich so ein Problem noch nicht gesehen, au├čer wenn die Z├╝ndung komplett daneben steht.... vielleicht ist es ja das....

Das mit der Temperatur und dem Lader "Ladepumpen" halte ich auch f├╝r Unfug. Wenn die Ladedruckanzeige einen sinnvollen Wert anzeigt, dann wird das schon passen.

Es k├Ânnte noch sein, dass der H├Âhenregler (der nach Ladedruck die Spritmenge an der Kugelfischer-Pumpe verstellt) eine Macke hat, da kenne ich mich aber leider nicht aus. Wo kommst Du denn her?

Ich w├╝rde erst mal mit der richtigen Z├╝ndeinstellung da ran gehen und nachsehen, ob die Verstellkurve des Verteiler so passt. Und auch mal eine andere Z├╝ndspule probeweise einbauen.

Gru├č
Wolfgang

Richard(R)

Homepage E-Mail

21.08.2018, 16:07

@ Wolfgang
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Ich wuerde auch ein anderer verteilerfinger probieren ohne drehzahlbegrenzung....

Westlicher nachbar mit der Banane!
(Westelijke buurman met de banaan!)

Schwaus(R)

E-Mail

21.08.2018, 16:44

@ Wolfgang
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Wolfgang,

eine neue Z├╝ndspule hab ich mir mittlerweile schon zum ausleihen organisiert, dann kann ich mal umstecken. Z├╝ndpistole mit Verstellwinkel hab ich, hab die Daten von oben ja gestern damit ausgemessen. Ich werde den Verteiler heute auch mal ausbauen und ├╝berpr├╝fen ob Spiel vorhanden ist.

H├Âhenregler sind ja leider relativ rar. Ich komme ca. 50 km ├Âstlich von Bayreuth, 95615 Marktredwitz. Leider kenne ich hier im Umkreis auch niemanden der sich mit der Turbotechnik auskennen w├╝rde.

Jetzt habe ich jedenfalls mal eine Liste die ich abarbeiten kann. Ich melde mich wenn ich Neuigkeiten hab.

Vielen Dank an alle!

Gru├č
Benedikt

Ulm(R)

E-Mail

Ulm,
22.08.2018, 11:35

@ Schwaus
 

Seltsames Problem beim Turbomotor

Hallo Benedikt,

die Frage mit der Z├╝ndspule betreffend:
das war die Pr├╝fung mit dem Stroboskop. Ich meinte nicht den Z├╝ndzeitpunkt pr├╝fen, wobei der auch stimmen sollte und wie Wolfgang schon geschrieben hat zu fr├╝h ist.

Wenn Du das Stroboskop an irgendein Z├╝ndkabel vom Verteiler zur Kerze anschlie├čt, f├Ąhrst und den Fehler provozierst beobachte ob das Stroboskop auch aufh├Ârt zu blitzen. Es wird in dem Fall als eine einfache "Pr├╝flampe" f├╝r die Z├╝ndung verwendet.
Ist dies der Fall dann siehst du dass die Z├╝ndung aussetzt.
Wenn der Prim├Ąrkreis in Ordnung ist l├Ąsst das auf eine defekte Z├╝ndspule schlie├čen.

Es gibt (gab) auch Z├╝ndspulenpr├╝fger├Ąte / Pr├╝fst├Ąnde. Ich habe einen im Sun Tester integiert.

Ansonsten pr├╝f mal die Punkte die die Kollegen und ich empfohlen haben.

Der H├Âhenregler ist schwer mit einfachen Mitteln zu pr├╝fen. Es gibt eine Anleitung wie weit die Steuerblende in Abh├Ąngigkeit von Druck ├╝ber der Steuerbohrung zu liegen hat. Das w├Ąren n├Ąchste Schritte wenn wirklich ausgeschlossen werden kann dass es nicht von der Z├╝ndung kommt.

Gr├╝├če
Martin

Online (letzte 10min.):  - Michael, Overath
132689 Postings in 21692 Threads, 2279 registrierte User, 170 User online (1 reg., 169 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed