Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Offizieller BMW Club  -  Korporatives Mitglied im AvD

BMW 02 Club e.V. - Forum


jneunteufel(R)

Niederösterreich,
24.09.2018, 22:30
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie? (Karosserie (Blech, Glas, Innen- u. Außenausstattung))

Hallo Leute,
Wieder melde ich mich mit einer Blechtechnischen Frage.

Ich habe meine Türen nun strahlen lassen und eine hatte in der Außenhaut schon deutliche Lochbildung. Ich hab jetzt Rep-Bleche gebastelt und auch Teile des Rahmens tauschen müssen.

Wie geht ihr bei sowas vor? Ich habe im Forum keinen Eintrag zu dem Thema, bzw Bilder gefunden, darum mache ich hier den Anfang.
Im Internet findet man vereinzelt Infos, dass es die Außenhaut mal als Einzelteil zu kaufen gab, wisst ihr genaueres? Das hätte mir einige Arbeit erspart....

Seht selbst:

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]


Das Richten nach dem Schweißen ist natürlich mit einiger Arbeit verbunden, aber man lernt jedes Mal dazu :)

Freue mich auf eure Antworten.
Danke und Grüße aus Österreich
Johannes

E46 für den Alltag

E10 für den Sonntag

Uli Horb a.N.(R)

E-Mail

Horb a.N.,
25.09.2018, 00:13

@ jneunteufel
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie?

Hi Johannes, eines was Dir ein alter Blechhase gesagt hätte wäre, dass man Blech im Regelfall nicht in der Kehlnaht schweisst. D.h. entweder am einen oder dem anderen Schenkel.
Ansonsten ist beim Zuschauen relativ viel zu lernen,
Z.B. bei http://www.themetalsurgeon.com wobei seine besten Beiträge in einem Forum sind, das nicht öffentlich zugänglich ist.

Ansonsten suche mal bei Youtube nach Ron Covell oder http://covell.biz/

Die Türhaut hätte ich mit der Sickenmaschine abgesetzt und wahrscheinlich mit der Punktschweißzange gemacht. (So man hat)

Grüße
Uli

Grüße
Uli

Eines der besten Mittel gegen das Altwerden ist das Dösen am Steuer eines fahrenden Autos. - Fangio
[image]

Nichtschwimmer(R)

25.09.2018, 08:59

@ Uli Horb a.N.
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie?

Ich tendiere dazu nicht das Reparateurblech, sondern die stehen gebliebene Türhaut abzusetzen. Das geht dann nur mit der Absetzzange. Statt zu schweissen, kann man auch Kleben. Und zwar mit hierfür vorgesehen 2K-Karosseriekleber, nicht zu verwechseln mit Karosseriedichtmasse. Der Kleber ist nicht ausgehärtet punktschweissbar. Vorteile sind kein Wärmeverzug und die Naht ist abgedichtet. Kleben ist Stand der Technik im Automobilbau. Man darf sich aber nichts vormachen, die Verarbeitung ist nicht einfacher als schweissen.

Auch ganz gut finde ich Schutzgasharlöten. Die Verarbeitung ist so wie beim MAG--Schweissen. Vorteile sind der geringere Wärmeeintrag und die weichere Naht.

Oft ist es besser, gleich eine neue Haut draufzumachen. Auch wenn's von außen noch gut aussieht, sind die Falze oft rundum unterrostet.

Udo

Bmw1802l(R)

02.11.2018, 21:29

@ jneunteufel
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie?

Hallo,

also, wenn ich ne Türaußenhaut Repariere, dann werde ich keine Durchgängige Schweißnaht machen, weil, dadurch verzieht sich das Restliche Blech von der Tüt, und du hast nur Spannungen drin und unebenes Blech.

Ich forme ein Blech zurecht wie es soll. Dann mache an einer Seite (Ersatzblech oder Tür) eine absetzkante, und alle paar cm stanze ich ein Loch reich mit der Zange, die ecken vorne und hinten am ende schweiße ich vorsichtig zu. Und selbst mit den Punktschweißen Schutzgas kann man verzug ins Blech bekommen.......man muß da wirklich aufpassen so wenig hitze wie möglich ins Blech zu bekommen.

Am allerschönsten wäre es wenn man anstatt der Punktschweißung mit Schutzgas, die möglichkeit hat mit der Punktschweißzange bleche anzuschweißen, hier gibt es so gut wie kein verzug.

Den abgesetzen Stoß vom Blech wird mit Karosserie-zinn aufgezinnt, so wird auch der Bereich sehr schön stabil wieder, und ist gut geschützt.

Michael, Overath(R)

Homepage E-Mail

Overath bei Köln,
03.11.2018, 13:48

@ Bmw1802l
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie?

Hallo in die Runde!

Beim Lochpunktschweißen würde ich nicht verzinnen. Zu meiner aktiven Karosseriebauerzeit gab es nur säurehaltige Verzinnungspasten, da mußte(!) man die Naht dichschweißen. Das kann man im Pilgerschrittverfahren tun, also Punkt für Punkt mit feuchten Lappen auf der Türhaut und ausreichend Pausenzeiten. Dann besteht beim Verzinnen aber immer noch das Risiko des Verzugs, da man beim Verzinnen unweigerlich einen großen Wärmeeintrag verursacht, selbst mit oben genannten Kühlmaßnahmen. Also selbst wenn es mittlerweile säurefreie Verzinnungspasten gibt, wäre ich skeptisch mit dem Verzinnen. Das mag vielleicht gehen, wenn man nur den untersten Bereich der Türhaut ersetzt und durch Halten der Flamme weg vom Türblech den Wärmeeintrag begrenzen kann.
Ich denke, es gibt heutzutage geeignete Spachtelmaterialien, die man hier einsetzen kann und die mit Lochpuntschweißen zu einem zufriedenstellenden und dauerhaften Ergebnis führen.

weissblaue Grüße,
Michael

[image]
Meine kleine Homepage --> nullzwotii.de: es gibt einige schöne Bilder von alten 02-Treffen ;-)

*** Ein "///M" sagt mehr als tausend Worte ...***

Nichtschwimmer(R)

03.11.2018, 18:28

@ Michael, Overath
 

Tür Außenhaut restaurieren, wie?

Das mit dem Zinn sehe ich auch so. Aufgrund des Kapilareffektes läuft die Verzinnugspaste in die Überlappung. Nach meiner Erfahrung wirken säurefreie Verzinnungspasten auch korrosiv und lassen sich zudem schlechter verarbeiten. Eine Alternative zum Stangenzinn ist Zinnersatz oder Kaltzinn auf Epoxidharzbasis. Je besser die Blechbearbeitung um so weniger Zinn oder Spachtel wird benötigt.

Punktschweißen funktioniert (zumindest mit meinen Equipment) bei Türen nicht, weil man mit den Armen der Zange nicht drankommt. Sonst ist es aber eine super Sache.

Grüße Udo

Online (letzte 10min.):  - CASI
132689 Postings in 21692 Threads, 2279 registrierte User, 165 User online (1 reg., 164 Gäste)
BMW 02 Club e.V. - Forum | Datenschutz | Impressum | Kontakt
RSS Feed